Führung Kupplungsseil Getriebe

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
TobiasM
T2-Meister
Beiträge: 130
Registriert: 30.09.2015 15:49
Wohnort: Köln

Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von TobiasM » 22.08.2017 11:25

Hallo ihr Busverrückten!

Seit einiger Zeit ruckelt mein Bus beim Anfahren am Berg im ersten Gang. Nach kurzer Foren suche war die Ursache dafür schnell gefunden. Der Halter für die Führung des Kupplungsseils am Getriebe (CP) ist lose und lässt sich sogar von Hand bewegen. Beim Versuch die Beiden Schrauben fest zu ziehen (auf einem Campingplatz in Kroatien) ist die obere Schraube ohne jeglichen Kraftaufwand abgeschert. Die untere Schraube ließ sich minimal fester ziehen, dreht aber weich. Ich denke das Gewinde ist hin. Die Schrauben haben meiner Erinnerung nach ein M8 Gewinde.
Frage an die Experten:
Spricht etwas dagegen die Gewinde auf 9,5 aufzubohren und ein M10 Gewinde nachzuschneiden? Ist dort genug Material vorhanden? Hat jemand das gleiche Problem schonmal gehabt und eine Andere Lösung parat?

viele Grüße

Tobias

Kiwi
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 29.06.2003 08:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Odenwald

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von Kiwi » 22.08.2017 11:41

Ich hatte genau das selbe Problem bei meinem. Allerdings war bei mir nur ein Gewinde "weich". Ich konnte Schrauben mit etwas längerem Gewinde eindrehen. Die Sackbohrung und das Gewinde scheint wohl tiefer zu sein als die originalen Schrauben lang sind. Und so haben die längeren Schrauben wieder genug "Fleisch" gefunden.

Was als Provisorium geplant war, hält nun bei mir seit 8 Jahren und funktioniert problemlos.

Da bei dir aber eine Schraube abgeschert ist, weiss ich nicht, ob das ein brauchbarer Tipp für dich ist.

Grüssle Steffen

Benutzeravatar
T2Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 644
Registriert: 22.02.2009 12:41
Wohnort: 67354

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von T2Tom » 22.08.2017 14:21

TobiasM hat geschrieben:
22.08.2017 11:25
Spricht etwas dagegen die Gewinde auf 9,5 aufzubohren und ein M10 Gewinde nachzuschneiden? Ist dort genug Material vorhanden? Hat jemand das gleiche Problem schonmal gehabt und eine Andere Lösung parat?
viele Grüße
Tobias
Hi Tobias,

ich zähle mich ja eher zu den Übervorsichtgen, aber hier hätte ich keine Bedenken.
Da ist genug "Fleisch" vorhanden, nur viel tiefer würde ich nicht bohren wollen.
Zuhause würde ich die Schraube aber durch einen Stehbolzen ersetzen und ihn einkleben.

Grüße aus der Pfalz
Tom
Dateianhänge
screenshot-www.holucar.de 2017-08-22 13-14-01.png
screenshot-www.holucar.de 2017-08-22 13-14-01.png (169.37 KiB) 1279 mal betrachtet
STOPPING.......the other part of going! Design by T2Tom .........=> T2b - Rear Disc Brake Conversion Kit

Für Vw Bus T2 und T3 ..... => Führungsstücke für Schiebefenster

Benutzeravatar
mathiasT2
T2-Süchtiger
Beiträge: 315
Registriert: 07.08.2011 19:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Sachsen

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von mathiasT2 » 22.08.2017 20:02

Hallo Tobias,

bei meinem Getriebe habe ich seit paar Jahren schon 2x M10 Gewinde drin, ohne Probleme.

Gutes Gelingen, Grüße Mathias
"Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen !!!" Walter Röhrl

Sven*110
T2-Kenner
Beiträge: 16
Registriert: 03.06.2003 09:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 110

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von Sven*110 » 22.08.2017 21:56

Hi,
ich hatte das Gleiche vor zwei Jahren und hatte mich gewundert, dass ich die Kupplung zweimal in kurzer Zeit nachstellen musste. Bei mir war eine Schraube abgeschert und eine hielt noch gerade so. Ich habe Heli-Coil bemüht, seit dem ist Ruhe.
Gruß
Sven

Benutzeravatar
braunmi
T2-Fan
Beiträge: 31
Registriert: 14.01.2012 17:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 321

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von braunmi » 22.08.2017 23:47

Hallo Tobias,

Das kannst du bedenkenlos machen.
Habe ich auch schon hinter mir:
2 Stück M10 Stehbolzen mit Schraubensicherung eingesetzt und die Löcher im Halter auf 10-11mm aufgebohrt.

Viel Erfolg!

Grüße Michael

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk



Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1876
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 23.08.2017 03:16

Hallo Tobias,
TobiasM hat geschrieben:
22.08.2017 11:25
Spricht etwas dagegen die Gewinde auf 9,5 aufzubohren und ein M10 Gewinde nachzuschneiden?
... bohr' besser nicht auf 9,5 mm auf, sonst hast Du das gleiche Problem wieder. Die Faustformel für Regelgewinde: 0,8 x Nenndurchmesser, hier also ca. 8 mm.

Wenn Du mit einem normalen Gewindebohrersatz 2 x vorgeschnitten hast, dann kannst Du für die letzte Runde einen Gewindebohrer mit sehr wenig Anschnitt nehmen, damit Du das Gewinde bis unten im Sackloch nutzen kannst.

Viel Erfolg

Wolfgang

Benutzeravatar
T2Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 644
Registriert: 22.02.2009 12:41
Wohnort: 67354

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von T2Tom » 23.08.2017 09:00

Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
23.08.2017 03:16
Hallo Tobias,
TobiasM hat geschrieben:
22.08.2017 11:25
Spricht etwas dagegen die Gewinde auf 9,5 aufzubohren und ein M10 Gewinde nachzuschneiden?
... bohr' besser nicht auf 9,5 mm auf, sonst hast Du das gleiche Problem wieder. Die Faustformel für Regelgewinde: 0,8 x Nenndurchmesser, hier also ca. 8 mm.

Wenn Du mit einem normalen Gewindebohrersatz 2 x vorgeschnitten hast, dann kannst Du für die letzte Runde einen Gewindebohrer mit sehr wenig Anschnitt nehmen, damit Du das Gewinde bis unten im Sackloch nutzen kannst.

Viel Erfolg

Wolfgang
:shock: Das mit dem ø9,5mm Kernloch hatte ich gar nicht beachtet.
1+ :gut: für Wolfgang !
Hinterher wäre die Frage nämlich gewesen, ob es für M12 noch reicht :confused:

Grüße aus der Pfalz
Tom
STOPPING.......the other part of going! Design by T2Tom .........=> T2b - Rear Disc Brake Conversion Kit

Für Vw Bus T2 und T3 ..... => Führungsstücke für Schiebefenster

Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 576
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von bulli71 » 23.08.2017 09:46

Hallo,

Hatte extra heute früh noch mal bei meinem Getriebe geschaut (liegt eh grad neben den Bus, der bekommt einen Umbau auf Audi) und da ist definitiv genug Fleisch, wie die anderen schon sagten. Kernloch für M10 ist übrigens 8,5, wenn man zu klein bohrt bekommt das Gewinde auch keine saubere Oberfläche und zu schwer geht's obendrein, abgesehen von der Gefahr dass der Gewindebohrer abreißt. Und immer gut schmieren beim Schneiden:-)

Viel Glück
Thorsten

Gesendet von meinem CUBOT DINOSAUR mit Tapatalk


Benutzeravatar
TobiasM
T2-Meister
Beiträge: 130
Registriert: 30.09.2015 15:49
Wohnort: Köln

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von TobiasM » 23.08.2017 21:47

Wow, Danke für die vielen Antworten. Ich werde die Ratschläge beherzigen und versuchen das obere Loch aufzubohren und in dem unteren eine etwas längere schraube zu verwenden. Ich gehe die Sache in den nächsten Tagen an und werde berichten :)

Benutzeravatar
T2Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 925
Registriert: 01.07.2008 20:29
Wohnort: Greifswald

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von T2Bulli » 24.08.2017 09:23

Darf ich hier direkt eine passende Frage stellen?
Meine neue Kupplung (Typ 4 AP Motor) rupft oft beim Anfahren. Ca. die ersten 1500 km war das nicht der Fall und nach einem Kaltstart ist es auch nicht gleich vorhanden. :confused: Den Halter habe ich auch direkt geprüft, der ist zum Glück fest. Das Pedalspiel habe ich zwischen 10 und 20 mm eingestellt. Hat hier jemand einen Hinweis?

Danke, Basti
Fahre Bus, der Umwelt zuliebe!

Benutzeravatar
TobiasM
T2-Meister
Beiträge: 130
Registriert: 30.09.2015 15:49
Wohnort: Köln

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von TobiasM » 27.08.2017 10:56

eine kurze Rückmeldung:
Der Halter ist wieder schön fest und die Führung des kupplungsseils macht einen Bogen wie vorgesehen. Im unteren Befestigungsloch hat eine etwas längere Schraube gereicht. Das obere hab ich vorsichtig aufgebohrt und ein m10 Gewinde geschnitten. Funktioniert bisweilen super!

Danke an das Forum für die Hilfe!

Grüße

Tobias

Benutzeravatar
T2Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 925
Registriert: 01.07.2008 20:29
Wohnort: Greifswald

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von T2Bulli » 07.09.2017 19:23

Kann mir noch jemand einen Rat zur rupfenden Kupplung bei warmen Motor geben? Es könnte sicher Öl sein, aber bisher ist alles Dicht zwischen Getriebe und Motor...

Danke, Basti
Fahre Bus, der Umwelt zuliebe!

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von boggsermodoa » 09.09.2017 01:51

Guck ob die flexible Hülle /Bowdenzughülle in einem Bogen zum Widerlager am Getriebe läuft. Sollte etwa daumenbreit (20mm) von einer geraden Verbindungslinie abweichen. Das ist notwendig als Längenausgleich, wenn der Motor beim Anfahren unter dem Rückdrehmoment zur Seite kippt. Ist das nicht gegeben, löst er dabei die Kupplung etwas, wodurch das Rückdrehmoment abnimmt, der Motor zurück kippt, die Kupplung etwas schließt, das Rückdrehmoment zunimmt, der Motor abkippt, die Kupplung etwas öffnet ...
Das ist das einzige, was du von außen machen kannst - außer einfach weiterfahren und dabei öfter mal die Kupplung schleifen lassen. Wenn du einen Typ4-Motor drin hast, könnte auch eines der Motorlager auf der Traverse gerissen sein. Dann kippt der Motor etwas weiter und der Seilbogen reicht evtl. nicht mehr.
Wenn bei all diesen Punkten kein Befund und es sich nicht von selbst bessert, brauchst du eine neue Kupplung oder wenigstens eine neue Reibscheibe.

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4928
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von Norbert*848b » 09.09.2017 02:59

Hallo Basti,
T2Bulli hat geschrieben:
24.08.2017 09:23
Meine neue Kupplung (Typ 4 AP Motor) rupft oft beim Anfahren.
Wie ist das mit Deiner neuen Kupplung zu verstehen, nur die Kupplungsscheibe neu oder einen ganzen Satz mit Druckplatte usw.?
Was viele nicht wissen und das steht auch in keinem Reparaturhandbuch, bei Einbau eines neuen Kupplungssatzes sollte man auch immer mit 180er (bzw. auch feiner) eingeöltem Schleifpapier über die Schwungscheibe gehen, damit die Reibmomente (Druckplatte / Kupplungsscheibe / Schwungscheibe) in etwa angepasst werden. Anschließendes entfetten der SW-Scheibe versteht sich von selbst.
... ansonsten kann ich mich nur Clemens Ausführungen anschließen.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 111 Gäste