1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Honey86
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 07.10.2016 21:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Honey86 » 03.03.2017 17:49

Hallo.

Irgendwie haben wir nur Pech. Nach dem unser alter motor kaputt gegangen ist haben wir einen anderen 1600er besorgt. Und dieser motor geht aus sobald die obere klappe im vergaser ausgeht. Also nach der Kaltstart Phase. So ca 5 min. Wenn man die klappe kurz bevor er ausgeht mit dem Finger leicht zu drückt hält er die drehzahl und bleibt an.


Vllt erstmal ganz kurz was wir genacht haben um ein paar Sachen auszuschließen.

Neue Kerzen. Verteiler Finger. Verteiler kappe Zündung eingestellt mit der prüflampe ( nach Angaben aus dem buch) Ventile eingestellt .

Jetzt ins Detail es ist ein 34 pict 3 solex. Mkb AS Alle stellen die hätten undicht sein können haben wir mit bremsenreiniger abgesprüht. Drehzahl blieb gleich. Nach dem der motor aus geht wartet man kurz 2 min und nach dem man den gashebel zieht geht die obere klappe in geschlossener Position zurück und er springt wieder an.

Ohne zu orgeln sofort auf Anhieb.

Einen luftfilter haben wir nicht verbaut da der motor auch noch in der garage steht und nicht eingebaut ist. Alle Unterdruck Anschlüsse sind mit stopfen zu gemacht.

Kann es daran vielleicht liegen weil ich gelesen habe das dieser Umluftabschaltventil im warmen Zustand arbeitet? Und das wird gemessen am Sensor mittels Unterdruck am luftfilterkasten? Das System habe ich nicht ganz verstanden.

Unser alter motor hatte dieses regelvebtil nicht.

Ich hoffe man kann uns da ein wenig weiter helfen.

Liebe grüsse
Zuletzt geändert von Honey86 am 03.03.2017 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Honey86
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 07.10.2016 21:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Honey86 » 03.03.2017 18:01

Oder liegt es allein an der Einstellung der Kaltstart Automatik. Aber dann dürfte er trotzdem ja nicht ausgehen wenn die klappe auf ist?

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5162
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Norbert*848b » 03.03.2017 18:28

Hallo Lara,
Honey86 hat geschrieben:
03.03.2017 17:49
Einen luftfilter haben wir nicht verbaut da der motor auch noch in der garage steht und nicht eingebaut ist.
Oh, da funktioniert ja nicht einmal mehr die Ansaugluftvorwärmung und der Vergaser (Leerlausystem) könnte vereisen, zumindest bei diesen Temperaturen ist die Gefahr noch groß.
Könnt ihr nicht einmal provisorisch das Luftfilter sowie das Vorwärmrohr montieren?
(Ersatzweise dem Vergaser Warmluft über einen Heißluftfön zufächern.)
Falls das dann immer noch nicht funktioniert, tippe ich auf den Vergaser (Leerlaufsystem), der gereinigt werden sollte und wieder einzustellen wäre.
Ich hoffe doch sehr, dass ihr auch das Leerlaufabschaltventil sowie die Starterdose mit verkabelt habt.
Honey86 hat geschrieben:
03.03.2017 17:49
...Das System habe ich nicht ganz verstanden.
Manchmal helfen Fotos weiter, Angabe MJ der Komponenten vorher / nachher, sonst stochern wir doch zu sehr im Nebel. :?
Zur Warmlaufprozedur ab MJ 72 hatte ich hier einmal etwas verfasst, vielleicht kommst Du damit schon weiter:
viewtopic.php?f=7&t=10321&p=213925&hili ... ur#p213925
Alles klar? ...falls nicht, dann bitte wieder melden.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Honey86
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 07.10.2016 21:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Honey86 » 03.03.2017 18:47

Hallo vielen Dank.

Der vergaser ist angeschlossen also das leerlaufregelventil. Es klickt auch wenn Strom drauf kommt und die startautomatik ist auch angeschlossen sie arbeitet auch. Man sieht dass das di3 klappe damit arbeitet.

Ja Thema luftfilter ist so eine Sache. Ich habe nur einen vom käfer aber um auch da die Fehler aus zu schliessen hast du recht den werden wir mal drauf packen und anschliessen. Der luftfilter auf dem eingebauten motor ist auch nur so ein hässlicher chrom Filter aus dem Zubehör.

Also wenn er die gleichen Zicken macht dann mal die Leerlaufdüse raus drehen ?

Wir haben noch 2 vergaser hier ein 30pict 2 u d 30 pict3 als test könnte man die doch mal drauf schraiiben oder?

Liebe grüsse und danke für die schnellen Tipps

Honey86
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 07.10.2016 21:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Honey86 » 03.03.2017 19:01

Wenn jemand aus dem ruhrpott vielleicht kommt und sich das mal anschauen und evtl weiter helfen kann würden wir das gerne bezahlen.

Sie d auf jede Hilfe angewiesen unser Urlaub rückt immer näher

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5162
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Norbert*848b » 03.03.2017 20:18

Hallo Lara,
Honey86 hat geschrieben:
03.03.2017 18:47
Der luftfilter auf dem eingebauten motor ist auch nur so ein hässlicher chrom Filter aus dem Zubehör.
Oh, so etwas höre ich garnicht so gern. :shock:
... viele bauen sich so etwas ein und wundern sich dann wenn der Motor (nach dem Kaltstart) herumzickt, mal davon abgesehen, dass der Vergaser auf solch ein Teil angepasst / abgestimmt werden müsste, sonst kann es bei zu magerem Lauf dazu kommen, dass bald einmal ein Ventil durchbrennt.
.... und was ich vergaß bei meiner ersten Antwort zu erwähnen, Motor laufen lassen ohne Luftfilter kann ganz gemein enden. Da das Kraftstoff-Luftgemisch viel zu mager ist, kann sehr schnell ein Flammenrückschlag entstehen.
Honey86 hat geschrieben:
03.03.2017 18:47
Also wenn er die gleichen Zicken macht dann mal die Leerlaufdüse raus drehen ?
Ja, LLD herausdrehen, diese und durch die nun offene Vergaserbohrung reichlich Pressluft geben. Vielleicht erreicht man damit schon einen Erfolg.
Am Vergaserworkshop kann man sich gut orientieren / Hilfe bekommen:
http://www.wonnegautriker.de/PDF/Vergaser.pdf
Honey86 hat geschrieben:
03.03.2017 18:47
Wir haben noch 2 vergaser hier ein 30pict 2 u d 30 pict3 als test könnte man die doch mal drauf schraiiben oder?
Die Idee wird nicht umsetzbar sein, weil diese Vergaser nicht auf das Ansaugrohr passen. Da haben die Schraubanschlüsse andere Maße. :(
Honey86 hat geschrieben:
03.03.2017 18:47
Ja Thema luftfilter ist so eine Sache.
Schon einmal darüber nachgedacht das wieder auf Original zu bauen.
Ralf hat in seinem Katalog möglicherweise noch etwas Passendes (Seite 40):
http://www.ralfs-vw-teile.de/pdf/Teile_Bus_T2.pdf
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Honey86
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 07.10.2016 21:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Honey86 » 03.03.2017 20:55

Danke. Ja klar original ist mir lieber. Wir suchen seit paar Tagen nach einen originalen luftfilter.

Der hässliche chrom Filter am not motor war auch nur eine übergabgslösung.

Ich glaube ich habe den Fehler auch eben gesehen.

Wie das passieren konnte weiss ich nicht.

Also im Kaltstart lief er sobald er warm war und drehzahl runter ging , gibg er ja aus. Dies kann an falschluft liegen.

Und nun wollte ich den vergaser abschrauben und habe bemerkt das die hintere Mutter sehr locker war.

Das könnte dann ja die falschluft durch kommen und er stirbt ab.

Als ich ihn ausgebaut hatte war der stehbolzen auch raus drehbar. Nun habe ich gesehen dass das innen gewinde komplett matsche ist... super klasse ...

Also jetzt doch nen anderen vergaser.

Nimmt kein Ende

Vielen Dank für die Hilfe.

Franz-Josef
T2-Süchtiger
Beiträge: 1187
Registriert: 02.04.2006 23:30

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Franz-Josef » 03.03.2017 21:17

Hallo, wegen dem Vergaser wende Dich doch mal an Guido Wensing - der hat bei meiner Ex-Pritsche den Vergaser überholt, lief super, udn mein Luftischrauber schwört drauf.
Der sitzt in Borken.
Vielleicht hifts ja etwas weiter....
Ansonsten hilft ja auch ein Teilegesuch im markt wegen dem Luftfilter.
Viele Grüsse Franz-josef

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 580
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von woita » 03.03.2017 21:24

Kannst du beim Vergaser nicht beim Stehbolzen durchbohren und dann ne Schraube von oben reinstecken?

Honey86
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 07.10.2016 21:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Honey86 » 03.03.2017 21:30

Vielen Dank Franz. Josef. Habe schon viel von ihm gehört denke das wäre die optimale Lösung den vergaser dort hin zu schicken .

Hallo woita. Leider ist es der Hi Zeremonie Bolzen. Der geht ja direkt in den vergaser rein und da drüber ist die schwimmerkammer.

Gruss

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 580
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von woita » 03.03.2017 22:24

Stimmt, habs "hintere" übersehen.
Sonst wärs ja auch zu einfach mit deinem Vergaser oder? ;)

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5162
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Norbert*848b » 03.03.2017 22:46

Honey86 hat geschrieben:
03.03.2017 20:55
Nun habe ich gesehen dass das innen gewinde komplett matsche ist... super klasse ...
... nach fest kommt ab... :(
... schon einmal etwas von Helicoil Gewindereparatur gehört. Das sollte eigentlich jede KFZ- / LKW- / Landmaschinen- Werkstatt drauf haben bzw. auch dafür ausgerüstet sein. :wink:

Edit:
Franz-Josef hat geschrieben:
03.03.2017 21:17
Ansonsten hilft ja auch ein Teilegesuch im markt wegen dem Luftfilter.
Dieter Schmidt Lorenz hat ein ganz edles Teil anzubieten, da wurden sonst meist nur die Feuerwehren mit ausgestattet, nennt sich Zyklon-Filter.
Den Glasbecher kann man je nach Bedarf abschrauben und den Dreck herausschütteln.
Keine Vorteile ohne Nachteile. Man kommt nicht mehr so einfach an den Öldeckel zum Nachfüllen dran.
http://www.ebay.de/itm/like/20150343935 ... noapp=true
... oder so etwas in Normalausstattung?: http://www.ebay.de/itm/Luftfilter-gebra ... 2565385009
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 580
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von woita » 05.03.2017 14:23

Hab eben bei Wagenteile gesehen, dass es auch Reparaturstehbolzen gibt.
Vllt. hilft das.

Honey86
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 07.10.2016 21:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Honey86 » 05.03.2017 22:35

Danke euch.

Haben uns gestern noch ein helicol set besorgt.
Ist eine super einfache Sache.

Nun wenn die obere klappe auf ist nach dem Kaltstart bleibt er an aber geht trotzdem irgendwie nach Ner wieder aus. Hält im stand gas nicht lange .

Keine ahnubg was da jetzt noch faul ist. Ich habe nur an der standgasschraube gedreht . Vllt habe ich sie zu arg verstellt. Grubdeinstellung ist ganz rein und eine Umdrehung wieder raus?

Das helicol set kann ich nur empfehlen

Grüsse

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5162
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: 1.6 l geht aus nach der Kaltstart Phase.

Beitrag von Norbert*848b » 05.03.2017 23:18

Hallo Lara,
Honey86 hat geschrieben:
05.03.2017 22:35
Grubdeinstellung ist ganz rein und eine Umdrehung wieder raus?
Wieso fragst Du? VergaserWorkshop (von den Wonngau-Trikern) nicht gelesen?
... schau bitte einmal auf Seite 35, da steht:
... beide 3/2 Umdrehungen raus. Das ist schon die „Grundeinstellung“ mit der der Motor später einigermaßen läuft.
:thumb:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste