Syro klappdach gasdrückfeder

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
harnas
T2-Profi
Beiträge: 98
Registriert: 31.05.2013 00:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von harnas » 01.07.2018 21:09

Hallo
Ich habe bei meinem zweiten Bus Syro klappdach eingebaut.
Leider sind die Gasdrückfeder nicht mehr so gut,,der eine hält gar nicht mehr.
Die Länge kann ich von den alten ausmessen,,,
Ich brauche die Kraft ..Das ist für mich eine große unbekannte.
Weiß jemand wo ich die bekomme,

Benutzeravatar
T2aBj1969
T2-Süchtiger
Beiträge: 297
Registriert: 16.11.2013 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von T2aBj1969 » 20.10.2020 20:18

Moin zusammen, ich stehe gerade vor dem gleichen Problem. Kann jemand mal schauen welche Druckkraft die Gasdruckfedern haben müssen? Evtl. könnt ihr ja auch mal bei den großen Westfalia-Dächern nach der Typenbezeichnung schauen, dann kann ich nach den technischen Daten suchen.

Vielen Dank, Andreas
Viele Grüße, Andreas

Bild

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 653
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von schrauberger » 20.10.2020 22:29

Hallo Andreas,
ääehm Westfaliadächer haben meines Wissens keine Gasdruckfedern.
Dort leistet eine schnöde Stahlfeder (die ewig hält) gemeinsam mit Muskelkrafr die Arbeit beim Aufstellen :thumb:

Ich hab keine Ahnung wie die Syrodächer funktionieren, aber eventuell könntest du mit einem dicken Stock in der Mitte des Daches ansetzen und das Dach leicht anheben. Dann den Stock auf eine Personenwaage stellen und schon hast Du einen Wert, den die Federn min. drücken müssen.

Ralph
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5876
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von Norbert*848b » 21.10.2020 00:07

Moin,
schrauberger hat geschrieben:
20.10.2020 22:29
… aber eventuell könntest du mit einem dicken Stock in der Mitte des Daches ansetzen und das Dach leicht anheben. Dann den Stock auf eine Personenwaage stellen und schon hast Du einen Wert, den die Federn min. drücken müssen
Sicherlich kein schlechter Ansatz, nur sollte der Winkel berücksichtigt werden und dann sollte es bedeuten, die gemessene Kraft mit "X", (gemäß Winkelfunktion) zu multiplizieren. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 653
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von schrauberger » 21.10.2020 06:08

Hallo,
der Ansatzpunkt wäre noch wichtig.
Ich meinte in der Dachbreite mittig, in der Dachlänge auf Höhe der Federansatzpunkte mit dem Holz ansetzen.
Da mit steigendem Öffnungswinkel die Kraft zum Öffnen kleiner wird, sollte der gemessene Wert ausreichend sein das Dach sicher oben zu halten.

Da gibt es aber noch eine Komponente.
Ich glaube mich vage zu erinnern, daß die Gasfedern bei geöffnetem Dach schräg stehen, wobei wie Norbert schon sagt die Winkelfunkrionen zu bemühen wären.

Ein Foto der Situation wäre sicher hilfreich :thumb:

Ralph
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
T2aBj1969
T2-Süchtiger
Beiträge: 297
Registriert: 16.11.2013 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von T2aBj1969 » 21.10.2020 13:10

Danke euch allen für die schnellen Antworten. Hab noch drüber nachgedacht das es bei den Westi-Dächern gar keine Gasdruckdämpfer gibt

Bin Freitag wieder am Bulli und werde mal messen und versuchendes Gewicht des Daches zu ermitteln.
Viele Grüße, Andreas

Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5876
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von Norbert*848b » 21.10.2020 15:24

Hallo Andreas,
T2aBj1969 hat geschrieben:
21.10.2020 13:10
Hab noch drüber nachgedacht das es bei den Westi-Dächern gar keine Gasdruckdämpfer gibt.
Ja, aber zum Nachrüsten gibt es wohl welche.
Händlerbeispiel: https://www.serial-kombi.com/de-DE/t2-w ... 79-n323207
T2aBj1969 hat geschrieben:
21.10.2020 13:10
… werde mal messen und versuchendes Gewicht des Daches zu ermitteln.
Vielleicht ist das hier auch hilfreich: https://www.gasfedershop.de/
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
T2aBj1969
T2-Süchtiger
Beiträge: 297
Registriert: 16.11.2013 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von T2aBj1969 » 29.10.2020 22:32

Vielen Dank für die Tipps!
habe nun verschiedene Wege die ich versuche.

1.Berechnen über dieses Tool hier: https://www.gasfedershop.de/gasfeder_berechnung/
Man kann dort mittels Eingabe der Daten das Dach relativ gut nachstellen und die Bewegung simulieren. Allerdings wird als Ergebnis immer eine relativ starke (Durchmesser, Augengröße) Gasdruckfeder konfiguriert. Das liegt m.M.n. daran, dass das Programm die Gasdruckfeder deutlich weiter hinten zum Drehpunkt angesetzt wird als es im Original der Fall ist. Bisher ist es mir nicht gelungen die Montagepunkte in der Simulation soweit nach vorne zu verschieben wie ich es am Dach gemessen habe.

2. Über die mir bekannten Maße und Angaben über den Hersteller https://www.titgemeyer.com/de/deutschla ... -st-2einen vergleichbare Gasdruckfeder finden. Habe glücklicherweise von einem Forumskollegen einst ein paar Bilder bekommen durch die ich Hublänge, Kolbendruchmesser und Augengröße erkennen konnte. Nur die Druckkraft fehlt mir bisher. Mit den Angeben habe ich beim Hersteller konfiguriert und es bleiben Typen von 500N bis 2.300N. Hier: https://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=99484 hat jemand darüber geschrieben, dass er 450N verbaut hat und es prima funktioniert.

Werde es wie vorgeschlagen machen und das Dach aufklappen und versuchen mit einer Waage das Gewicht messen. Mal sehen was das ergibt und ob meine Vermutung bestätigt wird, dass die 500N ausreichend sind.

Grüße, Andreas
Viele Grüße, Andreas

Bild

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 673
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von woita » 30.10.2020 10:27

Zahlreiche Kombis haben solche Gasfedern (2x) an der Heckklappe.
Nach kurzer Suche sind das (bei meinem Kombi) Gasfedern mit 450 bzw. 470N.
Die Dinger kosten ab ca. 6€/Stk.
Vielleicht ist die Suche in diese Richtung etwas einfacher.

Gruß woita

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 417
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von Toffi » 30.10.2020 12:11

Ich habe bei meinem Westfalia auch Gasfedern verbaut. Kommen von gowesty.
Irgendwo hatte ich mal Fotos von den Federn gepostet. Mit der Modellnummer kann man im Internet die Daten der Federn finden.
Wenn ich die Arretierungen öffne und dsm Dach einen leichten Schubs gebe, dann geht es allein auf. Ich habe aber auch keine Ladung drauf.
Sind die Federn zu stark, dann braucht man zu viel Kraft um das Dach zu schließen und es besteht die Gefahr, nicht gleichmäßig zu ziehen...


Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

--
74er T2 Westfalia Malaga
1600 AS

Benutzeravatar
T2aBj1969
T2-Süchtiger
Beiträge: 297
Registriert: 16.11.2013 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von T2aBj1969 » 01.11.2020 12:00

Moin zusammen,
habe gestern den Bus rausgehabt und das Dach aufgeklappt. An den Aufnahmepunkten der Druckfedern ist es mir nicht gelungen, wie empfohlen, zu messen. Ich habe an der Vorderkante messen können und hoffe das man mit den Ergebnissen auch was anfangen kann.

Bei geschlossenem Dach (liegt fast auf, nur die Waage ist dazwischen) habe ich 24Kg gemessen. Bei aufgestelltem Dach sind es 32Kg. Der Aufnahmepunkt für die Druckfedern liegt ca. 85cm weiter hinter der Dachvorderkannte.
Jetzt bin ich mit meinen Rechenkünsten aber am Ende. Weiß jemand wie man die Druckkraft ausrechnen kann?
photo_2020-11-01 09.43.38.jpeg
Viele Grüße, Andreas

Bild

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1424
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von bullijochen » 01.11.2020 13:59

Dem Ingenieur ist nichts zu schwör...
M=FxL
M ist das Drehmoment das im Drehpunkt sitzt
F ist die Kraft am Hebelarm
L ist die Länge des Hebelarms.
Bei dir ändert sich jetzt F und L durch die Verschiebung in den Punkt wo die Feder am Dach ansetzt.
M bleibt gleich.
M= F1xL1
F1 sind dann die 32kg x 9,81m/s^2= 313,92N
L1 ist nun die Länge vom Drehpunkt bis zu deinem Messpunkt der 32kg
M= 313,92 x L1
M=F2xL2
F2 ist dann die Kraft vom Dämfer am Schraubkunkt vom Dämpfer ( Ich vernachlässige den Winkel mit dem der Dämpfer am Dach ansetzt. Ich tue so als ob er im rechten Winkel zu Dach ansetzt)
L2 ist die Länge vom Drehpunkt bis zum Dämpferschraubpunkt am Klappdach
F2= M/L2
F2=313,92xL1/L2
die Längen musst du in m eingeben sonst stimmt die Kommastelle nicht.
Dämpferberechnung1.png

Wenn du es mit dem korrekten Winkel messen willst, musst du auch deine Kraft im richtigen Winkel messen oder mit Hilfe des tan umrechnen(wenn ich mich gerade richtig erinnere)
Ansonsten ergibt sich dann die obige Formel mit folgenden Hebelarmen L3 und L4 und die Kraft im Winkel zu Dämpfer gemessen F4. und dann kannst du zurück rechnen mit
F3=F4xL4/L3
So isses glaube ich richtig :versteck:
Dämpferberechnung.png
Bild

Benutzeravatar
T2aBj1969
T2-Süchtiger
Beiträge: 297
Registriert: 16.11.2013 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von T2aBj1969 » 15.11.2020 22:35

Vielen Dank Jochen für deine ausführliche Erklärung.
Dann hab ich mal als Nichtingenieur folgendes gerechnet:
F2=313,92xL1/L2
F2=313,92x 2,5/1,5
F2=313,92x1,667
F2= 523,3N

Okay, damit kann ich was anfangen und gehe jetzt mal auf die Suche nach der richtigen Gasdruckfeder.
Vielen lieben Dank!

Andreas
Viele Grüße, Andreas

Bild

Benutzeravatar
T2aBj1969
T2-Süchtiger
Beiträge: 297
Registriert: 16.11.2013 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von T2aBj1969 » 14.12.2020 03:15

Jetzt muss ich doch nochmal doof nachfragen. Die errechnete Kraft muss ich doch durch zwei teilen, weil ich doch zwei Gasdruckfedern einbaue, richtig? :versteck:
Viele Grüße, Andreas

Bild

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1424
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Syro klappdach gasdrückfeder

Beitrag von bullijochen » 14.12.2020 11:20

:gut: jawohl der Statik Professor wäre stolz auf dich :mrgreen: :wink:
Gruß Jochen
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], hasniwusni, Kolja, Micky77, vandermill und 42 Gäste