lima für 79er westi 70 ps motor

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
valentina
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 31.07.2007 21:43

lima für 79er westi 70 ps motor

Beitrag von valentina » 30.07.2008 15:18

Hallo,
ich habe folgende Frage:
Ich brauche eine lima für meinen t2b bj 79 (70 PS) westfalia helsinki.
Eine gebrauchte Lima mit 55 Ampere wurde eingebaut- sie funktioniert aber nicht richtig- Ladespannung nur 12 V anstatt 14 V- Generatorlampe flackert- Batterie wird nicht richtig geladen. Der Regler wurde auch schon getauscht. Ich würde gerne eine stärkere Lima einbauen.
Kann mir jemand eine Quelle mitteilen, wo man vielleicht eine stärkere für den Bus passende Lima bekommt? Habe schon bei diversen Zulieferfirmen nachgefragt- hatte aber noch keinen Erfolg.

Die erste Lima ist übrigens beim überbrücken mit einem Zweitfahrzeug kaputt gegangen. Laut KfZ Werkstatt sind die Dioden durchgebrannt. KFZ`ler meinte man darf bei den Drehstromlima`s bei laufenden Motoren die Klemmen nicht von den Batterien abklemmen, da sonst Stromspitzen die Dioden liefern. Vielleicht ein Tipp für`s überbrücken. Dies steht auch in einem Handbuch für t2`s. Es ist wohl eine Schwachstelle bei Drehstromlima´s.
Vielleicht kann mir jemand einen Zulieferer empfehlen der eine stärkere Lima im Programm hat.
Vielen Dank.
Und Gruß aus Nürnberg.

Benutzeravatar
Peter E.
Wohnt im T2!
Beiträge: 3060
Registriert: 04.06.2003 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter E. » 30.07.2008 15:33

Das interessiert mich auch, ich habe meine Lima gekillt, als ich sie beim Motorprobelauf nicht mit angeschlossen hatte.

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: lima für 79er westi 70 ps motor

Beitrag von Harald » 30.07.2008 15:34

Hallo Valentina,

Thema kenne ich, hatte ich auchmal direkt vor dem Urlaub.

Stärkere Lima brauchste nicht, 55A sind für nen Camper reichlich - und auch marktgängig. Du brauchst halt ne funktionierende.

Tatsächlich ist Deine im Dut, 12 V sind zuwenig. Keilriemen ist gespannt, ja?

Lima kriegste natürlich bei den üblichen Teilehändlern, kosten da ordentlich Muscheln. Günstiger könnte es sein, wenn Dir ein Bosch-Dienst Deine alte überholt, das ist möglich. Neue Lager, neue Kohlen - ruf an und frag nach, was die haben wollen und wie lange es dauert. Du wirst die Daten Deiner Lima brauchen, die stehen da auf nem Aufkleber drauf, auf meiner stand:

0120 400 893 @ 894
K1 - 14 V 55 A 22
VW 021 903 023 F

Schau Dich auch ruhig bei ebay um - da werden immer wieder welche angeboten, weil die Händler die Teile jetzt aus dem Lager räumen.

Wenn Du ne Gebrauchte kriegen kannst: Leg die mal waagerecht in die eine Hand und dreh die. Es darf nicht quitschen, sonst sind da die Lager hin.

Dein Tip ist by the way ganz interessant. Kann wohl sein, daß dabei was hops geht.

@Peter: Du fährst ohne Lima?

Viel Glück,
Harald*393

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beitrag von boggsermodoa » 30.07.2008 15:53

Salü,

es gab für den Typ4-Motor auch 'ne 70A-Lichtmaschine. Gesehen hab' ich die allerdings noch nie und ich vermute, daß sie nur bei wenigen "Stromverbrat"-Autos verbaut war (Polizeiauto mit Flüstertüten auf'm Dach oder sowas). Die 55A-Lima sollte normalerweise jedem ausreichen.

Eine flackernde Ladekontrolleuchte könnte ihre Ursache in springenden Schleifkohlen haben. Normalerweise zieht man deren Laufringe mit Schmirgelleinen etwas ab, bevor man die Lichtmaschine einbaut. Wäre also billigst zu reparieren, wenn ich damit richtig liegen sollte.
Die durchgepusteten Dioden der anderen Lichtmaschine kann man übrigens auch ersetzen. Außerdem könnte man den Läufer dieser Lichtmaschine in der anderen verwenden, um deren Problem zu lösen.
Die Dioden gehen kaputt, wenn man bei laufendem Motor die Batterie abklemmt, oder auch wenn man beim (elektrischen) Schweißen die Batterie nicht abklemmt. Bei 'ner Starthilfe wäre es theoretisch auch denkbar, daß was passiert, allerdings spricht meine praktische Erfahrung dagegen. --> Schon tausendmal gemacht, ohne Probleme.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beitrag von boggsermodoa » 30.07.2008 16:03

Peter E.*142 hat geschrieben:Das interessiert mich auch, ich habe meine Lima gekillt, als ich sie beim Motorprobelauf nicht mit angeschlossen hatte.
Huh,

wie hast'n das geschafft? Wenn der Motor draußen ist genügt es, an Klemme 15 der Zündspule Spannung anzulegen. Wenn du den Motor mit einem Anlasser starten willst (statt des berühmten Rollladengurts), muß der natürlich auch noch angeschlossen werden.
Solange du jedoch die Lichtmaschine nicht erregst (= den Regler nicht anschließt), sollte eiiigentlich nix passieren.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
Hearty
T2-Profi
Beiträge: 99
Registriert: 22.04.2008 10:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bremen

Re: lima für 79er westi 70 ps motor

Beitrag von Hearty » 30.07.2008 16:34

Harald*393 hat geschrieben:Hallo Valentina,

Du wirst die Daten Deiner Lima brauchen, die stehen da auf nem Aufkleber drauf, auf meiner stand:

0120 400 893 @ 894
K1 - 14 V 55 A 22
VW 021 903 023 F
:shock: Das nenne ich mal lässig!! Da Du wahrscheinlich gerade bei der Arbeit sitzt, frage ich mich, wie Du das jetzt gemacht hast - einfach so mal dran erinnert? RESPECT!

*ungläubigamkopfkratz*

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: lima für 79er westi 70 ps motor

Beitrag von Harald » 30.07.2008 16:39

:D

Benutzeravatar
t2Barni
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 28.02.2008 00:30

Beitrag von t2Barni » 30.07.2008 17:36

hallo zusammen!

Hab mir von gestern auf heute meinen T2 Kastenwagen gehohlt.

Und dabei ist auch schon ein Problem aufgetaucht...

Meine Lima ist eingegangen. Und da auch schon die Frage...
Wo ist der Regler der Lichtmaschine, im Motorraum ist er niergens zu finden. Es geht das Pluskabel von der Batterie nach vorne, also durch das Blech und von da kommen auch das blaue, grüne und etwas dickere Rot-Gelbe Kabel. Auf dem Rotgelben ist auch noch dauerplus drauf...

Irgendwie steh ich da mit meinen Kenntnissen an und bitte um eure Hilfe (Weils auch gerade zum Thema LIMA passt)...

Benutzeravatar
Peter E.
Wohnt im T2!
Beiträge: 3060
Registriert: 04.06.2003 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter E. » 30.07.2008 18:06

boggsermodoa hat geschrieben:
Peter E.*142 hat geschrieben:Das interessiert mich auch, ich habe meine Lima gekillt, als ich sie beim Motorprobelauf nicht mit angeschlossen hatte.
Huh,

wie hast'n das geschafft? Wenn der Motor draußen ist genügt es, an Klemme 15 der Zündspule Spannung anzulegen. Wenn du den Motor mit einem Anlasser starten willst (statt des berühmten Rollladengurts), muß der natürlich auch noch angeschlossen werden.
Solange du jedoch die Lichtmaschine nicht erregst (= den Regler nicht anschließt), sollte eiiigentlich nix passieren.

Gruß,

Clemens
Ich hatte den Motor neu abgedichtet und deswegen war alles ab.

Und dass ich den Keilriemen leiber nicht hätte montieren sollen, habe ich erst später erfahren
:roll:


Hier ein Video von der Aktion:
http://vids.myspace.com/index.cfm?fusea ... 2019417223

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beitrag von boggsermodoa » 30.07.2008 18:34

Das sieht doch genau nach der Notverkabelung aus, die ich vorgeschlagen habe. Wenn der Regler dabei irgendwo sonst im leeren Motorraum rumhängt oder auf jeden Fall nicht angeschlossen ist, sollte m.E. nix kaputtgehen.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
t2Barni
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 28.02.2008 00:30

Beitrag von t2Barni » 30.07.2008 18:39

Was kann passieren wenn gar kein Regler vorhanden ist?

Und wenn an der Lima dauernd Strom drauf ist, entlädt sich doch die Batterie, oder? Läd sie dann auch richtig?

LG Barni

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Beitrag von Harald » 30.07.2008 18:50

t2Barni hat geschrieben:Meine Lima ist eingegangen. Und da auch schon die Frage...
Wo ist der Regler der Lichtmaschine, im Motorraum ist er niergens zu finden. Es geht das Pluskabel von der Batterie nach vorne, also durch das Blech und von da kommen auch das blaue, grüne und etwas dickere Rot-Gelbe Kabel. Auf dem Rotgelben ist auch noch dauerplus drauf...
Hallo Barni

und Glückwunsch zum Bus.

Bei meinem ist es so, daß da von der Lima (?weiß ich gerade nicht) ein dickes "Kabel" an der Schottwand hochgeht zu nem Blechkasten. Wenn Du hinten reinguckst: Oben rechts an der gauen Schottwand.

In den ab 74 gebauten 1600ern soll der Regler aber tatsächlich mit in der Lima sein.

Grüße,
Harald*393

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beitrag von boggsermodoa » 30.07.2008 18:53

Barni,

du solltest uns zunächst mal verraten, um was für'n Auto es überhaupt geht. In einem "T2 Kastenwagen" kann ein Typ4 oder ein Typ1-Motor drin sein und letzterer kann je nach Baujahr 'ne Drehstrom- oder 'ne Gleichstromlichtmaschine montiert haben.
Der Regler sitzt normalerweise im Motorraum rechts vorne an der Schottwand. Bei neueren Baujahren ist er möglicherweise in die Lichtmaschine integriert und bildet dann zusammen mit dem Träger der Schleifkohlen eine bauliche Einheit.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
t2Barni
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 28.02.2008 00:30

Beitrag von t2Barni » 30.07.2008 19:30

Dankeschön!

Naja ich bin neu dabei, d.h. das ist mein erster Bus und da ich sonst noch keine anderen Motoren gesehen hab tu ich mir da ein bisserl schwer. Ich weiß, das der Motor getauscht wurde. Wíe find ich raus welcher Typ es ist?

Und wie unterscheidet man dann die Lima mit Regler und die ohne Regler? Sieht man das nur an der Seriennummer oder kann man das so auch erkennen?

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beitrag von boggsermodoa » 30.07.2008 19:43

t2Barni hat geschrieben:Dankeschön!

Naja ich bin neu dabei, d.h. das ist mein erster Bus und da ich sonst noch keine anderen Motoren gesehen hab tu ich mir da ein bisserl schwer.
Kein Problem! Aber das Baujahr/EZ wirst du wohl wissen.
Ich weiß, das der Motor getauscht wurde. Wíe find ich raus welcher Typ es ist?
Hubraum und Motorleistung findest du in den Papieren - und wenn du dir unsicher bist, daß die die tatsächlichen Gegebenheiten beschreiben, dann guck nach der Motornummer. Der/die Anfangsbuchstaben bezeichnet den jeweiligen Motortyp. (sog. Kennbuchstabe, z.B. "AS" oder "CJ")
Und wie unterscheidet man dann die Lima mit Regler und die ohne Regler? Sieht man das nur an der Seriennummer oder kann man das so auch erkennen?
Bei den Typ4-Motoren waren immer Drehstromlichtmaschinen verbaut. Beim Typ1-Motor: lang und dünn= Gleichstrom, kurz und dick = Drehstrom. Eine VW-LiMa mit integriertem Regler habe ich persönlich noch nicht in der Hand gehabt. Ich würde sie einfach daran erkennen, daß der Regler an seinem üblichen Einbauplatz fehlt.

Gruß,

Clemens

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], schrauberger und 7 Gäste