Rätselhafter T2b Westfalia"Berlin"

Dieses Forum wird als Wissensdatenbank über Modelljahre und Ausstattungen des T2s dienen.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
GFK
T2-Süchtiger
Beiträge: 231
Registriert: 17.08.2011 23:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 623
Wohnort: 88239 Wangen im Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Rätselhafter T2b Westfalia"Berlin"

Beitrag von GFK » 03.05.2019 21:30

ulme*326 hat geschrieben:
29.04.2019 02:59
Nachträgliche Einrüstung durch Karosseriebaubetriebe muss von der Stabilität nicht schlechter sein - jedoch fehlt dann das Grübchen und das Ganze ist zumindest nicht original - oft wurden aber Karosseriedetails (Bördelungen, Kondensat-Rinnen u.a. grausig entstellt bis gar nicht dargestellt)
Hallo Andreas,
sind die Grübchen über alle (T2b) Modelljahre hinweg eingebracht worden?
Frage deshalb, weil meine M-Plate die M073 hat aber die Grübchen fehlen. :confused:
Oder wurde bei einer nachträglichen Einrüstung auch die M-Plate angepasst? Scheint mir aber fast abwegig.

Viele Grüße
Frank
Grüße aus dem Allgäu.
Frank, Gabriele, Leo und Marei
http://www.meisterkneister.de

Zur Homepage des BOA-Stammtisches auf den Banner klicken.
Bild

Möchtest du auf der Forumskarte eingetragen werden? Infos dazu HIER

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8065
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Rätselhafter T2b Westfalia"Berlin"

Beitrag von clipperfreak » 03.05.2019 21:36

GFK hat geschrieben:
03.05.2019 21:30
ulme*326 hat geschrieben:
29.04.2019 02:59
Nachträgliche Einrüstung durch Karosseriebaubetriebe muss von der Stabilität nicht schlechter sein - jedoch fehlt dann das Grübchen und das Ganze ist zumindest nicht original - oft wurden aber Karosseriedetails (Bördelungen, Kondensat-Rinnen u.a. grausig entstellt bis gar nicht dargestellt)
Hallo Andreas,
sind die Grübchen über alle (T2b) Modelljahre hinweg eingebracht worden?
Frage deshalb, weil meine M-Plate die M073 hat aber die Grübchen fehlen. :confused:
Oder wurde bei einer nachträglichen Einrüstung auch die M-Plate angepasst? Scheint mir aber fast abwegig.

Viele Grüße
Frank
ich würde mal sagen dass nur am Modelljahr 73 das Grübchen fehlt :?: :idea:
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
GFK
T2-Süchtiger
Beiträge: 231
Registriert: 17.08.2011 23:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 623
Wohnort: 88239 Wangen im Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Rätselhafter T2b Westfalia"Berlin"

Beitrag von GFK » 03.05.2019 22:00

Hmmm...
Meine Fgst.Nr. beginnt mit 235 und hatte laut M-Plate ein geplantes Produktionsdatum von April '75 ist also Modelljahr '75.

Lohnt es sich bei nem Frickelcamper die M-Plate zu fälschen?
Wenn ich so viel kriminelle Energie habe, mach ich doch gleich nen richtigen Westi draus. :stupid:
Grüße aus dem Allgäu.
Frank, Gabriele, Leo und Marei
http://www.meisterkneister.de

Zur Homepage des BOA-Stammtisches auf den Banner klicken.
Bild

Möchtest du auf der Forumskarte eingetragen werden? Infos dazu HIER

Benutzeravatar
ulme*326
Wohnt im T2!
Beiträge: 2420
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Rätselhafter T2b Westfalia"Berlin"

Beitrag von ulme*326 » 04.05.2019 11:19

Das ist ja interessant, Frank. Nein ich denke die M-Plates wurden damals sicher (noch?) nicht gefälscht.
Könnte bedeuten dass die Sicken (Grübchen)-Dachhaut tatsächlich beim T2b erst im Lauf der T2b-Produktion eingeführt wurde. Diese Grübchen - Dachhaut hatte eine eigene interne Teilenunmmer. Wie übrigens alle Einzelteile des gesamten M073 Nachrüstsatzes. Ich habe den 1978 auf einen Unfall T2 draufgepflanzt. Ohne jemals die M-Plate zu ändern. Für mich galt bislang immer: kein Grübchen = Nachrüstung beim Karosseriebauer draussen ohne neue Dachhaut.
Interessant wäre nun also zu wissen ob bei Deinem Dach die anderen Teile (Ausführung C-Spriegel, Bördelungen, Längs- und Querversteifungen an B- und D-Spriegel, Rechteckausschnitt für die Camping-Innenleuchte und Hubscherenscharnier-Versteifungsschienen im Dach hinten ) verbaut sind und wenn ja , wie die aussehen. Hast Du evtl. noch ein paar Fotos von der Restophase?
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
GFK
T2-Süchtiger
Beiträge: 231
Registriert: 17.08.2011 23:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 623
Wohnort: 88239 Wangen im Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Rätselhafter T2b Westfalia"Berlin"

Beitrag von GFK » 04.05.2019 21:05

Hab die Fotos mal durchforstet und folgende Ausschnitte gefunden:
Dachauschnitt Übergang B-Säule  re.JPG
Dachausschnitt Übergang B-Säule re.
Dachauschnitt Ecke vo re.jpg
Dachausschnitt Ecke vo. re.
Dachauschnitt  Versteifung C-Säule re.jpg
Dachausschnitt Versteifung C-Säule re.
Dachauschnitt nach hinten.JPG
Dachauschnitt nach hinten
Kann auch gerne mal was wegschrauben und die Fotos dann am Stammtisch mitbringen.
Momentan ist mir das aber zu kalt, bei uns schneit es gerade. :roll:
Grüße aus dem Allgäu.
Frank, Gabriele, Leo und Marei
http://www.meisterkneister.de

Zur Homepage des BOA-Stammtisches auf den Banner klicken.
Bild

Möchtest du auf der Forumskarte eingetragen werden? Infos dazu HIER

Benutzeravatar
ulme*326
Wohnt im T2!
Beiträge: 2420
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Rätselhafter T2b Westfalia"Berlin"

Beitrag von ulme*326 » 05.05.2019 13:43

Da ist tatsächlich der originale Nachrüstsatz eingerüstet - an einigen Details erkennbar - Ihr habt nicht zufällig die Grübchen bei der Resto zugespachtelt :shock:
Schick mir mir mal ein Foto Deiner m-Plate (wenn Du willst per PN oder whatsapp) - Du hast da die isoliert stehende Zahlengruppe 073 drauf? Oder ist 073 Bestandteil z.B. der Fgst.Nr.? Habe heute an einem anderen 1975 T2b Westy mit 073 auf der m-Plate geschaut - der hat bereits die Grübchen.
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
GFK
T2-Süchtiger
Beiträge: 231
Registriert: 17.08.2011 23:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 623
Wohnort: 88239 Wangen im Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Rätselhafter T2b Westfalia"Berlin"

Beitrag von GFK » 05.05.2019 15:34

Die Grübchen sind definitiv nicht da.
Haben ihn wegen der Neulackierung überall bis auf den Originallack runtergeschliffen gehabt.
IMG_20190504_182152.jpg
Dach Seite re
IMG_20190504_182153.jpg
M-Plate
Vielleicht haben sie einen Restbestand an 73er Dächern gehabt und das verbaut. :confused:
Das würde mit Clipperfreaks Aussage harmonieren.
Grüße aus dem Allgäu.
Frank, Gabriele, Leo und Marei
http://www.meisterkneister.de

Zur Homepage des BOA-Stammtisches auf den Banner klicken.
Bild

Möchtest du auf der Forumskarte eingetragen werden? Infos dazu HIER

Benutzeravatar
GFK
T2-Süchtiger
Beiträge: 231
Registriert: 17.08.2011 23:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 623
Wohnort: 88239 Wangen im Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Rätselhafter T2b Westfalia"Berlin"

Beitrag von GFK » 05.05.2019 17:54

Wie wahrscheinlich wäre folgendes Szenario:
VW hat die Karosse lange auf Lager stehen gehabt?
Meine damit, das die Rohkarosse (ohne Fgst. Nr.) vielleicht Anfang Modelljahr '74 (08.73-07.74) gebaut wurde und auf Halde gestellt wurde, da die Kombination M500 (halbhohe Trennwand) und M073 sicher nicht oft konfiguriert wurde.
Mj. 74 und Mj. 75 unterscheiden sich ja nicht sehr offensichtlich.
Die Meisten wollten damals bestimmt Einzelsitze mit Durchgang. Jedenfalls habe ich bisher keinen mit der gleichen Kombination wie unserem getroffen.
Und deshalb wurde er erst '75 rausgezogen, fertiggestellt und ausgeliefert.

Ist es nicht schön, wenn ein Auto so ein bißchen was Mysteriöses hat? Ist dann doch gleich was besonderes. :P
Grüße aus dem Allgäu.
Frank, Gabriele, Leo und Marei
http://www.meisterkneister.de

Zur Homepage des BOA-Stammtisches auf den Banner klicken.
Bild

Möchtest du auf der Forumskarte eingetragen werden? Infos dazu HIER

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3441
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Rätselhafter T2b Westfalia"Berlin"

Beitrag von Sgt. Pepper » 08.05.2019 12:13

Moin,

ich kann mir irgendwie schwer vorstellen, das die eine ganze Karosserie für zwei Jahre auf Halde gelegt haben. Lagerhaltung kostet Platz und damit auch Geld.
Mysteriös ist es aber dennoch...

Vieleicht doch noch im Werk nachträglich umgebaut worden und zwar mit dem nachrüstsatz? Vieleicht hat sich der Besteller noch schnell dazu entschieden das er doch lieber ein Aufstelldach haben will?

@ Ulme: Es wäre vieleicht mal ganz interessant zu wissen aus welchen Teilen der Umrüstsatz damals bestand. Ich gehe mal davon aus, dass auch eine Art Rahmen zur Verstärkung eingesetzt wurde, da der Ausschnitt ja doch recht groß ist.
Auch, wozu die "Delle" an der Stelle überhaupt dient.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast