Werksvorgabe Reifendruck 205/70R14 93S

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Thomas65
T2-Kenner
Beiträge: 22
Registriert: 28.05.2012 13:04
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Werksvorgabe Reifendruck 205/70R14 93S

Beitrag von Thomas65 » 17.09.2014 17:53

Hallo Freunde,

in meinem Fahrzeugschein sind 205/70R14 93S für meinen 1978er T2b Camper eingetragen. Leider kann ich nirgends (trotz intensiver Google- und Forrumssuche) die von VW vorgegebenen Reifendrücke für vorne/hinten im unbeladenen und voll beladenen Zustand finden.
Ich suche also die Werksvorgabe für den Reifendruck der von VW freigegeben 205er Reifen, nicht die 185er.
Ich will mir den Aufkleber mit den Druckangaben neu drucken (Zweckform Alu-Laseretikett) da der alte nur die 185er aufgelistet hat und eh ziemlich abgeratzt aussah.

Wäre toll wenn mir jemand weiterhelfen könnte!

Grüße,

Thomas

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5630
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Werksvorgabe Reifendruck 205/70R14 93S

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 17.09.2014 18:03

überleg mal was passiert wenn 185er oder 205er Reifen mit gleichen Druck füllst -
wie viel Gewicht tragen wohl beide? Gleich oder unterschiedlich?
Wer trägt den Bulli, der Luftdruck oder die Reifen? Warum ist ein Reifen ohne Luft ein Plattfuß? ...

Nimm den Reifendruck aus der Betriebsanleitungen für Standardreifen... vorne 2.1 hinten 3.1 bis 3.25 (reisefertig beladen)
http://www.vw-t2-bulli.de/index.php?de-books-manuals

Benutzeravatar
Bus-Hoehle
T2-Süchtiger
Beiträge: 640
Registriert: 13.08.2008 13:48
Wohnort: Köln-Stammheim
Kontaktdaten:

Re: Werksvorgabe Reifendruck 205/70R14 93S

Beitrag von Bus-Hoehle » 17.09.2014 22:52

Hallo Thomas,

nimm vorne bitte NICHT 2,1 bar, sondern 2,7-2,8 bar!!!!!!!! Auch Leer!

Vorne hat VW aus Komfortgründen den Luftdruck auch bei beladenem Bulli nicht erhöht. Dabei tragen die Räder vorne in der Regel das gleiche Gewicht.

Oder VW wollte den Umsatz an Lenkgetrieben, Lenkschubstangen, Lenkhebelbolzen und Spurstangen ankurbeln.

Die Lenk-Belastung bei voller Beladung und stehendem Fahrzeug sind echt enorm. Da verdreht sich unter anderem der Rahmen mit dem Lenkgetriebe und das untere Vorderachsrohr.

Mit dem erhöhtem Luftdruck vorne lenkt es sich viel leichter und die Lenkpräzision steigt. Heutzutage sind wir eh straffere Fahrwerke in den Alltagsgurken gewöhnt. Da kann auch der Bulli vorne ein wenig knackiger sein.

Gruß, Andreas

Benutzeravatar
WestiWest
T2-Süchtiger
Beiträge: 752
Registriert: 06.06.2012 23:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Herzogenrath

Re: Werksvorgabe Reifendruck 205/70R14 93S

Beitrag von WestiWest » 17.09.2014 23:00

Hi,

ich fahre auch die 205er auf einem Westi mit großem Dach und Bugrad. Der hat dadurch vorne etwas mehr Achslast. Ich bin jetzt bei 3,0 bis 3,1 vorne angekommen und 3,5 hinten. Und endlich läuft er bei Seitenwind vernünftig geradeaus.

Gruß, Hanno
Bild
Westfalia Berlin 2,0l GD aus New Mexico

Benutzeravatar
Andi
Wohnt im T2!
Beiträge: 1593
Registriert: 01.06.2008 11:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 43
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Werksvorgabe Reifendruck 205/70R14 93S

Beitrag von Andi » 18.09.2014 00:25

205er
Vorne 3,2
Hinten 3,7

:-)
Gruß
Andreas
Bild

Thomas65
T2-Kenner
Beiträge: 22
Registriert: 28.05.2012 13:04
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Werksvorgabe Reifendruck 205/70R14 93S

Beitrag von Thomas65 » 18.09.2014 12:40

Hallo Freunde,

besten Dank für Eure Antworten!

Ich hatte schon bei meiner Such-Aktion im Forum die Formel für die Berechnung des Reifendrucks gefunden. Die Werte die ich für meine 205er mit Lastindex 95 (690kg) ausgerechnet hatte lagen bei einer max. zulässigen Achslast vorne (1010kg) bei 3,05 bar und hinten (1270kg) bei 4,05 bar. Dies bei einem Basisdruck von 4,5bar. Das schien mir recht hoch. Vor allem habe ich keine genauen Angabe für den Basisdruck (wohl der vom Reifen???) gefunden. Diese Werte gelten natürlich bei voll ausgenutzter Achslast. Wenn meine Campingeinrichtung wieder eingebaut ist werde ich mal die realen Achslasten ermitteln.
Bis dahin nehme ich die Werte von Andi und Hanno, welche recht nah beieinander liegen. Also vorne 3,0 bis 3,1 und hinten 3,5 bis 3,7.

Grüße,

Thomas

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 779
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: Werksvorgabe Reifendruck 205/70R14 93S

Beitrag von sandkastenheld » 18.09.2014 17:17

Thomas65 hat geschrieben:Also vorne 3,0 bis 3,1 und hinten 3,5 bis 3,7
:thumb:

Damit kannst du glücklich werden. Am besten noch im Kaltzustand der Reifen testen.
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Werksvorgabe Reifendruck 205/70R14 93S

Beitrag von bigbug » 25.09.2014 16:18

Interessant wie sich die Erfahrungswerte gleichen.. ich bin auch dort angekommen.

Vorne 3,2, hinten 3,5
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 22 Gäste