Bin neu hier

Hier können sich User vorstellen
MichaIN
T2-Süchtiger
Beiträge: 397
Registriert: 19.02.2017 23:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 845
Wohnort: Ingolstadt

Re: Bin neu hier

Beitrag von MichaIN » 22.04.2020 00:55

Hallo!
Feinbein hat geschrieben:
20.04.2020 23:10
Wenn man Kinder hat, ist das "große Schlafdach" vom T2b, das hinten angeschlagen ist, deutlich besser, weil dort zwei Kinder gut schlafen können :gut:
Zwei Erwachsene auch. Da oben ist ja mehr Platz als unten.

Gruß Michael
Bild

Bruchpilot
T2-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 15.04.2020 15:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bin neu hier

Beitrag von Bruchpilot » 05.05.2020 23:29

So, bevor sich hier der eine oder andere denkt "man, wieder einer der was schreibt und sich dann nicht mehr meldet...." mal kurz ein Zwischenstand.

Nach dem ich einige vermeintliche Blender entlarvt hatte, (echt krass was manche Leute als Restauriert verkaufen wollen... vielleicht bei Gelegenheit mal mehr dazu) haben wir unser neues Familienmitglied gefunden. Ein 78er T2b Berlin mit traumhafter original Substanz, die nie grundlegend restauriert werden musste. Die 50PS Maschine hat sich auf der Heimfahrt quer durch Deutschlands Autobahnen als völlig ausreichend für uns erwiesen! War positiv überrascht, hätte den 50 Pferdchen nicht zugetraut dass die so :dog: rennen wollen. Mehr als 90km/h haben wir ihn aber nicht laufen lassen, auch wenn er das gerne gewollt hätte. Dabei hat er sich mit 10.5 l/100km echt genügsam gezeigt.

An dieser Stelle nochmals besten Dank für die Ermutigungen, mehr auf die Substanz als auf die Motorisierung zu schauen! Das hat nen echten Volltreffer gegeben. :bier: Bei Gelegenheit werd ich ein paar Bilder rein stellen, bin aber im Moment beruflich etwas ausgelastet, von daher bitte ich um Nachsicht und Geduld. Bei Gelegenheit kommen mehr Details.

Also dann, bis bald.
André

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5684
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Bin neu hier

Beitrag von Norbert*848b » 06.05.2020 01:24

Hallo André,
Bruchpilot hat geschrieben:
05.05.2020 23:29
haben wir unser neues Familienmitglied gefunden. Ein 78er T2b Berlin mit traumhafter original Substanz, die nie grundlegend restauriert werden musste...
Zunächst einmal meinen herzlichsten Glückwunsch zu diesem offensichtlichen "Glückskauf". :gut:
Bruchpilot hat geschrieben:
05.05.2020 23:29
Dabei hat er sich mit 10.5 l/100km echt genügsam gezeigt.
Sorry, jetzt darf ich aus meiner Sicht ein wenig Bedenken anmelden. Ist der Vergaser bereits auf die derzeitigen neuen Spritverhältnisse überhaupt angepasst worden?

Es sollte wirklich nicht so sein, dass Dein Motor "etwas" zu mager läuft, was Dir letztendlich Probleme in naher /(ev. ferner) Zukunft mit Überhitzungen (an den AV) bringen könnte.
Nach meinen persönlichen Erfahrungen sollten weniger als 11.5 l/100km bedenklich stimmen, andere mögen es vielleicht besser wissen. :?
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 170
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: Bin neu hier

Beitrag von Sytronic1987 » 06.05.2020 01:51

Hallo Norbert,

ich musste gerade etwas schmunzeln. Die Vergaser auf diesem Bus sind nämlich von dir! :bier:

Du wirst den Bus auf den Bildern wieder erkennen, wenn er sie einstellt. :)

Viele Grüße
Marvin

Benutzeravatar
ulme*326
Vorstand IGT2
Beiträge: 2521
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Bin neu hier

Beitrag von ulme*326 » 06.05.2020 02:08

Das ist aber der Beschreibung nach ein Motor mit normalerweise nur einem Vergaser.
Sonst erklärt sich bruchpilots Fahreindruck evtl. doch noch anders.
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5684
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Bin neu hier

Beitrag von Norbert*848b » 06.05.2020 12:53

@ Marvin:
Sytronic1987 hat geschrieben:
06.05.2020 01:51
Die Vergaser auf diesem Bus sind nämlich von dir!
Dann bleiben wir aber bitte bei der Einzahl. :D
Norbert*848b hat geschrieben:
06.05.2020 01:24
Ist der Vergaser bereits auf die derzeitigen neuen Spritverhältnisse überhaupt angepasst worden?
… dann ist das also schon auf meiner Werkbank geschehen und bei dem erzielten Verbrauch, muss ich jetzt einmal schwer über meine Fahrweise nachdenken. :stupid:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Eleuterio
T2-Fan
Beiträge: 33
Registriert: 27.12.2016 14:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: Bin neu hier

Beitrag von Eleuterio » 19.05.2020 00:21

jaja, ich muss mich wohl mal outen.... Habe Eleuterio verkauft und der Vergaser von Norbert hat André und Christina sicher nachhause gebracht. Die Nummer und die Kennzeichen vom Grünen (BS T278) kriegt Marvin für seinen und der Nachfolger (BS T274) ist auch bald fertig. Jetzt muss ich nur noch meinen Avatar ändern und mich weiter freuen, dass mein Bus einen Besitzer gefunden hat, der ihn zu schätzen weiss!
Bild

Bruchpilot
T2-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 15.04.2020 15:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bin neu hier

Beitrag von Bruchpilot » 24.05.2020 14:56

So, hab nun endlich etwas Zeit finden können um die versprochenen Details liefern zu können....

Vielen Dank für die Glückwünsche! Und in diesem Zuge auch ein herzliches Dankeschön an das Forum und auch an denjenigen der diesen Kauf ermöglicht/ bzw. vermittelt hat ;-) :bier:
Ja, Stefan hat ja bereits verlauten lassen, dass der Bus von ihm kommt, die Historie des Busses kennt ihr somit ja schon (siehe hier: )... Für meine Frau und mich ist es eine besondere Ehre mit dem Bus Eleuterio (wir nennen ihn kurz Elio) die Geschichte weiter schreiben zu können. Mit ihm als neuem Familienmitglied hoffen wir, dass er uns noch viele Jahrzehnte begleiten wird.

Ich kann auch an der Stelle nicht anders als ein Lob für Stefan hier zu lassen, der wirklich viel Herzblut in den Bus gesteckt hat! Ja, wie soll ich sagen, so sind wir nun zu einem Bus gekommen, der unsere Erwartungen um einiges übertroffen hat. So, hier nun ein paar Bilder für euch:
IMG_20200517_194323_0.jpg
IMG_20200517_194339_8.jpg
IMG_20200517_194653_6.jpg
IMG_20200517_194712_9.jpg
IMG_20200517_194753_4.jpg
Besonders hübsch finde ich die seitlichen Blinker. Gab's die außer in Italien noch wo?
IMG_20200503_151025_2.jpg
Die Aufkleber schreien ja eigentlich danach dass Elio dort noch mal hin möchte ;-)
IMG_20200503_150952_2.jpg
IMG_20200503_151001_2.jpg
Ja, mit dem Einrichten haben wir auch begonnen:
IMG_20200519_185658_9.jpg
Dazu gleich noch eine Frage: Elio hat keinen eigenen Kocher. Habt ihr Empfehlungen für einen Kocher und wo verstaut ihr ihn bzw. was hat sich da als praktisch und sinnvoll erwiesen?
Wir sind sehr offen für eure Erfahrungen und Tipps!

Ja, was ist für die Zukunft noch geplant?

- ein paar Dichtungen wollen erneuert werden
- die Lamellenfenster wollen überholt werden
- Nachrüsten eines Ölkühlers inkl. Hauptstromfilter
- Scheibenwaschsystem entweder austauschen gegen eins mit Pumpe oder instandsetzen
- diverse kleinere Arbeiten zum Erhalt
- viele schöne Kurzurlaube am WE und Reisen quer durch Europa und wo auch immer hin ;-)

Viele Grüße
André

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5620
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 24.05.2020 15:35

Hallo André,
Bruchpilot hat geschrieben:
24.05.2020 14:56
Besonders hübsch finde ich die seitlichen Blinker. Gab's die außer in Italien noch wo?
Nein.
Elio hat keinen eigenen Kocher. Habt ihr Empfehlungen für einen Kocher und wo verstaut ihr ihn bzw. was hat sich da als praktisch und sinnvoll erwiesen?
Da Du ja wahrscheinlich auch keine großen Gasflaschen mitnehmen willst (unter der Spüle passen bei der "Berlin" normalerweise 2x 5kg Flaschen, zur Entlüftung ist dafür aber im Boden auch ein 10x10cm Loch), würde ich Dir zu Campingkochern mit Gaskartuschen oder Benzinkochern raten.

Mit Gasflaschen an Bord habe ich auch mal zum draußen kochen noch eine billige 2 flammige Kochplatte mit Deckel dabei - kostet bei Poko-Domäne oder ähnlichen nur so um die 10-20 € :wink:

Allzeit gute Fahrt,

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1282
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bin neu hier

Beitrag von bullijochen » 24.05.2020 18:29

Bruchpilot hat geschrieben:
24.05.2020 14:56
Dazu gleich noch eine Frage: Elio hat keinen eigenen Kocher. Habt ihr Empfehlungen für einen Kocher und wo verstaut ihr ihn bzw. was hat sich da als praktisch und sinnvoll erwiesen?
ganz klar Coleman dual fuel camping stove. Zweiflammiger Benzinkocher mit richtig Dampf. passt hochkant genau unter die Rücksitzbank. Hat 18 Jahre treue Dienste geleistet dann ist ein neuer gleiches Modell wieder eingezogen. Sehr praktisch weil Reservekanister is immer an Board und Benzin überall verfügbar..
nix anderes mehr..
Gruß Jochen
Bild

Bruchpilot
T2-Profi
Beiträge: 50
Registriert: 15.04.2020 15:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bin neu hier

Beitrag von Bruchpilot » 26.05.2020 23:11

Hmm, Benzinkocher klingt interessant. Ich hatte zwar anfangs eher an Gas gedacht, aber ja Sprit bekommt man leichter her als Gas. Wie ist das bzgl Geruch?

@Bullijochen: sprichst du vom Coleman 424 oder 414?
(siehe: https://www.coleman.com/all-camp-kitche ... ize=n_24_n)

Gruß
André

PS: ich hatte oben den Link zur Historie vergessen. Kann man alte Beiträge editieren?
viewtopic.php?f=16&t=22485&p=223786&hil ... io#p223786

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1626
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Bin neu hier

Beitrag von aircooled68 » 27.05.2020 00:03

Beiträge kannst innerhalb 15 Minuten editieren, danach nicht mehr.

Gas, Benzin, Holz/Kohle, Strom. Ist ne Glaubensfrage. Musst finden was zu dir und deinem Anwendungsgebiet am Besten passt. Alle haben Vor- und Nachteile. zB. Benzinkocher sind mir zu laut und verrußen bei schlechtem Sprit. Gas und Spirituskocher brauchen zwar extra Brennstoff, sind aber leiser und wartungsarmer. Und dann gibts die Leute, die morgens ohne Aufwand mit einem Knopfdruck ihre Tasse Kaffee wollen.

Frühabends Feuer in einer Feuerschale machen, darauf grillen und dann mit der Restglut ein Lagerfeuer machen. Dazu ein Kocher der morgens / mittags Wasser oder Speisen erwärmt. Das ist mein Favorit.

Gruß Jan
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2078
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 27.05.2020 17:15

Hallo André,

wir haben seit dem letzten Jahrtausend :mrgreen: einen Coleman 425 (der ältere Bruder vom 414 und 424) im Einsatz. Für uns passt das perfekt, aber es ist, wie Jan schon schrieb, eine sehr individuelle Frage, die natürlich primär mit der Art der Nutzung zusammenhängt.

Wir sind immer sehr lange unterwegs (3 bis 6 Monate), haben selten eine Chance zur Gasnachfüllung (weil in vielen Ländern unterschiedliche Regeln zum Nachfüllen gelten), haben grundsätzlich Gewichtsprobleme (aber normalerweise reichlich Sprit dabei) und kochen praktisch nur draußen (Benzinabgase sind nicht so lecker). Deshalb ist für uns Benzin eine gute Wahl. Und wir haben schon mehrfach den Liter Benzin aus dem Kocher zurück in den Tank gekippt, weil wir mit trockenen Tanks liegen geblieben sind :roll:.

Wir verbrennen normales bleifreies Fahrzeugbenzin, was hin und wieder die Reinigung des Generators nötig macht (haben einen zweiten dabei). Das Zünden des Kochers im Bus finde ich nicht so prickelnd, weil durchaus mal eine kleine Stichflamme entstehen kann. Dann haben wir vor Kurzem mal versucht, ein Brot mit dem Kocher zu backen, nach einigen Monaten Schaumgummiweißbrot brauchten wir das. Der erste Versuch war feinste Holzkohle, weil der Kocher extrem viel Hitze produziert und bei schwacher Flamme nicht gut zu regulieren ist. Die weiteren Versuche waren erfolgreicher, aber so etwas geht mit Gas eindeutig besser - und vermutlich auch gesünder. Benzingeruch ist normalerweise kein Problem, doch die geruchlosen Bestandteile im Verbrennungsabgas sind gewiss nicht gesund.

Naja, alles hat sein Vor- und Hinterteil. Es hängt letztlich von Deinen Bedürfnissen während der Reise ab, was für Dich das Beste ist.

Schhöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1626
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Bin neu hier

Beitrag von aircooled68 » 27.05.2020 21:01

ein Brot mit dem Kocher zu backen
Ok, ich bin interessiert. Wie geht das? Mit dem Omnia oder Coleman Backofen denk ich wäre das kein Problem.

Gruß Jan
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2078
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 27.05.2020 21:57

Hallo Jan,

wir haben den Omnia, weil uns das Monstrum von Coleman einfach zu groß ist und ich das Zeug nirgendwo unterbringen kann. Der Omnia passt genau zwischen die Töpfe.

Wir haben unterwegs mal Leute mit einem Landcruiser getroffen und sind ein paar Wochen mit ihnen zusammen herumgefahren. Mit deren Hilfe konnten wir uns auch in den richtig tiefen Sand wagen. Und abends hatten die immer ruckzuck wirklich perfekt zubereitetes Essen auf dem Tisch, auch im Busch. Wir nahmen an, die haben Mikrowelle oder einen Backofen an Bord, doch dann zeigten sie uns den Omnia. Die beiden konnten offensichtlich hervorragend damit umgehen.

Davon sind wir noch weit entfernt. Der erste Versuch endete, wir gesagt, bei Steinkohle. Ich habe dem Omnia dann ein Thermometer verpasst und wir haben uns in mehreren Versuchen an die richtigen Temperaturen herangetastet. Benzinkocher sind nicht sehr feinfühlig regelbar.

Für die Brotversuche haben wir Fertigmischungen genommen, aber ich bin sicher, dass das auch auf "normalem" (also nicht-industriellem) Wege funktioniert. Dann muss man das ganze Zeug nicht von zu Hause mitnehmen. Mehl bekommt man überall und die notwendige Hefe wiegt nichts.

Die Landcruiser-Leute haben damit ziemlich virtuos Kuchen, Aufläufe und Ähnliches gemacht. Aber an so etwas wollen wir uns erst langsam herantasten.

Schöne Grüße

Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste