Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
legraf
T2-Profi
Beiträge: 98
Registriert: 12.01.2012 11:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von legraf » 04.08.2014 20:38

Hy Leute,
Hab mir einen 1600 Betriebsmotor von einer Feuerwehrpumpe mit 46ps bj81 mit 76 Betriebsstunden gekauft!
Jetzt zu meiner Frage:
Würde diesen gern in meinen t2a Bus einbauen und wollte wissen ob das hier schon wer gemacht hat?
Was muss ich alles umbauen? Soll ich den neu abdichten oder ist das bei den wenigen betriebsstunden nicht notwendig, bzw. Was sollte neu kommen? Motor ist seit ca 7-8 Jahren nicht mehr gelaufen, trocken gelagert gewesen und kein Rost im Tank!!!Aja noch zu sagen ist das ich keine Heizung nutze(sommerfahrer)! Was für einen Auspuff wär am besten?
Aja habe 500€ bezahlt, is der Preis ok?
Habe jetzt einen 70ps cj Motor verbaut nur zur Info!

Viele fragen ;-))))
Danke schonmal
Lg Andy

Martin018
T2-Profi
Beiträge: 59
Registriert: 29.11.2010 22:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 18
Wohnort: Kronberg

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von Martin018 » 04.08.2014 23:52

Hallo Andy,

sollte eigentlich passen, aber es sind einige Punkte zu klären.
Ist eine normale Schwungscheibe für eine 200er Kupplung montiert und
ist diese für einen normalen Anlasser vorgesehen?
Als wichtigster Punkt sollte der Block hinten die drei Befestigungspunkte für
die Traverse haben.
Vergaser für Industriemotoren sind nicht für den Strasseneinsatz geeignet.
Heizung sollte schon sein-TÜV!

Auch müssten an deinem T2a wieder einige Punkte Rückgebaut werden,
wenn jetzt ein Flachmotor montiert ist.
Flachmotor im T2a finde ich sehr interessant, wenn es sauber gemacht ist.

Gruß, Martin

Benutzeravatar
legraf
T2-Profi
Beiträge: 98
Registriert: 12.01.2012 11:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von legraf » 05.08.2014 00:18

Warum passt der Vergaser nicht? Es werden doch immer wieder solche Motoren angeboten(einbaufertig) is da immer
der Vergaser getauscht worden?

Benutzeravatar
UrliS16
T2-Profi
Beiträge: 56
Registriert: 17.10.2013 14:59
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dresden

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von UrliS16 » 05.08.2014 11:04

Ich kann zwar nichts zum Thema beitragen, aber ich würde Interesse an dem CJ anmelden, falls der zu verkaufen wäre.
Bild

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3739
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von Sgt. Pepper » 05.08.2014 12:45

legraf hat geschrieben:Warum passt der Vergaser nicht? Es werden doch immer wieder solche Motoren angeboten(einbaufertig) is da immer
der Vergaser getauscht worden?
Hallo Andy,

diese Motoren sollen möglichst mit einer konstanten Drehzahl laufen und sind dementsprechend mit Einrichtungen zur Lastkompensation ausgestattet. Dies ist besonders bei Generatoren wichtig, da die erzeugte Frequenz in Abhängigkeit von der Drahzahl immer stimmen muss, unabhängig von der momentan anliegenden Last. Ob dies auch bei einer Feuerwehrpumpe der Fall ist, kann ich nicht sagen.
Im Vergleich zu einem Vergaser im PKW, der viele verschiedenen Lastzustände berücksichtigen muss und dementsprechend mit unterschiedlichen Einrichtungen zur Anpassung des eigentlich statischen Gemisses ausgerüstet ist, wird der Vergaser einer Pumpe, viele dieser Einrichungen nicht oder nur eingeschränkt aufweisen. Vermutlich ist der Vergaser auch kleiner und/oder anders abgestimmt. Daher solltest du dir diesen gut anschauen und zumindest die Bedüsung vergleichen und ggf. anpassen. Das Gleiche gilt auch für die anderen Komponenten, insbesondere für die Zündung und die Lichtmaschine. Auch hier erwarte ich Unterschiede in den Verstellkurven und der Leistung.

Die Typ4 Industriemotoren sind zudem mit anderen (schwächeren) Ventilfedern ausgestattet, da das vorgesehene Drehzahlband im Betrieb recht klein ist. Durch die Auswahl entsprechend dimensionierter Ventilfedern konnte so der Verschleiß am Ventiltrieb reduziert werden. Für den Straßenbetrieb sollten diese Federn jedoch gegen die normalen Ausführungen ausgetauscht werden um zu verhindern, dass bei höherer Drehzahl der Ventiltrieb anfängt zu flattern.
Ob auch bei den Typ1 Motoren solche Veränderungen vorgenommen wurden, kann ich nicht sagen. Im Zweifelsfalle solltest du es kontrollieren.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Volvo-boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 746
Registriert: 05.11.2013 14:09
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78224 Singen

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von Volvo-boy » 05.08.2014 12:54

Hallo,

ich hab mich mal mit einem guten Bus und Käferschruaber unterhalten.
Der hat mir erzählt das ein Kunde einen INdustriemotor gebracht hat um den in den Bus ein zu bauen.
Da gab es einige Problem.
SChwungscheibe. Befestigungspunkte waren nicht im Gehäuse usw.
Also so einfach wie man das ließt geht es wohl nicht immer.
Also schau mal ob alle Befestigungspunkte usw. da sind.

Grüße und viel Erfolg wüscht
Daniel
VW T2b Baujahr 75 Westfalia Helsinki (Farbe leuchtorange)
Volvo 123GT Amazon Bj. 68
Volvo 144 GL Bj. 71

Bild

Benutzeravatar
legraf
T2-Profi
Beiträge: 98
Registriert: 12.01.2012 11:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von legraf » 05.08.2014 21:09

UrliS16 hat geschrieben:Ich kann zwar nichts zum Thema beitragen, aber ich würde Interesse an dem CJ anmelden, falls der zu verkaufen wäre.
Falls ich ihn verkauf is er leider schon für an Freund reserviert! Falls der ihn nicht nimmt sag ich dir Bescheid!
Volvo-boy hat geschrieben:Hallo,

ich hab mich mal mit einem guten Bus und Käferschruaber unterhalten.
Der hat mir erzählt das ein Kunde einen INdustriemotor gebracht hat um den in den Bus ein zu bauen.
Da gab es einige Problem.
SChwungscheibe. Befestigungspunkte waren nicht im Gehäuse usw.
Also so einfach wie man das ließt geht es wohl nicht immer.
Also schau mal ob alle Befestigungspunkte usw. da sind.

Grüße und viel Erfolg wüscht
Daniel
Na supa ihr macht mir alle Hoffnung!

Aber hat das hier noch niemand gemacht???? Motor is aus einer alten tragkraftspritze!

Martin018
T2-Profi
Beiträge: 59
Registriert: 29.11.2010 22:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 18
Wohnort: Kronberg

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von Martin018 » 05.08.2014 21:32

Hallo,

vor vielen Jahren hab ich mal erfolgreich einen Industriemotor in einen T2a eigebaut.
Hatte damals aber nur den ungeöffneten Rumpf bis zu den Köpfen verwendet und bin
damit einige Jahre gefahren.
Einen Block mit 60 Stunden würde ich nicht öffnen. Vielleicht mal durch einige
Öffnungen nach einem Wasserschaden schauen.
Mach mal ein Foto, und evtl. muss man gar nicht so viel wechseln.
Für einen guten Rumpfmotor sind 500.- eher günstig!

Martin

Benutzeravatar
legraf
T2-Profi
Beiträge: 98
Registriert: 12.01.2012 11:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von legraf » 05.08.2014 22:17

Martin018 hat geschrieben:Hallo,

vor vielen Jahren hab ich mal erfolgreich einen Industriemotor in einen T2a eigebaut.
Hatte damals aber nur den ungeöffneten Rumpf bis zu den Köpfen verwendet und bin
damit einige Jahre gefahren.
Einen Block mit 60 Stunden würde ich nicht öffnen. Vielleicht mal durch einige
Öffnungen nach einem Wasserschaden schauen.
Mach mal ein Foto, und evtl. muss man gar nicht so viel wechseln.
Für einen guten Rumpfmotor sind 500.- eher günstig!

Martin
Ok na da is ja doch noch Hoffnung das das net so tragisch wird!!
Bekomm den Motor erst am Freitag von der Feuerwehr geliefert ;-) mach dann am we Fotos!
Is bis jetzt immer in der Feuerwehr im Keller trocken gelagert gestanden und auch kein Rost im Tank:-)
Lg

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von boggsermodoa » 05.08.2014 23:01

Guck dir mal die Unterbrecherkontakte an. Lt. einem VW-Schrauberkumpel in meinem Heimatort waren die früher vergoldet :shock: und kamen von einem kleinen spezialisierten Hersteller in der Schweiz.

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von JanT2a » 06.08.2014 18:49

Ein Bekannter hatte mit dem Tragspritzenmotor mal Schwierigkeiten mit dem T1 beim TÜV, da er auch auf den Einbau der Heizung verzichtet hatte. Anscheinend muss ein PKW über eine funktionierende Heizung verfügen (macht ja auch im Sommer Sinn um bei Regen die angelaufenen Scheiben mal frei zu pusten). Ich würde daher u.U die Motorverblechung etc. dahingehend umrüsten. Ansonsten gab es kein Problem beim Einbau von dem Motor, da war ich dabei. Ein anderer Bekannter hat das auch kürzlich gemacht im 65 oder 66er T1 (hat glaube ich für den Tragspritzenmotor 550€ bezahlt) und auch da habe ich bezüglich der Befestigung keine Probleme mitbekommen. Ich meine mich zu erinnern, dass die Käfermotoren weniger Bohrungen als die Busmotoren haben und es bei denen zu Problemen beim Befestigen der T2a-Motortraverse kommt.
Viele Grüße, Jan
Bild

Benutzeravatar
legraf
T2-Profi
Beiträge: 98
Registriert: 12.01.2012 11:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von legraf » 07.08.2014 17:45

Ok danke euch!
Bekomm morgen den Motor geliefert und werd ihn übers we genau durchsehen!
Bin scho gespannt was da noch bzw. hoffentlich nichts tragisches auf mich zu kommt!
Für Tipps bin ich weiterhin dankbar!
Werd auf jeden Fall Bericht erstatten, mit Fotos natürlich ;-)

Danksche erstmal

Lg Andy

Benutzeravatar
legraf
T2-Profi
Beiträge: 98
Registriert: 12.01.2012 11:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von legraf » 07.08.2014 17:47

JanT2a hat geschrieben:Ein Bekannter hatte mit dem Tragspritzenmotor mal Schwierigkeiten mit dem T1 beim TÜV, da er auch auf den Einbau der Heizung verzichtet hatte. Anscheinend muss ein PKW über eine funktionierende Heizung verfügen (macht ja auch im Sommer Sinn um bei Regen die angelaufenen Scheiben mal frei zu pusten). Ich würde daher u.U die Motorverblechung etc. dahingehend umrüsten. Ansonsten gab es kein Problem beim Einbau von dem Motor, da war ich dabei. Ein anderer Bekannter hat das auch kürzlich gemacht im 65 oder 66er T1 (hat glaube ich für den Tragspritzenmotor 550€ bezahlt) und auch da habe ich bezüglich der Befestigung keine Probleme mitbekommen. Ich meine mich zu erinnern, dass die Käfermotoren weniger Bohrungen als die Busmotoren haben und es bei denen zu Problemen beim Befestigen der T2a-Motortraverse kommt.
Viele Grüße, Jan
Ok mit TÜV bekomm ich sicher keine Schwierigkeiten!!!;-)
Aber hat dein bekannter am Motor selbst viel umbauen müssen?
Lg

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von JanT2a » 07.08.2014 19:34

Ich kann mich eigentlich nicht erinnern, dass da so viel umzubauen gewesen wäre, das ist aber auch schon ein paar Jahre her. :oops:
Vielleicht den Verteiler? Ich würde fast davon ausgehen, dass die einen anderen Verteiler dran haben, der für konstante Drehzahlbereiche ausgelegt ist.
Und wahrscheinlich den Auspuff. Und je länger ich darüber nachdenke, fällt mir ein, dass ich da damals meine Hazetratsche abgebrochen habe, als wir das Schwungrad entfernt haben. Hat wohl also nicht gepasst.
Hast Du denn von dem Motor schon eine Motornummer?
Bild

Benutzeravatar
legraf
T2-Profi
Beiträge: 98
Registriert: 12.01.2012 11:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Betriebsmotor Umbau für t2a Bus??

Beitrag von legraf » 11.08.2014 14:43

Hier mal einige fotos vom Motor! Also bin für jedliches kommentar bzw jede hilfe dankbar!
image.jpg
image1.jpg
image4.jpg
image5.jpg
image2.jpg
Danke

Lg Andy

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Kolja und 43 Gäste