Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5880
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von Norbert*848b » 12.10.2017 15:15

Avispa66 hat geschrieben:
12.10.2017 14:40
Warnblinker funktionieren (mit und ohne Zündung ein), auch C2-Kontrolllampe blinkt mit.
Richtig und gut so. :thumb:
Avispa66 hat geschrieben:
12.10.2017 14:40
Normale Blinker auch OK (rechts und links), allerdings bleibt C2-Kontrolllampe aus.
Das passt auch. Das einmalige Aufblinken bei meinem Fahrzeug (ohne Anhänger!) ist eher ein "Schönheitsfehler" und war damals wohl Stand der Technik (hab ja noch ein historisch korrektes von damals verbaut), wie ich zwischenzeitlich in Erfahrung bringen konnte. Wenn die also gänzlich aus bleibt, so ist das nach der neuen Lesart ok.
Erst wenn an die Anhängersteckdose benutzt wird für die Anhängerbeleuchtung / Fahrradträger sollte / muss sie ständig mitblinken. Bleibt das dann einmal aus, wird dem Fahrer signalisiert, dass da am Anhänger etwas faul ist. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5717
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 12.10.2017 15:54

Avispa66 hat geschrieben:
12.10.2017 14:40
...Da wo die C2-Kontrolllampe nun ist, eine alte Bohrung (8,5mm).
nur als Hinweis:
VW hat diese ab Werk oben zwischen Tacho und Uhr normalerweise reingedübelt:
(über die optionale Bremskontrollleuchte - bei mir nur mit Blende verschlossen)
Bild

Im Zusatzstromlaufplan als K18 ausgewiesen:
http://www.vw-t2-bulli.de/data/wiring/1 ... iagram.jpg

AHK-Grüße aus Berlin,

Benutzeravatar
Avispa66
T2-Süchtiger
Beiträge: 435
Registriert: 08.12.2015 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: CH

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von Avispa66 » 12.10.2017 18:01

Norbert*848b hat geschrieben:
12.10.2017 15:15
...Erst wenn an die Anhängersteckdose benutzt wird für die Anhängerbeleuchtung / Fahrradträger sollte / muss sie ständig mitblinken. Bleibt das dann einmal aus, wird dem Fahrer signalisiert, dass da am Anhänger etwas faul ist. :wink:
Ja, bin auch gespannt, was mit montiertem Vespaträger alles mit- oder eben nicht blinkt :roll:
Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
12.10.2017 15:54
nur als Hinweis:
VW hat diese ab Werk oben zwischen Tacho und Uhr normalerweise reingedübelt...
Habs beim recherchieren auch gesehen, kam wohl etwas später, T2a/b.
Fand es aber sehr passend die unbenutzen Bohrungen zu nutzen.
Die Nähe von Schalter und Lampe passt super.
Aber die Beschaffung der Kontrolllampe mit 8M-Einbaudurchmesser war - neben eines korrekt funktionierenden C2-Relais - fast die grösste Herausforderung!
Wollte nicht aufbohren.

Aber erstmal :bier:
VW T2a (schweizer Ex-PTT-Bus), Typ 21-515, RHD, Hochdach, MJ 68, 1. IV 69

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3549
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von Polle » 12.10.2017 18:16

Ähm.... Vespaträger?
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5717
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 12.10.2017 20:33

Polle hat geschrieben:Ähm.... Vespaträger?
??? bin auch stutzig geworden bei max Stützlast 50kg

Benutzeravatar
Avispa66
T2-Süchtiger
Beiträge: 435
Registriert: 08.12.2015 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: CH

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von Avispa66 » 12.10.2017 21:43

Entwarnung...

Ist nicht eine AHK, ging mir mehr um AHK-ähnliche 7-polige Steckdose.
Nennt sich glaub Cate-Träger, hier ein Bild aus einem Vespa-Forum:
90ACAEC3-E325-40D2-A3C4-77CACDA3FBEB.jpeg
So schauts bei mir aus...
CBFC51FE-1622-4601-A352-9354FDF4D328.jpeg
Sorry für die Verwirrung.
VW T2a (schweizer Ex-PTT-Bus), Typ 21-515, RHD, Hochdach, MJ 68, 1. IV 69

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3549
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von Polle » 13.10.2017 00:57

Geil
Hab schon immer gedacht, daß es mehr als lässig wäre, die Frühstücksbrötchen mit der Schwalbe zu holen.
Wusste gar nicht, daß es sowas für den Bus gibt.
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
Avispa66
T2-Süchtiger
Beiträge: 435
Registriert: 08.12.2015 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: CH

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von Avispa66 » 27.11.2020 08:23

Avispa66 hat geschrieben:
12.10.2017 18:01
Norbert*848b hat geschrieben:
12.10.2017 15:15
...Erst wenn an die Anhängersteckdose benutzt wird für die Anhängerbeleuchtung / Fahrradträger sollte / muss sie ständig mitblinken. Bleibt das dann einmal aus, wird dem Fahrer signalisiert, dass da am Anhänger etwas faul ist. :wink:
Ja, bin auch gespannt, was mit montiertem Vespaträger alles mit- oder eben nicht blinkt :roll:
Wie die Zeit vorübergeht... nach über 3 Jahren endlich den Vespaträger mal testhalber montiert.
Ja, dann blinkt das Warnblink-Kontrolllämpchen auch beim „normalen“ Blinken mit , 8).
Erkläre hiermit die Warnblinker-Nachrüst-Aktion als abgeschlossen :lol:

Grüsse
Avispa
VW T2a (schweizer Ex-PTT-Bus), Typ 21-515, RHD, Hochdach, MJ 68, 1. IV 69

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1426
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von bullijochen » 01.12.2020 02:28

Ääähh wieso geht das mit dem Träger? So einen will ich auch haben.. wo gibts den? Wie wird der befestigt? Warum darf der mehr als die AHK?
Gib mal die Details durch bitte..
Gruß Jochen
Bild

Benutzeravatar
Avispa66
T2-Süchtiger
Beiträge: 435
Registriert: 08.12.2015 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: CH

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von Avispa66 » 01.12.2020 03:37

bullijochen hat geschrieben:
01.12.2020 02:28
Ääähh wieso geht das mit dem Träger? So einen will ich auch haben.. wo gibts den? Wie wird der befestigt? Warum darf der mehr als die AHK?
Gib mal die Details durch bitte..
Gruß Jochen
Hab mal gegoogelt, weil ich selbst nicht all zu viel darüber wusste, ausser dass sich diese Träger „Cate“ nennen.
Cool, dies gefunden, das is er:
https://www.tola-tools.de/de/cate-heckl ... us-t2.html
Mit Video, Gewichtsberechnung, etc.

Hehe, jetzt weiss ich auch für was dieser Bügel ist, der beim in die Ecke stellen immer und überall in den Weg kommt:
1F8B4070-68AC-46D1-9EE9-E6B8E407F776.jpeg
... und ich Depp hab den Träger ständig abmontiert um unterzustellen :D
VW T2a (schweizer Ex-PTT-Bus), Typ 21-515, RHD, Hochdach, MJ 68, 1. IV 69

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1426
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von bullijochen » 01.12.2020 11:23

Schau mal das hab ich noch gefunden
viewtopic.php?f=7&t=4673&hilit=cate
Aber ordentlich teuer die Teile.. das ist mir dann doch etwas zu viel..
1000Euro für nen Träger.. der für den T3 darf auch nur 150kg.Aber auch gut so bei 300 kg würde ja der Bus an Rückwärtssalto machen..
Gruß Jochen
Bild

Benutzeravatar
Avispa66
T2-Süchtiger
Beiträge: 435
Registriert: 08.12.2015 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: CH

Re: Warnblinker nachrüsten (bei AHK)

Beitrag von Avispa66 » 01.12.2020 12:57

Danke für den Link.

Kleine, persönliche Anekdote: Ohne diesen "Vespaträger" wär ich wohl nie zu einem Bulli gekommen. Denn nur über das Suchwort "Vespa" bin ich damals über das Verkaufsinserates des T2a gestolpert. Und nach dem Verlust meines damaligen Vespa-Transportfahrzeug (Fiat Multipla, NB: Das praktischste Fahrzeug was Familie und Transport anbelangt, welches ich je gehabt hab... ever :versteck: ), hab ich mir den T2a zugelegt. Ohne Vespa, aber davon hatte ich genug :D .

Hab also alles bereits so vom Vorbesitzer übernommen.
Bei meinem T2a sehen die Adapter-Platten ganz anders aus und auch anders montiert.
So wie ich es erspäht hab, wurden an den Längsträger erst eine Stahlplatte (ca. 120x120x20mm) angeschweisst (gute Arbeit, da sehr unauffällig). Daran dann die Adapter mit je 4 Schrauben befestigt.
Bei meinem Bus geht nix durch die hintere Stossstange, dafür ragen die Adapterbügel hinten raus. Da hatte ich erst einige Bedenken bei der ersten Inspektion. Mit einer Schaumstoff-Posten-Polsterung aus dem Baumarkt war es aber letztendlich kein Problem.

Wenn Bedarf da ist, mach ich mal ein paar Fotos wenn ich das nächste Mal unter dem Bus liege.

Mit beladener Vespa ändert sich übrigens das Fahrverhalten des T2a kaum. Will heisst, das ohnehin schlechte Fahrverhalten wird zumindest mit Vespaträger + Vespa hintendrauf nicht merklich schlechter :D
VW T2a (schweizer Ex-PTT-Bus), Typ 21-515, RHD, Hochdach, MJ 68, 1. IV 69

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste