Jugendsünden und späte Reue

Fragen und Antworten, Austausch mit Vereinsmitgliedern, Dieses und Jenes, Lob und Kritik - egal was im Schuh drückt, hier gibt es jede Menge Platz dafür....
Hier bitte keine Vereinsinterna posten, dafür ist das interne IG Forum da.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Tequila
T2-Profi
Beiträge: 53
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von Tequila » 18.10.2018 16:02

Liebes Forum,
ich heiße Michael, bin 45 Jahre alt und erfreue mich schon seit längerem als stiller Mitleser an den verschiedensten Beiträgen informativer und/oder auch unterhaltener Art in diesem Forum.

So ganz unbeleckt bin ich nicht, was weit zurück liegt aber auch den Einstieg mittels Überschrift ein Stück weit erklärt.
Meinem ersten Auto (VW Käfer) folgte auf dem Fuße (fast zeitgleich) ein T2b, seinerzeit ausgemustert von der benachbarten Feuerwehr. Den seinerzeit von mir dann auch noch durch eine Westfalia-Berlin-Ausstattung ausstaffierten Bus, mit dem ich tolle Touren nach Südfrankreich unternommen hatte, verkaufte ich in meinem jugendlichen Leichtsinn dann aber 1995, um auf einen T3 upzugraden (?!). Ich heule dem T2 heute noch hinterher. Der T3 durfte dann zwar bis heute bleiben, jedoch könnte ich mir für diesen Entschluss damals echt in den Hintern beißen!!! (zumal der für`n Appel und Ei in nicht besonders ausgesuchte Hände ging).

Mit der nötigen Reife (hoffentlich, meine Frau zweifelt da nämlich grad durchaus) und geregeltem Einkommen ausgestattet habe ich nun den Entschluss gefasst, meine Jugendsünde ein Stück weit zu „revidieren“.

Dafür zieht es mich grad nach Holland, wo ich in diesem Bus durchaus ein stimmiges Angebot für mich finde: https://www.sunclassiccars.de/volkswagen-t2-1972-v8504/
zumal ich dann auch bei benachbarten einschlägigen Anbietern (coolvw, evam) reinschauen könnte, eine Bulli-Ausguck-Tour sozusagen. :D

Bevor ich mich aber auf die lange Reise mache, würde ich sehr gern in diese Runde fragen (und tue es hiermit auch): Seht Ihr anhand der Fotos etwas was ich nicht sehe und was mich auch in Bezug auf den Preis nachdenklich stimmen sollte? Wie schätzt ihr das Angebot ein?

Der Zentralvergaser wirkt auf dem Flachmotor zwar etwas irritierend, aber auf dieses Experiment würde ich mich durchaus einlassen.

Ich freue mich über jeden Kommentar und kann einiges einstecken…

Beste Grüße aus der Lübecker Ecke
Michael

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1491
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von burger » 18.10.2018 16:31

Warum muss es ein holländlicher Händler sein? Ich finde die Zeiten in denen sich als Interessent ein Besuch bei Kieftenklok und co lohnte sind vorbei. Die kriegen mittlweile auch nur noch mittelmäßige Wagen an Land gezogen die für meinen Geschmack zu teuer sind. Und die Amis die ihre Autos an solche Händler verkaufen wissen schon warum sie das tun. Das sind meist ziemlich runter gerockte Karren. Ich will nicht alles schlecht machen aber meiner Meinung nach fährt man besser wenn man ein Auto in D direkt vom Besitzer kauft. Der kann einem dann auch noch ein bissl was dazu erzählen und mit den Autos kann man meist direkt losfahren ohne erst noch 8000€ in die Technik zu investieren. Da muss man dann nur ein bissl Geduld haben und geht nicht bequem "shoppen" wie bei einem Besuch in Holland. Gucken kannst du natürlich gerne..
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1491
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von burger » 18.10.2018 17:03

Obwohl man sagen muss das der den du dir ausgesucht hast schon ganz nett rüberkommt auf den Bildern :wink:
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Tequila
T2-Profi
Beiträge: 53
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von Tequila » 18.10.2018 17:12

Hi Markus, das ist ein interessanter Punkt auf den ich gern eingehen will: Du hast sicher recht, gerade dann, wenn man schnell ans Ziel kommen will
Aber was ich suche ist ein Projekt und kein Auto das fährt (zu diesem profanen Zweck habe ich genug Alternativen auf dem Hof).
Ich brauche was, mit dem ich mir wochenlang die Abende um die Ohren schlagen kann, was mich umtreibt, über das ich zeitweise fluchen, aber über das ich mich aufgrund der guten Substanz immer wieder freuen kann. Das ist der Grund warum ich mich (zunächst einmal) auf T2s aus Kalifornien konzentrieren möchte. Zur Anschauung was deutsche Winter aus Autos machen habe ich genug gesehen (derzeit W 124).

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1491
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von burger » 18.10.2018 17:16

Ganz klar: Nachvollziehbar und unter dem Aspekt macht das auch Sinn. Viele unterschätzen halt bei den Importen die Arbeit die da meist noch rein geht. Deswegen wollte ich das erwähnt haben.
Und ein hiesiges Fahrzeug kann ja auch eines sein das bereits vor 10 Jahren importiert wurde und der Besitzer nun genug Bulli Feeling hatte- oder zu alt geworden ist für diesen "Komfort".
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8080
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von clipperfreak » 18.10.2018 21:33

Hallo,

ich finde den Kansasbeigen Zwitter Deluxe nicht schlecht. Ist ein ganz früher Zwitter mit der nur wenige Monate verbauten Motorklappe

Blech ist echt top, auch innen ist er nicht so abgerockt wie viele andere US Schluren :wink:

13950€ sind auf den ersten Blick also anhand des Fotomaterials bestimmt nicht schlecht angelegt. Dann mal viel Erfolg bei der Tour nach Holland :D
Gruß
Klaus *223

Tequila
T2-Profi
Beiträge: 53
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von Tequila » 18.10.2018 22:44

Hi Klaus, genau das Gefühl brauche ich, nämlich vom nicht falsch oder sogar vom gut angelegtem Geld. :wink:
Danke für die Einschätzung aus kundiger Hand!

Tequila
T2-Profi
Beiträge: 53
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von Tequila » 19.10.2018 00:05

Übrigens, den hier will ich mir auf der Tour auch anschauen:
https://www.evamclassic.com/cars/view/V ... amper-4077
Ist mir schon klar, ganz andere Ausgangslage und auch anderes Auto; aber ich stehe irgendwie auch auf die früheren Westfalia auch wenn wir einen Camper eigentlich gar nicht brauchen (da betagtes Hymermobil vor der Tür). Aber was braucht man schon wirklich ???!

Was meint Ihr? Kann man den Originallack unterwärts noch retten? Sprich befreien? Könnte eisstrahlen da was bewirken? Oder ganz ganz vorsichtig runterschleifen/polieren? Teilweise blättert das falsche Gelb ja schon von allein vom Bus ...

Benutzeravatar
Bus-Hoehle
T2-Süchtiger
Beiträge: 581
Registriert: 13.08.2008 13:48
Wohnort: Köln-Stammheim
Kontaktdaten:

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von Bus-Hoehle » 19.10.2018 08:18

Das mit dem Zentralvergaser ist nur ein kleines Geldproblem wenn das gute Stück nach September 1971 gebaut wurde. Dann benötigst du ein Abgasgutachten. Oder die Rückrüstung auf die originale Vergaseranlage.

Wenn du einen Sachverständigen findest, der die Zentralanlage abnimmt, achte darauf das er sie auch detailiert einträgt. Mit Worten wie "Gemischaufbereitung zeitgenössig Zubehör" kannst du nix mehr anfangen. Sowas zieht die Rennleitung gerne aus dem Verkehr.

Gruß, Andreas

Tequila
T2-Profi
Beiträge: 53
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von Tequila » 19.10.2018 08:56

wir wohnen hier eher ländlich und mein Eindruck bzw. meine Erfahrung war bisher, dass sowohl die Grau- als auch die Blaukittel sich mehr über die schönen alten Autos freuen, als dass sie sie denn unbedingt aus den Verkehr ziehen wollen. Ich habe noch einen Land Rover Serie 3 Station Wagon mit voller Feuerwehrmontur und erntete bislang nur Daumen hoch anstelle unnötiger Fragen. Wie gesagt, ich lass es auf einen Versuch ankommen (wer weiß schon insb. von der Rennleitung, dass da eine Doppelanlage drauf gehört?) 8)

Trotzdem aber natürlich vielen Dank für Deinen Tipp und die Sensibilisierung für das Thema.
Ganz gut laufen könnte der mit der Anlage aber schon, oder?
Wenn Nein wäre das natürlich allein schon ein wesentlicher Grund für die Suche nach der Solex-Anlage und schon einmal weitere 1000 € im Geldbeutel weniger :?

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1491
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von burger » 19.10.2018 10:20

Tequila hat geschrieben:
19.10.2018 08:56
Wenn Nein wäre das natürlich allein schon ein wesentlicher Grund für die Suche nach der Solex-Anlage und schon einmal weitere 1000 € im Geldbeutel weniger :?
Ich hatte eine komplette Anlage mit Luftfilter und allem was man braucht ein 3/4 Jahr für 400€ in ebay-Kleinanzeigen.
Ganz so hoch würde ich die Umrüstung also nicht ansetzen. Aber darüber mach dir mal Gedanken wenn es soweit ist. Kannst auch auf (Weber) Doppelvergaser umbauen- alles kein Problem.
Die Eintragung halte ich nicht für problematisch.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
Jesus
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 19.05.2017 22:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 940
Wohnort: Teisendorf

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von Jesus » 19.10.2018 16:26

Tequila hat geschrieben:
19.10.2018 00:05
Übrigens, den hier will ich mir auf der Tour auch anschauen:
https://www.evamclassic.com/cars/view/V ... amper-4077
Ist mir schon klar, ganz andere Ausgangslage und auch anderes Auto; aber ich stehe irgendwie auch auf die früheren Westfalia auch wenn wir einen Camper eigentlich gar nicht brauchen (da betagtes Hymermobil vor der Tür). Aber was braucht man schon wirklich ???!

Was meint Ihr? Kann man den Originallack unterwärts noch retten? Sprich befreien? Könnte eisstrahlen da was bewirken? Oder ganz ganz vorsichtig runterschleifen/polieren? Teilweise blättert das falsche Gelb ja schon von allein vom Bus ...
Ich würd mir an deiner Stelle mal genau überlegen was deine Prioritäten sind, welche Anforderungen du an dein Projekt stellst und dann gezielt suchen. Denn wenn du keinen Camper im Originallack haben willst, dann scheidet der Westi schon mal aus. Wenn es eigentlich egal ist, hat meiner Meinung nach der Westi mehr Potenzial, Innen und Aussen. Klar, müßte aussen der Lack ab, aber der Wagen macht nicht so einen abgerockten Eindruck wie der Zwitter. Dieser nämlich ist hinten deutlich tiefer, was auf "ausgenudelte" Drehstäbe - und das wiederum auf sehr starken Gebrauch deutet. Aber natürlich hat der das Plus mit dem patinierten Originallack, aber er ist dafür Innen nicht original....

Alles nicht so einfach, man muss nur wissen was man will und wie groß der Geldbeutel ist... für mich wäre es einfach, mein Kopf funktioniert so: Bulli=Camper=Westfalia= :gut:
Gruß vom Cornelius

VW T2 Westfalia Campmobile70, Bj.1976
VW T4 Mulivan Projektzwo, Bj.2000
Jeep Grand Cherokee LX 5.9, Bj.1998
Indian Chief Silvercloud, Bj.2000

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8080
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von clipperfreak » 19.10.2018 22:54

:idea:
Zuletzt geändert von clipperfreak am 19.10.2018 23:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8080
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von clipperfreak » 19.10.2018 22:55

Vielleicht hat Jesus einen anderen Westfalia noch angesehen :mrgreen:

jetzt musste ich mir die beiden Fahrzeuge nochmal im Vergleich ansehen, wenn einer völlig abgerockt ist, dann ist es der Westfalia, für den würde ich keine Zeit mehr verschwenden, kein Vergleich zum Zwitter, allein schon die Verkleidungen vorne, Lenkrad und Armaturenbrett alles top von abgerockt kann da keine Rede sein, ganz anders der Westfalia, da hängen teilweile nur noch die Fetzen rum :dogeyes: und auch kein originaler Motor sondern irgendein 1.8L wird noch implantiert anstelle des 1.7Liters, und wenn ich mir den Frontscheibenrahmen ansehe da kommt Schweizer Käse raus.

bin gespannt wie der Deluxe in Natura aussehen wird.

mir persönlich ist ein Bus mit Sitzen, also Clipper oder Bus, mit oder ohne L lieber als ein Camper, obwohl ich selbst einen T2b Helsinki mit originalen 82000km habe, der tristet aber eher ein Mauerblümchendasein bei mir, denn mit meinen" richtigen" :wink: VW Bussen bin ich viel lieber und öfters unterwegs :jump: [/quote]
Gruß
Klaus *223

Tequila
T2-Profi
Beiträge: 53
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Jugendsünden und späte Reue

Beitrag von Tequila » 19.10.2018 23:28

Ich bin mir gar nicht so sicher, ob es bei der Bullisuche so förderlich ist, genau zu wissen, was man will
bzw. eigentlich freue ich mich grad sogar über mich selbst, nämlich dass ich so offen in alle richtigen Richtungen gucke und einfach mal schaue, was passiert :D

Letztens sah ich mal eine Gesuchanzeige mit folgendem Inhalt: „suche Westfalia T2a in Marinogelb“
Wie soll das laufen, wie soll das ausgehen?
Wie lange will derjenige denn suchen, bis er diesen einen Wagen gefunden hat, natürlich im guten Zustand?!
und vor allem wieviel wundervolle Busse will er an sich vorbeiziehen lassen, wenn er in dieser Zeit Blicke weder nach links noch nach rechts zulässt und vielen Potentialen nicht die ihnen zustehende Aufmerksamkeit schenkt?!

Womit wir beim Stichwort Potential wären. Sind wir mal ehrlich: Hat der Westfalia wirklich so viel mehr an Potential?
Das Potential fürs Campen hat er eigentlich nicht, nicht mehr. Jedenfalls nicht für mich mit zwei Kindern und Hund.
Er hat das Potential von CampingRomantik. Nicht, das mich das nicht anspricht, aber...
ich habe in meinem Leben noch keinen Urlaub außer Camping gemacht, wirklich keinen! Die Reihenfolge meiner Fahrzeuge hierzu war T2, T3, James Cook, Hymermobil. Alle Fahrzeige wären auf ihre Art geil (wobei der James Cook eigentlich eine einzige Schrottlaube war) und hatten ihre Zeit. Heutzutage würde ich - aber wahrscheinlich mehr aus nostalgischen Gründen - liebend gern mit einem schicken Westi mit meiner Frau in den Sonnenaufgang cruisen. Auch zum Bulifestival auf Fehrmarn mit dem Westi wäre in meiner Vorstellung grandios.
Aber lohnt allein dafür ein Westi? Besonders schön ist er mit dem eckigen Dach eigentlich gar nicht so recht, das nimmt ihm m.E. etwas von dieser einmalig harmonisch rund-knuffeligen Form. Die Chromleisten auf einem 2ab Deluxe finde ich hingegen grad einmalig schön. Auch bezogene Seitenverkleidungen und ein echter Himmel können durchaus entzücken, zumindest im Vergleich zu schnödem Sperrholz.
Zuletzt geändert von Tequila am 19.10.2018 23:50, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste