Leistungssteigerung Austauschmotor

Fragen und Antworten, Austausch mit Vereinsmitgliedern, Dieses und Jenes, Lob und Kritik - egal was im Schuh drückt, hier gibt es jede Menge Platz dafür....
Hier bitte keine Vereinsinterna posten, dafür ist das interne IG Forum da.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
konsti_133
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 05.12.2018 18:08

Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von konsti_133 » 05.12.2018 18:26

Hallo,

Mein Name ist Konstantin und ich besitze seit knapp drei Jahren einen T2 a/b. Der Bulli lief vorher in Schweden, wo sich ein Bastler an dem Bus komplett ausgelassen hat.
Er hat Ihm unter anderem einen Volvo B21 Motor verpasst. Nun ist das Problem, dass der Motor in den schwedischen Papieren noch nicht eingetragen ist, sondern nur der Originalmotor.
Dies bereitet mir nun einige Probleme bei der Zulassung. Mein Prüfer hat mir gesagt, dass ich ein Gutachten benötige, welches besagt, dass mein VW T2 für eine Leistungssteigerung des Motors bis über 60% zugelassen ist. Dieses sollte sich auf die Karosserie und die Bremsen beziehen.
Nach langwieriger Recherche habe ich so ein Gutachten in der Schweiz gefunden, welches aber leider nicht für Deutschland gültig ist. Das heißt aber doch, dass es sowas auch für Deutschland geben wird, oder täusche ich mich da?
Der neue Motor ist ein B21 mit 97 PS und der Originalmotor war ein Typ 4 Motor mit 49 kW, also 66 PS.
Hat hier aus dem Forum schon mal jemand Erfahrungen gesammelt mit dem Umbau und der Eintragung eines leistungsstärkeren Motors in einen T2?
Dadurch, dass der Volvomotor auch aus den 70er Jahren ist, könnte ich sogar ein H-Kennzeichen für den Bus bekommen, weil es als zeitgenössiger Umbau durchgehen würde.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. :wink:

Liebe Grüße Konstantin

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5292
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 05.12.2018 20:08

Hallo Konstantin,
konsti_133 hat geschrieben:
05.12.2018 18:26
Dadurch, dass der Volvomotor auch aus den 70er Jahren ist, könnte ich sogar ein H-Kennzeichen für den Bus bekommen, weil es als zeitgenössiger Umbau durchgehen würde.
Wenn Du nachweisen kannst, dass er zeitgenössische so umgebaut wurde... aber es steht ja nicht mal in den Papieren...
H-Kennzeichen kannst Du eher knicken - und damit auch Einfahrt in Umweltzonen u.ä.
Lies Dir mal die H-Richtlinien (Anforderungskatalog für Oldtimer beim TÜV Süd) durch.

Grüße,

konsti_133
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 05.12.2018 18:08

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von konsti_133 » 05.12.2018 20:16

Also das mit dem H-Kennzeichen und alles andere was ich für die Zulassung benötoge hab ich alles schon mit meinem TÜV-Prüfer geklärt.
Es geht nur darum, dass ich ein Gutachten bräuchte, wo drin steht, dass die T2 auch für höhere Motorisierung geeignet sind. Der Rest sollte kein Problem sein.

Grüße
Konstantin

Benutzeravatar
MichaB
Wohnt im T2!
Beiträge: 2269
Registriert: 09.09.2005 23:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 122
Wohnort: Bonn

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von MichaB » 05.12.2018 21:23

Hallo Konstantin

Ich kann Dir leider nicht direkt helfen, aber ich werde auf dem nächsten Stammtisch (kommenden Dienstag) mal fragen ob Kollegen
Leistungen in diesem Bereich eingetragen haben ohne Veränderungen an der Bremsanlage gemacht zu haben.
Ansonsten gibt es wohl auch T2 die in 8 sec. auf hundert sind. Allerdings geht das nicht mehr mit der Serienbremse.
Das Fahrwerk scheint in diesen Fällen aber kein Problem zu sein.

Was das H-Kennzeichen angeht scheint es ja keine Probleme zu geben. Der Motor passt ja auch von der Zeit.
Im übrigen scheint absehbar das das Befahren von Umweltzonen mit H-Kennzeichen bald Geschichte ist.

Die Paranoia in der Politik greift um sich. :-)

#micha#
T2b 1977 Kombi Taiga Grün L63H
Meine raren technischen Beiträge unterliegen der GPL-Lizenz. Sie dürfen, ohne Gewähr, privat oder kommerziell genutzt werden. Die Verbreitung ist kostenlos im Rahmen des Copyleft erlaubt.
Piratenpartei - klar zum ändern.

konsti_133
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 05.12.2018 18:08

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von konsti_133 » 06.12.2018 13:49

Hallo Micha,

Das wäre sehr lieb von dir! Ich hoffe da hat jemand schon mal Erfahrungen in dem Bereich gemacht.
Ich habe auch schon gefunden, dass die bei mir original eingebauten Bremsen angeblich bis 115 PS zugelasswn sind. Nur leider hab ich keine ofizielle Besheinigung dazu gefunden :(
Ansonsten steht für mich noch die Möglichkeit im Raum den Originalmotor eintragen zu lassen.
Aber so semilegal mit anderem Motor rumfahren macht auch nich so spaß :D

Grüße

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1490
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von burger » 07.12.2018 11:09

Das muss dir doch der TÜV selber sagen können. Wenn er keine Unterlagen hat, könnte man noch folgermaßen argumentieren:
Der T3 hat was die Dimension der Bremse angeht die gleiche und den gab es mit bis zu 112PS in Serie (ab 84). Da gab es sogar noch die Festsattelbremse die eigentlich bis auf kleine Details immer noch exakt der T2-Bremse entspricht.
Allerdings mit Bremskraftverstärker, den solltest du dann schon haben, was beim Typ4 Motor wie bei dir der Fall sein dürfte.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
hein
T2-Profi
Beiträge: 98
Registriert: 24.05.2010 15:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 59939 Olsberg

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von hein » 07.12.2018 14:09

Hallo Konstantin,

Ich hab am Ende der 90er mit nem Freund nen 1,8er GTI Motor in einen 73 T2b gebaut. Damals hat uns bei der TÜV Abnahme der Prüfer gesagt, die Scheiben Bremsanlage des T2b hätte eine Freigabe bis 136 PS. Deshalb gab es da keine Probleme mit der Motoreintragung. Hab leider keine schriftlichen Infos darüber. Aber das war auch im letzten Jahrtausend. Frag doch mal beim TÜV nach.

Gruß Andreas
68er Westy
71er Audi 60l

konsti_133
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 05.12.2018 18:08

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von konsti_133 » 09.12.2018 17:35

Ich habe schon mit meinem TÜV-Prüfer geredet und er meinte, dass ich ein offizielles Gutachten benötige, damit er den Volvo Motor eingetragen bekommt. Das ist laut seiner Aussage auch neu im Gesetz verankert, dass man so ein Schriebs mit vorlegen muss :(
Ich habe auch schon bei einer Firma angefragt, welche die Scheibenbremsen mit TÜV-Gutachten verkaufen, aber die verkaufen so ein Gutachten natürlich nur mit zu der Bremse dazu...

Liebe Grüße

Konstantin

Benutzeravatar
MichaB
Wohnt im T2!
Beiträge: 2269
Registriert: 09.09.2005 23:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 122
Wohnort: Bonn

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von MichaB » 09.12.2018 22:11

Hallo Konstantin

Du weist aber schon das andere Mütter auch schöne Töchter und Söhne haben :-)
Was begründet Deine Entscheidung für diesen Prüfer ?
Wie Burger schon sagte, soll er doch einfach nachschauen.

#micha#
T2b 1977 Kombi Taiga Grün L63H
Meine raren technischen Beiträge unterliegen der GPL-Lizenz. Sie dürfen, ohne Gewähr, privat oder kommerziell genutzt werden. Die Verbreitung ist kostenlos im Rahmen des Copyleft erlaubt.
Piratenpartei - klar zum ändern.

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1490
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von burger » 10.12.2018 10:15

Man muss glaube ich Tuningbremsen von Serienbremsen unterscheiden. Wo bekomme ich denn ein Gutachten wenn ich ein paar neue Bremsscheiben für meinen T2 kaufe? Serienbremsen haben eine Freigabe vom Hersteller bis zu einer bestimmten PS-Leistung, hier gibt es kein extra Gutachten. Diese Freigabe sollte ein gut sortierter TÜV in seinem System haben.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

konsti_133
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 05.12.2018 18:08

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von konsti_133 » 11.12.2018 17:02

Der TÜV-Prüfer ist an sich super viel Wert, weil er mir bei der TÜV-Abnahme sehr viel geholfen hat und auch so sehr hilfsbereit ist. Nur die Sache mit dem Motor konnte ich noch nicht mit Ihm klären :D
Ich werde mit Ihm nochmal in Kontakt gehen und Ihn fragen ob er nicht so ein Gutachten schon im System hat...
Hoffen wir mal es ist gut sortiert ;)

Liebe Grüße
Konstantin

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1490
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von burger » 11.12.2018 17:42

Kein Gutachten. Hersteller-Freigabe! Oder mal einen anderen fragen und mit den Infos dann wieder zu deinem Spezie.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 282
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von schrauberger » 22.12.2018 15:47

MichaB hat geschrieben:
05.12.2018 21:23
Hallo Konstantin

Im übrigen scheint absehbar das das Befahren von Umweltzonen mit H-Kennzeichen bald Geschichte ist.

Die Paranoia in der Politik greift um sich. :-)

#micha#
Hallo Micha, hast Du darüber irgendwelche nähere Info?
Weil, dieser Gedanke plagt mich auch schon längere Zeit.
Mein Bus ist fast fertig, ich bin aber etwas verunfallt und konnte deshalb noch nicht zum TÜV um alle Umbauten zu legalisieren und das H klarzumachen.

VG Ralph
Fukengrüven
Bild

Benutzeravatar
MichaB
Wohnt im T2!
Beiträge: 2269
Registriert: 09.09.2005 23:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 122
Wohnort: Bonn

Re: Leistungssteigerung Austauschmotor

Beitrag von MichaB » 22.12.2018 20:02

Hallo Ralph

In der Novemberausgabe der OM ist folgendes zu lesen gewesen.

Gruß
#micha#
T2b 1977 Kombi Taiga Grün L63H
Meine raren technischen Beiträge unterliegen der GPL-Lizenz. Sie dürfen, ohne Gewähr, privat oder kommerziell genutzt werden. Die Verbreitung ist kostenlos im Rahmen des Copyleft erlaubt.
Piratenpartei - klar zum ändern.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste