Wärmetauscher vom 79´er Westfalia Kalifornien defekt, austauschen oder reparieren?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Schleswiger
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 16.09.2014 23:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 724
Wohnort: 24837 Schleswig

Wärmetauscher vom 79´er Westfalia Kalifornien defekt, austauschen oder reparieren?

Beitrag von Schleswiger » 27.08.2017 12:08

Moin Moin,
ich heiße Marc und komme aus dem nördlichen Schleswig Holstein.
Seit drei Jahren bin ich stolzer Besitzer eines 79´er Westfalia aus dem sonnigen Kalifornien und Mitglied der IG T2.
Mit dem Fahrzeug bin ich sehr zufrieden, der GE Motor mit Einspritzung läuft super. Er verbraucht zwar etwas Öl, aber das ist ja normal.
In diesem Jahr habe ich festgestellt, dass meine Wärmetauscher wohl hin sind. Es kommt bei offener Heizung ein Benzingeruch und anderer Abgasgeruch in dem Innenraum.
Ich habe hier im Forum schon einiges gelesen, aber irgendwie nicht das richtige für mich gefunden. Daher meine Fragen:
Den rechten Wärmetauscher mit der VAG Nr. 029-256-092 C habe ich bei Wagenteile.com gefunden. Den linken Wärmetauscher mit der VAG Nr. 039-256-091 D scheint es nicht mehr zugeben. Oder wisst ihr eine Bezugsquelle oder hat einer von euch noch einen gebrauchten rum liegen?
Ich habe auch schon überlegt, die Auspuffanlage umzubauen, damit ich andere Wärmetauscher nehmen kann. Hat das von euch schon einer gemacht? Es ist auch die Frage, ob ich den Kat weglassen kann, was wäre dann mit der Lambdasonde? Tüv sollte ja kein Problem sein, so viele T2 gab es ja nicht mit Kat ;)
Wie ihr seht, Fragen über Fragen...
Ich freue mich über jede Antworten und jeden Tipp :D

Benutzeravatar
ulme*326
Vorstand IGT2
Beiträge: 2539
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Wärmetauscher vom 79´er Westfalia Kalifornien defekt, austauschen oder reparieren?

Beitrag von ulme*326 » 27.08.2017 12:58

Hallo Marc,
nur weil es nach verbranntem Öl aus der Heizung stinkt, müssen Deine Wärmetauscher ja nicht defekt sein. Die können auch nur mit Öl vollgelaufen sein. Was natürlich unter dem Reinigungsgedanken schon auch ein Problem darstellt. Ok. Aber: Stell mal ein Bild ein.
Es werden als Hauptursache Ölundichtigkeiten am Motor sein (Stösselschutzrohre/Peilstabgummitülle usw..)
Ich würde - aber da weiß ich, daß ich hier mit meiner Meinung relativ allein stehe - die Anlage versuchen in ihrer Originalität zu erhalten.
Du weißt schliesslich nicht wo uns unsere Abgasgesetzgebung für Oldtimer eines Tages noch hinführt. Vielleicht bist Du eines Tages froh eine astreine Kalifornien-Anlage verbaut zu haben, für die Volkswagen von der EPA in Kalifornien bereits Ende der 80iger Jahre des letzten Jahrhunderts auf die Schulter und nicht auf den Kopf geklopft bekam.
Natürlich sollte der KAT für dieses Denkmodell noch funktionsfähig sein …..
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Schleswiger
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 16.09.2014 23:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 724
Wohnort: 24837 Schleswig

Re: Wärmetauscher vom 79´er Westfalia Kalifornien defekt, austauschen oder reparieren?

Beitrag von Schleswiger » 27.08.2017 14:20

Danke für deine Einschätzung.
Von außen sehen die Wärmetauscher eigentlich auch gut aus, keine Löcher oder ähnliches (Bild folgt). Ich habe schon viel gelesen, u.a. dass sie von innen nach außen rosten. Daher bin ich von verschlissenen Wärmetauschern ausgegangen.
Ich schrieb ja, dass der Motor Öl verbraucht und wollte ihn sowieso im Winter mit einem guten Bekannten überholen. Vielleicht sollte ich mit dem Umrüsten erst einmal abwarten. Und recht hast du natürlich auch, original ist original!

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3730
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Wärmetauscher vom 79´er Westfalia Kalifornien defekt, austauschen oder reparieren?

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 27.08.2017 15:53

Hi Marc,

versuch die Anlage zu erhalten. Du hast so die Möglichkeit dein Auto legal mit einer Grünen Plakette auszurüsten.
Das hängt mit den Californischen Abgasgesetzen zusammen.
Da die Deutschen Ende der 80ger Jahre die Abgasnorm der Amis übernommen haben, hat man ein Anrecht auf eine eingetragene Abgasnorm.

Das ist leider nicht einfach, das dem Graukittel klar zu machen.
Und in der Regel rosten die Rohre deutlich langsamer als die Ummantlung der Wärmetauscher.
Von daher lohnt ein genauer Blick.
Und US Wärmetauscher tauchen immer mal wieder auf, da viele Leute die einfach raus werfen und auf EU Norm umrüsten.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], ghiafix, Google [Bot], T2b TDI und 32 Gäste