Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Schleswiger
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 16.09.2014 23:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 724
Wohnort: 24837 Schleswig

Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Schleswiger » 21.06.2018 11:53

Hallo,
ich benötige eure Hilfe, da ich mit meinem Latein am Ende bin.
Ich habe den originalen Motor von unserem 79'er Westy mit 2,0 GE Motor aus Californien überholen lassen. Seitdem habe ich immer wieder Probleme mit der Einspritzung. Bisher konnte ich/wir (Dank des Forums) alles beheben.
Das neuste Problem ist, sobald ich Gas gebe geht die Leerlaufdrehzahl hoch. Im eingelegten Gang hat er sehr hohes Standgas. Die Drehzahl reguliert sich, wenn ich untertourig zum Beispiel an die Ampel rolle und dann auskuppel, dann ist die Drehzahl normal. Das Problem tritt auch auf, wenn ich im Leerlauf Gas gebe, auch danach ist das Standgas sehr hoch.
Woran kann das liegen?
Ich freue mich über jeden Tipp.

Schleswiger
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 16.09.2014 23:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 724
Wohnort: 24837 Schleswig

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Schleswiger » 21.06.2018 20:33

Das Problem ist aufgetreten, nachdem ich die Unterdruckschläuche nach dem Diagramm angeschlossen habe.
Vorher war der Schlauch (Grün eingezeichnet)von der Zündung am Druckregler angeschlossen. Und das Verzögerungssteuergerät war gar nicht angeschlossen. So habe ich den Bus damals aus Amerika bekommen und bin damit 5 Jahre gefahren.
Woran könnte es mit der hohen Drehzahl liegen?
Wie schon eingangs geschrieben, beim starten oder an der Ampel ist die Drehzahl normal. Sobald ich einmal Gas gebe, geht die Drehzahl hoch und bleibt auch hoch!
Beste Grüße
Marc
Dateianhänge
13-79VacuumDiagram2.jpg

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3152
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 22.06.2018 09:41

Hi Marc,
vermutlich ist es ein klemmendes decel Ventil.
Ich vermute deine Drosselklappe schließt nicht richtig, weil die Mechanik vom Ventil nicht leichtgängig genug ist.
Lass das doch mal weg.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Schleswiger
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 16.09.2014 23:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 724
Wohnort: 24837 Schleswig

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Schleswiger » 22.06.2018 17:11

Hallo Thomas,
Danke für deine Einschätzung.
Wie meinst du das mit weg lassen? Ich bin da gerade etwas auf dem Holzweg.
Gruß Marc

Martin018
T2-Profi
Beiträge: 58
Registriert: 29.11.2010 22:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 18
Wohnort: Kronberg

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Martin018 » 22.06.2018 18:39

Hallo Marc,

zu der zu hohen Leerlaufdrehzahl fällt mir eine klemmende Frühverstellung
des Verteilers ein. Viel Frühzündung gibt hohe Drehzahl.
Lässt sich mit eine Blitzlampe überprüfen.
Fliehgewichte im Verteiler gangbar machen, und dann könnte es wieder funktionieren.

Viel Erfolg
Martin

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3152
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 24.06.2018 22:14

Schleswiger hat geschrieben:
22.06.2018 17:11
Wie meinst du das mit weg lassen? Ich bin da gerade etwas auf dem Holzweg.
:versteck: Ah, verdammt da habe ich Bockmist geschrieben.
Der Unterdruckbegrenzer (Decel Valve) ist unschuldig an der Geschichte.
Ich hatte da die Drosselklappendämpfung die es bei einigen Automatik Fahrzeugen gab im Hinterkopf.
In diesem Fall liegt es wohl eher an schwergängigen Fliehkraft-gewichten im Zündverteiler, wie Matthias geschrieben hatte.

Und schau mal, ob die Früh und Spätreglung von deinem Verteiler richtig funktioniert.
Die Unterdruckdosen haben auch öfter mal eine defekte Membran.
Dann funktioniert eine Richtung von der Verstellung nicht mehr richtig.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Schleswiger
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 16.09.2014 23:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 724
Wohnort: 24837 Schleswig

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Schleswiger » 25.06.2018 14:14

Hallo,
ich habe es heute endlich geschafft, mich ausgiebig um den Bulli zu kümmern.
Zuerst einmal DANKE für eure schnelle Hilfe.
Wir haben heute alles durch gemessen und hin und her überlegt.
Bei mir scheint das decel control valve (Verzögerungssteuergerät) defekt zu sein. Wir haben den Unterdruckschlauch zum Pressure governore (Druckregler) abgezogen und siehe da, er läuft rund und die hohen Leerlaufprobleme sind beseitigt.
Jetzt meine Frage an euch: Hat noch einer von euch ein Verzögerungssteuergerät oder kennt einer eine Bezugsquelle?
Ich danke euch.
Bulli Grüße Marc

Schleswiger
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 16.09.2014 23:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 724
Wohnort: 24837 Schleswig

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Schleswiger » 25.06.2018 16:33

Hier noch einmal die Fotos.
Ich habe in England ein gebrauchtes decel control valve (Verzögerungssteuergert) gefunden. Ist die Problematik mit dem Steuergerät bekannt? Ich hoffe ja, dass es dann auch daran liegt. Kann mir bitte noch einer eine Rückmeldung geben, bevor ich das Teil in England bestelle.
Danke und Gruß
Marc
Dateianhänge
20180625_125618.jpg
20180625_125606.jpg

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4980
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Norbert*848b » 25.06.2018 17:11

Hallo Marc,
hast Du Dein Decel Valve (Schubluftventil) einmal nach den Vorgaben getestet?
Y_T_DV.jpg
Das ist hier auf Seite 19 auch in deutsch beschrieben:
https://www.volkswagen-classic-parts.de ... L-Jetronic
Viel Erfolg!
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Schleswiger
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 16.09.2014 23:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 724
Wohnort: 24837 Schleswig

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Schleswiger » 25.06.2018 18:21

Hallo Norbert,
danke für den Tipp. Ich werde morgen das Schubluftventil wie es in der Anleitung beschrieben ist mal testen.
Gruß Marc

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3152
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 25.06.2018 20:50

Hi Marc,
bisher ist mir zwar noch kein kaputtes Schubluft Ventil unter gekommen, aber es ist nicht unmöglich. Eventuell klemmt das ab und zu und schließt nicht richtig.
Dann bekommt der Motor über den Weg extra Luft und dreht dadurch höher.
Wenn es tatsächlich defekt sein sollte, habe ich noch Ersatz hier liegen.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Schleswiger
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 16.09.2014 23:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 724
Wohnort: 24837 Schleswig

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Schleswiger » 25.06.2018 22:30

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:
25.06.2018 20:50
Hi Marc,
bisher ist mir zwar noch kein kaputtes Schubluft Ventil unter gekommen, aber es ist nicht unmöglich.
Wenn es tatsächlich defekt sein sollte, habe ich noch Ersatz hier liegen.
Hallo Thomas,
ich würde gerne auf dein Schubluft Ventil zurück greifen. Falls es daran dann doch nicht liegen sollte, würde ich es dir zurück geben.
Beste Grüße
Marc

Schleswiger
T2-Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 16.09.2014 23:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 724
Wohnort: 24837 Schleswig

Re: Hohe Leerlaufdrehzahl bei 2,0 Einspritzer GE Motor

Beitrag von Schleswiger » 03.07.2018 21:05

Hallo,
nachdem ich von Thomas ein NOS decel valve erhalten habe, habe ich heute eine ausgiebige Probefahrt gemacht.
Motor läuft super, die Drehzahl war im Leerlauf normal.
Ich möchte mich nochmals recht herzlich für eure Hilfe bedanken, besonderer Dank geht nach Hamburg an Thomas.
Beste Grüße Marc

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste