Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1136
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Matthias S. » 05.09.2012 23:44

Hallo
bei menem Bus zieht bei großer Hitze oder nach scharfer Fahrt selten der Anlasser nicht an.
Mehrfach wurde schon der Anlasser und auch das Masseband am Getriebe getauscht.
Ich habe hier gelesen, dass dieses Problem bein anderen Bussen auch vorkommt und mit einem dem Magnetschalter vorgeschaltetem Relais gelöst wurde.
Dieses Relais muss ja extrem zuverlässig und Spritzwassergeschützt sein, da es am Unterboden hängt. Wie habt Ihr das gelöst?
Ich habe keine Lust, in einem Schlammloch zu hängen und der Anlasser hängt auch....
Grüsse, Matthias


Bild

Uploaded with ImageShack.us

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von boggsermodoa » 06.09.2012 00:15

Hallo Matthias,

ich würde, wenn überhaupt, das Relais in den Motorraum bauen, Nähe Regler oddaso. Keinesfalls unterflur.
Wenn der Magnetschalter nicht anzieht, hat das aber nur selten was mit zu geringer Spannung an Klemme 50 zu tun, und falls doch, dann wäre es doch sinnvoller, erstmal den Kabelverhau auf Vordermann zu bringen. Die Ursache ist aber meist einfach nur Dreck im Magnetschalter, der bei großer Hitze dann die Teile zusammenbäckt. Ob da ein Völtchen mehr oder zwei an der Anschlußfahne besser hilft als 'ne Reinigung, da habe ich meine Zweifel.
Der langen Rede kurzer Unsinn: So wie VW das Auto mal gebaut hat, funktioniert es durchaus. Ich habe bislang noch jeden Anlasser zur Vernunft gebracht, einfach durch Putzen, Fetten, evtl. mal Überdrehen des Kollektors und Austausch der Kohlebürsten. Die Elektrik versuche ich hingegen grundsätzlich so einfach und überschaubar wie möglich zu halten.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1136
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Matthias S. » 06.09.2012 01:06

Hallo Clemens,
ich sehe das genauso wie du, allerdings hab ich da nach dem dritten Anlasser mit gereinigtem Magnetschalter doch meine Zweifel.
Die Elektrik ist eigentlich in Ordnung, aber ich hab ein Hauptstromschalter und ein Amperemeter im Kabelbaum verbaut, was der Sache sicher nicht dienlich ist. Anderseits möchte ich darauf auch nicht verzichten und das hat bei meinem alten Bus bis 2004 auch funktioniert.
Grüsse, Matthias

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1136
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Matthias S. » 07.09.2012 23:05

Hallo

heute hab ich nochmal rumprobiert
hier die Fakten:
Alle Kontaktstellen, Stecker und Verschraubungen überprüft bzw. Nachgepreßt/ Nachgezogen. Zünschloß, Hauptsromschalter und Amperemeter sehen gut aus.
Wenn ich die Lichthupe ziehe (6x 55w) zieht der Anlasser nicht nehr an. Das war früher nicht so. Der Amperemeter zeigt dabei an, dass der Magnetschalter Strom zieht.
Wenn ich den Anlasser dann mit einem Schraubenzieher kurzschließe, zieht er kräftig durch, obwohl ein Helfer gleichzeitig Lichthupe zieht.
Es ist bereits der dritte Anlasser verbaut, zwei davon bekamen den Magnetschalter zerlegt und gefettet.
Prolem: Bei heißem Motor und hoher Außentemperatur zieht der Anlasser gelegentlich nicht an. Das war viermal im Urlaub der Fall, aber meistens in den blödesten Situationen, z. b. an der Tanke.
Wie schätzt Ihr die Lage ein? Sind drei Anlasser makig? Amperemeter und Hauptsromschalter hab ich auch in meinem Typ 3 und kein Problem. Im Vorgängerbus war genau dies auch ewig verbaut. Ich tendiere nun doch zu einem Relais, auch wenn so die Elektrik immer mehr verbastelt wird.

Grüsse, Matthias

Benutzeravatar
TEH 29920
T2-Süchtiger
Beiträge: 1196
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von TEH 29920 » 08.09.2012 09:50

Moin Matthias,

das der Anlasser hängt ist ein Problem welches so alt ist wie die Busse. Anlasser zerlegen, alles einfetten sollte für normale deutsche und europäische Temperaturverhältnisse reichen; der Anlasser sollte funktionieren.

Ab 30 - 35 Grad Aussentemperatur und einer Fahrzeit länger zwei Stunden kannste damit rechnen das er hängt. Wenn Du ganz lang in der Hitze rumfährst hängt er immer häufiger. Wenn dann noch Staub etc. dazu kommt - vergiss es, nichts zu machen.
War so, ist so.

Bei mir steht der Hammer immer griffbereit hinter dem Beifahrersitz und die Matte liegt unter der Rücksitzbank oben drauf. Die Anlasser gingen und neue kamen, der Hammer blieb.

Hab ich so von meinem Vater übernommen und der hat das von Anfang an so gehabt - also von ganz neu. :thumb:

Gruss Bernd

Benutzeravatar
Werner*105
T2-Süchtiger
Beiträge: 399
Registriert: 25.06.2003 10:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 105

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Werner*105 » 08.09.2012 10:33

Hallo Matthias,

hatte dasselbe Problem: Anlasser, Zündschloss und Magnetschalter überholt und getauscht, das Problem blieb.

1. Abhilfe griffbereiter Hammer und Matte.

2. Habe dann ein 30A-Kfz- Relais im Motorraum in der Nähe wo das Massekabel der Batterie am Blech angeschraubt ist angebracht. Von da hast Du nur ein kurzes Stück Kabel runter zum Magnetschalter. Das ursprügliche Kabel vom Magnetschalter habe ich verlängert und an die Relaisspule angeschlossen. Funzt seitdem einwandfrei.

Den Tip hatte ich von einem Engländer bekommen (die machen es anscheinend standardmäßig) als wir nach langer Fahrt an der Fähre nach Elba ankamen und wieder mal der Hammer helfen mußte.

Wenn Du das originale Kabel am Magnetschalter ein Stück abisolierst ist das Kupfer schwarz, kannst natürlich weiter machen bis blank kommt aber ich fürchte dann bist Du beim Zündanlassschalter. Bei einem oxidierten Kabel einer Länge von 4,5m Kabel von der Batterie zum Zündanlasschater und wieder4,5m zurück, hast Du einen zu großen Spannungabfall.

Also neuer Kabelbaum oder Relais.


Grüßle
Werner
Zuletzt geändert von Werner*105 am 08.09.2012 10:38, insgesamt 3-mal geändert.
Bild
T2b Bj77, T2bL Bj78, T2b Bj.79, T3syncro 15" Bj92

Benutzeravatar
Werner*105
T2-Süchtiger
Beiträge: 399
Registriert: 25.06.2003 10:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 105

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Werner*105 » 08.09.2012 10:36

Werner*105 hat geschrieben:Hallo Matthias,

hatte dasselbe Problem: Anlasser, Zündschloss und Magnetschater überholt und getauscht, das Problem blieb.

1. Abhilfe griffbereiter Hammer und Matte.

2. Habe dann ein 30A-Kfz- Relais im Motorraum in der Nähe wo das Massekabel der Batterie am Blech angeschraubt ist angebracht. Von da hast Du nur ein kurzes Stück Kabel runter zum Magnetschalter. Das ursprügliche Kabel vom Magnetschalter habe ich verlängert und an die Relaisspule angeschlossen. Funzt seitdem einwandfrei.

Den Tip hatte ich von einem Engländer bekommen (die machen es anscheinend standardmäßig) als wir nach langer Fahrt an der Fähre nach Elba ankamen und wieder mal der Hammer helfen mußte.

Wenn Du das originale Kabel am Magnetschalter ein Stück abisolierst ist das Kupfer schwarz, kannst natürlich weiter machen bis blank kommt aber ich fürchte dann bist Du beim Zündanlassschalter. Bei einem oxidierten Kabel einer Länge von 4,5m Kabel von der Batterie zum Zündanlasschater und wieder4,5m zurück, hast Du einen zu großen Spannungabfall.

Also neuer Kabelbaum oder Relais.


Grüßle
Werner
Irgendwie kommt der Beitrag nun doppelt??

Werner
Bild
T2b Bj77, T2bL Bj78, T2b Bj.79, T3syncro 15" Bj92

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1136
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Matthias S. » 08.09.2012 11:50

Hallo
also besorg ich mir jetzt ein Relais.
Nur komisch. Ich fahr schon 20 Jahre mit Bus in Urlaub, und das Problem tritt erst seit 2 Jahren auf.
Ich werde berichten...
Grüsse, Matthias

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1136
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Matthias S. » 17.09.2012 23:43

Hallo,
das Relais ist nun im Motorraum verbaut, eine erste dreitätige Probefahrt verlief seeeehr erfolgreich.
Ich hätte das schon früher machen sollen.
Grüsse, Matthias

Benutzeravatar
flobulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 200
Registriert: 29.07.2017 16:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 860
Wohnort: Bielefeld

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von flobulli » 02.07.2018 09:35

Das gleiche Problem hab ich jetzt auch.
Werde mich auch daran machen den Magnetschalter zu säubern und das Relais zu verbauen. Muss das ein bestimmtes Relais sein? Ich muss eh eine größere Bestellung bei wagenteile.de machen, aber so ein 30A Relais, von dem ihr schreibt, gibt es dort nicht und generell nur selten oder bin ich blöd?
Könnte mir einer von euch vll netter Weise ein Foto von dem eingebauten Relais machen, damit ich mir den Einbau auch bildlich vorstellen kann - wäre super :)

Allerbesten Dank schonmal!

Gruß,
Dennis
Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4997
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Norbert*848b » 04.07.2018 02:09

Hallo Dennis,
flobulli hat geschrieben:
02.07.2018 09:35
Muss das ein bestimmtes Relais sein?
… nimm am besten Nagares, hat genügend Reserven...
flobulli hat geschrieben:
02.07.2018 09:35
Könnte mir einer von euch vll netter Weise ein Foto von dem eingebauten Relais machen, damit ich mir den Einbau auch bildlich vorstellen kann - wäre super
Hier bei meinem T2 a/b mit 50 PS-Maschine:
(rechts daneben ist der Regler, dann weiter rechts ein "intelligentes" Batterietrennrelais für die Campingbatterie.)
Y_HSR_1.jpg
… hat sich gut gepasst, Motor ist gerade draußen und wird am Symptom Kolbenfresser behandelt, so gibt es freien, ungetrübten Blick auf die Installation. :D
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3445
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Sgt. Pepper » 04.07.2018 08:52

Bei mir ist seit einigen Jahren nen stink-normales 30A Relais drin. Einzige Besonderheit ist, dass es einen Sicherungshalter hat.
Funktioniert bisher ohne Probleme, wobei grade aktuell bei hoher Motortemperatur, der Anlasser auch erst beim zweiten oder dritten Versuch spurt.
Da verdächtige ich aber eher den billigen Magnetschalter, den ich vorletztes Jahr eingebaut habe.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
PC-Doc
T2-Süchtiger
Beiträge: 520
Registriert: 17.09.2012 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 689
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von PC-Doc » 04.07.2018 13:56

Hallo,
ich habe zwar den Strom nicht gemessen, verbaue aber da trotzdem in den Kabelbäumen ein Lastrelais mit 70A Schaltstromleistung (9,5mm Anschluss). Die Relais sind alle auf Sockel gesteckt, so das man bei einem defekten Relais einfach eine Kabelbrücke einstecken kann. Das stellt dann den originalen Zustand wieder her.
Und NEIN, ein Relais gehört nicht an den Unterboden.
Relais sind nicht Wasserdicht und die Kontakte leiden arg unter Wassereinfluss. Ich hab mein Anlasserrelais unter den runden Deckel zum Tankraum recht im Motorraum verbaut. Da kommt man noch recht gut hin.

Gruss aus dem Bergischen
Ralf
Bild
`78 Westfalia Champagne Edition II
1302 Cabrio grün und 1303 alaskablaumetallic.

Biete einstellbare Tankkonstanter + Kabelbäume + Schloss Anpassungen

#=#=# Redaktion BulliKurier #=#=#

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4997
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Norbert*848b » 04.07.2018 15:15

Sgt. Pepper hat geschrieben:
04.07.2018 08:52
Bei mir ist seit einigen Jahren nen stink-normales 30A Relais drin... Funktioniert bisher ohne Probleme
Ja, das geht meistens eine gewisse Zeit gut. Ein Elektriker würde aber nie auf die Idee kommen, in einen Stromkreis mit zu erwartenden 35 A, nur ein Relais mit einer maximalen Belastung von 30 A einzusetzen. Erst kürzlich beim MKT hat bei einem Buskollegen ein unterdimensioniertes Relais für eine nette Überraschung gesorgt, weil der Anlasser plötzlich nicht mehr drehen wollte. 8)

Ein Supergau könnte auch entstehen, wenn die Kontakte eines knapp bemessenen Relais einmal kleben bleiben. Dann würde der Anlasser permanent drehen wollen, mit dem Ergebnis Edelschrott zu fabrizieren. Zündung ausschalten hilft dann auch nicht, der Anlasser bekommt ja weiterhin seine Spannung direkt von B+. Man müsste also verdammt schnell sein die Batterie abzuklemmen. Der Anlasser ist nämlich nur für eine Kurzzeitbelastung von 10 sec innerhalb einer Minute ausgelegt. Wohl dem, der einen Trennschalter für die Batterie eingebaut hat. :D
PC-Doc hat geschrieben:
04.07.2018 13:56
verbaue aber da trotzdem in den Kabelbäumen ein Lastrelais mit 70A Schaltstromleistung (9,5mm Anschluss).
Ja, mit einer Überdimensionierung ist man stets auf der sicheren Seite, allein schon wegen der zu erwartenden Langzeitstabilität.
PC-Doc hat geschrieben:
04.07.2018 13:56
Die Relais sind alle auf Sockel gesteckt, so das man bei einem defekten Relais einfach eine Kabelbrücke einstecken kann.
Super clevere Lösung :gut: , stets passende Ersatzrelais im "Erste Hilfe-Koffer dabei zu haben, wäre eine weitere Option. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
flobulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 200
Registriert: 29.07.2017 16:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 860
Wohnort: Bielefeld

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von flobulli » 04.07.2018 15:21

Perfekt - super vielen Dank für Eure detailreichen Erklärungen. Das hilft wirklich ungemein!!!
Sprich ein solches Relais wäre super?:Bild
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste