US-Einspritzer springt nicht an

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
tseekiramike
T2-Süchtiger
Beiträge: 189
Registriert: 27.05.2009 00:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Seekirchen (Salzburg)

US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von tseekiramike » 25.05.2013 21:57

Liebe Technikerinnen und Techniker :wink:

...ich hab folgendes Problem:
Ich hab mir letztes jahr in den USA einen 79er T2b mit L-jetronic und Katalysator gekauft, bin dann 4000km ohne technische Probleme durch Kalifornien, Nevada und Arizona gedüst, bevor ich dann in San Francisco extrem steil geparkt hatte, mit folgendem Resultat...
USA 2012 drei 512.JPG
Bus spring nicht an :( Laut Abschleppwagenfahrer eine typische Panne in San Francisco, durch das steile Parken saugt die Benzinpumpe Rost und Schmutzablagerungen am Tankboden an, die dann den Benzinfilter usw. verstopfen, er schleppt jeden tag 2-3 mit dem selben Problem ab :shock:

Wir sind dann mit dem Abschlepper auf eine ebene Straße gefahren (sind gar nicht soleicht zu finden in SFO :wink: ) und haben dort mehrmals probiert den Bus zu starten, er war immer knapp vorm anspringen, ist dann aber leider nicht mehr angesprungen.
Ich hab ihn dann so über den großen Teich geholt und über den Winter eingelagert.

letzte Woche hab ich dann die Benzinschläuche und den Benzinfilter erneuert, Motor gestartet, Motor läuft :bier: (Motor 5 Minuten laufen gelassen)

Gestern wollte ich den Motor wieder starten, Motor springt nicht an :( mehrere Startversuche, Motor springt an und stirbt aber gleich wieder ab.
Hab dann die die Schraube der Ringleitung zwischen den zwei linken Einspritzdüsen geöffnet und den Motor gestartet, Benzin kommt an.
hab dann auch noch die Zündkerzen erneuert.

Hat irgendjemand einen Tipp für mich?

Lg michi
Bild

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von boggsermodoa » 26.05.2013 01:44

tseekiramike hat geschrieben:durch das steile Parken saugt die Benzinpumpe Rost und Schmutzablagerungen am Tankboden an,
Hallo Michi,

während wir auf den Referatsleiter US-Einspritzsystem warten, mal vorab: Hältst du die Begründung des Fahrers für nachvollziehbar? Das ist doch ein Auto und kein Möbelstück. Du wirst damit bestimmt nicht nur endlose, bolzgerade und topfebene (Gibt's die überhaupt? Ich kenne nur Kanada, und die haben dort Schlaglöcher, Typ "the mother of all potholes", da verschwindet ein ganzes Auto drin.) Highways befahren, sondern dich auch auf Backroads und Twisties rumgetrieben haben. Da schwappt's im Tank mitunter ganz gewaltig. Die Pumpe saugt ohnehin immer am tiefsten Punkt, also dort, wo sich aller Unrat ansammelt. Wie rum hattest du denn bei der Panne geparkt? Steil bergauf oder steil bergab. War der Tank da ziemlich leer?

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 26.05.2013 20:09

boggsermodoa hat geschrieben:während wir auf den Referatsleiter US-Einspritzsystem warten,
Bin ja schon da :D

Moin Michi,

ich würde auf ein Problem am Lumftmengenmesser tippen.
(Sitzt am Luftfilterkasten)
Da gibt es einen Kontakt, der das Benzinpumpenrelais nach dem Anlassen betätigt.
Wenn dieser Kontakt nun korrodiert ist, bekommt der der Bus nach dem Anlassen kein Benzin mehr.

Ich würde mir als erstes einmal die Steckkontakte vom LMM und dem zugehörigen Stecker ansehen.
Wenn du die Zündung an hast, und am abgezogenen Stecker vom LMM Pin 36 und 39 Brückst,
sollte deine Benzinpumpe hörbar laufen.

Aber wie gesagt, der LMM ist für die Symptome die du beschrieben hast der erste verdächtige.

Die Nummer mit Dreck im Tank halte ich für unwahrscheinlich.
Wie Clemens schon geschrieben hat, sitzt der Ansaugpunkt unten.
Und da wäre auf deiner Reise schon der Rost gelandet und nicht erst am Berg.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
tseekiramike
T2-Süchtiger
Beiträge: 189
Registriert: 27.05.2009 00:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Seekirchen (Salzburg)

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von tseekiramike » 27.05.2013 12:17

Lieber Clemens und lieber Thomas,
danke für die Antworten!

Wir haben mit der Schnauze nach oben geparkt an einer extrem steilen Seitenstraße, unser Gepäck aus dem Bus ausgeladen und ca. 15 Minuten später versucht den Motor zu starten. Vom Benzinfüllstand waren wir zwischen viertel voll und Reserve.
Das mit dem Luftmengenmesser werde ich mir die nächsten Tage mal anschauen.

lg aus dem verregnetem Salzburg,
michi
Bild

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von boggsermodoa » 27.05.2013 19:41

tseekiramike hat geschrieben:Wir haben mit der Schnauze nach oben geparkt an einer extrem steilen Seitenstraße,...
Vom Benzinfüllstand waren wir zwischen viertel voll und Reserve.
@Thomas: Kann dabei irgendwo Luft ins System geraten, die nicht mehr rausfindet?

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 27.05.2013 20:39

boggsermodoa hat geschrieben: @Thomas: Kann dabei irgendwo Luft ins System geraten, die nicht mehr rausfindet?
Hi Clemens,

das halte ich für fast ausgeschlossen. Das ist ja eine Ringleitung.
Da wird ja deutlich mehr Sprit bewegt, als eigentlich gebraucht wird.
Alles was zu viel ist, wird ja über den Druckregler wieder in den Tank befördert.
Ich habe unseren Bus auch mal leer gefahren, da ich nach der Restauration die Bremslichtkontrollampe falsch angeschlossen hatte
und de Tank dadurch als halb voll signalisiert wurde... (Aber das ist ein anderes Thema)
Kurz gesagt, da lief der Bus sofort wieder, nachdem ich Sprit rein gekippt habe.
Das war maximal eine Umdrehung mehr beim Starten. Spätestens dann ist die Luft wieder raus geschoben.
Das kann also nicht die Ursache sein.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von boggsermodoa » 28.05.2013 00:32

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:das halte ich für fast ausgeschlossen.
Yep - und er sagt ja auch, daß an den Düsen Sprit ankommt. Ich grüble nur, welcher Zusammenhang bestehen könnte, zwischen dem Parken am Hang und den Startschwierigkeiten. Ich glaub' da muß ich passen.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
WestiWest
T2-Süchtiger
Beiträge: 752
Registriert: 06.06.2012 23:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Herzogenrath

Re: AW: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von WestiWest » 28.05.2013 00:43

Hi,

mir erschließt sich da auch kein Zusammenhang. Meine Eltern haben eine Steile Einfahrt, in der ich schon oft geparkt habe. Ebenso in dem einen oder anderen französischen Dorf in Hanglage. Hatte nie Probleme.
Ich würde mal klassisch konservativ vorgehen. Wenn Spritt kommt, ist es die Zündung. Stinkt er denn aus dem Auspuff nach Spritt, wenn Du startest?

Gruß, Hanno
Bild
Westfalia Berlin 2,0l GD aus New Mexico

Benutzeravatar
tseekiramike
T2-Süchtiger
Beiträge: 189
Registriert: 27.05.2009 00:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Seekirchen (Salzburg)

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von tseekiramike » 02.06.2013 23:39

Hallo,

ich hab den Pin 36 mit Pin 39 überbrückt und die Pumpe läuft.

@Hanno, ja beim Starten stinkt er nach benzin aus dem Auspuff.

Was er bei den letzten Startversuchen teilweise gemacht hat war eine hörbare Fehlzündung(?)

Was mich persönlich stuzig macht ist, dass der Motor ja nachdem ich die Benzinschläuche und Filter getauscht hatte ein paar minuten gelaufen ist (hat auch schön das gas angenommen) und dann ein paar Tage später dann dieses verhalten :?

liebe Grüße Michi
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 03.06.2013 12:35

Moin Michi,

wenn er nach Benzin riecht, dann spritzt er auch etwas ein.
Tausch mal die Zündkerzen, Kabel, Unterbrecherkontakt und Zündkondensator.
Besonders wo du nicht weiß, wie alt die sind, kann das nicht schaden.
Eventuell ist da etwas im Argen.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
harlequin22
T2-Profi
Beiträge: 95
Registriert: 29.11.2010 12:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Köln-Nippes

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von harlequin22 » 13.06.2013 08:29

Hallo zusammen, Hallo Herr Referatsleiter!
Ist jetzt ein klein bisschen Offtopic - handelt sich aber auch um den US Einspritzer und die Spritpumpe.
Ich habe meinen Motor jetzt kurz vorm ersten anschmeißen nach über 2 Jahren Restaurationszeit. Allerdings hänge ich momentan noch etwas an der Schaltung der Benzinpumpe. Ich steig durch dieses Bosch Doppelrelais nicht durch. Hast du das auch, Thomas? Da ich das Steuergerät durch ein moderneres ersetzt habe, nutze ich auch nur noch die eine Seite des Relais welches die Benzinpumpe steuert. Hat es bisher auch wunderbar gemacht. Seit gestern nachmittag streikt jetzt aber die Pumpe (kommt auch keine Spannung an). Am Relais kommt ja ein Kabel vom Magnetschalter am Starter an. Liegt der dort an Klemme 50 oder 16? Bin mir ziemlich sicher, daß ich ihn an 16 hatte und die Pumpe lief. Habe aber seit dem den Sarter noch einmal ausgebaut und jetzt bin ich stutzig, da die Pumpe danach nicht mehr läuft. Gibt es in dem Relais eigentlich einer Sicherheitsabschaltung für die Pumpe? Überlege das Relais durch ein Benzinpumpenrelais auszuwechseln. Man kann da wohl zum Beispiel (laut meiner Recherche) alle möglichen von Fahrzeugen mit K-Jetronic nehmen, die kosten weitaus weniger als z.B. das bei CSP.
Ansonsten verstehe ich die Schaltung des Relais so, das mit einem Zündungsplus zwei Stromkreise geschlossen werden. Einmal Benzinpumpe und einmal Steuergerät und wahrscheinlich Luftmengenmesser (der fällt bei mir raus, da ich ein Poti an der Drosselklappe hab). Es gibt aber im Relais anscheinend noch einen Thermoschalter... Ich blick da einfach nicht durch. Weiss jemand mehr? Vielen Dank.
Gruß Toni
Zuletzt geändert von harlequin22 am 13.06.2013 08:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
harlequin22
T2-Profi
Beiträge: 95
Registriert: 29.11.2010 12:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Köln-Nippes

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von harlequin22 » 13.06.2013 08:32

@Thomas: Hast du einen vernünftigen Stromlaufplan für den US T2b? Hbe nur den aus dem Touristenleitfaden und Jetzt helfe ich mir selbst. Damit komme ich nicht weiter... Danke.
Gruß Toni

Nachtrag: Hab jetzt in einem anderen Beitrag von dir das 912er Manual gefunden, da steht ja etwas mehr zum Relais...
Bild

Benutzeravatar
Frank_Hopfner
T2-Süchtiger
Beiträge: 462
Registriert: 20.11.2012 21:59
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Frank_Hopfner » 13.06.2013 10:04

Hier solltest du Weiterkommen:

http://www.vw-t2-bulli.de/data/wiring/1 ... iagram.jpg

Gruß, Niko

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 13.06.2013 11:21

Moin Toni,

Ich bin nun etwas verwirrt was deine Fragen und aktuelle HW-Konfiguration angeht.
Hast du noch ein originales L-Jetronic Steuergerät? Oder bist du auf ein anderes Umgestiegen?

Original läuft das mit der Benzinpumpe folgendermaßen:

Das Relais wird über Klemme 50 vom Anlasser oder vom Schalter im Luftmengenmesser gesteuert.

Wenn du nun den Luftmengenmesser entfernt hast, ist der Schalter nicht mehr vorhanden und der Motor bekommt nach dem Starten keinen Sprit mehr.
Da musst du nun dafür sorgen, das das Steuergerät an Pin 20 12V liefert.
Aber ich brauche hier mal mehr Informationen über das, was du verbaut hast.
Ansonsten ist das für mich mehr Glaskugellesen.

Aber mit dem Porsche Manual hast du zumindest eine sehr gute Anleitung für die L-Jetronic in den Händen.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
harlequin22
T2-Profi
Beiträge: 95
Registriert: 29.11.2010 12:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Köln-Nippes

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von harlequin22 » 13.06.2013 19:33

@Niko: Besten Dank! Sowas hab ich gesucht.

@Thomas: Bin auf ein DTA Steuergerät umgestiegen und war ein wenig verwirrt über dieses Relais und Klemme 50 oder 16 am Starter... Es hat sich aber im Laufe des Tages erschlossen. Habe das Relais jetzt entfernt und arbeite nun mit zwei normalen Arbeitsrelais - eins für die Pumpe und eins für die DTA. Allerdings habe ich heute auch schon ein Benzinpumpenrelais von einem Einser Golf bekommen und ich werde dies dann die Tage gegen das Arbeitsrelais für die Pumpe austauschen.
Luftmengenmesser ist bei mir noch vorhanden - nur nicht angeschlossen. Habe ein Poti an der Drosselklappe verbaut welches die Luftmenge misst.
Heute schon Sprit reingekippt, die nächsten Tage wird der gute GD dann (hoffentlich) das erste mal nach 2,5 Jahren laufen... :D
Danke und Gruß
Toni
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bulliralle und 38 Gäste