CJ-Motor: Umluftabschaltventil, wozu?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
goggobiber
T2-Süchtiger
Beiträge: 196
Registriert: 20.05.2009 13:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

CJ-Motor: Umluftabschaltventil, wozu?

Beitrag von goggobiber » 21.07.2016 11:51

Hallo Gemeinde,

nachdem vor ´zig Jahren das Gewinde des Umluftabschaltventils im linken Vergaser ausgeschlagen war (durch die Motorvibrationen lockert sich das recht schwere Abschaltventil, was lange Zeit unbemerkt bleibt und nudelt das Gewinde aus), habe ich das Ventil ersatzlos entfernt und das Loch im Vergaser verschlossen. Die Aufgabe des Leerlaufabschaltventils ist mir klar: es soll nach Abschalten der Zündung ein Nachdieseln verhindern. Aber welchen Sinn hat das Abschalten der Umluft mittels Umluftabschaltventil? Mir ist nichts eingefallen, aber vielleicht kennt sich einer hier besser aus. Mir will einerseits nicht in den Kopf, dass der Hersteller ein völlig überflüssiges Teil einbaut - hat das Ding also doch ´ne wichtige Funktion? Andererseits läuft der Bus auch ohne dieses Teil seit mindestens 30000 km unverändert brav weiter. Wer klärt mich auf?

Schönen Urlaub an alle aus dem Süden Berlins.

goggobiber
T2-Süchtiger
Beiträge: 196
Registriert: 20.05.2009 13:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: CJ-Motor: Umluftabschaltventil, wozu?

Beitrag von goggobiber » 24.12.2018 13:03

Hallo Bulli-Freunde,

auf meine damalige Frage bin ich bis heute ohne Antwort geblieben. Gibt es hier keinen Vergaser-Spezi, der sich damit auskennt?

Allen ein frohes Fest und im neuen Jahr gute Fahrt in Autos, die noch Seele hatten...

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3737
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: CJ-Motor: Umluftabschaltventil, wozu?

Beitrag von Sgt. Pepper » 24.12.2018 13:24

Moin,

beide Ventile sollen ein "nachlaufen" des heißen Motors verhindern, indem sie die Spritzufuhr im Leerlauf abschalten.
Die Leerlaufabschaltventile blockieren hierbei den Zufluss von Benzin in die jeweiligen Leerlaufsysteme der beiden Vergaser und das Umluftabschaltventil legt den kompletten Zentralleerlauf still.
Ohne Leerlaufabschaltventil hast du bei warmen Motor sonst den Effekt, dass dieser noch ein paar Takte weiterläuft, auch wenn du die Zündung abschaltest.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

goggobiber
T2-Süchtiger
Beiträge: 196
Registriert: 20.05.2009 13:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: CJ-Motor: Umluftabschaltventil, wozu?

Beitrag von goggobiber » 24.12.2018 13:41

Danke Stephan,

diesen Effekt hatte ich bisher nicht. Nun bin ich aber in der Gewißheit gestärkt, dass der Ausbau des Ventils keine anderen nachteiligen Folgen hat. Hätte sich ja sonst in den vergangenen Jahren auch schon zeigen müssen.

Frohes Fest und alles Gute für's neue Jahr.

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3737
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: CJ-Motor: Umluftabschaltventil, wozu?

Beitrag von Sgt. Pepper » 24.12.2018 15:43

Dir ist aber schon bewusst, dass die Leerlaufabschaltventile auch die Düsen für das Leerlaufsystem beinhalten?
Wenn du die entfernst und die Öffnung komplett verschließt, läuft der Motor halt nur noch über den Zentralleerlauf weil das der beiden Vergaser stillgelegt ist. Entsprechend hast du natürlich auch kein "nachdieseln" mehr. Ob das aber im Sinne der Erfinder war? Das Leerlaufsystem spielt nämlich im Teillastbereich noch eine wichtige Rolle und verhindern ein "Loch" beim Beschleunigen. Desswegen sind dort mehrere Bohrungen ober und unterhalb der Drosselklappe
Vieleicht solltest du dir mal die Funktionsbeschreibung der Vergaser durchlesen, da ist das alles sehr genau beschrieben.


Grüße,
Stephan
Bild
Bild

goggobiber
T2-Süchtiger
Beiträge: 196
Registriert: 20.05.2009 13:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: CJ-Motor: Umluftabschaltventil, wozu?

Beitrag von goggobiber » 24.12.2018 19:30

Hallo Stephan,

danke für die Sorge um mein Auto, aber Du hast etwas falsch verstanden: ich habe nur das Umluftabschaltventil entfernt und dessen Öffnung verschlossen, seit nunmehr 40000 km ohne nachteilige Folgen, denn es ist tatsächlich nur ein elektromagnetisch gesteuerter Stopfen, um das Umluftsystem zu verschließen. Da der "Kopf" dieses Ventils recht schwer und sein Sitz im Alu des Vergaserdeckels sehr weich ist, wird der Gewindesitz mit der Zeit oval, weil sich das Ventil durch die Motorvibration lose schüttelt. Abhilfe schafft dann nur noch ein neuer Deckel oder aber meine einfache Methode, die sich bisher bewährt hat. Warum soll das Umluftsystem gesperrt werden, wenn der Motor wegen der beiden Leerlaufabschaltventile ohnehin zuverlässig stoppt?
Allen, die sich mit meinem "Problem" beschäftigt haben, vielen Dank und schöne Feiertage.


Gott schütze mich vor Eis und Wind
und Autos, die von heute sind.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 21 Gäste