Mechanische Benzinpumpe

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
samba
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 05.09.2010 19:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Mechanische Benzinpumpe

Beitrag von samba » 09.03.2013 22:22

Moin.

Ich habe mal ne frage. Neulich als ich den Bus laufen lies und ich einen Blick auf den Motor warf, fiel mir auf das an der Achse die gesichert ist leicht Benzin austritt. Es bilden sich kleine blasen und der flansch unterhalb ist richtig sauber gereinigt. Nun den, ich habe eine verpresste oder ein Zwitter model. Sie sieht verpresst aus, aber oberhalb auf dem Deckel ist eine schraube zu erkennen. Ich möchte gerne die Pumpe tauschen, weis aber nicht genau ob eine ältere zerlegbare auch passt und funktioniert. Und eine neue aus dem Zubehörhandel passt mir nicht. Der Bus hat jg.8/71 und 1,6l

Benutzeravatar
Seenbachtaler
T2-Autor
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2012 14:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 454
Wohnort: Vogelsberg

Re: Mechanische Benzinpumpe

Beitrag von Seenbachtaler » 09.03.2013 22:53

Klar, kannst du auch eine "alte" Benzinpumpe einbauen. Achte auf die Länge des Stößels, der unten in dem Bakelitflansch sitzt.
Es gibt unterschiedliche Stößellängen. Ist er zu kurz, fördert die Pumpe nicht, ist er zu lang, zerstörst du die Pumpe.
Der Stößel sollte also passend zur Pumpe sein.

Gruss
Pitt

Benutzeravatar
samba
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 05.09.2010 19:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mechanische Benzinpumpe

Beitrag von samba » 09.03.2013 23:10

Danke für die Antwort. Ich habe aber noch feststellen müssen das es da auch nochmal Unterschiede gibt. Es gab solche die schraubbare Anschlüsse hatte und welche nicht. Ich habe leider eine geschraubte Ausführung..

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mechanische Benzinpumpe

Beitrag von JanT2a » 09.03.2013 23:17

Warum leider, die ist doch super? Da gibt es auch Überholsätze dafür..
Bild

Benutzeravatar
samba
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 05.09.2010 19:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mechanische Benzinpumpe

Beitrag von samba » 09.03.2013 23:24

JanT2a hat geschrieben:Warum leider, die ist doch super? Da gibt es auch Überholsätze dafür..
Ja schon, ich hab sogar eine "alte" Version inkl. original Überholsatz. Aber da fehlt mir ein anschluss um nur den Schlauch aufzusetzen. Dieser sollte bei dieser Pumpe geschraubt werden.

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mechanische Benzinpumpe

Beitrag von JanT2a » 10.03.2013 10:14

Du brauchst ein gebördeltes Stück Benzinleitung. Gibt's im Käfer-Bereich. Z.B. bei Käfer-klein
Bild

Benutzeravatar
samba
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 05.09.2010 19:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Mechanische Benzinpumpe

Beitrag von samba » 11.03.2013 02:16

Ok danke für deine Info. Nun habe ich festgestellt das ich eine alte 6 Volt Version habe. Naja, ob diese was taugt.. auf der Seite von Klein steht :

"Geeignet für alle 12-1600ccm Typ 1 Motoren mit Gleichstromlichtmaschinen. Es wird der Pumpenstößel mit 108 mm Länge benötigt."

Ich weiss nun nicht genau ob ich den Schritt wagen soll, diese "alte" Pumpe einzubauen.
Dateianhänge
2013-03-11 00.12.02.jpg
alte version
2013-03-10 23.42.11.jpg
momentan eingebaute

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Mechanische Benzinpumpe

Beitrag von bigbug » 11.03.2013 10:15

samba hat geschrieben:Ok danke für deine Info. Nun habe ich festgestellt das ich eine alte 6 Volt Version habe. Naja, ob diese was taugt.. auf der Seite von Klein steht :

"Geeignet für alle 12-1600ccm Typ 1 Motoren mit Gleichstromlichtmaschinen. Es wird der Pumpenstößel mit 108 mm Länge benötigt."

Ich weiss nun nicht genau ob ich den Schritt wagen soll, diese "alte" Pumpe einzubauen.
Die Momentan eingebaute ist die, die man noch überall zum kaufen bekommt, in unterschiedlichen Qualitätsstufen, die zu gehört zu einem Fahrzeug mit Drehstromlichtmaschine, das erkennt man an dem geneigten Köpfchen. Die paßt aber auch an die anderen Motoren und benötigt den 100 mm langen Stößel.
Auf dem Markt gibt es aber auch noch die mit dem geraden Kopf, die benötigt den 108 mm langen Stößel.
Die "alte" Pumpe die du hast gibt es auch noch, ebenfalls 108 mm Stößel. Bei Hoffmann Speedster z.B. sind alle in neu zubekommen, Preis zwischen 30 und 35€. Die gibts sicher auch wo anders, aber den hatte ich halt gerade zur Hand.

Ach ja... um mal zu deiner Frage zu kommen.. wenn die Pumpe mechanisch paßt und die Stößellänge stimmt sollte es Wurst sein ob für 6 oder 12 Volt. Die läuft ja mechanisch ;-)
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste