[Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Hier können sich User vorstellen

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Doppelklapper_58
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 17.08.2011 17:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

[Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von Doppelklapper_58 » 30.08.2011 10:10

Hallo an alle,

ich möchte mich zuerst kurz vorstellen; bin 24 Jahre, bin der Kay und für ein großes norddeutschen Stahlunternehmen tätig.

Und bevor hier die ersten Schreie kommen: Ja, richtig, ich habe ja gar keinen T2, sondern seit kurzem einen T1. Warum ich mich hier angemeldet habe? Weil es hier weitaus angenehmer zugeht als in T1-Foren ... dies mal als Lob eines bislang stillen Lesers/Gastes.

Anfang des Jahres entdeckte ein Nachbar meiner Eltern in einem Wald bei Hohn/SH einen als Lagerschuppen abgestellten 1958er Kastenwagen. Eine Besichtigung (Schlehenbüsche ohne Ende; AUA!) ergab, daß das Fahrzeug dort nach 1968 abgestellt worden sein mußte, wie der Aufkleber "12. Internationale Kfz.-Beleuchtungs-Aktion 1968" an der Frontscheibe zeigte.

Na, das war doch ´was! Aber wie weitermachen? Erstmal mußte der Besitzer ausfindig gemacht werden, was sich dann glücklicherweise über den Nachbarn des Nachbarn des angrenzenden Landes bewerkstelligen ließ (und dessen Cousin, dessen Hund ... war´n Witz).
Klingeln an der Haustür, wir zu dritt, er alleine. Frage, ob überhaupt ... zuerst Stirnrunzeln ... ob wir von der Behörde kämen. Er hätte schon mal einen Bus aus seinem Spargelfeld räumen müssen. Verneinen und kollektives Kopfschütteln unsererseits, dazu lächeln, was das Zeug hält.
"Wat wüllt ihr denn domit? Dat Ding is doch wohl vüllig hinüber? Hebbich siet 90 nich mehr nutzen deiht."
Aha, seit 1990 ... aber abgestellt wurde er mit Sicherheit in den 70ern. Nur scheint das unseren Gegenüber überhaupt nicht zu interessieren.
"Brauchen wir für Ersatzteile."
"Ersatzteile ... aha. Wat geibt ihr mir daför?"
Mist, jetzt genau überlegen ...
"äh, sind hundert Euro ok?"
"Wat, soveel??? Warüm dat? Is dat noch wat weert?"
Ochnöö. jetzt haben wir den Salat. Glaubt das Bäuerlein, daß er noch Massivgold stehen hat. Hätte ich mal 20 Euro gesagt.
"naja, wenn sie ihn uns für weniger lassen, ist das auch ok. Der Schrottpreis ist ja momentan recht hoch."
"Wann wüllt ihr ihn denn houln?"
"Wie es ihnen paßt..."
"Ja wie et mir passen deiht? Hebbt ihr nix to douhn? Deiht ihr nich arbeiten? Oder kricht ihr Stütze vun´n Staat?"
Bäuerlein wird zunehmend aufgebracht ...
"Neinnein, wir möchten Ihnen nur keine Umstände machen; am Wochenende wäre es natürlich top."
"Top? Die Wedde gilt, oda wat? Na denn, machen wir Sünnach. Schall ick dat Ding schoun mol mip´m Frontlader anne Straße ziehen?"

Ehrlich Leute, ich erspare Euch die nachfolgende Konversation. Nein, ich wollte den 58er bitte AM STÜCK und nicht vom Frontlader zerrissen... der Landwirt verstand nix mehr. Lag wohl an der Materie. Wir sind also sofort dorthin und haben erstmal Bestandsaufnahme gemacht:

58er Doppelklapper Typ 21, Lichtgrau, Motor fehlt, hintere Stoßstange fehlt, Motorklappe fehlt. Zustand: Eine glatte 4-5! Warum so gut? Weil Spargel-Bäuerlein das Ding auf einer Betonplatte abgestellt hatte ... untenrum ist zwar alles stark angerostet, die Spritzwasserbereiche sind naturgemäß morsch, aber die Hauptlängsträger sind noch topfit ... die Abdeckbleche unter dem Wagenboden haben viel Feuchtigkeit ferngehalten.
Felgen mit Diagonalreifen ... natürlich platt und mürbe. Aber was will man für 100 Euro schon erwarten? :D

Die Abholung lief ... nicht problemlos. Wir kamen mit Sprinter und Anhänger; Bäuerlein mit seinem Frontlader (hatte ich den schon erwähnt :wink: ) Das Lösen der Radmuttern geriet zur Gewalt-Orgie; mehrere rissen ab. Bis wir Sven losschickten, vom Baumarkt in Rendsburg eine Lötlampe zu holen. Dies schraubte unsere Erfolgsquote erheblich in die Höhe. Keine weitere riß ab. Die Käfer-Fünflochräder waren denn schnell montiert. Die hinteren Wagenheberaufnahmen des Kastens brachen trotz herber Anrostungen nicht einmal ein! Wahnsinn.
Theoretisch war der Kasten nun rollbar. Theoretisch. Ja. Zur Praxis fehlte nur etwas Gleitreibung zwischen Bremsbacken und -trommeln der Hinterachse. Die Handbremse war knallefest. Aber das war ja noch der Frontlader, der alles praxisnah löste. Beim Zerren über den zugewucherten Waldweg und Einbiegen auf den Plattenweg kippte der Kasten fast um - schockschwerenot - und Bäuerchen riß mit der Gabel die rechte Ecke unter dem Rücklicht auf. Trotzdem erhielt er noch einen Zehner obendrauf für seine Dienste mit dem guten FRONTLADER.

Andere würden dieses Fahrzeug in eine "Ratte" verwandeln oder mit Kurzzeitkennzeichen fahren - nicht mit mir. Aufgrund seiner Seltenheit und des Umstandes, daß es noch ein Bus mit den sogenannten "Sickenstoßstangen" ist, werde ich ihn restaurieren und so spartanisch-banal herrichten wie er 1958 aus Hannover kam.

Mein Hauptproblem sind die A-Säulen. Kennt jemand hierfür Bezugsquellen? Ich benötige sie links und rechts einmal komplett neu; von oben bis unten. Gibt es eventuell noch Teile aus Brasilien, die man bekommen kann? Ehrlich gesagt bin ich nicht bereit, 300 Euro und mehr für ein altes Neuteil auszugeben, sorry! Das war nämlich das Angebot eines Händlers aus Kassel.
Ordentliche, gut herausgetrennte Altteile würden mir auch schon genügen; die unteren Bereiche kann man ja gut flicken.

Würde mich freuen, falls doch jemand einen guten Tip hätte!
Der Wagen steht jetzt erst einmal nach dem Dampfstrahlen (ging gut bei Willer in Kiel samt Anhänger ...) gut untergestellt und peu a peu geht es an den Neuaufbau.

Halte Euch auf dem Laufenden; auch mit Fotos.

Ich habe diese Community gewählt, weil sie mir am sympathischsten erscheint. Daher werde ich diesen Bericht auch nicht woanders posten. Nur als Info. Danke an Euch alle, daß Ihr solch ein gutes Forum erschaffen habt!

Bis bald -

LG Kay

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1488
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von burger » 30.08.2011 11:09

Moin und herzlich willkommen!
Na da hast du dir ja was vorgenommen... Poste doch mal Bilder von der Bergung.
Also was Blechteile angeht wende dich doch mal an Sven Peters: http://www.german-metal.net/
Auch wenn er nicht alles im Programm hat kennt er alle derzeit verfügbaren Quellen.
Ist darüber hinaus ein sehr angenemer Zeitgenosse.
Viel Erfolg :gut:
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8062
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von clipperfreak » 30.08.2011 11:13

Hallo Kay, willkommen im besten VW Bus Forum :D

Toller Bericht und war interessant zu lesen, vorallem beim Verstehen des Dialekts musste ich mich als Bayer ein wenig anstrengen :versteck:

Zu den Blechteilen kann ich dir allerdings keinen Tip geben, vielleicht weiss Andy (Hardtop-Westy) eine günstigere Bezugsadresse, mail ihn doch einfach mal an, er ist der Blechspezialist hier im Forum :gut:

Ich muss dir zustimmen bezüglich deiner Meinung zu speziellen T1 Foren, ich fühle mich dort auch nicht wohl, sind seltsame Heinis die T1ler :wink: :versteck: muss ich zugeben obwohl ich selbst einen 55er Typ 22 besitze .

Ich hoffe, dass du hier noch für dich wichtige Tips bekommen wirst :dafür:

Auf die Fotos bin ich und bestimmt viele andere Neugierige schon gespannt :D :dance:
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
PsyKater
T2-Kenner
Beiträge: 19
Registriert: 04.08.2011 12:14
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von PsyKater » 30.08.2011 12:45

Toller Bergungsbericht und ich hoffe, du hast dir nicht zu viel vorgenommen. Wenn du fleißig Bilder postest, macht das Mitlesen noch mehr Spaß! :dafür:
LG
Tobias

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von Harald » 30.08.2011 12:54

:D

Schiete, jetzt habe ich das schon gelesen. Wäre bestens für die Mittagspause zu verwenden gewesen :kaputt:

Noch ´n paar Bilder dazu und ich lese das bei ner anderen Mittagspause nochmal :jump:

Und herzlich Willkommen!

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von boggsermodoa » 30.08.2011 13:38

Doppelklapper_58 hat geschrieben: Anfang des Jahres entdeckte ein Nachbar meiner Eltern in einem Wald bei Hohn/SH einen als Lagerschuppen abgestellten 1958er Kastenwagen.
Hallo Kay,

das ist der amtliche Weg, um an einen T1 zu gelangen! :P

Er fand einen kompletten T1, der irgendwo in 'ner Wiese abgestellt war, wo er die letzten Jahre als Ziegenstall gedient hatte. "Türen allein ist nicht! Schafft mir das ganze Ding aus den Augen, dann isses gut!" Also wurde das Wrack in einer Gemeinschaftsaktion da raus und nach Hause gezerrt.

Dünkt mir alles sehr bekannt! Am lustigsten wär's, wenn du das nun nicht alleine, sondern zusammen mit 'ner verstrahlten Meute durchziehen könntest.

Viel Spaß dabei und halte uns auf dem Laufenden.

Gruß,

Clemens

Doppelklapper_58
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 17.08.2011 17:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von Doppelklapper_58 » 30.08.2011 14:48

Hallo Ihr,

wußt´ ich´s doch, daß dieses Forum am Besten "taugt"! Vielen Dank für die freundliche Begrüßung!

Das mit dem Zustand 4-5 ist eher meiner Euphorie zuzuschreiben; die 4 gilt für "fast komplett", die 5 für den Rest ... will meinen:

Schrott, aber noch so massiv, daß er nicht auseinanderbricht. Sogar das Dach ist vorne oberhalb der Lüftungshutze durchgerostet. Die rechten Klapptüren untenrum auch, die rechte hängt am unteren Scharnier schon lose. Dafür sind die linken Türen untenrum fast einwandfrei (beachtet auch hier das euphorisierte "fast"). Schweller, Kniestücke untenrum ... luftige Leere. Und Falzrost überall. Aber mein Gott. Was soll´s! Nach 40 Jahren draußen im Wald könnte es schon schlechter sein. Ulkigerweise ist das Heck innen im Dachbereich einwandfrei. In den Dachträgern (Innenseite Dachrinne) befindet sich ringsum eine schwarze, teerartige Substanz. Möglicherweise hat hier mal ein Vorbesitzer (oder der Erstbesitzer, mehr dazu unten) Rostvorsorge betrieben.

Daß er beim Abtransport nicht durchbrach, ist fast ein Wunder.

Wie ich zwischenzeitlich feststellen durfte, hatte er ab Werk kleine, runde Rückleuchten. Diese wurden mal im Laufe der Zeit durch ovale ersetzt. Daß er ab Werk Winker hatte, war mir bis vor kurzem gar nicht so bewußt; man hat die Ausschnitte in den B-Säulen einfach zugenietet, verspachtelt und überlackiert.

Überlackiert? Aber ja. Auch in lichtgrau. Wohl vor dem Verkauf des Fahrzeugs in Privathand. Auf der Fahrertür ist unter dem Zweit-Lack noch auszumachen: Alexander Töfke, Landmaschinen, Herrenstr. 21/22, Rendsburg; oberhalb der Gürtellinie meine ich, Massey-Ferguson zu entziffern. Also war es mal ein Kundendienst-Fahrzeug eines Landmaschinenhändlers. Meine Recherche ergab, daß sich in der Herrenstraße 21 seit ca. 35 Jahren ein Alten- und Pflegeheim befindet und die Gebäude des Händlers nicht mehr stehen.

Nächstes Post mit Fotos ...

LG Kay

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von Harald » 30.08.2011 15:58

Chice,

jetzt habe ich das schon wieder gelesen!

Würde es Dir was ausmachen, hier immer nur so zwischen 12:45 und 13:15 Uhr zu posten?

Dangeeschön
Harald
Bild

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8091
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von bigbug » 30.08.2011 16:37

Hi Kay!
Geile Story!

Ich kam als Südländer leider nicht umhin, mir die ganze Sache ob des Dialektes als Wernercomic-Strip vorzustellen. Sorry!
So sind sie die Ignoranten...

Herzlich Willkommen im tolerantesten VW-Bus-Forum das es gibt, außerdem hast wenigstens DU die Lizenz zu weißen Felgen (sorry, running-gag)

Und ja, wir akzeptieren aus Vorserienmodelle, darfst dich ruhig hier reinkuscheln. Ist ja spannend mal von anderen Problemen außer Flschlft zu erfahren.


Mach ruhig so weiter, nach dem Einstieg bin ich jetzt schon ein Fan und freue mich auf weitere unterhaltsame Beiträge!

Viele Grüße, Thomas
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

unicorn
T2-Süchtiger
Beiträge: 387
Registriert: 02.12.2010 23:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 583
Wohnort: Andernach

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von unicorn » 30.08.2011 16:51

Willkommen im Forum.
Interessante Geschichte. Jetzt wird es Zeit für Bilder.
gruß
Martin

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von JanT2a » 30.08.2011 17:02

Genau, her mit den Bildern! :nighty:
Bild

Benutzeravatar
MichaT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 870
Registriert: 26.07.2008 20:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von MichaT2a » 30.08.2011 20:01

Neues aus Büttenwarder... es stimmt also doch :thumb:

Viel Erfolg beim Richten... an meinem 55er bin ich schon seit 15 Jahren dran :unbekannt:

Gruß,

Micha

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8091
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von bigbug » 30.08.2011 20:39

MichaT2a hat geschrieben:Neues aus Büttenwarder... es stimmt also doch :thumb:

Viel Erfolg beim Richten... an meinem 55er bin ich schon seit 15 Jahren dran :unbekannt:

Gruß,

Micha
Keine Panik, mein Senior bastelt auch schon seit 20 Jahren an seiner Eisenbahn, langsam kommt Licht ans Ende des Tunnels, oder so.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Doppelklapper_58
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 17.08.2011 17:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von Doppelklapper_58 » 31.08.2011 11:13

Hallo zusammen,

machen wir´s spannend: 30. Januar 2011.

Hier hatten wir uns die Jacken durch die verdammten Schlehenbüsche bereits gründlich runiniert.

Hätten ja auch gleich vom Hauptweg aus kommen können (ohne Schlehen). Logisches Denken setzt in solchen Situationen eben manchmal aus ... dafür dachten die Damen bei unserer Rückkehr wieder mal so verdammt logisch - als sie unsere Jacken sahen ... :roll: Danke an Sanna und Jes für ihr Verständnis :D

Bild

Es sieht schlimmer aus als es ist ...

Meine Anfrage zu den A-Säulen macht, so denke ich, Sinn ... :wink: :wink: :wink: Das Frontblech liegt aus brasilianischer Produktion schon bereit (Hersteller IGP).

Die seltsam zweckmäßig herausgehackten Fenster in den Klapptüren sind mittlerweile zwei Platten 0,75 mm-Blechs plus Hut-Verstärkung dahinter gewichen. Wie gesagt, die linken Türen sind gar nicht so schlecht ...

LG Kay

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8091
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: [Doppelklapper_58] Neuvorstellung und Frage

Beitrag von bigbug » 31.08.2011 11:19

ahh... jetzt versteh ich.. mußte gerade nur nochmal nachlesen. Der Bulli war nicht IN dem Lagerschuppen, der Bulli WAR der Lagerschuppen.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Tut mir echt leid, daber die 4-5 würde ich trotz allem eher in 5-6 wandeln... Möchte dir aber ganz bestimmt jetzt nicht den Mut rauben, im Gegenteil! Wenn du das durchziehst wirst du echt zum Held!
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stadthose und 24 Gäste