Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Yannick
T2-Profi
Beiträge: 52
Registriert: 22.07.2010 23:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von Yannick » 10.05.2016 21:11

Hallo!
Ich wusste jetzt nicht in welches Forum das hier gehört ...
Habt ihr sowas schonmal gesehn? Original ist das nicht oder?
IMG_20160506_140125719.jpg
Nahaufnahme
IMG_20160506_140048890.jpg
Gelber "Überzug"
Ich habe erst gedacht, dass es extrem haariger Schimmel ist :D
Anscheinend wurde da aber was aufgeklebt? Wenn ja was ist das? Eine Art Velour?
Mit einem Schraubenzieher o.Ä. kann man die Schicht ganz gut abkratzen...
Habt ihr eine Idee wie ich das wieder in den original Zustand versetzen kann?

Vielen Dank für Euren Input!

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1677
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von aircooled68 » 10.05.2016 21:29

Sollte orginool sein... zumindest beim späten B... Ich hab sowas nich...

viewtopic.php?f=7&t=17972&hilit=beflockung
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
Yannick
T2-Profi
Beiträge: 52
Registriert: 22.07.2010 23:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von Yannick » 10.05.2016 21:56

hmmm okay, der Bus ist BJ 74
Finde die Farbe extrem hässlich.
Vielleicht schleif ich das ab und werde einen anderen Dachhimmel verkleben.
Sowas hier vielleicht: http://www.fortispolster.de/himmelstoff ... beige.html

kannsnichlassen
T2-Süchtiger
Beiträge: 232
Registriert: 28.04.2010 20:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 831

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von kannsnichlassen » 10.05.2016 22:11

Ein Freund hat Mitte der 70iger mal in einer Firma gearbeitet, die hat Oberflächen elektrostatisch "beflockt". Fühlt sich an wie Velour und sieht auch so aus. Er hat sein Käferlenkrad damit beschichtet. Das in Deinem Dach ähnelt dem sehr.
Gruß Helmut

Benutzeravatar
Duetto
T2-Süchtiger
Beiträge: 260
Registriert: 09.10.2014 23:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 796
Wohnort: Hofheim/Taunus

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von Duetto » 10.05.2016 22:12

Das ist super original. Viele wäre wohl froh wenn ihr Dach von innen so super aussehen würde. Durch die Beflockung vergrößert sich die Oberfläche und somit die Fähigkeit (Schwitz)-Wasser aufzunehmen. Das wirkt der Tropfenbildung morgens entgegen...
Würde mir überlege das abzuschleifen...

Gesendet von meinem S4 mit Tuppertalk

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 481
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von g_hill » 10.05.2016 22:14

Hi,
die Beflockung hat schon ihren Sinn, das Dach wurde von Westfalia so hergestellt. Die Beflockung nimmt die Luftfeuchtigkeit auf. Wenn du diese entfernst und das Dach innen beispielsweise lackierst oder folierst, wirst du morgens mit "nassen" Füssen aufwachen. Das Schwitzwasser läuft innen am Dach herunter und tropft am tiefsten Punkt ab. In meinem T2b '78 ist die Beflockung auch drin.
Nutze mal die Suche, es gibt einige Threads zu diesem Thema und auch zur Neubeschichtung.
Grüße
Hilmar

P.S. schau mal auf Rolf Stefan Baduras Bulliseiten. Dort ist ein 74 Westfalia Prospekt zur Einsicht verfügbar. Dei Dach sollte beim 74 so original sein. Lass das blos so!

http://www.vw-t2-bulli.de/data/books/br ... per-ad.pdf
Bild

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1677
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von aircooled68 » 10.05.2016 22:25

Komisch, denn Tropfen hatte ich bisher noch keinen am Dach...

Weiß nicht, wie das anderen geht, die die Beflockung nicht haben...
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 481
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von g_hill » 10.05.2016 22:32

Tropfen enstehen bei großer Temparaturdifferenz, z.B. wenn es Nachts stark abkühlt. Wir schlafen üblicherweise zu zweit im Bus, einer oben, einer unten und haben im Herbst oder Frühjahr regelmässig morgens eine feuchte, teils nasse Beflockung.
Vielleich liegts aber auch am ausgeschwitzten Bierchen. :wink:
Grüße
Hilmar
Zuletzt geändert von g_hill am 10.05.2016 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Jonas_Kessler
T2-Süchtiger
Beiträge: 280
Registriert: 20.03.2016 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von Jonas_Kessler » 10.05.2016 22:44

Die Beflockung ist richtig wichtig, wenn man zu viert im Bus pennt und eine sehr kalte Nacht hat. Dann gibt's so richtig Kondenswasser. Ist auch in vielen Kunststoff-Kajütbooten so gemacht. Im T3 ist die Flocke übrigens Westfalia-serienmäßig und daher kenne ich die Funktion gut im Vergleich zum unbeflockten Dormobildach. Ich hab nur noch nie einen derart guten Zustand gesehen, wie bei Dir. Da kannst Du mal stolz darauf sein... Die meisten Flocken sind nämlich voller Stockflecken, eben weil sie so schön Feuchtigkeit aufnehmen.

j.

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1677
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von aircooled68 » 10.05.2016 23:08

Vielleicht liegts am ausgeschwitzen Bierchen, dass ich das morgens nicht merke... :roll:

...oder an den Löchern im Dachzelt, den teils geöffneten Scheiben und das Fehlen einer Standheizung. Da gibts nicht viel Temperaturdifferenz zu draussen.
Naja, zu zweit macht das doch nur noch muggeliger unter der Bettdecke bei 5 Grad morgens...

Egal, nun wieder zum Thema:
Die Fransen am Dach mögen ja auch nicht alle. Also bleibt dir frei alles zu tun...
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Seabrook
T2-Fan
Beiträge: 39
Registriert: 29.01.2015 22:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von Seabrook » 18.10.2017 21:21

Hej,

bin grad auf euer Thema gestoßen. Bei meinem 76er Westfalia schien auch eine ähnliche Beflockung drauf gewesen zu sein. Sieht aktuell aber nur noch gräulich aus und hat wohl auch nicht mehr das frühere Volumen. Würde es gerne wieder "beflocken". Hat das schon jemand gemacht und woher bekommt man das Material?

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Race_cook
T2-Süchtiger
Beiträge: 156
Registriert: 24.05.2016 00:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von Race_cook » 20.10.2017 12:08

... neu beflocken würde mich auch interessieren! Gruß Andreas

Seabrook
T2-Fan
Beiträge: 39
Registriert: 29.01.2015 22:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von Seabrook » 27.10.2018 23:37

Hallo,
ich hatte einen Expertentipp aus einer kleinen "Autohimmel"-Manufaktur bekommen. Um zumindest den Grauschleier und die porösen Teile zu entfernen wurde mir die sanfte Behandlung mit etwas Wasser und Babyshampoo empfohlen. Das hat tatsächlich gut funktioniert. Sollte man natürlich erst an einer kleinen Stelle selbst ausprobieren um nach dem Ergebnis zu entscheiden, die ganze Fläche zu behandeln.

Beste Grüße

Ralf

bulliralle
T2-Süchtiger
Beiträge: 201
Registriert: 29.06.2017 09:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von bulliralle » 31.10.2018 17:50

Hey, ich habe meine Beflockung mit Biff Chlorreiniger aus der Drogerie (2 Pumpflaschen reichen) wieder wie neu bekommen. Dach auf einer Seite ca. 1meter hoch schräg legen, anfeuchten, einsprühen und nach ca. 10 min mit viel Wasser und Schwämmchen abspülen und staunen. Evtl. wiederholen.
Grüße

Benutzeravatar
Mazest2b
T2-Meister
Beiträge: 133
Registriert: 30.07.2012 09:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 828
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Westfalia Hochdach "Innenbeschichtung"

Beitrag von Mazest2b » 31.10.2018 21:55

Hallo,

Ich habe damals bei meiner Resto die Beflockung abgeschliffen und gegen velour Dachhimmelstoff ersetzt.
Diesen habe ich mit Sprühkleber verklebt und in Form gebracht.

Gern hätte ich die Original Beflockung erhalten, diese war aber zu sehr verschlissen.
Mit dem Velourstoff habe ich bisher noch keine Tropfenbildung oder ähnliches negatives bemerkt.

Viele Grüße Danny
1541011923917392.jpg
Bild
eingelaufene Aufrichtmechanik am Westi Dach?
Biete Umrüstsätze auf Lagerbock-Konstruktion und Ersatzteile für die Aufstelldachmechanik an.
Infos unter www.werk-4.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste