FahrgestellNr. passt nicht zu dem was ich habe

Dieses Forum wird als Wissensdatenbank über Modelljahre und Ausstattungen des T2s dienen.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Jonas_Kessler
T2-Süchtiger
Beiträge: 278
Registriert: 20.03.2016 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: FahrgestellNr. passt nicht zu dem was ich habe

Beitrag von Jonas_Kessler » 20.10.2016 08:06

Theoretisch gibt es auch die seltene Möglichkeit, dass eine FIN nachträglich mal neu eingeschlagen wurde. Die Betonung liegt aber auf "eingeschlagen", denn legal eingeschweißte FINS gibt es nicht. Bei einer FIN Änderung wird zudem (in D zumindest) die ursprüngliche FIN lesbar durchkreuzt. Das kann passieren, wenn nach einem Unfall das halbe Heck ausgetauscht werden muss (dann passt die FIN aber natürlich weiterhin zum Modelljahr). Oder -typisch Käfer+Co - wenn das Fahrgestell aus Rostgründen ausgewechselt wurde, dann kann schon mal die FIN vom Baujahr heftig abweichen.

Ich habe gerade bei meinem WoWa die FIN neu einschlagen müssen, weil der Träger vergammelt war. Mit dem Segen von TÜV und Zulassungsstelle.

Aber falsche Nummer einfach im Bus umgeschweißt? Unschön. Das lässt sich nur retten, wenn man bei der Resto gleich aus zwei 72er Bussen einen guten baut, und die Reste des zweifelhaften Busses bei der Gelegenheit endgültig verschrottet. Der zweite Bus sollte freilich einer mit gesunder FIN sein. Alles andere wird immer mulmig bleiben. Insofern ist es schade, dass die Resto schon fast fertig ist.
j.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Klaus0707 und 1 Gast