[Katrin] Vorstellung meines Bullis

Hier können sich User vorstellen
Benutzeravatar
Mario73
Wohnt im T2!
Beiträge: 3116
Registriert: 18.05.2006 21:00
Wohnort: 32457 Porta Westfalica

Beitrag von Mario73 » 04.08.2008 21:53

Hallo Katrin!

Von mir auch ein herzliches Willkommen hier.

Bei dem Reifenkauf solltest Du darauf achten,daß es "C" Reifen sind,also verstärkte für Transporter.Es müssen da auch nicht die Teuersten sein...fährst ja kein Rennwagen :wink:

Die Bremsflüssigkeit sollte alle 2 Jahre gewechselt werden-DOT 3 ist völlig ausreichend,DOT 4 geht auch.
T2b Grawomobil,No EMPI,No Westfalia
Bild
Buswärts ins Abenteuer
http://www.interessengemeinschaft-t2.or ... ck=Mario73

Benutzeravatar
Katrin
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 19.07.2008 18:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bulli: Augsburg Ich: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Katrin » 06.08.2008 23:01

Hi Clemens,

danke für deine Antwort. Das mit dem Abschneiden des Schlauchs ist eine gute Idee, der Riss ist ziemlich weit oben. Ich müsste also nur ein paar Zentimeter wegnehmen.
Danke auch für die restlichen Infos, so langsam komme ich der Sache schon ein kleines bisschen näher.
Wofür der Stutzen am Saugrohr ist, weiß ich ja jetzt auch, habs vorhin bei der Vorstellung von brighty gelesen.
Das mit dem Strippensalat werde ich dann irgendwann mal machen, wenn ich mich dann auskenne und weiß was das alles ist.

Gruß, Katrin

@ mario: danke auch an dich für die info zu den reifen und der bremsflüssigkeit

Benutzeravatar
Benschpal
Wohnt im T2!
Beiträge: 1884
Registriert: 18.11.2007 17:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nahe Wieselburg in Niederösterreich, Österreich

Beitrag von Benschpal » 06.08.2008 23:16

Hey Katrin!

Hast da ja einen schönen Bus!! Und dazu eine schöne Geschichte!!

Willkommen hier bei uns im Forum!

gruss
bensch
Bild
| T2a/b | ehem. Feuerwehrbus (Fensterbus) | Baujahr 1971 | 1.8 Liter |

Benutzeravatar
Rosalie46
T2-Süchtiger
Beiträge: 429
Registriert: 04.03.2008 11:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bad Segeberg

Herzlichen Glückwunsch!

Beitrag von Rosalie46 » 06.08.2008 23:37

Hej Katrin-Maria,

egal was Du bezahlt hast - Du hast das Richtige getan!

Ich hab´ mich schon als Kind in einen T2 verliebt und mußte bis 1999 warten, bis ich mir einen kaufen konnte - "Valentin"... Taigagrün mit Hubdach und Helsinki-Ausstattung - mein Erster...
Den mußte ich verkaufen als ich mich hab´ scheiden lassen - Trauer, Trauer und noch´mal Trauer; ich war fast 7 Jahre ohne Bulli. :cry:

Und dann kam Rosalie... :D Meine Feuerwehrmaus...

Setz´ Dich ´mal in Deinen Bulli und lausche - er wird Dir unglaublich viele Geschichten erzählen, Dich seine Geschichte riechen lassen und ist ganz gespannt auf die Zeit, die er jetzt mit Dir haben wird!

Alles alles Gute!
Der Motor gehoert nach hinten.
-Dr. Ferdinand Porsche-

Benutzeravatar
Katrin
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 19.07.2008 18:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bulli: Augsburg Ich: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von Katrin » 28.12.2010 22:01

Hallo Zusammen,

erstmal ein dickes Entschuldigung, dass ich so lange nichts von mir hab hören lassen. Da ich seit Mai 2010 in Dänemark bin und dort leider immer ziemlich viel zu tun hatte bin ich kaum dazu gekommen im Forum zu lesen, geschweige denn zu schreiben. Aber heute möchte ich endlich erzählen, wie meine schwierige Entscheidung bezüglich des Lackierens und Restaurierens ausgegangen ist. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch daran, dass ich mir hier im Forum um eure Meinung gebeten habe, ob ich den Bus komplett lackieren soll oder nur die Front richten lassen soll oder gar nichts machen soll. Nach langem hin und her habe ich mich im Oktober 2009 dazu entschieden den Bus komplett zu lackieren. Wie es dazu kam, war so:
Ursprünglich wollte ich ja nur die Front richten und neu lackieren lassen, aufgrund des Fronstschadens. Ich habe mir dazu bei sehr vielen Werkstätten und Lackierern Meinung und Vorschläge und vor allem auch Kosten eingeholt. Leider war es sehr schwierig was Passendes zu finden, die die preislich in Ordnung waren, wollten das Frontblech komplett ersetzen und ein neues Stück reinschweißen, was ich eigentlich nicht wollte und die die es ausgebeult hätten, hätten mein Budget weit überschritten. Durch Zufall bin ich dann an eine Lackierer im Nachbarort gestoßen, der mir das Angebot machte, dass ich bei ihm in der Werkstatt arbeiten könne, alle Werkzeuge mitbenutzen könne und wenn ich Fragen habe oder Hilfe benötige er mir zur Seite steht. Die Front könne sein Schwager ausbeulen, der eine kleine Werkstatt hätte. Dieser Vorschlag hörte sich für mich perfekt an und so nahm ich das Angebot an und habe ihn komplett lackiert.

Hier ein paar Bilder vor der Lackierung und von dem Frontschaden:
Bild

Bild

Bild

Die Front wurde also so gut es ging herausgezogen. Dazu wurden kleine Ringe an das Frontblech gepunktet und anhand dieser Ringe konnte das Blech relativ gut herausgezogen werden. Leider habe ich im Moment keine Fotos davon zur Verfügung.
Anschließend ging es dann zur Lackiererei wo ich angefangen habe, die komplette Front abzuschleifen und zu spachteln. Nebenher habe ich auch angefangen, alle Fenster und Türen auszubauen, da ich überall lackieren wollte und anschließend auch gleich alle Dichtungen erneuern wollte. Die Frage nach der Farbwahl war wiederum sehr schwierig. Ich habe beschlossen ihn auf jeden Fall zweifarbig zu lackieren. Die obere Hälfte sollte in perlweiß bleiben, da ich die Länder die auf der Leiste verewigt wurden erhalten wollte und deshalb dieser Teil der Leiste nicht lackiert werden sollte. Hier kurz ein Bild von einem Teil der Leiste:

Bild

Der untere Bereich des Buses wurde letztendlich Chianti-Rot, da ich dieses rot einfach am schönsten finde.
Im Folgenden noch einige Bilder bei den Vorbereitung für die Lackierung und dann das Endergebnis:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Auch wenn ich mir sehr lange nicht sicher war, ob ich ihn wirklich lackieren soll, bin ich jetzt froh, dass ich es gemacht habe. Dadurch, dass ich alle Dichtungsgummis ausgebaut habe, konnte ich auch gleich kleiner Roststellen unter den Gummis beseitigen, vor allem am Frontfenster, so dass ich mir jetzt sicher sein kann, dass da hoffentlich so schnell keine größeren Rostschäden entstehen. Ich bin auch froh, dass ich die Chance dieses tollen Angebots genutzt habe. Dadurch, dass ich alles selber machen durfte, bis auf die Lackierung an sich, hab ich den Bus sehr viel besser kennengelernt und es hat ihn noch viel mehr zu meinem Bus gemacht. Und natürlich habe ich mir dadurch auch extreme Kosten sparen können, so dass ich am Schluss nur noch Materialkosten übernehmen musste.
Im April 2010 war der Bus vollständig lackiert und auch wieder zusammgebaut (alles in allem hat es mit längeren Pausen, aufgrund des Studiums ca. 5 Monate gedauert), so dass ich auf meiner Durchfahrt nach Kopenhagen noch auf dem Maikäfer treffen vorbei schauen konnte, wo ich ja auch einige hier aus dem Forum getroffen habe.
Im September diesen Jahres habe ich den Bus dann wieder nach Deutschland gefahren, diesmal mit der Fähre von Gedser nach Rostock und dann noch 700 km nach München, er lief einfach fantastisch. Kein einziges Problem in knapp 5000 km die ich dieses Jahr gefahren bin.

Zum Schluss bleibt mir nur nochmal zu sagen, dass es mir wirklich leid tut, dass ich schon so lange nichts mehr von mir haben hören lassen, da dieses Forum wirklich das aller Beste ist. Ich werde versuchen wieder aktiver zu werden auch wenn ich nicht so viel Zeit habe.
Danke für eure ständige Unterstützung,

liebe Grüße,
Katrin
Zuletzt geändert von Katrin am 28.12.2010 22:10, insgesamt 1-mal geändert.
T2a Westfalia Baujahr '70

Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1476
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von ghiafix » 28.12.2010 22:09

Ach Katrin,

Schwamm drüber :thumb:

Freue mich, daß Dir Dein "neuer, alter" Bus so viel Freude bereitet.
Und natürlich, daß es jetzt noch mehr DEIN Bus ist.

Beneide Dich eigentlich darum, da Du schon hinter Dir hast was mir noch bevor steht....
Aber erst in 2 bis 3 Jahren :mrgreen:

Grüsse,

Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

Benutzeravatar
T2a1969
T2-Süchtiger
Beiträge: 260
Registriert: 21.10.2008 21:54
Wohnort: Borgstedt

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von T2a1969 » 28.12.2010 22:24

HI,
ich finde orginal ja auch am besten, auch mit Patina - ganz ehrlich.
Aber dein Bus sieht im aktuellen Zustand einfach super aus!
Und vorallem weil Du soviel selbst gemacht hast, hat es sich ganz sicher gelohnt.
:gut:
Gruss - busfahrer71

Benutzeravatar
westfaliafan
T2-Süchtiger
Beiträge: 655
Registriert: 01.01.2008 21:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bad Münster am Stein Ebernburg

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von westfaliafan » 29.12.2010 12:45

:shock: :shock: Die ganze Patina, die schööönen Dellen, die gaaanze Geschichte, alles weg :cry: :cry:

Spaß beiseite :wink:

Gefällt mir außerordentlich, jetzt bist du auch Teil der Geschichte deines Busses :dafür: ,
Ein schönes Ergebnis und tolle Farbkombi!!

Grüße , Andreas
Busfahren macht Spaß
Bild


Bild

Benutzeravatar
mr_639
T2-Süchtiger
Beiträge: 861
Registriert: 13.07.2008 15:04
IG T2 Mitgliedsnummer: 569
Wohnort: Gerlingen/Stuttgart

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von mr_639 » 29.12.2010 17:34

Wow, du lebst noch!

Finde die Geschichte auch klasse und ich finds einfach toll, das es noch Werstätten gibt die einen bei sich schaffen lassen, wohl der Frauen mit Bus Bonus!

:bier: Auf viele weiteren Pannenfreie Kilometer
68er US-Westy
66er T1
78er Doka im Aufbau
70er Fensterbus im Aufbau
72er Fridolin im Aufbau

Benutzeravatar
FW177
Wohnt im T2!
Beiträge: 3272
Registriert: 03.01.2008 20:54
Wohnort: Paderborn

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von FW177 » 30.12.2010 00:27

Sieht Super aus!
Zum Glück hast du die Schriftzüge bewahrt! :thumb:
Hoffe die guten Vorsätze mit dem Forum bewahren sich ;-)
VG
Florian
Bild72`er T2 a/b mit Metallschiebedach und Westfalia Campingausstattung gepaart mit Eigenkreation!

Benutzeravatar
Katrin
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 19.07.2008 18:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bulli: Augsburg Ich: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von Katrin » 09.01.2011 13:58

Jetzt bin ich ja beruhigt, dass es nicht alle so ganz schlecht finden, dass ich ihn neu lackiert habe.

Ich danke euch für eure netten Worte.

Viele Grüße,
Katrin
T2a Westfalia Baujahr '70

Benutzeravatar
metalsrevenge
T2-Süchtiger
Beiträge: 872
Registriert: 08.06.2009 21:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 456
Wohnort: Wesel

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von metalsrevenge » 09.01.2011 16:40

Heey, wassn das für'n Rot?
Irgend ein RAL-Ton?
Sieht verdächtig nach meinem aus... ;)

Benutzeravatar
Katrin
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 19.07.2008 18:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bulli: Augsburg Ich: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von Katrin » 09.01.2011 21:15

Was für eine Farbe hast du denn?
Meiner ist jetzt unten rum Chianti Rot und oben das ursprüngliche Perlweiß, ist eben nicht orginal, aber ging in diesem Fall nicht anders...
T2a Westfalia Baujahr '70

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von boggsermodoa » 10.01.2011 00:03

Hallo Katrin,

chic sieht er aus! :gut:

:wink:

Benutzeravatar
metalsrevenge
T2-Süchtiger
Beiträge: 872
Registriert: 08.06.2009 21:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 456
Wohnort: Wesel

Re: [Katrin] Vorstellung meines Bullis

Beitrag von metalsrevenge » 10.01.2011 00:09

RAL 3004 ;)
sieht aber zumindest auf dem bild sehr ähnlich aus... sehr gut also :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste