Dachbett

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Scarab
T2-Profi
Beiträge: 59
Registriert: 13.03.2010 14:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ostfriesland

Re: Dachbett

Beitrag von Scarab » 26.06.2018 21:02

Moin
Würde fast sagen einfaches Kinderbett ...
Habe es auch beim mir verbaut.Selbst Kinder haben so ihre Mühe da rauf zu kommen.... je nach Größe halt.
Meine große (14 Jahre alt) geht lieber ins Zelt...
is mehr Platz. War aber immer gerne oben alleine.
Der Kleine (9 Jahre alt) geht sicher noch 2 Jahre...je nach Wachstum. Ich werde es garnicht erst Versuchen ... die Nacht würde ich nicht ohne blaue Flecken überstehen.
Aber zum rumlümmeln lesen Aussicht genießen
ist das schon nicht schlecht für die Kinder.
Muss halt jeder selber entscheiden ob's passt.
Kinder ja ...
Erwachsene eher nein.

Benutzeravatar
HeWeThue
T2-Süchtiger
Beiträge: 599
Registriert: 16.10.2015 17:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 904
Wohnort: Lippstadt, Deutschland

Re: Dachbett

Beitrag von HeWeThue » 26.06.2018 23:07

aircooled68 hat geschrieben:
26.06.2018 19:41
PSS: Ich hab das Bett oben nur noch drin, weils keiner kennt und das irgendwie zum Bus gehört. Es hat absolut keine Vorteile, außer um Kinder da oben einzusperren.
Hab keine... sonst wäre das echt ein Argument! :D
dann vielleicht doch erstmal die Hängematte klar machen. Kann man ja immer noch als nächtliche Abstellfläche nutzen.

Danke für deine Einschätzung!
Hendrik Weise

MJ70 T2a US-Westy Mexiko-Reimport BJ 09/69

T2-Stammtisch OWL - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im "Zweischlingen Gastro" Osnabrücker Str. 200, Bielefeld. :bier:

Benutzeravatar
Steve
T2-Süchtiger
Beiträge: 757
Registriert: 19.11.2011 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wuppertal

Re: Dachbett

Beitrag von Steve » 20.12.2018 11:52

Hi zusammen ,

ich muss den Thread nochmal ausgraben.
Da wir ab Februar zu viert sind überlege ich die T2A Westfalia Dachpritsche (die wir eh noch nie genutzt haben) durch ein Continental Bett zu ersetzen.
Hat jemand von euch mit einem der Reprosätze ein solches Bett gebaut und hat es auch wirklich ernsthaft im Einsatz für seine Kinder?
Ist das praktikabel?
Oder eher eine Spielerei?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 33 Gäste