Westfalia Aufstelldach T2a

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Graudn-sepp
T2-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2015 21:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Huglfing

Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von Graudn-sepp » 18.03.2018 19:01

Servus zusammen!
Meine Karosseriearbeiten sind endlich so gut wie abgeschlossen.
Den letzten Samstag habe ich zur ersten Anprobe von meinem Westi Dach genutzt.
Kurz zur Erklärung:
Es ist das vorne angeschlagene Dach und passt somit auch zum Baujahr.
Vorher war ein festes Hochdach montiert das aber im Zuge der "Einlagerung" entsorgt wurde.
Die Scharniere die ich habe sind mit 3 Löchern versehen, mein Aufstelldach aber nur mit 2?
Alle Scharniere die ich finden kann haben 3 Löcher, kennt jemand die Variante mit 2?
Habe halt jetzt das Aufstelldach so angepasst dass ich meine vorhandenen Scharniere montieren konnte...
Auf jeden Fall habe ich die Gepäckwanne auf dem Dach ausgerichtet und fixiert.
Anschließend das Aufstelldach mit Pappschablone an den Scharnieren angeschraubt auf dem Dach ausgerichtet.
Danach die Schablone wieder aufs Dach und die Löcher gebohrt.
Jetzt habe ich das Problem dass das Dach vorne quasi zu hoch liegt und die Scharniere hinten nach oben zeigen ( Siehe Bild).
Das mit der Höhe denke ich bekomme ich durch quer Ausrichten der Scharniere noch hin, aber das mit den Scharnieren??
Dateianhänge
20180317_143658_1280x720.png
20180317_143647_1280x720.png
20180317_143617_1280x720.png
20180317_143530_1280x720.png

mare
T2-Profi
Beiträge: 51
Registriert: 09.07.2009 16:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von mare » 19.03.2018 13:04

Moin,

die Kunststoffhülsen an Deinem Scharnier lassen mich stutzig werden - bei meinem vorne angeschlagenen Westfalia-Dach sind keine solche Hülsen im Scharnier.

Sind das vielleicht Scharniere vom hinten angeschlagenen Dach? Oder vom T3? Oder nicht passgenaue Repros?

Meine Scharniere haben am Blechdach 3 Löcher und oben am Klappdach 2 Löcher.

Grüße, Thomas

Benutzeravatar
Graudn-sepp
T2-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2015 21:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Huglfing

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von Graudn-sepp » 19.03.2018 14:22

Es kann leicht sein dass es die falschen Scharniere sind....
Habe gerade bei Werk34 die (vermutlich) richtigen Scharniere gefunden...
Muss ich mal bestellen und die anprobieren :?
Was ganz anderes ist mir grad noch aufgefallen.
Gehört zur Gepäckwanne eigentlich auch eine Dichtung?
Auf den meisten Fotos siehts so aus wie wenn keine verbaut wäre, erscheint mir auch irgendwie sinnvoll.
Grüße
Martin

Benutzeravatar
HeWeThue
T2-Süchtiger
Beiträge: 597
Registriert: 16.10.2015 17:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 904
Wohnort: Lippstadt, Deutschland

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von HeWeThue » 19.03.2018 14:59

Hallo Martin,

die Gepäckwanne sollte ein Gummi zum Dach hin haben.
Gibt's z.B. auch bei Werk34:
https://www.werk34.de/product_info.php/ ... -7-73.html
Oder beim Olaf als Set:
https://www.bus-ok.de/T2-Dachdichtungss ... paeckwanne
Hendrik Weise

MJ70 T2a US-Westy Mexiko-Reimport BJ 09/69

T2-Stammtisch OWL - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im "Zweischlingen Gastro" Osnabrücker Str. 200, Bielefeld. :bier:

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5827
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von Norbert*848b » 19.03.2018 17:22

Hallo Martin,
HeWeThue hat geschrieben:
19.03.2018 14:59
die Gepäckwanne sollte ein Gummi zum Dach hin haben.
Da bin ich mir jetzt nicht so sicher, ob das wirklich über alle Baujahre so der Fall war. Wie schon angemerkt, ist da manchmal wirklich ein Gummi zu sehen und manchmal auch eben nicht. :?
Vgl. bitte Prospektsammlung von RSB: http://www.vw-t2-bulli.de/index.php?de- ... -vw-camper
Zwischen der Vorderseite der Gepäckwanne und Blechdach ist da aber offensichtlich etwas untergelegt. Man könnte da vielleicht ersatzweise etwas geschlossenporiges wie ein Stück Teichfolie o.ä. nehmen.
... möglicherweise ergeben sich diese sowie auch weitere Erkenntnisse aus jener Unterlage:
"Uitbouwen_VW_Campingwagen_Hefdak", Quelle: http://www.amescador.nl/documenten/Uitb ... Hefdak.pdf
Gutes Gelingen!
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
HeWeThue
T2-Süchtiger
Beiträge: 597
Registriert: 16.10.2015 17:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 904
Wohnort: Lippstadt, Deutschland

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von HeWeThue » 19.03.2018 18:27

Verrückt, was es doch selbst da für Unterschiede geben könnte!

In der von Norbert verlinkten Unterlage von der NL-Seite steht bei A12.4 auf Seite 6-2 unter Einbau:
1.) Gummi-Unterlegscheiben und Gummipuffer über die Bohrungen auf das Fahrzeugdach legen.
2.) Dachgepäckwanne mit dem Fahrzeugdach verschrauben.

Allerdings könnte man meinen, dass auf der Seite 6-1 zuvor in der Ansicht von hinten-oben die Gepäckwanne eine Dichtung hat. Auch wenn die dort nicht explizit erwähnt wird. Allerdings ist der Westy da auch dunkel lackiert...
Hendrik Weise

MJ70 T2a US-Westy Mexiko-Reimport BJ 09/69

T2-Stammtisch OWL - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im "Zweischlingen Gastro" Osnabrücker Str. 200, Bielefeld. :bier:

Benutzeravatar
Graudn-sepp
T2-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2015 21:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Huglfing

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von Graudn-sepp » 19.03.2018 18:56

Die Unterlagen bzw vor allem die Gummipuffer musste ich auf alle Fälle unterlegen sonst würde die Gepäckwanne schief liegen.
Aber eine Dichtung außenrum macht bei meiner Variante keinen Sinn denke ich, die Wanne ist ja konstruktionsmäßig ja eher so ist dass sie weiter weg steht.
Aber interessanterweise gibts ja auch dafür einen Dichtungssatz zu kaufen.

Benutzeravatar
HeWeThue
T2-Süchtiger
Beiträge: 597
Registriert: 16.10.2015 17:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 904
Wohnort: Lippstadt, Deutschland

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von HeWeThue » 19.03.2018 21:50

Meiner 69er hatte trotz viel mexikanischer Bastelei diese Dichtung unter der Gepäckwanne. Die zum Klappteil musste ich nachkaufen...
69D6C809-F2F2-4E03-9D9F-C6098EC82F6D.jpeg
Hendrik Weise

MJ70 T2a US-Westy Mexiko-Reimport BJ 09/69

T2-Stammtisch OWL - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im "Zweischlingen Gastro" Osnabrücker Str. 200, Bielefeld. :bier:

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von woita » 19.03.2018 22:05

Ich gehe davon aus, dass es zwei verschiedene Scharniere beim vorn angeschlagenen Dach gibt.
Warum? Es gibt schließlich zwei Dächer.
Die frühen waren runder, dann kam diese Kante rein.
Beide haben zwar nach den Bildern im Netz 2 Schrauben oben, aber das Scharnier könnte leicht unterschiedlich sein.
t2a-Dach.JPG
Und Vergleich hier Bild 2:
http://www.autobild.de/klassik/bilder/d ... html#bild2

Bei den Gepäckwannen hinten könnte es auch Unterschiede geben.
Die frühen T2a's haben weniger Zurrösen. Die Wanne ist zum Dach hin offen. Wie das bei den späteren Bussen ist, weiß ich leider nicht.
Ob und wie eine Abdichtung da Sinn macht, hab ich bisher auch noch nicht hinterfragt.

Gruß woita

Benutzeravatar
Scarab
T2-Profi
Beiträge: 59
Registriert: 13.03.2010 14:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ostfriesland

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von Scarab » 20.03.2018 19:59

Moin
Dichtung an der Wanne macht keinen Sinn.Das Wasser kann nicht weg wenn man keine Löcher reinmacht
Bei mir war nie eine dran. Jedenfalls konnte man da keine Abdrücke sehen im Gegensatz zum Klappteil.
In prospekten habe ich aber auch schon mit Gummi gesehen... wohl auch Baujahrabhängig.

Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Elenor
T2-Meister
Beiträge: 100
Registriert: 26.07.2012 14:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Willisau / CH

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von Elenor » 23.03.2018 17:40

Hallo zusammen

Bei der Gepäckwanne gibt es keine Dichtung, sondern lediglich ein Abschlussprofil in Schwarz. Der Wasserabfluss nach unten ist nachwievor gewährleistet. Vorne am Dach ist eine Dichtung welche das geschlossene Dach abdichtet.

Gruss Patrick
Bild

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 671
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von woita » 23.03.2018 18:32

...und wenn die vordere Dichtung nicht mehr ganz so dichtet, ziehts schön Luft durch und bei niedrigen Außentemperaturen bleibts sehr kühl im Bulli.

Benutzeravatar
Graudn-sepp
T2-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2015 21:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Huglfing

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von Graudn-sepp » 10.04.2018 13:45

Kaum nimmt man die richtigen Scharniere schon gehts :)
Die Scharniere liegen bei mir komplett an der "Stufe" am Dach an...

Benutzeravatar
luthier
T2-Profi
Beiträge: 78
Registriert: 30.01.2018 22:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von luthier » 29.08.2018 11:31

Kann mir jemand sagen, wo die Gummipuffer und Unterlegscheiben vorne für die Gepäckwanne zu bekommen sind.

Noch eine andrere Frage:
Bei meinem Bus waren sowohl unter den 6 vorderen Schrauben der Gepäckwanne, als auch den Schrauben der Scharniere vorne jeweils eine Gummischeibe zum abdichten. Ist das original? Ich konnte diese Gummischeiben bisher auf keinem Bild von anderen Bussen sehen...

Benutzeravatar
Olli239
T2-Süchtiger
Beiträge: 632
Registriert: 20.06.2012 21:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Westfalia Aufstelldach T2a

Beitrag von Olli239 » 29.08.2018 11:55

Moin,

gibt bei euch nen Fachhandel für sowas? Ich bin bei Gummi Grün fündig geworden. Die stanzen die Unterlegscheiben selber, so wie mans braucht... auch die Dicken für die Gepäckwanne... Allerdings nur Gummi ohne Gewebeeinlage... Gummipuffer bzw. Türanschlaggummis hab ich da auch bekommen...

Ich hab zwar einen B mit der kleinen Gepäckwanne, aber ich hab die Gummis bei den vier Schrauben an der Gepäckwanne (vorne +Seite), als auch der Befestigung des Aufstelldachmechanismus zwischen Dach und einer konventionellen Unterlegscheibe. Ob das Original so war weiß ich nicht...

Viele Grüße
Olli

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 33 Gäste