Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
unimog2010
T2-Profi
Beiträge: 65
Registriert: 30.01.2017 01:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von unimog2010 » 15.10.2017 21:52

Moin zusammen und Bonsoir,

nachdem mein Lichtmaschinenproblem neulich eher ein Feuchtigkeitsproblem war und weg ist nun eine neue Frage:

Hier in Frankreich gibt es häufig nur Super95 E10. In Deutschland tanke ich meinen 70PS Einspritzer mit Super95 (also E5). Nun habe ich hier weil es sonst nur Super98 gab, in der Not dieses Super95 E10 getankt.

Auf der folgenden Autobahnfahrt gab es beim normalen Betrieb bei etwa 110km/h nach Tacho (GPS etwa 100km/h) manchmal aber selten leichte Aussetzer. Kann das an dem Sprit gelegen haben?

Hab dann aus Panik in Clermont Ferrand Super 98 getankt. Wir sind dann scheinpaar problemlos bis auf 1100m in die Auvergne gefahren. Allerdings höre ich langsam Flöhe husten.

Kann das an dem Sprit gelegen haben? Oder ist da was anderes im Busch? Tankt ihr E10? Sollte ich bei Super 98 bleiben? Ich war bisher der Auffassung 95 würde reichen, will aber auf keinen Fall am falschen Ende sparen.

Ein gewisser Leistungsabfall soll ja laut Recherche hier ab einer gewissen Höhe normal sein. Aber vllt sind das auch wieder die hustenden Flöhe.

In 2 Tagen soll es hoffentlich heil über Lyon zurück gehen. Ich hab etwas Panik auf einem der recht schmalen Standstreifen hängen zu bleiben.

Gruß aus der selbst auf 1100m tagsüber erstaunlich warmen Auvergne (24°C),

Gregor

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 4598
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 15.10.2017 23:22

Schätze da ist etwas anderes im Busch
als der E10 Sprit... und 1100m ist auch eher noch Flachland... 24 Grad ist auch keine Hitzewelle...
weitere Elektrik Problemchen?

Viel Glück,

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 485
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von bullijochen » 16.10.2017 00:36

Hallo ich denke das liegt an einer korrodierten Verteilerkappe. Die hat dann je nach luftfeuchtigkeit mal mehr und mal weniger Aussetzer..
Kappe runter nehmen und mit einem Taschenmesser oder Schraubenzieher die kontakte vorsichtig vom Grünspan befreien dann schnurrt er wieder wie Kätzchen auch mit E10.
Gruß Jochen

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3284
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von Norbert*848b » 16.10.2017 00:49

bullijochen hat geschrieben:
16.10.2017 00:36
Hallo ich denke das liegt an einer korrodierten Verteilerkappe.
Ja, halt so in dem Bereich der Zündung. Ich hatte auch mal einen Kerzenstecker, der nur zeitweise und auch nur bei einem warmen Motor ganz sachte aussetzte. :?
Das erinnert mich irgendwie an einen Thread, welcher erst kürzlich erst ein Update bekam.
forum/viewtopic.php?f=7&t=15068#p235025
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

unimog2010
T2-Profi
Beiträge: 65
Registriert: 30.01.2017 01:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von unimog2010 » 16.10.2017 10:46

Moin und danke in die Runde!

Ich werd mir die Kappe mal vornehmen, aber erstmal fahre ich so wie er ist lieber vom Berg runter und such mir ein Autoersatzteileladen in Clermont.

Noch abschließend zum Thema E10: Tankt ihr das?

elefantenrollschuh
T2-Süchtiger
Beiträge: 159
Registriert: 04.11.2011 11:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: München

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von elefantenrollschuh » 16.10.2017 11:23

Guten Morgen,

Nein das tanke ich aus Prinzip nicht.
Dafür werden Grünlandflächen umgemodelt damit Sprit hergestellt werden kann.
Das kanns nicht sein.

Grüße Hans

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 485
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von bullijochen » 16.10.2017 12:17

Also das mit dem E10 ist ein heikles Thema da wird seitenweise in den Foren diskutiert und 1000 Fakten durchmischt mit halbwahrheiten und gefährlichem Halbwissen ergänzt und so kommt ein gaaanzer Sumpf an Aussagen und Einschätzungen raus den kaum einsr durchsteigt.
Fakt ist mit E10 läuft der Motor etwas magerer und das Ethanol ist aggresiv zu Gummi. Jetzt kommt die Frage macht es was aus? Und da darauf kaum einer eine realistische Antwort geben kann weil valide Vergleichtests fehlen fährt man am basten nach dem Motto : nnever change a running system und tankt so wenig wie möglich Alkohol,nämlich E5. Weniger geht in D nicht. Und jetzt feuer frei für den E10 Krieg....ich gehe :versteck:

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3284
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von Norbert*848b » 16.10.2017 15:26

bullijochen hat geschrieben:
16.10.2017 12:17
Und jetzt feuer frei für den E10 Krieg...
... ist auch nicht so mein Ding und wer gerne etwas nachlesen möchte, sollte hier einmal hereinschauen:
https://www.oldtimer-markt.de/ratgeber/ ... die-fakten
... und jeder kann seine eigenen Schlüsse daraus ziehen und für sich etwas daraus ableiten.

Hab bei meinem Fahrzeug einmal auf das Kerzenbild geachtet, die Hauptdüse knapp 5% größer gewählt, um mich so eher auf der sicheren Seite zu bewegen, tanke allerdings in letzter Zeit doch wieder nur noch E5.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 923
Registriert: 24.08.2012 22:21
IG T2 Mitgliedsnummer: 358
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von Matthias S. » 17.10.2017 13:04

Bei den T2 ist mir das Tanken egal, die serienmäßigen Motoren vertragen alles, auch E 10. Allerdings fällt mir in Frankreich jedes Mal ein wesentlich unruhigerer Leerlauf auf, ich denke jedes mal da muss ich zu Hause mal danach schauen, aber nach der ersten Tankfüllung in D ist der Leerlauf wieder schön ruhig. In Südosteuropa war das genauso, in Schweden und Norwegen nicht.
Mit Aussetzern hatte ich in der Beziehung nie Probleme, allerdings passt die Schilderung des Problems genau auf einen defekten Zündkerzenstecker, zu alte Zündkerzen oder so.
Zündaussetzer gibt es bei niedrigen Drehzahlen und großer Höhe +2500m wenn das Gemisch durch die Beschleunigerpumpe angefettet wird, also beim Anfahren oder starker Steigung. Die L-Jetronik regelt ja auch noch nicht Lamda, also wird es da genauso sein.
Grüße Matthias
Zuletzt geändert von Matthias S. am 17.10.2017 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 923
Registriert: 24.08.2012 22:21
IG T2 Mitgliedsnummer: 358
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von Matthias S. » 17.10.2017 13:10

Nachtrag zum Ethanol: Super Plus enthält keines.
Mein Typ3 und der Passat Syncro Turbo bekommen nur 102 Oktan von Aral, letzterer ist darauf abgestimmt.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
bugster_de
T2-Süchtiger
Beiträge: 263
Registriert: 16.02.2009 18:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 808

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von bugster_de » 17.10.2017 15:48

nicht besonders wissenschaftliche Antwort:

ich habe ca. 3 Jahre in Frankreich gelebt und zu der Zeit einen 1984er 8V Golf GTI gefahren und dabei folgende Beobachtung gemacht:
- wenn ich auf Besuch in Deutschland deutschen Super Plus getankt habe lief die Kiste laut. Tacho 200 km/h und ruhig
- wenn ich in Frankreich getankt habe, lief die Kiste mit Mühe und Not noch 180 km/h und hat im Schnitt einen Liter mehr pro 100km gebraucht. Und wenn man bei den Billig-Tanken bei Carrefour etc. getankt hat war es noch schlimmer

Wenn ich mit dem Bus in Frankreich bin, tanke ich deshalb nur 98 Super Plus und ich tanke vorzugsweise bei einer Shell wenn vorhanden. Um Billig-Tankstellen beim Supermarkt mache ich einen großen Bogen.

Wie gesagt nicht wissenschaftlich fundiert, aber ich glaube schon, dass es in Frankreich eine andere Spritqualität hat.
Genau so einen hatte ich auch mal. Aber der hatte einen Diesel und war von Ford.

unimog2010
T2-Profi
Beiträge: 65
Registriert: 30.01.2017 01:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von unimog2010 » 17.10.2017 20:44

Moin Leute,

morgen geht's zurück in die Ebene. Bei meinem Kumpel in Clermont schrab ich mal an den Verteilerkontakten. Dann werden wir sehen.

Und spätestens zuhause wird ein Satz Kerzen, Kabel und ne Kappe geordert.

Hoffentlich hält der Kram noch bis in die Heimat.

Zum französischen Sprit: Ich hab hier schonmal - noch als reiner Altbenzdieselfahrer - gewohnt. Mit dem hiesigen Diesel hatte ich nie Probleme.

Und ja: Der Sprit im Tank ist vom Supermarché. Hätte nie Unterschiede erwartet.

Gruß und drückt mir die Daumen

gregor

unimog2010
T2-Profi
Beiträge: 65
Registriert: 30.01.2017 01:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Rückmeldung: Welches Benzin in Frankreich - oder: Warum gelegentliche Aussetzer bei 110km/h (Tacho)

Beitrag von unimog2010 » 05.11.2017 20:58

Moin ihrs,

Hier nochmal eine kurze Rückmeldung: Wir sind gut heim gekommen. Es war scheinbar ein Zündkerzenstecker der sich gelegentlich leicht lose schüttelt und wieder festgesteckt werden will.

Aber nun kann ich mich entspannter drum kümmern, wenn der Bus wieder in der heimischen Halle steht.

Gruß und danke an alle!

Gregor

P.S. Ich hatte auch nach Euren beiträgen, dass er insbesondere mit einer Füllung Supermarktsprit sehr soff.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Avispa66, Bing [Bot], Gipsy, Yahoo [Bot] und 3 Gäste