Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 445
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von BerndDerBus » 25.07.2017 16:22

Hi,

ich möchte nun "abschliessend" nach einigen tollen Jahren "Rolling-Restauration" unseren 77er T2b aus USA neu lackieren lassen.
Dazu muss der uralte Unterbodenschutz entfernt werden, stellenweise Flugrost beseitigt und anschliessend neu lackiert werden.
Das Fahrzeug wird vorher komplett auseinander genommen.

Stellt sich jetzt nur die Frage wo?
Ich möchte nicht die billigste Firma finden - sondern eine die möglichst mit Sachverstand und einigermassen genauen Angaben zu Terminen und Budget das Projekt übernimmt.

Ich gehe momentan davon aus das KTL zu aufwendig und unnötig ist (der Bus ist 100% ungeschweisst).

Hat ggf. jemand Erfahrungen und Tipps mit wem ich Kontakt aufnehmen soll (Trockeneisstrahler, Sandstrahler, Lackierer)?
Gerne in CH und in DE.

Bedanke mich für alle Tipps.

Gruss Niels

Benutzeravatar
Max Burn
T2-Meister
Beiträge: 112
Registriert: 16.08.2014 18:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Attendorn

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von Max Burn » 25.07.2017 16:41

Hallo Niels,

wir hatten ja schon kurz geschrieben. Aber damit es hier nochmal verewigt wird.

Ich habe meinen Bus in Köln bei der Firma munk & schmitz strahlen und anschließend beschichten lassen. Alles in allem war ich doch sehr zufrieden. Die Strahlen auch mit Plastik und vermeiden so einen größeren Materialabtrag.

Wenn du den Buss eh komplett auseinandernehmen willst würde ich dir aber dennoch das Chemische entlacken/entrosten und KTL beschichten empfehlen. KTL ist einfach eine Hervorragende Konservierung und du kannst dir zu einem gewissen grad sicher sein das fast überall etwas ist. Danach MikeSanders und es passt.

Preistechnisch hat sich KTL und Strahlen + Beschichten bei dem Bus nicht viel gegeben. (PC-Doc im Vergleich mit meinem) Was die Zeit angeht würde ich inzwischen eher zur chemischen Variante tendieren.
Bild
Bild

Nicht falsch verstehen.... das ist nur ein Bulli die beiden ;)

FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 18.09.2016 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von FeuerFritz » 25.07.2017 20:03

Hallo,

bei nur leichten Flugrost würde ich von Sandstrahlen Abstand nehmen, denn da ist der Flurschaden durch Sand oft größer als der Nutzen.

Schaue Dich mal nach Wasserhochdruckstrahlen um. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
Grüsse Christian

Bild

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 445
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von BerndDerBus » 25.07.2017 20:41

Ich hab leider relativ viel Flugrost in den Ecken am Unterboden und hinten in den Ecken der Lüftungsöffnungen...

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 316
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von woita » 25.07.2017 22:37

Ich sehe KTL als sehr sinnvolle Option.
Gerade bei deiner ungeschweißten Substanz wird alles durchs Entlacken heruntergeholt und durch das KTL geschützt, auch in Hohlräumen, wenn die Flüssigkeit gut rein kann.
KTL kommt auch da hin, wo die Pistole beim lackieren nicht hinkommt.
Danach ein normaler Lackaufbau und das sollte langfristig gut geschützt sein. Noch Hohlraumkonservierung und Unterboden Wachsen und da passiert lange nichts mit Rost.

Die Kosten für Entlacken und danach KTL-Beschichten sollte man aber nicht unterschätzen.

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 445
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von BerndDerBus » 26.07.2017 09:05

Das erste Angebot für KTL:

3'000 Euro Entlacken/Entrosten
2'500 Euro KTL-Beschichtung
plus Transport und Verzollung (schätze ca. 800 - 1'200 Euro ein)

Ich nehme meine Meinung zu Wasserstrahlen zurück - das sieht wirklich so aus als könnte ich die amerikanische Verkaufslackierung damit entfernen.
Es geht nur darum Unterbodenschutz, nicht tragbaren Lack (1-K und Amilackdusche) und Flugrost zu beseitigen - darunter ist 90% der Originallack.

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Profi
Beiträge: 78
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von Sytronic1987 » 28.07.2017 09:24

Moin Niels,

bei mir geht´s auch steil auf die Lackierung zu, nur noch das Kniestück einschweißen und zwei Scheibenrahmen flicken. Daher bin ich gerade am gleichen Punkt wie Du.

Nach vielem telefonieren mit Sandstrahlbetrieben und Oldtimer Restaurationsfirmen machte sich erst Ernüchterung breit. Alle Betriebe im Umkreis von 100km wollen nicht garantieren, dass der Wagen danach nicht krumm ist. Also Finger weg. Dann habe ich mich umgehört nach einem Entroster und KTL Bad. Viele Betriebe, die damit werben, aber selbst keine Anlagen haben und das Auto einfach weiter transportieren, aber nicht sagen zu wem... Echt ernüchternd.

Aber: Nach langem Suchen habe ich einen Betrieb in Thüringen gefunden, sind von mir zwar 2,5h Fahrt, aber das ist es mir wert.
Komplettpreis Entrosterbad + KTL inklusive Leihgestell: 4800€

Dann habe ich noch einen Oldtimer Entrosterbetrieb in Lüneburg aufgetan, der mit Wasserstrahl Entlackung wirbt. In einem sehr netten Telefonat hat er mir erklärt, dass nach dem Wasserstrahl entlacken das Auto noch nicht lackiert werden kann. Das Blech ist zu glatt und muss im Gegensatz zum Sandstrahlen dann angeschliffen werden, was die Kosten etwas treibt. Er nutzt eine Kombination aus Niederdruck Nuss / Kunststoff usw. Strahlmittel und dem Wasserdruck entlacken. Direkt nebenan ist ein Lackierbetrieb, der den Wagen noch am selben Tag grundiert. Klang alles sehr vernünftig und sympathisch. Eine Mail mit Bildern und Fragen hat er von mir bereits. Ich warte noch auf Antwort :)

Oh mist, ich sehe gerade, dass Du ja aus der Schweiz bist... Dann ist das wohl eher die falsche Seite von Deutschland für Dich :versteck:


Viele Grüße
Marvin

Benutzeravatar
schmierfettandi
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 05.05.2017 11:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Stuttgart

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von schmierfettandi » 28.07.2017 10:21

Ich häng mich hier mal rein und berichte von meinen Erfahrungen

Ich stand vor 2 Jahren vor der selben Entscheidung: KTL oder Strahlen.
Ich habe Angebote von einem bekannten Strahler in der Region und von der Firma Carblast im Remstal bei Stuttgart für Chem. entlacken + entrosten und KTL eingeholt.
Preislich gaben sich die zwei Angebote nicht viel und so habe ich mich für die KTL entschieden, da es in meinen Augen schonender ist und auch Hohlräume erreicht werden.
Die Firma hat eine eigene KTL Anlage und ist auf die Restoration von Oldtimern spezialisiert. Bezahlt habe ich dort 4500€ incl. Gestell anfertigen

Viele Grüße

Andi

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 445
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von BerndDerBus » 28.07.2017 12:10

Danek für die vielen hilfreichen Tips/Antworten!
Das erste Angebot für Sandtrahlen (Glas) ist 1'500 EUR bis 2'000 EUR inklusive Primer bei Anlieferung.

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 445
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von BerndDerBus » 28.07.2017 12:42

Zu Schweiz/EU: Ich fahre den Bus auf dem Hänger nach Deutschland (inkl. Verzollung).

Benutzeravatar
Micky77
T2-Süchtiger
Beiträge: 185
Registriert: 26.06.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Borken NRW

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von Micky77 » 28.07.2017 15:13

4500 Euro für das Entrosten und Grundieren ist aber auch ein Wort.
Puhhhh
Einmal Camper immer Camper

SeppelT2a
T2-Kenner
Beiträge: 21
Registriert: 10.05.2017 23:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Kontaktdaten:

Re: Suche "empfehlenswerten" Sandstrahler bzw. Lackierbetrieb mit Erfahrung

Beitrag von SeppelT2a » 11.08.2017 21:56

Micky77 hat geschrieben:
28.07.2017 15:13
4500 Euro für das Entrosten und Grundieren ist aber auch ein Wort.
Puhhhh
4.500,-€ Inkl. KTL Grundierung. Dann gehts eigentlich. Also entlacken, entrosten, ktl. Großer Vorteil, alle Hohlräume sind dann grundiert, was ein Lacker son net schaffen kann.

Bin mit nur noch nicht sicher, ob ich erst entlacken, dann schweißen, dann entrosten und KTL grundieren lassen soll. Carblast rät zu entlacken - entrosten - ktl - dann schweiße, denn, sobald grundierte ersatzbleche eingebaut werden, müsste man wieder entlacken. Werde wohl erstmal einen Großteil der Bleche ersetzen und dann den Carblast weg gehen.
Gruss SeppelT2a

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste