Aller Laster Anfang - Ausstellung im AutoMuseum Wolfsburg

In diesem Forum finden Sie alle wissenswerten Neuigkeiten unseres Vereinsvorstandes.
Antworten
Benutzeravatar
Alexander*245
T2-Süchtiger
Beiträge: 227
Registriert: 02.06.2003 23:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 245
Wohnort: Hannover

Aller Laster Anfang - Ausstellung im AutoMuseum Wolfsburg

Beitrag von Alexander*245 » 01.12.2006 22:27

Bild

„Aller Laster Anfang“

- Neue Sonderausstellung im Museum – eines der Highlights: die originale Transporter-Skizze von Ben Pon aus dem Jahr 1947
- Erstmals begleitende Broschüre zur Ausstellung erhältlich

Wolfsburg, 27. November 2006. Der Countdown läuft. Ab dem 30. November zeigt das AutoMuseum Volkswagen eine neue Sonderausstellung: „Aller Laster Anfang“. Hier geht es um die Anfänge der Nutzfahrzeuge von Volkswagen – und um die Geschichte des luftgekühlten Transporters. Für die Besucher der Sonderausstellung hält das AutoMuseum eine besondere Delikatesse bereit: die originale, 1947 von Ben Pon, dem späteren Volkswagen-Importeur für Holland, in sein Notizbuch gezeichnete Transporter-Skizze – „Aller Laster Anfang“.

Der Plattenwagen, der vor 60 Jahren für den internen Gebrauch auf Initiative von Ivan Hirst, Chef der „Wolfsburg Motor Works“, von VW-Mitarbeitern entwickelt wurde, inspirierte Pon zu der Idee eines leichten Volkswagen-Lastentransporters. In der Nachkriegszeit bestand Bedarf an einem Kleintransporter für den wirtschaftlichen Wiederaufbau der Bundesrepublik Deutschland und der Nachbarländer. Der Versuch Pons, eine Verkehrszulassung für den Plattenwagen zu bekommen, scheiterte jedoch an dessen Konzeption: Dieses einfache Gefährt mit seiner vorn angeordneten Ladefläche und dem im Heck angeordneten Fahrersitz schien den niederländischen Behörden nicht verkehrstauglich. So stellte Pon Überlegungen zu einem großräumigen und fahrsicheren Transporter an, die er 1947 in seinem Notizbuch skizzierte.

Dieses originale Notizbuch existiert heute noch und wird dem AutoMuseum für die Dauer der Sonderausstellung von den Verantwortlichen von Pon’s Automobielhandel B. V. in den Niederlanden leihweise zur Verfügung gestellt.

Die Skizzen bilden einen Meilenstein in der Automobil-Geschichte, denn die Ingenieure von Volkswagen nahmen Pon´s Anregungen dankbar auf. In zweijähriger Entwicklungszeit entstand so der Volkswagen Transporter, dessen Prototyp im November 1949 der Presse vorgestellt wurde. Auch dieser Prototyp wird als weiteres Highlight in der Sonderausstellung gezeigt.

Vom Plattenwagen über den Kastenwagen bis hin zum brasilianischen Transporter-Modell im Gewand der zweiten Generation aus dem Jahr 2005 offeriert die Ausstellung wichtige und skurrile Beispiele aus sechs Jahrzehnten Geschichte des luftgekühlten Transporters von Volkswagen.

Erstmals wird es zum Thema der Sonderausstellung eine begleitende Broschüre geben, die Interessantes und Wissenswertes in Wort und Bild zur Geschichte und Entwicklung des luftgekühlten Volkswagen Transporters erzählt. Sie wird ab Ausstellungsbeginn im Shop des AutoMuseums zum Preis von 2,- € erhältlich sein.

Parallel präsentiert Volkswagen Nutzfahrzeuge im Hannoveraner Kundencenter den mittlerweile legendären Lufthansa-Bus als Werbebotschafter für die AutoMuseums-Ausstellung. In Hannover wird der Transporter seit 1956 produziert – heute in der fünften Generation.

Das AutoMuseum in der Wolfsburger Dieselstraße ist für Besucher täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet und repräsentiert als technisch-historische Sammlung die Produktgeschichte der Volkswagen AG.

Teil dieser Ausstellung ist unser LauKW!
Viele Grüße
Alexander*245
1969 Clipper N

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast