Qualität von Reproduktionen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3739
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Sgt. Pepper » 17.07.2015 15:26

Mal nen Update zu den Gelenkwellenmanschetten von Bugwelder:

Hatte im September letzten Jahres zwei Manschetten von Christopher eingebaut (beide äußeren Manschetten). Leider sehen die nach nicht einmal 10 Monaten schon sehr rissig aus und werden es wohl nicht mehr lange machen. :flop:
Ich schau mal, dass ich heute Abend ein Foto hinbekomme, dann kann ich auch etwas zu den zwischenzeitlich gefahrenen Kilometern sagen. Da ich dieses Jahr nicht viel gefahren bin und der Bus die allermeiste Zeit in der Garage stand, schließe ich mal ungünstige äußere Einflüsse aus...

Naja, die Hersteller kochen wohl aller nur mit demselben Wasser / Gummi.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3739
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Sgt. Pepper » 20.07.2015 11:26

und hier mit Bild von der "besseren" Seite:
https://www.dropbox.com/s/ms3nk4b0mpwjt ... 3.jpg?dl=0

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5630
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 26.07.2015 23:11

Hallo zusammen,

Päckchen ist mittlerweile angekommen -
sieht wirklich nach neuerem NOS VW Packet aus und
auch die Aufschriften auf der Manschette: VW Audi 211 501 151 B - Germany...
(VW 211 501 151 ist nur die Gummi-Manschette - habe dazu andere NOS Bilder gefunden)
Das Fett ist nur verwendbar bis 2017 - steht aussen auf der Kiste und auf dem Fettpackung.

Bild
Bild
(mehr Bilder unter: http://www.vw-t2-bulli.de/index.php?axleboots-de)

Ich kann leider nicht vergleichen mit Stephans DropBox Bild, das nur einen Ausschnitt zeigt...
das Material sieht bei Stephan glatter aus?!?

Grüße,

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3739
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Sgt. Pepper » 27.07.2015 09:09

Moin,

stimmt meine sahen etwas anders aus als deine.
Bei meinen Manschetten war z.B. der Metallflansch gelb-chromatiert und nicht matt. Auch gab es bei meinen Manschetten keine Beschriftungen am Gummi und sie kamen im Karton mit alten VW und Audi Logos.

Hoffe das du mehr Glück hast...
Die hier ist z.B. schon fast durch:
20150720_223002.jpg
Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3671
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 27.07.2015 12:58

Moin Stphan,

wenn ich das so sehe, war meine Entscheidung alte T3 Manschetten zu besorgen goldrichtig.
Die sind gebraucht für schmales Geld in der Bucht zu bekommen.
Und nach 20 Jahren sehen die noch besser aus, wenn ich mir deine nach 10 Monaten so ansehe.
Das ist schon erstaunlich wie schlecht die Qualität so ist...

Sieh auf jeden Fall zu, dass du die Manschetten zurück gibst.
Immerhin haben die das dreifache gekostet und sollten dann ja auch mal drei mal so lange halten.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3739
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Sgt. Pepper » 27.07.2015 17:00

Moin Thomas,
weißt du zufällig ob die Gleichlaufgelenke vom T3 auch an den T2 passen? Weil dann würde ich einfach nach einer kompletten gebrauchten Antriebswelle schauen.
Die Gleichlaufgelenke (auch wenn gebraucht) kann man ja recht gut reinigen und auf Lager legen bzw. bei größeren Touren mitnehmen. Meine jetzigen am Westi sind vermutlich noch die ersten und haben mitlerweile über 200.000 km auf dem Buckel. Sie machen zwar noch keine Geräusche, zeigen aber schon deutlichen Verschleiß und gehen vermutlich dann kaputt wenn man unterwegs ist.

Ich habe mir das letzte Woche auch nochmal im Detail angesehen. Die inneren Manschetten sehen noch immer top aus. Nichts dran, während die äußeren recht schnell gerissen sind. Woran liegt das?

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2102
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 27.07.2015 17:18

Hallo Stephan,
Sgt. Pepper hat geschrieben:Moin Thomas,
weißt du zufällig ob die Gleichlaufgelenke vom T3 auch an den T2 passen?
Sie passen. Ich glaube, bis '86. Notfalls nachmessen (100 mm Durchmesser, 32 mm dick).

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
PC-Doc
T2-Süchtiger
Beiträge: 542
Registriert: 17.09.2012 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 689
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von PC-Doc » 29.07.2015 00:08

Hallo Zusammen,
ich fahre schon einige jahre repro manschetten auf meinen käfer. Beim bus hab ich noch keine langzeit erfahrung.
Was macht ihr denn auf der gegenüber liegenden seite des flansch? Also an der antriebswelle.
Ich hab da schlechte erfahrungen mit klemm- oder schlauchschellen gemacht. Da mach ich nur noch einen kabelbinder dran. Damit sitzt die manschette dicht aber nicht ganz fest auf der antriebswelle.
Bei den kabelbindern benutze ich nur die schwarzen. Die weissen werden brüchig mit der zeit und halten wesentlich kürzer wie schwarze.


Gruss aus dem bergischen
Ralf
Bild
`78 Westfalia Champagne Edition II
1302 Cabrio grün und 1303 alaskablaumetallic.

Biete einstellbare Tankkonstanter + Kabelbäume + Schloss Anpassungen

#=#=# Redaktion BusKurier #=#=#

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3671
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 29.07.2015 11:35

Hi,

die Gleichlaufgelenke von den T3 Bussen die ich gekauft habe passen.
Aber das hatte unser Afrikaner ja auch schon geschrieben.

Die Befestigung an der Innenseite angeht, nehme ich auch Kabelbinder.
Die kann man mit der Hand schon mal nur so fest anziehen, wie man es auch braucht.
Mit Schellen beschädigt man die Manschetten, wenn man es beim fest ziehen übertreibt.

Was die Haltbarkeit der Kabelbinder angeht kann ich bestätigen, dass die Schwarzen um Welten länger halten.
Ich habe die Theorie aufgestellt, das die Schwarzen einen UV-Schutz haben,
da das Sonnenlicht nicht eindringen kann. Bei den Weißen Kabelbindern kann das Sonnenlicht ja eindringen
und den Kunststoff komplett schädigen. Müsste man mal testen, unter dem Bus scheint ja keine Sonne.
Eine Seite schwarz und eine Seite weiß und dann mal die Haltbarkeit ermitteln.

Viele Grüße,
Thomas

Ich muss bei den Farben gerade an diesen Film Denken: Minute 46:15
https://www.youtube.com/watch?v=gfvv3mv ... UU9HclVqP2
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3739
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Sgt. Pepper » 29.07.2015 14:10

Verstehe irgendwie nicht warum es an der Innenseite Probleme mit den Metallschellen geben soll. Hatte da noch keinen Ärger mit.
Ich finde es nur eigenartig, dass bei mir die Manschetten an den Rädern sehr schnell altern und im Vergleich die Manschetten am Getriebe deutlich länger halten.
Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben: Was die Haltbarkeit der Kabelbinder angeht kann ich bestätigen, dass die Schwarzen um Welten länger halten.
Stimmt. Wir nehmen für unsere Offshore-Installationen ausschließlich schwarze Kabelbinder wegen der UV-Beständigkeit. Ich glaube der Kunststoff ist der gleiche aber durch das Einfärben kann das UV Licht nicht sehr weit in das Material eindringen. Bei den weißen Kabelbindern hatte ich schon häufiger das Problem, dass diese nach längerer Lagerungszeit schon hin sind und beim anziehen sofort reißen.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3671
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 29.07.2015 16:15

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:Ich habe die Theorie aufgestellt, das die Schwarzen einen UV-Schutz haben,
da das Sonnenlicht nicht eindringen kann.
Sgt. Pepper hat geschrieben:Ich glaube der Kunststoff ist der gleiche aber durch das Einfärben kann das UV Licht nicht sehr weit in das Material eindringen.
Zwei doofe ein Gedanke :knuddel:
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
tom+claudis_bulli
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 27.11.2014 22:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfaffenberg

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von tom+claudis_bulli » 04.08.2015 12:55

Servus,

hat jemand Erfahrung mit Antriebswellenmanschetten von SKF?
Sind die eher zu gebrauchen oder das gleiche wie Febi?

Danke und Grüße
Thomas
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5630
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 11.08.2015 20:38

Hallo zusammen,

bin mal wieder auf Forschungstrip Gelenkschutzhülle alias Antriebswellenmanschetten...
hab ein 1970er NOS Teil ergattert...
Ausmaße und Gummi-Qualität ähnlich - außen glatter - was mich verwunderte ist die Rückansicht...
beim alten NOS freier Blick - beim neueren versperrt eine Art Gummiring etwas den Blick ins Innere:
(mehr Bilders: http://www.vw-t2-bulli.de/index.php?axleboots-de)

Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3671
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 11.08.2015 20:51

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:beim alten NOS freier Blick - beim neueren versperrt eine Art Gummiring etwas den Blick ins Innere:
Also bei meinen T3 Manschetten die ich besorgt habe gibt es auch verschiedene.
Das waren alles Löbro Manschetten. Die Originalen Manschetten hatten diesen Gummiring und die neueren Manschetten hatten diesen Ring nicht.
Wenn VW nun Manschetten mit Ring anbietet, sind es schon mal keine neuen Löbro Manschetten mit 3 Jahren Haltbarkeit.
Ich glaube, man kann nur testen.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
dany
T2-Süchtiger
Beiträge: 359
Registriert: 18.05.2009 09:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Qualität von Reproduktionen

Beitrag von dany » 30.08.2015 18:34

dany hat geschrieben:Hab heute die gute Qualität von Bugwelder bestellt, bin gespannt wie lange die dann halten werden. Ich werde jedenfalls informieren, wenn sich was abzeichnet.
Habe ja vor ca einem Jahr diese Achsmanschetten montiert und mich grad nochmal unters Auto gelegt - Rolf-Stephan, danke für die Erinnerung ;-). Bis jetzt sehen die Dinger noch gut aus, nicht spröde und nicht gerissen. Ich seh dann in einem Jahr wieder nach ... sofern ich es nicht vergesse :unbekannt:

Grüße Dany
VW T2b Bus BJ 1973 1600ccm
VW T3 Kasten BJ 1982 1600ccm TD
VW T3 Pritsche BJ 1989 1700 ccm D
VW T5 Eurovan BJ 2004 2500 ccm TD
VW Käfer BJ 1970 1500 ccm

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 27 Gäste