Unfall beim Transport

Fragen und Antworten, Austausch mit Vereinsmitgliedern, Dieses und Jenes, Lob und Kritik - egal was im Schuh drückt, hier gibt es jede Menge Platz dafür....
Hier bitte keine Vereinsinterna posten, dafür ist das interne IG Forum da.
Antworten
Benutzeravatar
bulli1979
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 27.06.2015 22:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schnaid Hallerndorf

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von bulli1979 » 29.10.2019 08:27

Ich habe auch versucht sie hochzuladen aber am Ende steht ein gelbes Dreieck mit dem Hinweis Dateianhänge jpg nicht erlaubt? Was mach ich falsch? :?:

Benutzeravatar
Olli239
T2-Süchtiger
Beiträge: 597
Registriert: 20.06.2012 21:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von Olli239 » 29.10.2019 14:52

Ich vermute die Bilder sind zu groß. Versuch mal (wenn Standardgröße ca. 3200x2400 Pixel) das Bild in Paint zu öffnen und "Größe ändern" auf Prozent 33 (Seitenverhältnis beibehalten) und unter neuem Namen speichern. Danach nochmal hochladen.

Viele Grüße
Olli

PS: na da hat Bus-Ok seine "Hausaufgaben" aber gemacht. :gut:

Benutzeravatar
bulli1979
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 27.06.2015 22:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schnaid Hallerndorf

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von bulli1979 » 31.10.2019 08:40

so versuche jetzt nochmal die Bilder hochzuladen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bulli1979
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 27.06.2015 22:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schnaid Hallerndorf

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von bulli1979 » 31.10.2019 09:00

Und noch welche. Zur Karosse: sie ist fast fertig geschweisst, bis auf ein paar Kleinigkeiten Wie z.B Heckblech ist nicht ganz so schön eingeschweisst, Kniestöcke sind noch nicht fertig eingeschweisst, Sitzaufnahme Beifahrersitz, Gurtaufnahme Evtl, Eratzradhalter vorn ist umgebaut auf "ohne Kasten" (ist die Frage ob das so bleiben soll oder wieder zurückgebaut werden soll? ) Unterboden ist soweit fertig, nur eingige Dichtnähte müssen nochmal neu gemacht werden, sonst alle kritischen Stellen gestrahlt und mit grauer Zinkfarbe konserviert. Sie steht wohl so jetzt schon seit 15 Jahren und es hat sich noch kein weiterer Rost gebildet. An den Achsen ist noch nichts gemacht, würde mich aber freuen, wenn sie jemand neu machen würde und ich im Tausch dafür die Karosse von Julia incl Achsen bekomme für einen " geringen Betrag" welchen ich dann noch mit Julia ausmachen werde. Achja und ich bräuchte noch für meinen Bulli 4 gute bzw. neue Chromradkappen :wink: , Es müssten sich nun genug Leute Finden, welche die Karosse lackierfertig machen( Schweissen, Zinnen,Spachteln, Schleifen ect.) und dann kann sie zum Lackierer.
Zur verunfallten Karosse, habe mal mit meinem Karosseriebauer gesprochen und er sagt sie ist schon reparabel / eine Frage des Aufwands natürlich aber das kann ich fast alles bei mir selbst machen. Wenn sich natürlich der ein oder andere Zulieferer bereit erklären würde mir die Ersatzbleche zumindest zum Schnäppchenpreis verkaufen würde, wäre natürlich sehr hilfreich :jump:
So jetzt Ihr....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 357
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von aviator » 01.11.2019 17:04

Dein Angebot ist sehr nett aber ich fürchte das ist schon noch sehr viel Arbeit. Blecharbeiten fertig machen, zum Lackieren vorbereiten, und dann noch die Achsen etc. Das ist ein großes Projekt.

Mein ursprünglicher Gedanke zum Thema Karosserietausch war ja eine ordentliche Karosserie zu nehmen (aus USA) die man entweder so nehmen kann wie sie ist (mit Patina) oder zumindest ohne sehr aufwendige Vorarbeiten lackierfertig machen kann. Außerdem war die Idee ja gerade, dass man nur die guten Teile umschreuben muss. Das hier sieht mir wieder nach einer Komplettresto aus, bei der zugegebenermaßen ein Großteil der Blecharbeiten schon gemacht ist. Aber da ist trotzdem noch viel Arbeit. Und bei einer trockenen weitgehend rostfreien Karosserie wären all diese Blecharbeiten ja auch garnicht mehr angefallen. Ehrliche Einschätzung: Ich würde es Julia nicht empfehlen. Ich hätte selbst ehrlich gesagt auch keinen Lust mich mit den alten verrosteten teilen rumschlagen zu müssen. Und Blecharbeiten und Lackiervorbereitung kann ich nicht sehr gut.

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1180
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von Matthias S. » 01.11.2019 20:52

Hm, Stefan, das ist aber eine Tauschkarosse, nicht mehr, eher weniger. Das was Du meinst ist eher ein leerer Bus, wird wohl eher schwierig zu bekommen zu sein.
Um sich ein Bild zu machen müsste man auf jeden Fall noch viel mehr Bilder sehen. Die Vorbereitungen zum Lackieren kann ja auch der Lackierer machen, schweißen müsste man mal sehen ob sich hier jemand findet. Wenn es an einem WE zu schaffen ist könnte ich das auch.
Nach dem Lackieren kommt aber noch das Umbauen der ganzen Teile aus dem verunfallten Bus. Da braucht man sich nichts vormachen, an ein paar Wochenenden mit bis jetzt drei Freiwilligen kommt man da nicht weit. Ein halbes Jahr wäre realistischer. Das was Zeit kostet sind die Kleinigkeiten die hier ja abgebaut sind.
Die ganze Aktion macht eh nur Sinn wenn Andre die "neue" Karosse an Julia verkauft, damit man 1:1 umbauen kann und hinterher verkaufen beide was übrig ist. Die verunfallte Karosse kann danach zersäbelt werden um Reparaturbleche zu Gewinnen. Dass es keinen Sinn macht diese wieder aufzubauen wurde doch schon erörtert. Außerdem habe ich schon öfter festgestellt dass ein zerlegtes Auto in Einzelteilen mehr Geld bringt als ein komplettes.
Grüße, Matthias

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 357
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von aviator » 01.11.2019 21:44

Weiter vorne hatte ich mal diesen hier verlinkt.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... eed1d48b4a

Es gibt ihn noch. Er halt halt kein Westfalia Dach. Aber er sieht für mich so aus, als würde es sich weitgehend auf den Umbau der mechanischen Baugruppen (Achsen, Getriebe, Motor, Bremsen) beschränken und man hätte einen Bus der sicher fährt und TÜV bekommen kann. Dann müsste man klären wie hübsch er aussehen soll. Neue Dichtungen, viel gutes Glas etc hat Julia ja. Sowas hätte ich gedacht. Ein mehr oder wenig komplettes Auto kaufen, das Mechanisch und wegen mir optisch fertig ist aber trocken und gerade sowie weitgehend rostfrei.

Aber ja, ein paar mehr Leute als drei sollten wir schon sein, damit es vorangeht.

Ergänzung, falls es vielleicht überlesen wurde: Andre will z.B. die guten Achsen von Julia haben und würde ihr die alten rostigen, komplett überholungsbedürftigen, geben. So hatte ich mir das nicht vorgestellt. Nicht dass das kein fairer Deal sein könnte aber der Aufwand für mich/uns/Julia wäre höher als ich es mir vorgestellt hatte.

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1180
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von Matthias S. » 01.11.2019 22:10

Okay sieht auf den ersten Blick gut aus. Aber ich hatte schon zwei T2 und zwei Käfer Cabrio aus den USA in der Garage, man glaubt nicht, was da mechanisch alles verbockt wird. Kabelbaum, Traggelenke, Lenkung, Bremse usw. Wie mag das erst bei dem heruntergerockten Teil sein. Das Armaturenbrett sieht auch tot aus. Es ist also fraglich welches Projekt unterm Strich schneller ist. Immerhin hat Andres Karosse einen sanierten Unterboden, ich hatte ja geschrieben, es macht nur Sinn wenn er die Karosse verkauft.
Nein, einfach mal schnell so wird beides nicht.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
bulli1979
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 27.06.2015 22:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schnaid Hallerndorf

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von bulli1979 » 02.11.2019 00:46

Ich werde Wochenende mal etwas aufräumen und versuchen bessere Bilder zu machen. Damit man sich einen besseren Eindruck verschaffen kann.

Benutzeravatar
bulli1979
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 27.06.2015 22:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schnaid Hallerndorf

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von bulli1979 » 02.11.2019 16:52

Also I habe heute mal etwas aufgeräumt und die Karosse i s rechte Licht gerückt, muss aber feststellen, daß die Arbeiten, welche vom vorgänger gemacht wurden nicht wirklich gut gemacht sind und da doch noch sehr viel Arbeit reingesteckt werden muss um die Karosse '' ordentlich'' herzurichten. Ich glaube wohl doch nicht das richtige für dieses unternehmen.... Sorry...

Benutzeravatar
bulli1979
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 27.06.2015 22:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schnaid Hallerndorf

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von bulli1979 » 02.11.2019 16:54

Also I habe heute mal etwas aufgeräumt und die Karosse i s rechte Licht gerückt, muss aber feststellen, daß die Arbeiten, welche vom vorgänger gemacht wurden nicht wirklich gut gemacht sind und da doch noch sehr viel Arbeit reingesteckt werden muss um die Karosse '' ordentlich'' herzurichten. Ich glaube wohl doch nicht das richtige für dieses unternehmen.... Sorry...

Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 220
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von murcielago » 04.11.2019 11:08

Hallo Andre, Matthias, Stefan, Torsten, emmerson1980austria und alle anderen, die sich Gedanken zu dem Fall gemacht haben, ganz ganz lieben Dank für Euere Hilfsbereitschaft, meinen Bus zu retten und die vielen Gedanken, die Ihr Euch dazu gemacht habt. Wäre zu schön gewesen, um wahr zu werden. Dass diese Arbeit allerdings nicht an einem Wochenende oder ein paar wenigen Tagen bewerkstelligt werden kann, leuchtet mir absolut ein. Erschwerend kommt noch hinzu, dass ich weder eine Schraubergarage oder sogar eine Werkstatt besitze. Alles, was ich hätte anbieten können, wäre gewesen, im Sommer ein Buscamp auf dem riesigen Grundstück meines Freundes in Ungarn zu veranstalten und zu werkeln, während der Gulaschkessel über offenem Feuer brennt, das selbstgebackene Brot duftet und die selbstgebrannten Köstlichkeiten zur Verkostung bereitstehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Da ich ab November sowieso nicht mehr im Lande bin, lasse ich den Bus jetzt über den Winter in der Garage stehen, um dann im Frühjahr die endgültige Entscheidung zu treffen. Bis dahin dürften sich meine Gedanken an den Abschied des Busses hoffentlich gefestigt haben und mir das Loslassen leichter fallen als jetzt. Euch allen eine schöne Zeit, gute Fahrt und nochmal ein großes Dankeschön für Euere wirklich außergewöhnliche Hilfsbereitschaft :knuddel:
Servus, Julia

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1180
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von Matthias S. » 05.11.2019 01:33

Also mal eben so auf der grünen Wiese wird das aber nichts mit mal schnell umbauen, ein wenig Infrastruktur braucht es schon, und jedenfalls ich wäre von einer Aktion in Süddeutschland ausgegangen.
Auf die Ungarn bin ich sowieso gar nicht gut zu sprechen, so wie die sich in Rumänien daneben benehmen und dort den dicken Max raushängen lassen.
Außerdem habe ich die ungarische Autobahninkasso im Nacken, da die elektronische Vignette mit meiner H- und Saisonkennzeichen Kombination nicht klarkam und darf wegen abstruser Forderungen meinen Anwalt beschäftigen. Hat jetzt aber alles nichts mit Dir zu tun, Dir auch noch eine gute Zeit, und - es gibt günstigere Alternativen zum T2, die den Wunsch nach Freiheit besser und günstiger erfüllen, aber halt nicht den Kultfaktor haben.
Grüße, Matthias

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 357
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von aviator » 05.11.2019 13:04

Gegen einen Schrauberurlaub in Ungarn hätte ich grundsätzlich nichts, zumal die Verpflegung toll aussieht, aber die fehlende Infrastruktur (ausgestattete Werkstatt mit Hebebühne etc) ist tatsächlich ein Problem. Vielleicht ergibt sich bis zum Frühjahr noch was. Julia bitte melde Dich ggfs. per PN, falls Du Hilfe brauchst. Ich kann nicht versprechen, dass ich in ein paar Monaten noch daran denken werde in dieses Thema her nochmal reinzuschauen.

Alles Gute

Stefan

Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 220
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: Unfall beim Transport

Beitrag von murcielago » 06.11.2019 22:59

Matthias S. hat geschrieben:
05.11.2019 01:33
Also mal eben so auf der grünen Wiese wird das aber nichts mit mal schnell umbauen, ein wenig Infrastruktur braucht es schon, und jedenfalls ich wäre von einer Aktion in Süddeutschland ausgegangen.
Auf die Ungarn bin ich sowieso gar nicht gut zu sprechen, so wie die sich in Rumänien daneben benehmen und dort den dicken Max raushängen lassen.
Außerdem habe ich die ungarische Autobahninkasso im Nacken, da die elektronische Vignette mit meiner H- und Saisonkennzeichen Kombination nicht klarkam und darf wegen abstruser Forderungen meinen Anwalt beschäftigen. Hat jetzt aber alles nichts mit Dir zu tun, Dir auch noch eine gute Zeit, und - es gibt günstigere Alternativen zum T2, die den Wunsch nach Freiheit besser und günstiger erfüllen, aber halt nicht den Kultfaktor haben.
Grüße, Matthias
War ja auch nur so ein träumerischer Blitzgedanke mit dem Bulligelage in Ungarn. Der Bus steht nach wie vor in Bayern.
Dass sich die Ungarn in Rumänien daneben benehmen, habe ich noch nicht mitbekommen, obwohl wir vor einigen Jahren eine Fahrt mit dem Wohnmobil durch Rumänien gemacht haben. Bei den Ungarn gibt es natürlich, genau wie bei uns, solche und solche. Wir haben hier außergewöhnlich gastfreundliche und ehrliche Menschen kennengelernt. Das mit den Behörden usw. ist eine andere Sache, dazu möchte ich mich hier nicht äußern, ich verstehe Dich aber vollkommen. Ich werde jetzt mal einen Winter drüber 'schlafen' und dann sehen, wie die Geschichte zu Ende geht.
Servus, Julia

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste