Käfermotor im T2?

Fragen und Antworten, Austausch mit Vereinsmitgliedern, Dieses und Jenes, Lob und Kritik - egal was im Schuh drückt, hier gibt es jede Menge Platz dafür....
Hier bitte keine Vereinsinterna posten, dafür ist das interne IG Forum da.
Antworten
homer51
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2005 14:01

Beitrag von homer51 » 28.05.2005 13:04

Hi!

Uns ist letzte Woche der Ventilsitzrind aus dem linken Zylinderkopf rausgehüpft :(
Wir dachten, dass es sich beim Motor um den CJ 2,0l 70PS handelt (wie es auch eingetragen ist.. auf dem Motor ist aber die CA-Nummer.. Also scheint es wohl der 1,7l 66PS zu sein, wir wissen es aber nicht genau, und den Vorbesitzer habe ich noch nicht erreicht...
Der Motor ist schon komplett draußen, und wir haben gesehen, was so ein neuer Zylinderkopf kostet :blink:
Jetzt hat uns ein Mechaniker den Tipp gegeben einen 1600er Käfermotor einzubauen, den man angeblich auch schon so für 200-300 Euro bekommt...

So... nun die Fragen:
- Ist es wirklich kein größeres Problem einen Käfermotor in den T2 einzubauen?
- Passt der Zylinderkopf vom CJ-Motor auch auf den CA ?
- Hat jemand von euch vielleicht einen kompletten linken Kopf günstig abzugeben?

...wir vermissen unseren Bus einfach schon "gscheid", gerade bei diesem Wetter, und bis zum "Vw-Bus Südbayerntreffen" sollte er auch wieder laufen.

Vielen Dank schonmal

Daniel & Viki

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3737
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Sgt. Pepper » 28.05.2005 22:26

Obs der CJ ist, also der 1,8l Flachmotort, erkennt man ganz leicht daran, dass der Motor ein großes Lüfergehäuse hat. Der Käfernotor hat das nicht.

Der Käfermotor würde theoretisch auch in den Bus passen, aber du musst dir Passende Luftleitbleche beosrgen, die vom Käfer passen nicht.

Ob du den Kopf tauschen kannst, weiß ich nicht. Ich denke aber mal nicht, weil der Flachmotor doch etwas anders aufgebaut ist.

Gruß Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beitrag von boggsermodoa » 30.05.2005 13:38

Hallo Daniel und Viki,
die Motornummer findet sich einmal am Lüftergehäuse, was leicht auszuwechseln ist, und dann noch mal am Motorblock, den zu wechseln schon etwas mehr Schrauberei bedeutet. Im Zweifel - und da der Kopf ja ohnehin grad demontiert ist - miß doch die Zylinderbohrung:
90mm = 1,7l = CA / 66PS @ 4800/min
93mm = 1,8l = AP / 68PS @ 4200/min
94mm = 2,0l = CJ / 70PS @ 4200/min (der hat 71mm Hub statt 66mm wie die beiden anderen)
Der 1,6l Motor leistet 50PS @ 4000/min und ist ein "completely different animal".
Zu jedem der Motoren gehört ein passendes Getriebe, damit die Wagen entsprechend ihrer Leistung ihre jeweilige Höchstgeschwindigkeit erreichen können. Sie unterscheiden sich jedoch nicht nur durch die Hinterachsübersetzung, sondern weisen auch unterschiedliche Gangstufungen auf. Die Getriebenummer ist auf der Gehäuseoberseite unmittelbar vor der Kupplungsglocke oder seitlich unterhalb der Öleinfüllschraube eingeschlagen.
Zum CA-Motor gehört das Getriebe mit Kennbuchstabe CK.
Zum AP-Motor CM oder CN (Sperrdifferential).
Zum AS-Motor (1,6l) CE, CG (Gebirgsübersetzung) oder CH (Sperrdifferential).
Zum CJ-Motor habe ich keine Daten.
Falls ihr wirklich einen CA-Motor mit dem Getriebe des CJ-Motors gepaart haben solltet, dann müßte der aber ziemlich freudlos auf der Kupplung rumgekaut haben! Andererseits könnte das aber gute Verbrauchswerte auf der Autobahn gebracht haben.
Wenn ihr auf den 1,6l-Motor umwechseln wollt, dann braucht ihr auf jeden Fall ein anderes Getriebe. Nicht nur wegen der Übersetzung, sondern auch weil der 'ne kürzere Antriebswelle in der Kupplungsglocke braucht (eine, die nur max. 17mm statt 28mm aus der Glocke herausragt). Außerdem braucht ihr noch die passende Verblechung um den Motor rum, das Zusatzgebläse der Heizung wird arbeitslos und die Heizung wird schlechter (ja, !noch! schlechter).
Falls am vorhandenen Motor der Kopf um den Sitzring herum nicht total zertrümmert ist, würde ich es vorziehen, ihn reparieren zu lassen. Aber nicht irgendwo, sondern da, wo man sich mit luftgekühlten Motoren auskennt (VW-Tuner oder Motorradwerkstätten, die sich mit Guzzis oder BMWs befassen).

Gruß,

Clemens

Sven*110
T2-Kenner
Beiträge: 15
Registriert: 03.06.2003 09:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 110

Beitrag von Sven*110 » 31.05.2005 21:39

Hallo,

zur Ergänzung meines Vorredners: der CJ-Motor (2,0 L) hat ein CP-Getriebe.

Die Zeiten in denen man einen guten 50 PS-Motor für wenig Geld bekommt sind definitiv vorbei !! Ich würde keinen 200 € Motor einbauen, womöglich noch mit neuem Getriebe, um dann festzustellen, dass der Motor nicht gut läuft. Ruft doch mal bei Kummetat an und fragt, ob der den Kopf reparieren kann, wenn der Motor sonst noch gut lief. Wenn ihr wirklich ein CP-Getriebe habt und einen neuen Motor braucht, dann versucht den 2,0 L CJ-Motor zu bekommen, der bringt doch mehr Fahrspaß als der 50 PS-Motor.
Im Käferforum "www.bugnet.de" gibt es einen umfangreichen Kleinanzeigenteil, vielleicht solltet ihr mal da stöbern. Wenn ihr aber reparieren wollt, würde ich mal bei Kummetat anrufen, der hat einen sehr guten Ruf (obwohl ich selber noch nicht auf die Hilfe von Motorenbauern angewiesen war, daher keine eigene Erfahrung habe).

Viel Erfolg
Sven

cbucher
T2-Autor
Beiträge: 1
Registriert: 01.06.2005 14:53

Beitrag von cbucher » 01.06.2005 14:56

Moin!
Nur am Rande: ein Käfermotor, welches auch immer, hat keine Gewinde für die Quertraverse, die den Motor beim T2 heckseitig trägt. Wie wollt ihr den Motor festmachen?
Gruß, Christoph

P.S.: außerdem habt ihr mit dem 2-Vergasermotor, welches auch immer das nun ist, neben mehr Fummelkram auch viel mehr Spaß wg. mehr Drehmoment und Leistung und so...

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beitrag von boggsermodoa » 02.06.2005 11:49

Hallo Christoph!
"...ein Käfermotor, welches auch immer, hat keine Gewinde für die Quertraverse, die den Motor beim T2 heckseitig trägt. "
???
Das kann so nicht stimmen. Ich habe mehrere 1600cc/50PS-Motoren in VW-Bussen "endverbraucht". Habe beim Kauf sogar immer besonderen Wert darauf gelegt, daß der Motor aus einem Käfer (wo er ein relativ bequemes Leben führt) und nicht aus 'nem Bus stammt ,(wo er immer 110% leisten muß). In einem Fall habe ich dafür sogar 'nen kompletten Käfer gekauft um den Motor auszuschlachten, und dies war noch der Originalmotor (oder zumindest hatte er kein X in der Nummer). Ich erinnere mich heute nicht mehr, was das für ein Kennbuchstabe war. Es gibt mehrere Versionen vom 1600cc/50PS-Motor, die sich hinsichtlich der Ventildurchmesser (und wahrscheinlich dann auch der Nockenwelle) unterscheiden. Im Cabrio war was anderes drin als in der Limousine. Mein oben genannter stammte aus einer 1302 Limousine.

Gruß,

Clemens

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste