CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
SurferBulli81
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 09.07.2013 09:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Neuss

CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von SurferBulli81 » 28.03.2019 19:39

Hallo liebe Bulli Gemeinschaft

ich war heute beim TÜV. Alles ok, nur die AU nicht bestanden
der CO Wert liegt bei 8,0

Er ändert sich nicht wenn man an der Einstellschraube dreht.

- Ist hier ein neuer Luftmengenmesser notwenidig?
- Kennst jemand die Teilenummer? ISt das die hier? 022906301C

ich habe einen GE EInspritzer aus den USA.

Kann mir jemand vielleicht weiterhelfen?

Gruß aus Neuss
Sebastian
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3190
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 28.03.2019 22:31

Hi Sebastian,

du hast einen defekt an irgendeinem Bauteil.
Ich würde als erstes den Widerstandswert des Temperatursensors für die Motortemperatur messen.
Und zwar den Stecker vom Steuergerät abziehen und dann den Widerstand von Pin 13 gegen Masse messen.
Der muss bei 20° ca. 2,5k Ohm betragen.
Bei warmen Motor, was in deinem Fall interessanter ist, muss der Wert kleiner als 250 Ohm sein.
Ich vermute, wenn ich in meine Glaskugel schaue, das du einen Defekten Fühler oder einen Übergangswiderstand in der Leitung hast.
Damit würde der Motor permanent im Warmlauf bleiben und zu fett laufen.

-Ein verbastelter Luftmengenmesser könnte es natürlich auch sein.
-In seltenen Fällen lassen die Einspritzdüsen zu viel Benzin durch.
-Defektes Steuergerät
-Benzindruckregler defekt

Hier ist der Überblick für Einspritzer, da kannst du dich ja mal einlesen:
https://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=7&t=18525

In deinem Fall hast du ja Benzinüberschuss, also muss irgendeine Eingangsgröße in das Steuergerät nicht stimmen.
Und 8% sind für einen Einspritzer absurd hoch, normalerweise kann man die locker zwischen 0,2% und 2% CO Gehalt regeln an der Einstellschraube.
Sprich bei dir ist etwas richtig daneben, was man eigentlich finden sollte.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3190
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 29.03.2019 01:04

SurferBulli81 hat geschrieben:
28.03.2019 19:39
- Kennst jemand die Teilenummer? ISt das die hier? 022906301C
Die Teilenummer ist für einen GE Motor definitiv falsch.
Das ist ein LMM mit 6 Poligem Stecker, der wurde nur beim 75ger Modell verbaut.

http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... 01610.html
039906301 ist wohl eher passend für den GE Motor.

Ich glaube aber nicht unbedingt, das der defekt ist.
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
SurferBulli81
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 09.07.2013 09:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Neuss

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von SurferBulli81 » 29.03.2019 10:10

Vielen dank für eure Antworten.
Den einen Temperaturfühler hatte ich bereits durchgemessen - also beim letzten mal, wo das Problem auftauchte:

"Ich habe mal mit dem Multimeter die pins durch gemessen gemäß dem VW Leitfaden.

Demnach komme ich bis auf den Temperaturfühler gleiche werte. Beim Fühler wenn man Pin 6 und 27 misst, kommt 3.5 kOhm raus.

In der Halle war es jedoch max 15 Grad."
Mal schauen, was der Bosch Dienst jetzt mußt und dann sehen wir weiter. AU ist das einzige was nicht ok war, sonst hätte er TÜV.
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3190
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 29.03.2019 14:53

Hi,

ich meine den "Temperaturfühler 2" nicht den "Temperaturfühler 1" im LMM, den du jetzt gemessen hast.
Der Temperaturfühler für die Ansauglufttemperatur hat deutlich weniger Einfluss als der für die Motortemperatur.
Deshalb hatte ich auch eine Messprozedur beschrieben, mit Stecker vom Steuergerät abnehmen und zwischen Pin 13 und Masse den Widerstandswert bestimmen.

Wie riecht es denn eigentlich am Auspuff? Der muss das Benzin bei 8% CO doch nahezu unverbrannt raus werfen.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
SurferBulli81
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 09.07.2013 09:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Neuss

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von SurferBulli81 » 04.04.2019 09:48

Also es riecht nicht unbedingt nach Benzin. Der Wagen läuft fett klar, aber so dass Benzin in seiner reinen Form rausläuft kann ich nicht bestätigen.

Mal gucken ob die den Fehler finden. einen Temperatursensor von Piaggio habe ich ja nocht als Ersatzteil

Dann gehe ich erstmal davon aus das LMM nicht kaputt ist.
Bild

Benutzeravatar
Majocube
T2-Süchtiger
Beiträge: 267
Registriert: 12.08.2011 21:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 624
Wohnort: Bei Coburg
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von Majocube » 09.04.2019 14:58

Hi Surferbulli81,

Hast Du den Fehler gefunden?

Gruß

Markus
Treff' mich hier...http://bullistammtisch.org/

Benutzeravatar
SurferBulli81
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 09.07.2013 09:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Neuss

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von SurferBulli81 » 15.04.2019 10:47

Den Wagen bekomme ich morgen wieder, der Leitfaden hat sehr geholfen um den Fehler einzugrenzen.
Es wurde wohl behoben in dem am LMM was korrigiert wurde. Temperatursensoren waren alle ok.

Morgen steht AU an und dann sollte es klappen.

Gruß aus Neuss
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3190
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 15.04.2019 23:54

Hi Sebastian,

war der LMM denn vorher schon mal geöffnet?
Wenn da keiner dran rum fummelt gehen die LMMs höchstens durch eine Fehlzündung in den Ansaugtrakt kaputt.
Aber das ist bei Einspritzern selten.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
SurferBulli81
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 09.07.2013 09:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Neuss

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von SurferBulli81 » 16.04.2019 10:47

Der LMM muss vorher geöffnet worden sein, jedenfalls sagte mit der Meister das am Telefon.
Mal sehen, was er beim Abholen sagt.

Wenn es das "nur" war, wäre es ja super.

Warum sollte man den eigentlich öffnen und darum rum spielen?
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3190
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 16.04.2019 21:59

SurferBulli81 hat geschrieben:
16.04.2019 10:47
Warum sollte man den eigentlich öffnen und darum rum spielen?
Na ja, weil die Leute das System nicht verstanden haben.
Wenn man z.B. einen defekten Schlauch hat durch den Falschluft gezogen wird, dann hat man 2 Möglichkeiten.
Entweder man wechselt den Schlauch und behebt den Defekt, oder man öffnet den LMM und verstellt den so weit, bis das Symptom behoben ist.
Einige sind auch der Meinung,, das der Motor dann mehr Leistung hat, wenn man die Vorspannung der Feder herab setzt.
Schließlich muss ja der arme Motor die Federkraft des LMMs überwinden. Und wenn er das nicht braucht, hat der mehr Leistung. :wall:

Das sind nur ein paar Varianten des einfach gestrickten Möchtegern Mechanikers...
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Majocube
T2-Süchtiger
Beiträge: 267
Registriert: 12.08.2011 21:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 624
Wohnort: Bei Coburg
Kontaktdaten:

Re: CO Wert zu hoch - CO Einstellschraube defekt?

Beitrag von Majocube » 17.04.2019 19:18

Hallo Leute,

das Thema passt, kurzer Erfahrungsbericht von mir.
Ich fahre einen originalen 78er GE, bei mir ist NICHTS modifiziert, alles Serie, keine Transistorzündung, lediglich das ganze Abgasrückführungsgeraffel ist weg.
Seit meiner Restauration bin ich knapp 25.000 km gefahren, die Einspritzanlage arbeitete sehr unauffällig, ich habe jedoch damals neue Einspritzdüsen verbaut.

Auch ich war letzte Woche beim TÜV, und exakt wie bei Sebastian, alles OK. lediglich der CO - Wert bei 6,5 Vol %.

Ich war sehr überrascht, der Bus lief super:
Springt kalt und warm gut an
Hält kalt das Standgas,
Beschleuningt kalt wie warm ohne jedes Rucken
Im Schubbetrieb keinerlei Patschen vernehmbar,
Endgeschwindigkeit 135km/h problemlos (geht auch noch höher)
Lediglich der Verbrauch lag im Schnitt bei 14 Litern und hat sich die letzten Monate um ca. 1 l erhöht.

Drehzahl am oberen Limit: 960 U/min, Drehzahlschraube an der Drosselklappe weit draußen, CO - Schraube am LMM fasst ganz reingedreht.

Zündung eingestellt und Zündkerzen vor 2500 km erneuert.

Nachdem ich nun Thomas's Hinweise angeschaut habe, habe ich mir die Unterdruckstrecke zwischen dem LMM und der Drosselklappe genauer angeschaut und hatte zum Glück vom Thomas noch einen Satz Unterdruckschläuche liegen (inklusive Kurbelgehäuseentlüftung).

Nachdem ich die alten Schläuche ab hatte, habe ich einen verdrückten Anschluß am Abgang zum Kaltlaufregler gefunden, durch den der Motor nun Nebenluft gezogen hat. (Siehe Bild)
Muß wohl mal beim Anschließen durch eine Schraubschelle verdrückt worden sein :unbekannt:
DSCN1009_1.jpg
Zum Glück hatte ich noch ein Verteilerstück aus einem Schlacht Motor da, alles wieder zusammengebaut, die neuen Unterdruckschläuche angeschlossen, Leerlauf, CO und Zündung eingestellt und siehe da, alles prima, CO liegt nun bei 2,5%, Drehzahl bei 900 U/min, beide Einstellschrauben im optimalen Einstellbereich, Bus läuft weiterhin absolut sauber und rund :dance:. Mal sehen, ob sich der Verbrauch wieder bei 12,5 - 13 Litern einpendelt.

Somit Fehler gefunden, mein Bericht hilft vielleicht dem einen oder der anderen weiter.

Thomas, Deine Analyse und auch Deine Schläuche: :gut:

Gruß
Markus
Treff' mich hier...http://bullistammtisch.org/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], HeWeThue und 5 Gäste