Westy Begutachtung

Fragen und Antworten, Austausch mit Vereinsmitgliedern, Dieses und Jenes, Lob und Kritik - egal was im Schuh drückt, hier gibt es jede Menge Platz dafür....
Hier bitte keine Vereinsinterna posten, dafür ist das interne IG Forum da.
Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 669
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von woita » 26.10.2016 20:44

??? Wo siehst du denn einen Verkaufslackierung?

Beim T3 hingegen steht doch im Text schon, dass Rost da ist und definitiv was zu tun ist + ne neue Lackierung.
Auf den Fotos kann man nur rätseln, aber da musst du dir den schon genau anschaun.

Deiskopf
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 18.08.2016 22:13
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von Deiskopf » 26.10.2016 20:50

Hab mir gedacht dass das nicht unbedingt original lack ist und die fahretür ist auch nicht besonders?
Bin kein profi^^

Aber der verkäufer hat sich auch nicht gemeldet...
Lg
Dani

Deiskopf
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 18.08.2016 22:13
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von Deiskopf » 26.10.2016 20:54

Der stünde ja sogar auch bei stuttgard?
Glaubt ihr wenn er schreibt dass einersatzmotor dabei ist dass der eingebaute hinüber ist?
Mfg aus tirol:-)

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 669
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von woita » 26.10.2016 21:01

Hast du angerufen und gefragt?

Deiskopf
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 18.08.2016 22:13
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von Deiskopf » 26.10.2016 21:18

Mails und nachrichten und whatsapp.
Er wollte sich melden hat es aber dann nicht mehr.
Lg dani

Benutzeravatar
TEH 29920
Wohnt im T2!
Beiträge: 1345
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von TEH 29920 » 26.10.2016 21:53

Deiskopf hat geschrieben:Den t2 kenne ich schon hab mir gedacht das ist pure verkaufslackierung?:-)
Der wurde irgendwann im Ami-Land landestypisch lackiert; ganz klar der Lack muss neu wenn man was solides draus machen will. Vorteil könnte sein das er wenig Rost hat und soweit komplett zu sein scheint.
Da fließen noch ein paar Tausender rein bis der auf der Straße ist - keine Frage!

Zum Syncro: auf den Bilder sieht man von den kritischen Stellen nichts- und die hat so ein T3 Syncro reichlich. Den muss man sich Live gut anschaun.

Der steht schon einen Zeit drin und ist bisher nicht weg - Schnapper ist das keiner. Es ist auch kein original Westi sondern ein selber ausgebauter.

"Früher hatte ich Zeit und Geld, jetzt hab ich einen Syncro" :mrgreen: so hat das mal ein Syncrofahrer forumliert.
Die Dinger sind richtig toll, keine Frage. Und man kann damit richtig daneben langen und unbeschreiblich viel Geld versenken.

Befass Dich vorher unbedingt mit den Schwachstellen und Besonderheiten von diesen Fahrzeugen. Es gibt Kaufberatungen im Netz und auch im T3 Forum - lesen!
Besonders beim Syncro gilt: nimm jemanden mit der sich mit diesen Fahrzeugen auskennt!!

Gruß Bernd

Deiskopf
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 18.08.2016 22:13
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von Deiskopf » 26.10.2016 22:45

Vielen dank:-)

Eig wäre ja sowieso ein t2 mein wunsch t3 wäre eben eine alternative was mir immer öfters vorgeschlagen wird.

Aber der amy westy ist auch schon eher lange online also auch eher kein schnapper:-)?

Ich müsste sowieso alles noch lernen bis jetzt ist nur mein langjähriger traum und der wille da:-)

Lg dani

Deiskopf
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 18.08.2016 22:13
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von Deiskopf » 26.10.2016 22:49

Kann natürlich auch sein dass er vergessen hat nacg dme verkauf das inserat rauszunehmen. Ist euch dieser händler bekannt.

Ich brauche ja auch keinen vorführwagen das ist meiner meinung nach jeder bulli weil die einfach hammer sind. Bei mir gehts nur um das feeling und den traum also er darf macken haben das ist mir ganz klar:-)

Benutzeravatar
olle78
T2-Süchtiger
Beiträge: 634
Registriert: 09.11.2008 15:48
Wohnort: CALW

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von olle78 » 26.10.2016 23:08

Der ist noch da, zumindest war er das am Dienstag noch
Die Werkstatt zieht um und der Kontakt war sehr schwierig.

Gruß Olle
Bild

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1656
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von aircooled68 » 26.10.2016 23:19

Deiskopf hat geschrieben:Ich brauche ja auch keinen vorführwagen das ist meiner meinung nach jeder bulli weil die einfach hammer sind. Bei mir gehts nur um das feeling und den traum also er darf macken haben das ist mir ganz klar:-)
Jupp. Mein Tipp für Einsteiger: Such einen mit neuem TÜV. Alles andere wird dich mit Zeit und Geld überfordern. So kannst du mindestens 2 Jahre Spass haben und musst eh nach dem Nötigsten schauen (was schon genug ist).
Leider bist du halt nicht der einzigste, der so einen sucht...
Gruß Jan
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Flobus63
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 21.06.2011 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von Flobus63 » 26.10.2016 23:41

Hallo,

das sehe ich genau so. Ich würde mir etwas suchen, was 1. (einigermassen) in Deiner Nähe liegt, bedeuted du kannst ohne Reue die Rückreise antreten, 2. ich würde von den völlig überteuerten Westfalias wegkommen. Bau Dir doch selber irgend ne Frickelausstattung rein, dann reicht dein Budget für erheblich mehr Substanz; 3. Kauf nur was, was wenigstens einigermassen fährt. Dein Eifer in allen Ehren, aber selbst der "normale" (Altags)-Betrieb eines alten Busses kann einen technisch völlig unwissenden Menschen schon ziemlich herausfordern. Fang blos nicht mit einer Restauration an, wenn du eigentlich fahren willst.

Ich denke ich kann Deinen Eifer und die Freude für einen Bus gut nachempfinden, aber die ganze Sache kann auch, wenns mal nicht läuft, mega abturnend sein. Wenn du dann die meiste Zeit mit irgendwelchem Schrott konfrontiert bist der schwierig zu lösen ist, wird die Sache zäh und macht keine Lust mehr.

Und dann noch: Bist du überhaupt schon mal in so ner Schüssel gesessen oder hast einen gefahren? Das würde ich, falls noch nicht geschehen, als erstes angehen, um überhaupt ein feeling für so ein Auto bekommen zu können. Die Unterschiede zwischen den Bussen sind teilweise gewaltig.

Viel Glück bei der Suche,

Flo

Deiskopf
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 18.08.2016 22:13
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von Deiskopf » 27.10.2016 08:11

Ok vielen dank für eure ratschläge. Dann wird meine suche wohl weitergehen.
Gute basis plus fahren hab ich jetzt aufgeschnappt^^
Rest vl selbst innen zusammensetzen.
Und busse ausprobieren:-)

Wünsche euch allen das Beste!
Lg dani

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5668
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 27.10.2016 11:31

Hallo Dani,

im US Forum http://www.theSamba.com wird gerne dieses Video als Warnung an Neulinge genannt:
https://www.youtube.com/watch?v=snckhUVo8XU
Etwas überzogen, aber auch nicht ganz falsch - holen so manche romantisierende Bulli-Träume auf den Boden zurück.

Man sollte mit so einem alten Auto nicht das Fahren nur im Sinn haben - zumal mit schmalen Budget.
Ich fahre viel (auch bis ausserhalb Europas), aber ich schraube auch viel und gerne...
wobei mit steigendem Alter wird es bei mir auch merklich mühsamer - in jungen Jahren lag ich auch im Winter unterm Auto.

Wenn Schrauben nicht Deine Sache ist, wird Dein Budget für T2 und T3 nicht ausreichen.
Behalte Dir so um z.B. 1/4 Geld übrig, da die meisten selbst brauchbaren Fahrzeuge mit Wartungsstau verkauft werden.
Restaurieren ist oft teurer als ein brauchbares Fahrzeug - Teile und Arbeiten sind teuer.
Bei meiner Resto war der Kaufpreis eines fahrfähigen Bullis nur 1/6 der Kosten - vor 8 Jahren.

Es gibt noch andere Bulli-ähnliche Fahrzeuge - sogar mit Mercedes Stern,
die nicht im Hype so teuer sind und zum Camper geeignet.
Aber auch damit wirst Du Dich mit dem Schrauben anfreunden müssen, wenn das gute Stück nicht dauernd teuer in Werkstätten stehen soll.

Viel Glück bei der Suche & Grüße,

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5812
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von Norbert*848b » 27.10.2016 22:09

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:im US Forum http://www.the..Samba ...wird gerne dieses Video als Warnung an Neulinge genannt: https://www.youtube .....Etwas überzogen, aber auch nicht ganz falsch - holen so manche romantisierende Bulli-Träume auf den Boden zurück.
:gut:
.. sollte man sogar als Vorspann für die T2 Kaufberatung http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... ufbera.htm
stellen (vielen Dank auch an Daniel Bartetzko).
BTW: Meine Kinder meinen auch, dass ich mehr schrauben als fahren würde. :jump:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Toni43
Wohnt im T2!
Beiträge: 1340
Registriert: 13.06.2009 16:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 547
Wohnort: Radkersburg

Re: Westy Begutachtung

Beitrag von Toni43 » 27.10.2016 22:31

Hallo!

Ich finde das mit dem Schrauben nicht so schlimm. Mit meiner Rettung bin ich jetzt ca. 40.000km unterwegs und ich kann mich nicht beschweren das ich daran schon so viel reparieren musste. Es waren wenn nur Kleinigkeiten defekt.


Mfg
toni
*547

Bild
Bild Bild
Lieber den Kopf riskieren als den Schwung verlieren!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste