Stoff tauschen im Aufstelldach

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 217
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von Nico495 » 05.11.2018 14:51

Hallo Zusammen,

mir stellen sich einige Fragen und ich denke ihr könnt mir die sehr gut beantworten.
Ich nummeriere sie mal durch, dass wir nicht aneinander vorbei reden.
Mein aktueller Stand ist: Dach ist ausgebaut, alter Faltenbalg schon abgemacht und ich will den neuen jetzt einschrauben.

1. Frage:
Ich habe gelesen, dass man den Stoff wohl erstmal fixiert, bevor die Kunststoffleiste aufgelegt und das Faltenbalg mit Tuckernden durchsiebt wird. Fängt man denn vorne in den Ecken an und fixiert danach hinten die Ecken und danach die Geraden, oder tuckert man zuerst die Lange Seite von der Mitte aus nach vorne und hinten (Mitte Stoff und Mitte Dach messen)?
Gebt mir doch am Besten eine Beschreiben mit der Reihenfolge, wie ihr vorgegangen seid.
Intuitiv würde ich vorne die Ecken zuerst fixieren und dann hinten die Ecken. Mir stellt sich bloß die Frage, was dann wäre, wenn auf der Länge oder Breite Stoff über bleibt. Das gibt ja dann Falten?!

2. Frage:
Welche Höhe habt ihr denn für das Ansetzen des Stoffes oben am GFK Dach genommen? Habt ihr die Außenkante der Holzleiste oben am Dach genommen, dann würde unten auf jeden Fall mehr Stoff überbleiben und man verspannt diesen mit der Aluleiste. Oder habt ihr den Stoff genau im Eck des Daches angelegt (Also genau dort wo die Leiste am GFK-Dach ist), dadurch würde der Stoff nach unten kürzer werden und man läuft Gefahr, dass der Stoff nicht reicht...

Die Fragen wurden mir bisher noch nicht ausreichend geklärt.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine!

Gruß Nico
Bild

Benutzeravatar
T2B-78
T2-Süchtiger
Beiträge: 484
Registriert: 28.10.2012 19:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Norderstedt

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von T2B-78 » 05.11.2018 20:52

Hallo Nico,

zu 1: Ich habe in den Ecken angefangen, der Stoff sollte so genäht sein, dass die Nähte des Stoffes genau in die Ecken des Daches passen, ohne dabei den Stoff zu sehr spannen zu müssen, oder anders herum: dass er Falten wirft. Dann setzt man ca. all 5cm eine Tackerklammer umlaufend, wobei auch hier darauf zu achten ist, dass nicht schon jetzt Falten fabriziert werden. Zuletzt kommt dann das Kunststoffband dran, hier werden die Klammern sehr eng gesetzt (Alle 1-2cm eine Klammer, in den Ecken alle 5mm).

zu 2: den Stoff habe ich (wie weiter vorne im Beitrag beschrieben) ca. 2cm hoch (Breite des Kunststoffbandes) auf die Leiste getackert (gemessen von der Ecke wo die Leiste auf das GFK-Dach geklebt ist), so dass der Stoff noch vom Band abgedeckt wird (siehe Fotos vom Originaldach). Die Höhe kann noch etwas unten mit den Aluleisten auf dem Blechdach ausgeglichen werden. Ich habe aber auch drei Ansätze gebraucht, bis ich am Ende mit dem Ergebnis zufrieden war (d.h. ich habe die Aluleisten 3x montiert) und den Stoff jedes mal noch etwas mehr gespannt...).

Gutes Gelingen!

Gruß
jens
Dateianhänge
R0021850_1.jpg
R0021853_1.jpg
R0021849_2.jpg

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 217
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von Nico495 » 05.11.2018 21:27

Hallo Jens, vielen Dank für die Erklärung!
So wie du es befestigst, wird der Stoff ja maximal gespannt. Würdest du den Faltenbalg an der vorderen Kante der Leiste anlegen, hättest du ja schon 2cm gewonnen. Ich habe leider noch keine Erfahrung, aber ist es denn so, dass der Faltenbalg tendenziell eher zu lang oder eher zu kurz ist?

Gruß Nico
Bild

Benutzeravatar
T2B-78
T2-Süchtiger
Beiträge: 484
Registriert: 28.10.2012 19:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Norderstedt

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von T2B-78 » 05.11.2018 21:52

Ich habe das leider erst zweimal gemacht, kann also nicht sagen, ob es immer "so oder anders" ist. Beim ersten Mal, 1992, habe ich einfach den Stoff beim örtlichen Zeltmacher anhand des original Musters anfertigen lassen, dieser Stoff passte perfekt, ich musste nur einmal ansetzen ohne Nacharbeit. Die Stoffbahn, die ich 2015 verwendet hatte, würde ich so nicht wieder verwenden, sie war zwar in der Höhe richtig, doch nach hinten hin war er zu kurz (der Stoff musste deutlich von vorne nach hinten gezogen werden, damit er am Ende überhaupt hinten unter die Aluleiste passte). Ich denke, die verschiedenen, am Markt erhältlichen Faltenbalge haben einen Unterschied in der Breite und Höhe von mehreren Zentimetern würde man alle untereinander vergleichen und die maximalen und minimalen Teile herausstellen. Alleine, weil die Schnitt-Vorlagen für die verkauften Stoffe unterschiedlich sind und weil die Betriebe, die diese Artikel nachfertigen auch eine Fertigungstoleranz haben die bestimmt bei +/- 1cm liegt.

Benutzeravatar
Matthias S.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1298
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von Matthias S. » 06.11.2018 12:26

Genau. Und damit es unten, wo man es sieht, schön passt, verschraube ich es immer erst unten, Tacker es dann oben genau auf Maß an und Klebe zur Verblendung der Tackernadeln eine zweite Leiste darauf. Damit der Stoff hinterher schön gespannt wird, klappe ich das Dach bei der Montage nicht ganz hoch, ungefähr 8mm weniger.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 217
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von Nico495 » 06.11.2018 21:53

Klingt auch nach einer logischen alternative. Ich hatte vor den Stoff zwischen zwei Magneten „einzuspannen“ um ihn dadurch nach unten ziehen zu können.
Gruß Nico
Bild

Haaner*928
T2-Fan
Beiträge: 43
Registriert: 15.08.2014 16:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 928
Wohnort: Dreieich

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von Haaner*928 » 06.11.2018 23:23

Nico495 hat geschrieben:
05.11.2018 21:27
Hallo Jens, vielen Dank für die Erklärung!
So wie du es befestigst, wird der Stoff ja maximal gespannt. Würdest du den Faltenbalg an der vorderen Kante der Leiste anlegen, hättest du ja schon 2cm gewonnen. Ich habe leider noch keine Erfahrung, aber ist es denn so, dass der Faltenbalg tendenziell eher zu lang oder eher zu kurz ist?

Gruß Nico
Ich hatte den Faltenbalg von Günzl und der hat perfekt gepasst. Einfach zuerst oben angetackert und dann unten verschraubt - hat direkt funktioniert.
Bild

Bulli-Botschafter.de
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 24.08.2017 09:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von Bulli-Botschafter.de » 13.03.2019 11:40


V136
T2-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 03.05.2017 14:36

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von V136 » 01.04.2019 09:18

Hallo zusammen,
am Wochenende konnte ich endlich das Aufstelldach fertig machen.
Letztes Jahr im Sommerurlaub hat es durch die vielen Löcher doch ordentlich reingeregnet.
Den Stoff hab ich nach vielem lesen dann bei Günzl gekauft. Das mit dem Klettverschluss ist etwas anders und
gewöhnungsbedürftig aber wird schon werden. Passen tut er ganz gut. Die Vorderseite ist mir evtl. etwas zu locker geraten
was aber beim Reißverschluss zumachen sehr helfen dürfte wie ich gemerkt habe.
Seitlich passt es wunderbar.

Hier noch ein paar Bilder.
IMG_1538.JPG
IMG_1537.JPG
IMG_1536_1.JPG
IMG_1535_1.jpg

Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 220
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von murcielago » 06.07.2019 17:00

Hallo zusammen,

diese Woche hat mein Bulli einen neuen Dachzeltstoff bekommen. Ich habe ihn bei Günzel gekauft, nachdem einige user ihn als sehr paßgenau gepriesen haben. Es stimmt, auch bei mir hat das Zelt perfekt gepaßt. Im Vergleich mit meinem originalen, alten Faltenbalg wirkt der neue aber wie eine Spinnwebe, so dünn ist er. Im Angebot von Günzel stand weder, ob der Stoff aus Polyester oder Baumwolle ist, noch welches Gewicht er hat. Ich weiß nicht, ob das Vor- oder Nachteile hat, wenn der Stoff so dünn ist. Es wird sich herausstellen.

Bei der Gelegenheit habe ich die Innenseite der Dachhaube gereinigt. Die originale Beschichtung ist bei meiner noch sehr gut erhalten. In einen Eimer mit 10 Litern Wasser habe ich einen Liter Chlor gegossen und die Mischung in die umgedrehte Dachhaube gegossen. Jetzt etwas hin- und herbewegt, so dass alles benetzt war und ca. eine Stunde einwirken lassen. Das Ergebnis war bombastisch. Die originale Farbe der Beschichtung ist so geblieben bzw. nur ganz minimal heller geworden. Alle Schimmelflecken sind verschwunden und der Modermuff war auch weg. Am Schluß noch ein kräftiger Strahl aus dem Gartenschlauch und das ganze in der Sonne trocknen lassen. Es ist vollkommen unnötig, zu schrubben oder zu reiben, was die Beschichtung nur beschädigen würde. Das Chlorwasser arbeitet alleine.

Bild

undefinedBild

Bild

Bild
Servus, Julia

Benutzeravatar
Micky77
T2-Süchtiger
Beiträge: 757
Registriert: 26.06.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Borken NRW

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von Micky77 » 06.09.2019 09:51

Sehe Ich das richtig, das der Zeltstoff, am oberen Gestänge, ein wenig eingeschnitten werden muss, um die Schraube durchzubekommen?
Einmal Camper immer Camper

Benutzeravatar
T2B-78
T2-Süchtiger
Beiträge: 484
Registriert: 28.10.2012 19:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Norderstedt

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von T2B-78 » 06.09.2019 14:33

Ja, vorne am Gestänge wird links und rechts je ein Loch für die M8 Schraube in den Stoff geschnitten (aber erst wenn der Stoff an der richtigen Stelle sitzt, also nach dem Antackern am Holzrahmen.

Benutzeravatar
GrünerBulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 216
Registriert: 14.09.2011 22:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 627
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Stoff tauschen im Aufstelldach

Beitrag von GrünerBulli » 09.09.2019 23:44

Hi,

ich habe eine Einbaubeschreibung meines neuen Dachzeltes für den T2B auf gruenerbulli.de eingestellt.

http://gruenerbulli.de/dachzelt/
Viele Grüße
Eric
--------------------------------------------------------
Bild
gruenerbulli.de
gruenerbulli im Facebook

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 28 Gäste