[Workshop] US Einspritzer

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Elbosso
T2-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 06.10.2015 18:27
Wohnort: Nürnberg

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Elbosso » 30.05.2017 10:06

Hallo Zusammen,
ich verfolge diese Thread schon seit langer Zeit und bin echt dankbar weil mir das sehr viel geholfen hat den GD Motor zum Laufen zu bringen.

Letzten Samstag hab ich endlich TÜV bekommen aber ich habe nach wie vor Probleme mit dem viel zu niedrigen CO Gehalt.
Die Schraube am LMM ist komplett reingedreht und ich habe einen CO Gehalt von 0,1.
Mir kommt durch das magere Gemsich der Motor auch sehr heiß vor und es knallt ab und zu im Schubbetrieb.
Mir ist klar, dass das Ist auf Dauer schädlich ist und unbedingt behoben werden muss.
Ich habe wie im Thread beschrieben alle Schlauche etc. getauscht und auch den Schlauch zwischen LMM und Drosselklappe mit Dichtmasse dicht bekommen.
Einen Neuen habe vorsichtshalber ich bei VANAIGAIN www.vanagain.com bestellt.
Bin gespannt wie die Qualität ist.
Wenn ich die Schläuche absprühe geht die Drehzahl nicht mehr nach oben.
Abgasrückführung ist noch eingebaut und die Anschlüsse hab ich abgedichtet.

Während der Abgasuntersuchnung hab ich an der CO Schraube gefreht und hat es hat sich am CO Wert nichts getan.
Kann es sein, dass die CO Schraube keine Funktion hat bzw. wie kann ich das Prüfen?
Mir gehen langsam die Ideen aus wie ich den CO Gehalt erhöhen könnte?
Der Bus springt eigentlich ganz gut an aber die Gasannahme ist im kalten Zustand deutlich schlechter!
Macht es evtl. auch Sinn den Temperaturgeber zu tauschen?
Wie lautet eigentlich die Bezugsquelle für den Piaggio Temperaturgeber?

VG Nico
Luftgekühlte Grüße aus Nürnberg,
Nico

Benutzeravatar
bugster_de
T2-Süchtiger
Beiträge: 355
Registriert: 16.02.2009 18:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 808

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von bugster_de » 30.05.2017 11:46

den Piaggio-Temperaturgeber alle Probleme weg
cooler Tip, das probiere ich auch. Ich hatte diesen Winter meine Ersatzschaltung aus Poti und Widerstand gegen einen originalen Sensor von Bosch getauscht. Resultat: der Motor lief wie ein Sack Nüsse, keine Leistung und wurde auch merklich wärmer. Als ich den Bosch Sensor vermessen habe, hatte der im warmen (nicht heißen) Zustand des Motors gerade mal noch 40 Ohm. War also Schrott. Da ich aber damals gleich zwei solcher Sensoren gekauft hatte also den anderen rein. Resultat das Gleiche. Somit fahre ich momentan wieder meine Kombo aus Poti und Widerstand aber der Piaggio Sensor hört sich viel versprechend an.
Kann es sein, dass die CO Schraube keine Funktion hat
nein, das kann nicht sein, denn sonst hätte man sie ja gar nicht verbaut :-) Wenn Du an der CO Schraube drehst, denn muß sich da auch was ändern, ansonsten wieder auf los mit der Suche nach Fehlerquellen.
Übrigens: die CO Schraube ist die Schraube oben am LMM. Hier wird eingestellt, wieviel Luft am LMM vorbei geht und somit wird der im Stand magerer oder fetter. Die Standgasschraube sitzt unten an der Drosselklappe.

ich habe mir jetzt nicht den ganzen Fred durchgelesen mit der Frage, was du schon alles geprüft hast. Falschluft ist immer ein Thema. Schau Dir aber auch mal den Benzindruck an (Messstutzen ist links zwischen den beiden Einspritzdüsen). Der muß natürlich auch passen, damit der CO-Gehalt passt. Wenn nicht i.O., dann sind die üblichen Verdächtigen ein verstopfter Benzinfilter, ein nicht so gut regelnder Benzindruckregler (Unterdruckschlauch !), die Pumpe selbst oder halt defekte (innen verquollene) Benzinschläuche.
Last but not least wie schon angesprochen natürlich auch der ganze Bremskraftverstärker. Klemm den mal am Luftsammler ab (mit Stopfen abdichten) um auszuschliessen, dass er am BKV Falschluft zieht.
Zuletzt geändert von bugster_de am 30.05.2017 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Genau so einen hatte ich auch mal. Aber der hatte einen Diesel und war von Ford.

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 458
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von BerndDerBus » 30.05.2017 11:51

@Nico: Du misst auch vor dem Kat - nicht dahinter, oder?

Da man diesen eh als Ersatzteil dabei haben sollte - macht es durchaus Sinn einen solchen zu kaufen.
Auch weil er nicht sehr teuer ist. Piaggio 82622R.

Zum Beispiel hier: http://www.scooter-center.com/product/1 ... takt?meta=

Unbedingt original Qualität kaufen. Kein Nachbau.
Alle Infos copyright by Thomas.

Benutzeravatar
Elbosso
T2-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 06.10.2015 18:27
Wohnort: Nürnberg

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Elbosso » 30.05.2017 14:26

@Bernd
Vielen Dank für die Info
Ich werde den Temperaturfühler bestellen.

Ich messe den CO Wert ohne KAT(den hab ich durch ein KAT Ersatzrohr ersetzt).

@Bugster
Vielleicht habe ich das unglücklich formuliert.
Kann es sein, dass die CO Schraube an meinem LMM nicht funktioniert.
Wo diese ist und welche Funktion diese hat ist mir schon bewusst!
Wie gesagt ich habe dran gedreht und es hat sich wirklich gar nichts getan. Ich finde das verdächtig.
Den Schlauch vorne am BKV habe ich auch getauscht. Das “Rohr“ habe ich gelassen aber abgesprüht
Ich werde das hinten am Luftsammler noch mal prüfen. Guter Tipp!

Benzinfilter ist neu aber Benzindruck hab ich noch nicht gemessen.
Sobald er Drehzahl hat zieht der Bulli auch sehr gut durch.
Luftgekühlte Grüße aus Nürnberg,
Nico

Benutzeravatar
furgo
T2-Meister
Beiträge: 132
Registriert: 27.05.2016 14:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von furgo » 02.06.2017 10:36

BerndDerBus hat geschrieben:
30.05.2017 11:51

Da man diesen eh als Ersatzteil dabei haben sollte - macht es durchaus Sinn einen solchen zu kaufen.
Auch weil er nicht sehr teuer ist. Piaggio 82622R.

Zum Beispiel hier: http://www.scooter-center.com/product/1 ... takt?meta=
Noch eine andere alternative Quelle für den TSII:

https://shop.bugwelder.com/fahrzeugteil ... 06012.html - 35.88 €

Leider ausverkauft.

Sonst aus den USA (mit Versand, Zoll usw):
914rubber (BusDepot hat der gleiche) - $55.95
jbugs.com - $37.95
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3118
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 02.06.2017 14:10

Elbosso hat geschrieben:
30.05.2017 14:26
Kann es sein, dass die CO Schraube an meinem LMM nicht funktioniert.
Wo diese ist und welche Funktion diese hat ist mir schon bewusst!
Wie gesagt ich habe dran gedreht und es hat sich wirklich gar nichts getan. Ich finde das verdächtig.
Den Schlauch vorne am BKV habe ich auch getauscht. Das “Rohr“ habe ich gelassen aber abgesprüht
Ich werde das hinten am Luftsammler noch mal prüfen. Guter Tipp!
Also dein Fehler klingt für mich nach einem kleinem Falschluftleck.
Und ich bin kein Freund der Bremsenreinigermethode.
Damit kannst du Monsterlöcher finden, aber wenn du an mehreren Stellen kleine Falschluftlöcher hast, dann wirst du mit der Methode nix finden.

Meine Empfehlung ist, die Schläuche raus zu bauen und dann mal an den Enden zusammen zu drücken.
Geht der Schlauch ohne Widerstand ab, dann stimmt schon mal was nicht.
Und wenn beim zusammen drücken Risse am Schlauchende zu sehen sind ist der auch kaputt und gehört erneuert.

Das deine CO Schraube defekt ist, geht eigentlich nicht.
Es sei denn der Beipass im LMM ist mechanisch verstopft.

Also Falschluft noch mal eine Auflistung:
1. Das was Robert Ratwell auf seiner Seite auflistet:
http://www.ratwell.com/technical/VacuumHoses.html
2. Die Schläuche zwischen Ansaugrohr und Luftsammler
3. Dichtung Kaltstartdüse
3. Dichtungen der 4 Einspritzdüsen. (Die sind original Zylinderförmig! Und nicht irgendwie rund.)
4. Dichtung am Abgasrückführungsventil
5. Das Abgasrückführungsventil selber geht gerne kaputt
6. Im Teillastbereich alles was mit der Abgasrückführung zusammen hängt. Das muss dicht sein!
7. Schlauch zwischen LMM und Drosselklappe. Den muss man auch ausbauen und genau untersuchen. ggf. mit selbst vulkanisierendem Klebeband reparieren.

Die Schläuche haben alle standard- Durchmesser, nur die Formen sind speziell.
Da muss man halt suchen, bis man was passendes gefunden hat.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4888
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Norbert*848b » 02.06.2017 15:30

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:
02.06.2017 14:10
Robert Ratwell
Klugscheißer-Modus an: Richard Atwell :schlaumeier: , Klugscheißer-Modus aus. :thumb:
... und ja, die "Verballhornung" seines Namens ist wohl sein Markenzeichen. :D , Rat-well ="gute Ratte". :lol:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1865
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 02.06.2017 15:39

Hallo Norbert,

wenn schon Klugscheißer-Modus an, dann aber konsequent :wink: :wink: :wink:. Schau Dir mal sein Symbol an, sieht eher nach Rattenbrunnen aus. Ist aber trotzdem 'ne gute Ratte :happy: :happy:.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4888
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Norbert*848b » 02.06.2017 17:09

Hallo Wolfgang,
Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
02.06.2017 15:39
sieht eher nach Rattenbrunnen aus.
... ja, jetzt wo Du's sachst ... :verweis: :unbekannt: :grinseval:
(... einfach nur peinlich :versteck: )
Sch... Googleübersetzer :heul:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1865
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 02.06.2017 19:24

:bier:

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3118
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 02.06.2017 20:33

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:
02.06.2017 14:10
Robert Ratwell
Robert Ratwell... Robert M. Pirsing.... Richard Atwell
:bier:
Auf jeden Fall kommt bei Dr. Google als Erstes die Ratwell.com seite, wenn ich Robert Ratwell eingebe.
Das scheint mehreren Leuten so zu gehen :wink:

Ich versuche dran zu arbeiten.
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
tomez
T2-Kenner
Beiträge: 20
Registriert: 23.02.2015 22:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Einspritzventile bekommen keine Masse

Beitrag von tomez » 03.06.2017 16:23

Hallo zusammen,

Wasserstandsmeldung:
- Motor komplettiert & eingebaut
- Rissbildung in einer der 4 Rollen des S-Stutzens mit PlastiDip versiegelt
- 4 neue Stutzen zwischen Luftsammler und Ansaugrohren
So weit, so gut.
Aber: Er will nicht laufen.
- Zündung und Kraftstoffpumpe arbeiten
- Doppelrelais und Kaltstartventil arbeiten auch
- wenn der Anlasser läuft zündet er vernehmbar 10 Sekunden lang (Einspritzdauer KSV)
- die 4 Einspritzventile arbeiten nicht
- bei Zylinder 1,3 und 4 liegt bei eingeschalteter Zündung auf BEIDEN Steckerpins der ESV 12,4 Volt an, bei Zylinder 2 einmal 12,4 und 10,5V (?!?)

Zwei Fragen stell ich mir gerade: hat der Kabelbaum einen "Kurzen" oder ist das Steuergerät defekt? :shock:
Oder habe ich irgendwas übersehen?

Für sachdienliche Hinweise schon mal danke im voraus.

Tom
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3118
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 03.06.2017 21:19

Hi Tom,
die Einspritzdüsen werden vom Steuergerät gegen Masse geschaltet.
Dazu müssen aber die Kabel vom Steuergerät auch auf Masse gesteckt sein.
Das an beiden Seiten 12V anliegen könnte daran liegen, das du nicht alle 4 Einspritzdüsen abgezogen hast. Die sind parrallel geschaltet.

Aber hast du vom Motorkabelbaum Klemme 1 an die Zündspule angeschlossen.
Wenn das Kabel aus versehen auf Klemme 15 steckt, weiß das Steuergerät nicht, das der Motor läuft.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
tomez
T2-Kenner
Beiträge: 20
Registriert: 23.02.2015 22:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von tomez » 03.06.2017 23:50

Hallo Thomas,

Danke für die Tipps.
Ich hatte beim Durchmessen jeweils 12,4 V(bzw. einmal 10,5V) auf jedem der beiden Pins gegen Masse (an der Befestigungsschraube des Doppelrelais).
Steh jetzt auf dem Schlauch, warum alle Stecker zum messen bei Parallelschaltung abgezogen sein müssen.
Was meinst du mit " die Kabel vom Steuergerät müssen auf Masse gesteckt sein? Die 3 auf dem Massestern?

Das Kabel steckt schon auf der 1...

Wie werden denn die Pins am Steuergerät durchgezählt? Will den sicherheitshalber mal durchmessen.
Gibt's nochwas was ich übersehen oder vergessen habe?
Ansonsten muss ich mich auf die Suche nach einem 039 906 021D oder jemandem der die Dinger repariert machen.

/Tom
Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4888
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: [Workshop] US Einspritzer

Beitrag von Norbert*848b » 04.06.2017 03:17

Hi Tom,
tomez hat geschrieben:
03.06.2017 23:50
Wie werden denn die Pins am Steuergerät durchgezählt? Will den sicherheitshalber mal durchmessen.
Siehe Beitrag vom 30. März 2017, 10:33 http://www.volkswagen-classic.de/....
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 33 Gäste