[Workshop] US Einspritzer

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 14.04.2017 23:01

Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Andy
T2-Süchtiger
Beiträge: 424
Registriert: 13.04.2013 22:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schermbeck

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Andy » 05.05.2017 17:07

Moinsen,

brauche gerade den Temperaturfühler 2... finde aber im Netz zur Zeit keinen Anbieter

Bosch 0 280 130 012

Weiß jemand wo ich das Ding kaufen kann oder hat jemand noch ein paar im Regal liegen?

Grüße

Andy
Bild
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 05.05.2017 23:07

Hi Andi,

eine Seite zurück :wink: ich habe gerade passende Piaggio Fühler mit temperaturfestem Silikonkabel hier.

Originale sind wohl vom Markt gefegt.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Andy
T2-Süchtiger
Beiträge: 424
Registriert: 13.04.2013 22:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schermbeck

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Andy » 11.05.2017 10:33

huiiiii

da hätte ich dann gerne einen von, wenn du noch einen hast Thomas.
Was koscht und Lieferadresse per PN bitte.

grüße

Andreas
Bild
Bild

Benutzeravatar
Käfer61
T2-Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 30.12.2016 22:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Sinsheim

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Käfer61 » 27.05.2017 00:22

Hallo liebe T2-Gemeinde,

endlich konnte ich heute meinen "neuen" T2 in Empfang nehmen. Es gab noch ein paar Probleme mit dem Benzindruckregler und den Unterdruckschläuchen.
Diese sind von einer Boschwerkstatt in Mannheim zuverlässig behoben worden. Der dortige Meister hat mir allerdings mit auf den Weg gegeben: "Der Wagen ist jetzt einsatzbereit. Sie sollten allerdings zur Sicherheit sämtliche Schläuche, die mit der Einspritzanlage zu tun haben, wechseln, da diese entweder nicht mehr flexibel sind oder porös werden können."

Da ich kein Schrauber bin, meine vielleicht naive Frage: gibt es eine Auflistung, um welche Schläuche es sich handelt (möglicherweise auch mit Bestellnummern)? Und wo bekomme ich die? Nur in den USA? Und wo dort? The Samba?

Schon jetzt herzlichen Dank für die eine oder andere Antwort.

Beste Grüße aus Sinsheim, Thorsten
T2b TinTop Westfalia Berlin, EZ 1977, Modeljahr 1977, GE-Motor J-Jetronic, 1970 ccm, 70 PS
Karmann Ghia, EZ 1968, Modelljahr 1968, B-Motor 1570 ccm, 48 PS
VW Käfer 1300, EZ 1972, Modelljahr 1973, AB-Motor 1276 ccm, 44 PS

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5598
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Norbert*848b » 27.05.2017 02:53

Hallo Thorsten,
R.Atwell hat da einmal etwas zusammengestellt, vielleicht ist das hilfreich.
http://www.ratwell.com/technical/FuelHoses.html
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
furgo
T2-Meister
Beiträge: 132
Registriert: 27.05.2016 14:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von furgo » 27.05.2017 09:33

Hallo Thorsten,
Käfer61 hat geschrieben:
27.05.2017 00:22
"Der Wagen ist jetzt einsatzbereit. Sie sollten allerdings zur Sicherheit sämtliche Schläuche, die mit der Einspritzanlage zu tun haben, wechseln, da diese entweder nicht mehr flexibel sind oder porös werden können."
hat er prezisiert, welche Schläuche?

Am wichtigsten sind die Benzinschläuche. Du kannst selber kontrollieren, ob sie Risse haben oder ob sie hart geworden sind. Wenn du nicht weißt, wenn sie zum letzten Mal ersetzt wurden, am besten tauschen oder tauschen lassen, um das Feuerrisiko zu vermeiden.

Diese Seite von Richard Atwell wurde schon erwänht, und gibt die beste Übersicht:
http://www.ratwell.com/technical/FuelHoses.html

Die Teile an sich (Benzinschläuche, Schlauchschellen usw) kannst du problemlos hier in DE bestellen. Wichtig ist DIN 73379-3E Schläuche ohne Außengewebe zu nehmen. Nimm mal auch gute, rundziehenden Schlauchschellen.

Hier ist eine Anleitung:
http://www.type2.com/library/fuel/fuel-lines.html

Und hier ist eine Zeichnung der Benzinleitungen deines Buses und benötigte Teile:
Bild

Es gibt auch die Unterdruckschläuche. Sie werden getauscht, um Falschluft zu vermeiden.

http://www.ratwell.com/technical/VacuumHoses.html

Die meisten Schläuche bekommst du auch hier, sie wurden in diesem Thread schon diskutiert. Allerdings sind manche von denen nicht mehr zu finden (z.B. "E" im Diagramm-Bild), außer in den USA:

https://www.thesamba.com/vw/classifieds ... id=1988499
https://www.thesamba.com/vw/classifieds ... id=1327091

Ich würde dir vorschlagen, die zwei ratwell.com Seiten zu lesen, und dann einfach hier fragen, wenn was nicht klar ist.

Gruß
Bild

MichaIN
T2-Süchtiger
Beiträge: 390
Registriert: 19.02.2017 23:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 845
Wohnort: Ingolstadt

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von MichaIN » 28.05.2017 13:24

Hallo Thorsten,

wurden die Unterdruckschläuche bei Dir jetzt gewechselt?
Bei mir waren sind sie alle total hart und an den Enden eingerissen, speziell die dünnen. Sind spröde und brechen sofort, wenn man sie zu biegen versucht.
Die dünnen (Innendurchmesser ca.4mm) sind leicht zu ersetzen, hatte zum Glück noch Schlauch in der passenden Größe da.

Die dicken Schläuche im Ansaugbereich zu Zusatzluftschieber etc. sind alle recht unterschiedlich, wei nicht ob es da komplette Sets gibt?


Gruß Michael
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 28.05.2017 17:38

Hi Jungs,

es gibt ein fast komplettes Set:
Bei Samba.com von GeeBee für 375$
https://www.thesamba.com/vw/classifieds ... id=2037903
Allerdings eine stolze Summe, für so ein paar Schläuche.
Gerade bei dem momentanem Wechselkurs.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Käfer61
T2-Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 30.12.2016 22:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Sinsheim

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Käfer61 » 28.05.2017 18:29

Herzlichen Dank für Eure schnellen und konstruktiven Antworten mit den hilfreichen Links.

Die Empfehlung der wirklich freundlichen Bosch-Werkstatt lautet, die Unterdruckschläuche in nicht allzu ferner Zukunft zu erneuern.
Die Kraftstoffschläuche sind von ihr bereits erneut worden, soweit sie porös waren. Außerdem: Luftmassenmesser instand gesetzt, diverse Undichtigkeiten an der Ansaugbrücke beseitigt und Leerlauf und CO eingestellt.
Sie kann aber leider die Unterdruckschläuche nicht besorgen. Ich soll einmal auf die Suche gehen. Deshalb habe ich meinen Beitrag hier gepostet. Die Schläuche sind aktuell auch ziemlich unflexibel. Da ich so keine größere Tour unternehmen möchte, muss ich jetzt auf die Suche nach einen kompletten Schlauchsatz gehen und diesen dann einbauen lassen.
Sicher ist sicher .... :D
Beste Grüße aus dem heißen Sinsheim
Thorsten
T2b TinTop Westfalia Berlin, EZ 1977, Modeljahr 1977, GE-Motor J-Jetronic, 1970 ccm, 70 PS
Karmann Ghia, EZ 1968, Modelljahr 1968, B-Motor 1570 ccm, 48 PS
VW Käfer 1300, EZ 1972, Modelljahr 1973, AB-Motor 1276 ccm, 44 PS

Benutzeravatar
MCT
T2-Süchtiger
Beiträge: 275
Registriert: 06.03.2013 05:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 664
Wohnort: Heidelberg

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von MCT » 28.05.2017 18:49

Hi Thorsten,
Du hast doch Wacker & Döbler vor der Haustür - geh mit der Auflistung von Richards Seite zu denen und lass' den lokalen Einzelhandel mal für Dich schaffen :D

Falschluft ist Fehlerquelle #1 beim Einspritzer, daher alles gut verbinden. Die Bosch-Anleitung habe ich Dir geschickt, zusammen mit ratwell.com ist es machbar!

Michael
Bild (PHOENIX)
Bild

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 465
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von BerndDerBus » 29.05.2017 21:17

GD Motor beim Kaltstart zu wenig Drehzahl. Keine Gas-Annahme. Warm alles ok.
Nach Wechsel auf den Piaggio-Temperaturgeber alle Probleme weg: Motor startet direkt und läuft seidenweich.
Kosten: 14 Euro.

Danke an das tolle Forum und speziell an Thomas :wein:

Benutzeravatar
Elbosso
T2-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 06.10.2015 18:27
Wohnort: Nürnberg

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Elbosso » 30.05.2017 10:06

Hallo Zusammen,
ich verfolge diese Thread schon seit langer Zeit und bin echt dankbar weil mir das sehr viel geholfen hat den GD Motor zum Laufen zu bringen.

Letzten Samstag hab ich endlich TÜV bekommen aber ich habe nach wie vor Probleme mit dem viel zu niedrigen CO Gehalt.
Die Schraube am LMM ist komplett reingedreht und ich habe einen CO Gehalt von 0,1.
Mir kommt durch das magere Gemsich der Motor auch sehr heiß vor und es knallt ab und zu im Schubbetrieb.
Mir ist klar, dass das Ist auf Dauer schädlich ist und unbedingt behoben werden muss.
Ich habe wie im Thread beschrieben alle Schlauche etc. getauscht und auch den Schlauch zwischen LMM und Drosselklappe mit Dichtmasse dicht bekommen.
Einen Neuen habe vorsichtshalber ich bei VANAIGAIN www.vanagain.com bestellt.
Bin gespannt wie die Qualität ist.
Wenn ich die Schläuche absprühe geht die Drehzahl nicht mehr nach oben.
Abgasrückführung ist noch eingebaut und die Anschlüsse hab ich abgedichtet.

Während der Abgasuntersuchnung hab ich an der CO Schraube gefreht und hat es hat sich am CO Wert nichts getan.
Kann es sein, dass die CO Schraube keine Funktion hat bzw. wie kann ich das Prüfen?
Mir gehen langsam die Ideen aus wie ich den CO Gehalt erhöhen könnte?
Der Bus springt eigentlich ganz gut an aber die Gasannahme ist im kalten Zustand deutlich schlechter!
Macht es evtl. auch Sinn den Temperaturgeber zu tauschen?
Wie lautet eigentlich die Bezugsquelle für den Piaggio Temperaturgeber?

VG Nico
Luftgekühlte Grüße aus Nürnberg,
Nico

Benutzeravatar
bugster_de
T2-Süchtiger
Beiträge: 430
Registriert: 16.02.2009 18:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 808

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von bugster_de » 30.05.2017 11:46

den Piaggio-Temperaturgeber alle Probleme weg
cooler Tip, das probiere ich auch. Ich hatte diesen Winter meine Ersatzschaltung aus Poti und Widerstand gegen einen originalen Sensor von Bosch getauscht. Resultat: der Motor lief wie ein Sack Nüsse, keine Leistung und wurde auch merklich wärmer. Als ich den Bosch Sensor vermessen habe, hatte der im warmen (nicht heißen) Zustand des Motors gerade mal noch 40 Ohm. War also Schrott. Da ich aber damals gleich zwei solcher Sensoren gekauft hatte also den anderen rein. Resultat das Gleiche. Somit fahre ich momentan wieder meine Kombo aus Poti und Widerstand aber der Piaggio Sensor hört sich viel versprechend an.
Kann es sein, dass die CO Schraube keine Funktion hat
nein, das kann nicht sein, denn sonst hätte man sie ja gar nicht verbaut :-) Wenn Du an der CO Schraube drehst, denn muß sich da auch was ändern, ansonsten wieder auf los mit der Suche nach Fehlerquellen.
Übrigens: die CO Schraube ist die Schraube oben am LMM. Hier wird eingestellt, wieviel Luft am LMM vorbei geht und somit wird der im Stand magerer oder fetter. Die Standgasschraube sitzt unten an der Drosselklappe.

ich habe mir jetzt nicht den ganzen Fred durchgelesen mit der Frage, was du schon alles geprüft hast. Falschluft ist immer ein Thema. Schau Dir aber auch mal den Benzindruck an (Messstutzen ist links zwischen den beiden Einspritzdüsen). Der muß natürlich auch passen, damit der CO-Gehalt passt. Wenn nicht i.O., dann sind die üblichen Verdächtigen ein verstopfter Benzinfilter, ein nicht so gut regelnder Benzindruckregler (Unterdruckschlauch !), die Pumpe selbst oder halt defekte (innen verquollene) Benzinschläuche.
Last but not least wie schon angesprochen natürlich auch der ganze Bremskraftverstärker. Klemm den mal am Luftsammler ab (mit Stopfen abdichten) um auszuschliessen, dass er am BKV Falschluft zieht.
Zuletzt geändert von bugster_de am 30.05.2017 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Genau so einen hatte ich auch mal. Aber der hatte einen Diesel und war von Ford.

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 465
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von BerndDerBus » 30.05.2017 11:51

@Nico: Du misst auch vor dem Kat - nicht dahinter, oder?

Da man diesen eh als Ersatzteil dabei haben sollte - macht es durchaus Sinn einen solchen zu kaufen.
Auch weil er nicht sehr teuer ist. Piaggio 82622R.

Zum Beispiel hier: http://www.scooter-center.com/product/1 ... takt?meta=

Unbedingt original Qualität kaufen. Kein Nachbau.
Alle Infos copyright by Thomas.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste