Reisezug von München nach Hamburg

Hier gehören Reiseberichte hinein, Infos zu Campingplätzen, Infos über Routen. Bitte dazu die entsprechenden Hinweise und Regeln beachten.
Benutzeravatar
Michaela
T2-Fan
Beiträge: 47
Registriert: 02.01.2004 19:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 440
Wohnort: Dachau

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von Michaela » 23.07.2011 15:04

Hallo,
also wir sind auch schon mit dem Autoreisezug von München nach Hamburg und zurück.

Allerdings würde ich mit einer Dachluke vorsichtig sein. Den Deckel hat es nämlich bei der Heimreise abgerissen...... :schlaumeier:
Grüße aus Dachau b.München

Bild
Michaela *440

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5716
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 23.07.2011 15:21

Michaela hat geschrieben:...Den Deckel hat es nämlich bei der Heimreise abgerissen....
autsch... :shock: :shock:

Benutzeravatar
Oliver HH
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 17.06.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 290
Wohnort: Hamburg

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von Oliver HH » 23.07.2011 17:38

Michaela hat geschrieben:
Den Deckel hat es nämlich bei der Heimreise abgerissen.
Oha ... ist da noch größerer Schaden am Dach entstanden, oder war "nur" der Deckel weg?
Bild
10.78er T2b Westfalia Helsinki 2,0l, Leuchtorange-Pastellweiß, 1.(Familien-)Hand, 271.000 km
03.70er VW1300L Automatic, Diamantblau, 148.000 km (R.I.P)
02.73er VW412LE Automatic, Pastellweiß, 117.000 km

Benutzeravatar
bulli_nase
T2-Süchtiger
Beiträge: 471
Registriert: 25.07.2009 20:21
Wohnort: Solingen

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von bulli_nase » 17.08.2011 13:00

So, we finally made it (Autozug München -> Düsseldorf mit Westfalia Aufstelldach).

Es hat bis auf kleine Unannehmlichkeiten alles geklappt: der Fahrerspiegel hing nach der Fahrt locker schwingend nach unten, entweder durch den ungewohnten Fahrtwind oder einen trotteligen Mitreisenden verdreht (alle Fahrer unseres Wagons mussten sich nach dem Abstellen ihres Autos an dem Bulli vorbeiquetschen). Außerdem fand ich nach der Reise das Dach voller Dreck wieder, das waren wohl Kohleschleifspuren, denn der Bulli war leider gleich das dritte Fahrzeug hinter der E-Lok. Da unser GFK-Dach lackiert ist war der Dreck aber leicht abzuwaschen.

Die Höhe des Fahrzeugs wurde vor der Verladung interessanterweise von der DB nicht angesprochen (Fahrzeugschein musste z.B. nicht vorgelegt werden). Habe dann mal interessiert nachgefragt, ob die Messung erst an der nächsten Tunneldurchfahrt erfolgt :mrgreen: . Da wurde mir gesagt, ob die Höhe stimme werde schon beim ersten Check-In-Häuschen von dem Bediensteten erkannt.

Alles in allem kann ich den Autozug nur empfehlen, vorausgesetzt man erwischt ein günstiges Angebot.
Foto.jpg
VOLKSROST
Bild

Benutzeravatar
Majus
T2-Süchtiger
Beiträge: 436
Registriert: 16.08.2010 01:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Zürich, Baden-Baden, Hamburg, Berlin
Kontaktdaten:

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von Majus » 18.08.2011 11:48

Moin,

sehr schön.

Soweit ich weiß, gibt es zwei Typen von Autozügen, die von der Bahn eingesetzt werden. War der Peronen-Teil eher im Stile der 70er oder eher wie der ICN gebaut?

Grüße
Marius

Benutzeravatar
bulli_nase
T2-Süchtiger
Beiträge: 471
Registriert: 25.07.2009 20:21
Wohnort: Solingen

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von bulli_nase » 18.08.2011 12:24

Majus hat geschrieben:Moin,

sehr schön.

Soweit ich weiß, gibt es zwei Typen von Autozügen, die von der Bahn eingesetzt werden. War der Peronen-Teil eher im Stile der 70er oder eher wie der ICN gebaut?

Grüße
Marius
Hm, das kann ich Dir nicht sagen, dazu habe ich zu wenig Fernreiseerfahrung. Tippe aber eher auf die 70er. Stand CityNightLine drauf, 6-er-Abteile wie man sie so kennt :roll: .
VOLKSROST
Bild

Benutzeravatar
Majus
T2-Süchtiger
Beiträge: 436
Registriert: 16.08.2010 01:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Zürich, Baden-Baden, Hamburg, Berlin
Kontaktdaten:

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von Majus » 18.08.2011 17:35

Moin,

OK, da sind das die alten. die neueren haben "Großraumschlafwagen".

die alten fahren auch HH Lörrach, was eben meine bevorzugte Route ist.

Danke nochmals
Marius

Benutzeravatar
sterni
T2-Meister
Beiträge: 105
Registriert: 17.04.2009 13:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Linz - Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von sterni » 05.09.2012 14:59

Hallo,

ich hab in den Tiefen der ÖBB Seiten was gefunden.
Laut den Bestimmungen http://www.oebb.at/__downloads/de/Autor ... mungen.pdf sind in der Mitte des Wagons 217cm möglich.

lg sterni
Dateianhänge
fahrzeughöhe.JPG
1977er T2b Westfalia 2.0L mit Helsinki Ausstattung "Heidi"
1977er T2b Kasten mit selbstbau Campingausbau und kleinem Westfalia Aufstelldach 1.6L "Willi"
1977er Honda CB 500 Four "Moped"

Benutzeravatar
Andreas76
T2-Süchtiger
Beiträge: 169
Registriert: 18.02.2008 20:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 230
Wohnort: Freiburg

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von Andreas76 » 25.09.2012 23:08

Bin jetzt erstmals auch mit dem Autoreisezug gefahren, von Lörrach nach HH-Altona und zurück. War recht entspannt, ich rate aber zu einer Abteilbuchung für den Liegewagen. Wir mussten es so machen, weil wir noch einen Hund dabei hatten. Es ist sehr eng in so einem Abteil und ich hätte mir nicht vorstellen können, mit noch drei anderen, mir unbekannten Personen in dem Ding zu schlafen.
Es war zwar nicht ganz billig, aber wir würden es bei passendem Reiseziel wieder machen.
Dateianhänge
P1030516kleina.jpg
P1030360klein.jpg
P1030358klein.jpg

Benutzeravatar
Olly
T2-Süchtiger
Beiträge: 169
Registriert: 01.08.2012 09:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 53604 rheinisches Nizza
Kontaktdaten:

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von Olly » 26.09.2012 10:13

... stolpere erst jetzt über den Thread:

der Sicherheitsabstand zur Fahrleitung beträgt min 150 cm :!: :!:

Und laut Fahrdienstvorschrift muss neben Kesselwagen, Holzladungen, Planen-Trailern auch bei Autotransportzügen der vordere Pantograph (Stromabnehmer) des Triebfahrzeugs gewählt werden, um Funkenflug bzw Schleifleisten-Abrieb möglichst fern vom Ladegut zu halten :schlaumeier:

Sorry, Berufskrankheit = ehemaliger DB-Lokführer

Benutzeravatar
Andreas76
T2-Süchtiger
Beiträge: 169
Registriert: 18.02.2008 20:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 230
Wohnort: Freiburg

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von Andreas76 » 22.09.2014 23:56

Hallo,

vor zwei Wochen sind wir nochmal mit dem Autoreisezug von Lörrach nach HH-Altona gefahren. Die Bahn will wohl die Autozüge bis 2016 einstellen, dann ist Schluss. Angeblich hat es sich nicht mehr rentiert. Ich find's schade, obwohl die Fahrten recht teuer waren.
Ein paar Bilder noch:
Dateianhänge
P1040264klein.jpg
P1040268klein.jpg
P1040270klein.jpg

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 477
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von BerndDerBus » 13.10.2014 17:52

Ich bin dieses Jahr mit T2b und kleinem Aufstelldach Lörrach-Hamburg gefahren. Es war überhaupt kein Problem.
Wichtig: Oben in der Mitte. Das sind die einzigen beiden Plätze die passen.
Von Hamburg dann ausgeschlafen Richtung Skandinavien. Ein Traum...

Leider wird wohl demnächst der Zug einer "ultra-modernen" Lösung weichen müssen:

a) Der Passagier fährt per normalen Zug. Der PKW per LKW.
b) Der Passagier fährt per normalen Zug. Der PKW per Güterzug.


Früher war alles einfacher.

Franz-Josef
Wohnt im T2!
Beiträge: 1210
Registriert: 02.04.2006 23:30

Re: Reisezug von München nach Hamburg

Beitrag von Franz-Josef » 16.10.2014 12:43

Um es mit Loriot zu sagen:
Früher war mehr Lameta :mrgreen: #Gruss Franz-Josef

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste