Elektrolux Kühlschrank 660 C GE

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
zapp
T2-Profi
Beiträge: 69
Registriert: 08.03.2012 09:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: München

Elektrolux Kühlschrank 660 C GE

Beitrag von zapp » 18.09.2018 22:28

Servus ,

Ich hab gerade folgendes Problem: Ich bin gerade auf Korsika und überlege schon wie lange mir das Bier kühl bleibt ;-)
Mein originaler Elektrolux C660 aus meinem T2b Helsinki Westi läuft nicht mehr über 220V. Bei 12V mit Versorgung über die Lima kühlt er ebenso wie über Gas. Woran kann das liegen?

Beste Grüße
Andi
http://buggybayern.blogspot.com/

VW T2b Westfalia Helsinki Bj. 79
VW Käfer Cabrio Bj. 1970

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 923
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Elektrolux Kühlschrank 660 C GE

Beitrag von bulli71 » 18.09.2018 23:36

zapp hat geschrieben:Servus ,

Ich hab gerade folgendes Problem: Ich bin gerade auf Korsika und überlege schon wie lange mir das Bier kühl bleibt ;-)
Mein originaler Elektrolux C660 aus meinem T2b Helsinki Westi läuft nicht mehr über 220V. Bei 12V mit Versorgung über die Lima kühlt er ebenso wie über Gas. Woran kann das liegen?

Beste Grüße
Andi
Heizelement defekt, auf Durchgang prüfen. Poti defekt, auf Durchgang prüfen.
Schalter (12 auf 230) defekt, auf Funktion prüfen.
Spannungsversorgung unterbrochen, kommen überhaupt die 230 volt am Kühlschrank an?

Gesendet von meinem CUBOT X18 mit Tapatalk


Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1461
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Elektrolux Kühlschrank 660 C GE

Beitrag von aircooled68 » 19.09.2018 10:05

Hi Andi,
ein Absorber wandelt Wärme in Kühlleistung um. Bei Gas hast du ja eine Flamme bei Strom hast du 2 Heizelemente, eins für 12V und eins für die 220V. Die 12V werden über den Schalter direkt auf die Heizparone gegeben ohne eine Regelung, bei 230V Betrieb ist der Thermostat noch dazwischen.
Der Schalter ist ein 3poliger Wechselschalter, der einmal 2 Konatke bei 230V brückt und die anderen bei 12V. In der Mittelstellung sind beide Unterbrochen. Den Thermostat kann man auch überbrücken, aber bitte mit entsprechender Vorsicht, denn da ist ja ne Hochspannung vorhanden.

Ob da noch ne Sicherung für 230V vor dem Kühlschrank geschalten ist, kann ich nicht sagen, am Kühlschrank ist auf jeden Fall mal keine vorhanden.

und hier noch n Schaltplan, die Electrolux sind alle recht ähnlich aufgebaut:
http://www.lt1-forum.de/dokuwiki/lib/ex ... tplan1.jpg

wurde aber alles schon vom Vorredner aufgezählt...

Gruß Jan
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
wodipo
T2-Meister
Beiträge: 130
Registriert: 25.08.2016 02:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Elektrolux Kühlschrank 660 C GE

Beitrag von wodipo » 19.09.2018 14:27

Genau, meist ist es das Heizelement für 220V.
Wenn du Glück hast, kannst du es ausbauen und die Diode, zB durch 1N4007, im Heizröhrchen ersetzen, dann läuft er wieder.
Neuere Heizelemente kann man nicht mehr zerlegen.
Diode T3.jpg
Vielleicht kannst du mit einem Netzteil/Ladegerät vorort auf 12V (ca. 7Ampere) kühlen.Die 7A werden aber dauernd gezogen, weil das kein Thermostat regelt.

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 923
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Elektrolux Kühlschrank 660 C GE

Beitrag von bulli71 » 19.09.2018 14:39

wodipo hat geschrieben:Genau, meist ist es das Heizelement für 220V.
Wenn du Glück hast, kannst du es ausbauen und die Diode, zB durch 1N4007, im Heizröhrchen ersetzen, dann läuft er wieder.
Neuere Heizelemente kann man nicht mehr zerlegen.
Diode T3.jpg
Vielleicht kannst du mit einem Netzteil/Ladegerät vorort auf 12V (ca. 7Ampere) kühlen.Die 7A werden aber dauernd gezogen, weil das kein Thermostat regelt.
7A? Ich kenne die Daten von genau diesen Gerät nicht, aber bei mir sind das über 10, und da brauchst du schon ein ziemlich dickes Netzteil. Über den Akku kann man direkt vergessen

Gesendet von meinem CUBOT X18 mit Tapatalk


Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1461
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Elektrolux Kühlschrank 660 C GE

Beitrag von aircooled68 » 19.09.2018 15:47

Meist ist innen ein Typenschild eingeklebt. Meist steht da bei 12V 90W Verbrauch, also 7,5A. Eine 52Ah Batterie wäre in etwa 7 Stunden leergesaugt.

Wie und wo hast du gemessen? Analog-KFZ Instrumente sind da sehr ungenau und eher als Schätzeisen zu verwenden.

Gruß Jan
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 923
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Elektrolux Kühlschrank 660 C GE

Beitrag von bulli71 » 19.09.2018 15:56

aircooled68 hat geschrieben:Meist ist innen ein Typenschild eingeklebt. Meist steht da bei 12V 90W Verbrauch, also 7,5A. Eine 52Ah Batterie wäre in etwa 7 Stunden leergesaugt.

Wie und wo hast du gemessen? Analog-KFZ Instrumente sind da sehr ungenau und eher als Schätzeisen zu verwenden.

Gruß Jan
Ok meiner hat 120 Watt. Entsprechend schnell war der Akku auch leer als ich mal vergessen hatte umzustellen

Gesendet von meinem CUBOT X18 mit Tapatalk


Benutzeravatar
zapp
T2-Profi
Beiträge: 69
Registriert: 08.03.2012 09:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: München

Re: Elektrolux Kühlschrank 660 C GE

Beitrag von zapp » 19.09.2018 16:00

Danke für die Ratschläge, aktuell kann ich zum Glück den Kühlschrank mit Gas betreiben.
Das Zerlegen kommt dann wohl erst in die Deutschland, hatte mich bis jetzt noch nicht näher damit befasst. Muss ich für den Wechsel den Kühlschrank komplett ausbauen, oder komm ich über die Klappen an das Heizelement ?
Das mit der Diode werde ich versuchen.

Gibt es das Heizelement auch komplett zu kaufen? Wisst ihr wo und habt eine Bezeichnung mit Teilenummer für mich?

Auf dem Typenschild wird eine Nennbelastung von 134 W und ein Minimalbelastung von 99 W beschildert.
Das mit dem Akkubetrieb lass ich mal.

Beste Grüße
Andi
http://buggybayern.blogspot.com/

VW T2b Westfalia Helsinki Bj. 79
VW Käfer Cabrio Bj. 1970

Benutzeravatar
wodipo
T2-Meister
Beiträge: 130
Registriert: 25.08.2016 02:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Elektrolux Kühlschrank 660 C GE

Beitrag von wodipo » 19.09.2018 20:02

Dann zieht der mehr als der Westfalia Electrolux RM182 usw.. Der hat um 90W. Mit Spannungsabfällen an der Relaisverkabelung meist deutlich weniger.12V.
Du müsstest auch das Relais am Kühlschrank mit einer D+ Emulation versorgen.
Aber Gas ist doch prima. Preiswerter als Campingplatzstrom.

Beim RM182/4/5 muss man schon tief rein, die ganze Glaswollenisolierung raus usw.. Kompletter KS Ausbau.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste