Bremstrommeln T2 vs. T3

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
t2-team-alzey
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 06.02.2009 12:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Alzey
Kontaktdaten:

Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von t2-team-alzey » 02.10.2012 19:02

Hi,

ich wollte heute den Bulli wieder auf die Räder bringen. An der Vorderachse hat auch alles prima funktioniert. Doch nachdem die Bremsankerplatte hinten festgezogen war, war auch schon wieder Schluss mit der Euphorie. Die Bremstrommeln sind im Durchmesser ca. 5mm zu breit. Dadurch können Sie sich nicht frei mit der Nabe in der Ankerplatte drehen, sondern sitzen fest. Mein erster Gedanke war dass es sich eventuell um die Trommeln von einem T3 handeln. Oder gibt es so große Fertigungsfehler?? Die Trommeln sind von Febi Bilstein.

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3700
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von Sgt. Pepper » 02.10.2012 20:11

Moin,

wenn ich das richtig im Kopf habe, dann haben die Trommeln vom T3 am Rand noch eine Wulst und dementsprechend ein anderes Ankerblech.
Diesen Wulst kann man aber abdrehen lassen, die Trommeln sollten dann auch passen.

Ich bin mir aber nicht zu 100% Sicher, dass ich hier nicht was durcheinandergebracht habe, weil es zw. T1 und T2a Trommeln ebenfalls einen ähnlichen Unterschied gibt.

Ansonsten würde ich mal überprüfen ob alles Richtig montiert ist, wobei die Hinterachse eigentlich relativ narrensicher ist.

Gruß Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
t2-team-alzey
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 06.02.2009 12:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Alzey
Kontaktdaten:

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von t2-team-alzey » 02.10.2012 20:43

Ja es ist soweit alles richtig montiert. Ich hatte die alten noch im Regal liegen. Die laufen einwandfrei auf der neu gelagerten Nabe.
Hab gerade mal auf den Karton geschaut. Da steht folgendes drauf:

Vergleichs-Nr./Replaces.No.: 251 609 615
Das ist ja auch nich die Nummer die im Ersatzteilkatalog auf der Seite von Michael Knappmann steht.

Die neue hat einen Gesamtdurchmesser von ca. 28,7cm , die alte ca. 28,2cm. Der Lochkreis und die Bohrungen für die 2 Schräubchen stimmen überein.

Benutzeravatar
t2-team-alzey
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 06.02.2009 12:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Alzey
Kontaktdaten:

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von t2-team-alzey » 02.10.2012 21:37

Hier nochmal ein Bild. Der Rand der neuen sieht massiver aus
Dateianhänge
Bremstrommelnaltneu.jpg

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von bigbug » 03.10.2012 12:44

t2-team-alzey hat geschrieben:Ja es ist soweit alles richtig montiert. Ich hatte die alten noch im Regal liegen. Die laufen einwandfrei auf der neu gelagerten Nabe.
Hab gerade mal auf den Karton geschaut. Da steht folgendes drauf:

Vergleichs-Nr./Replaces.No.: 251 609 615
Das ist ja auch nich die Nummer die im Ersatzteilkatalog auf der Seite von Michael Knappmann steht.

Die neue hat einen Gesamtdurchmesser von ca. 28,7cm , die alte ca. 28,2cm. Der Lochkreis und die Bohrungen für die 2 Schräubchen stimmen überein.
Na also... 251 ist T3!
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
t2-team-alzey
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 06.02.2009 12:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Alzey
Kontaktdaten:

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von t2-team-alzey » 03.10.2012 13:17

bigbug hat geschrieben:
t2-team-alzey hat geschrieben:Ja es ist soweit alles richtig montiert. Ich hatte die alten noch im Regal liegen. Die laufen einwandfrei auf der neu gelagerten Nabe.
Hab gerade mal auf den Karton geschaut. Da steht folgendes drauf:

Vergleichs-Nr./Replaces.No.: 251 609 615
Das ist ja auch nich die Nummer die im Ersatzteilkatalog auf der Seite von Michael Knappmann steht.

Die neue hat einen Gesamtdurchmesser von ca. 28,7cm , die alte ca. 28,2cm. Der Lochkreis und die Bohrungen für die 2 Schräubchen stimmen überein.
Na also... 251 ist T3!
Alles klar, dann werde ich wohl mal zwei neue rotlackierte Bremstrommeln im Marktforum anbieten :kaputt:

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 03.10.2012 17:55

Hi ...,

ich wäre da nicht so voreilig. Wenn du jetzt noch neue Bremsankerplatten,
Druckstange, Bremsbeläge und Federnsatz spendierst, kannst du auf selbst nachstellende T3 Bremse umrüsten.
Damit würde das manuelle Nachstellen entfallen.

Die T3 Bremsbeläge sind eh empfehlenswert. Da ist wenigstens schon alles fertig montiert.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
t2-team-alzey
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 06.02.2009 12:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Alzey
Kontaktdaten:

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von t2-team-alzey » 03.10.2012 19:15

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:Hi ...,

ich wäre da nicht so voreilig. Wenn du jetzt noch neue Bremsankerplatten,
Druckstange, Bremsbeläge und Federnsatz spendierst, kannst du auf selbst nachstellende T3 Bremse umrüsten.
Damit würde das manuelle Nachstellen entfallen.

Die T3 Bremsbeläge sind eh empfehlenswert. Da ist wenigstens schon alles fertig montiert.

Viele Grüße,
Thomas
Das ist ne gute Idee, die Bremszylinder sind doch auch die selben oder? Fertig montierte Bremsbacken, Federn und Stifte vom T3 habe ich sogar noch irgendwo im Regal liegen. Würde dann noch folgendes fehlen:
-Bremsankerplatten
-Einstellstangen

Fehlt da noch etwas? Kennt jemand einen Link für nen Reparaturleitfaden bzw nen Ersatzteilkatalog von nem T3, bin nur fürn T2 gewappnet.

Benutzeravatar
t2-team-alzey
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 06.02.2009 12:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Alzey
Kontaktdaten:

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von t2-team-alzey » 03.10.2012 20:04

Passen denn die Bremsankerplatten vom T3 einfach auf die Radlagergehäuse an der Hinterachse vom T2? Also die Bremstrommeln sind ja im endeffekt nur en halben Zentimeter im Durchmesser breiter, aber ist die Aufnahme in der Mitte und die Bohrungen für Schrauben und Zentrierung auch dieselbe?
Hat jemand Tipps der vllt schon umgerüstet hat?

Die unteren Aufnahmestifte für die Bremsbacken fehlen noch oben in meiner Liste.

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 04.10.2012 14:25

t2-team-alzey hat geschrieben:Passen denn die Bremsankerplatten vom T3 einfach auf die Radlagergehäuse an der Hinterachse vom T2? Also die Bremstrommeln sind ja im endeffekt nur en halben Zentimeter im Durchmesser breiter, aber ist die Aufnahme in der Mitte und die Bohrungen für Schrauben und Zentrierung auch dieselbe?
Hat jemand Tipps der vllt schon umgerüstet hat?

Die unteren Aufnahmestifte für die Bremsbacken fehlen noch oben in meiner Liste.
Hi,

ich habe die Bremse im August umgerüstet. Da passt alles Plug and Play.
Die Radlager und Aufnahmen sind ja zumindest beim T2b baugleich mit den T3 Radlagern.
Ob T2a passt kann ich nicht sagen.
Aber B ist kein Thema und bei der Gelegenheit mal die Radlager mit prüfen.
Die könnten bei der Gelegenheit wenigstens neues Fett wenn nicht auch gleich neue Radlager spendiert bekommen.

Ich muss mal Bilder von dem Umbau raus suchen und online stellen.
Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
t2-team-alzey
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 06.02.2009 12:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Alzey
Kontaktdaten:

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von t2-team-alzey » 04.10.2012 18:39

Super, dann werde ich auch umrüsten.
Neue Radlager habe ich schon drin.

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 05.10.2012 18:49

Moin hier könnte dein Name stehen,

hier einmal ein Bild der vormontierten Bremsankerplatte.
T3_Falsch_zusammen_gesetzt.JPG
Falsch vormontierte Bremse
Hier hat sich aber ein Fehler beim Zusammenbau eingeschlichen!
Die oberen Federn müssen von unten eingehakt werden,
da sonst das Nachstellritzel blockiert werden kann.

Dann der nächste Punkt, der schief gehen kann:
VW hat die Druckstangen so beschriftet, dass man es leicht falsch machen kann.
Auf einer Druckstange ist ein "L" eingeschlagen.
Das steht jetzt nicht für Linke Seite, sondern für Linksgewinde.
Und dass muss auf die Rechte Seite vom Fahrzeug, damit die Nachstellung funktioniert!

Dann geht es weiter mit der Handbremseileinstellung.
Das Handbremsseil darf auf keinen Fall den Hebel vorspannen!
Dann wird die automatische Nachstellung nicht richtig arbeiten.
Wenn alles montiert ist, die Druckstange so weit auseinander drehen, dass die Trommel gerade so drauf geht.
Dann am Handbremsseil prüfen, ob die Zugstange noch ca. 1mm Spiel hat.(Im Langloch vom Handbremsseil)
Bei der Gelegenheit auch noch mal die Gängigkeit vom Handbremsseil prüfen.
Wenn das in der Führung schwergängig ist, tauschen oder mit reinigen und Fetten wieder gangbar machen.

Das wären aus meiner Sicht erst einmal die größten Hindernisse, die man noch haben kann.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
t2-team-alzey
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 06.02.2009 12:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Alzey
Kontaktdaten:

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von t2-team-alzey » 05.10.2012 19:19

Hi Thomas,

super beschreibung, danke. Das mit der Beschriftung ist ja wirklich blöd. Hab heute die ersten Schrottplätze abgeklappert. Die Bremsen waren aber leider schon vergriffen. Morgen werd ichs nochmal versuchen, ansonsten werde ich wohl auf Neuteile setzen müssen.

Gruß Henning

Benutzeravatar
Holly
T2-Profi
Beiträge: 62
Registriert: 30.11.2009 20:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 699
Wohnort: Plochingen

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von Holly » 06.10.2012 09:46

Hallo Henning,
also nach der Bremsankerplatte würde ich auf dem Schrottplatz erst gar nicht suchen. Das Teil ist meist in so schlechtem Zustand, dass du es bestimmt bei dir nicht einbauen willst. Die Federn solltest du eh alle neu machen. Gibts im kompletten Set z.B. hier https://www.tk-carparts.de/catalog/332/ ... ubehr.html Da findest du auch die Bremsankerplatten.

Grüße!
Holly 8)

Benutzeravatar
t2-team-alzey
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 06.02.2009 12:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Alzey
Kontaktdaten:

Re: Bremstrommeln T2 vs. T3

Beitrag von t2-team-alzey » 06.10.2012 09:59

Holly hat geschrieben:Hallo Henning,
also nach der Bremsankerplatte würde ich auf dem Schrottplatz erst gar nicht suchen. Das Teil ist meist in so schlechtem Zustand, dass du es bestimmt bei dir nicht einbauen willst. Die Federn solltest du eh alle neu machen. Gibts im kompletten Set z.B. hier https://www.tk-carparts.de/catalog/332/ ... ubehr.html Da findest du auch die Bremsankerplatten.

Grüße!
Holly 8)
Ja das hab ich mir auch schon gedacht. Bei Bus-Ok gibt es auch noch originale Ankerplatten von VW. Weiß jemand ob sich die 20€ mehr pro Seite ín Sachen Qualität lohnen?
Nen Satz Federn fürn T3 hab ich sowieso noch im Regal liegen.

Gruß
Henning
Gruß Henning

T2b Bj.`78 Restauration
http://www.t2-team-alzey.de.tl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 30 Gäste