Getriebe oder Motorschaden ??

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
suomi_bus*818
T2-Süchtiger
Beiträge: 691
Registriert: 25.08.2012 19:59
IG T2 Mitgliedsnummer: 818
Wohnort: Düsseldorf

Re: Getriebe oder Motorschaden ??

Beitrag von suomi_bus*818 » 15.07.2019 19:41

Hallo. Nimm dir doch erstmal eine der einschlägigen Bücher/reparaturleitfäden zur Hand. Da ist schon sehr viel erklärt. Unter anderem auch, dass die Klappen vom Thermostat gestäuert werden.
Nicht dass du die Geduld über strapazierst. Aber Norbert hilft ja gern :thumb:
Grüße
Erik
Bild
Bild

Benutzeravatar
Patrikb
T2-Profi
Beiträge: 80
Registriert: 10.06.2019 12:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Am Mellensee

Re: Getriebe oder Motorschaden ??

Beitrag von Patrikb » 16.07.2019 18:08

Das denke ich auch langsam.

Hab schon das erste Buch bestellt.

Bräuchte nur nochmal eure Beurteilung zum schadensbild. Hab den Zylinderkopf auf der rechten Seite mal abgenommen.

Kann man auf den Bildern auf irgend einen Schaden schließen... Ventile verbogen etc.

Oder könnte man den Zylinderkopf als Ersatzteil zurücklegen ?


Bild


Bild


Bild


Bild

Bild

Benutzeravatar
Patrikb
T2-Profi
Beiträge: 80
Registriert: 10.06.2019 12:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Am Mellensee

Re: Getriebe oder Motorschaden ??

Beitrag von Patrikb » 16.07.2019 18:19

Und was meine müden Augen grad entdeckt haben ... den MKB des alten Motor, nur eben seitlich eingeprägt 🙄


Bild

Könnte man den alten Zylinderkopf für den anderen Motor überhaupt nutzen ?

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 362
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Getriebe oder Motorschaden ??

Beitrag von schrauberger » 16.07.2019 18:45

Hallo Patrick, sorry aber Du erscheinst mir komplett ahnungslos zu sein.
Dein Schaden ist an der Kurbel/Schwungscheibe.

Wieso sollte da ein Ventil krumm sein?

Du bist Motor Know How mäßig nen Greenhorn und ich wünsche Dir viel Vergnügen bei der Lektüre deines Buches. Du wirst noch mehr davon lesen müssen :schlaumeier:

Lass es langsam angehen und nimm dir nicht zuviel oder zu komplizierte Arbeiten vor. Dann wirst Du sicher viel Spaß haben.

Du siehst ja selbst was ein nicht beachtetes Drehmoment anrichten kann.

VIel Erfolg, Ralph
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
Patrikb
T2-Profi
Beiträge: 80
Registriert: 10.06.2019 12:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Am Mellensee

Re: Getriebe oder Motorschaden ??

Beitrag von Patrikb » 16.07.2019 19:03

Sorry wenn ich so " nerve "....

Und ja ich bin ein Greenhorn.

Ich bin auch gespannt auf die Lektüre und weitere Bücher werden in Betracht gezogen. Ich warte erstmal das erste ab.


Trotzdem vielen Dank für alles 🙏

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1328
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Getriebe oder Motorschaden ??

Beitrag von aircooled68 » 16.07.2019 20:56

Oder könnte man den Zylinderkopf als Ersatzteil zurücklegen ?
Ich würde nichts wegwerfen auf dem VW steht und was nicht so defekt ist, was irgendjemand nicht richten kann.
In deinem Fall behalten.
Könnte man den alten Zylinderkopf für den anderen Motor überhaupt nutzen ?
Bestimmt, wenns auch ein Einkanal ist. Wer weiß genau, was früher in Werkstätten so alles getauscht und verbaut wurde...
Ich bin auch gespannt auf die Lektüre und weitere Bücher werden in Betracht gezogen. Ich warte erstmal das erste ab.
Jeder hat irgendwann mal angefangen. Nur früher konnte man die Informationen nicht so leicht bekommen. Irgendwelches Knowhow wird dir niemand auf dem Silbertablet servieren. Dazu kennt dich hier überhaupt niemand. Da wäre eine Vorstellung wäre schon mal hilfreich.
:bier:
(Wobei eigentlich kenn ich die Geschichte bestimmt schon... :roll: )

Gruß Jan

PS: Hier gibts noch bissl Bettlektüre:
http://www.wonnegautriker.de/PDF/Aufbau_1835ccm.pdf
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... frame.html
PSPS: bei den Knappmannseiten auch mal einen anderen Browser am PC und nicht am Tablet oder Handy probieren. 🙏
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 362
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Getriebe oder Motorschaden ??

Beitrag von schrauberger » 17.07.2019 04:35

Hallo, die Vorschläge von Jan sind schon mal erstklassig. :gut:

Ich hab meine Schrauberkarriere mit der Reihe "Jetzt helfe ich mir selbst"
angefangen.

Ich habe die übrigens fast von jedem Modell welches ich gefahren habe, egal ob Auto oder Mopped gekauft.
Die sind eigentlich unverzichtbar, wenn Du selbst schraubst.

Und dann das Käferbuch vom selben Verlag.
"Jetzt mache ich ihn schneller"
Damit machst Du dich motortuningmäßig fit.

Das sind keine riesen Schinken, und wenn Du die drin hast, bist Du sicher nicht mehr ahnungslos :D

VG Ralph
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1328
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Getriebe oder Motorschaden ??

Beitrag von aircooled68 » 17.07.2019 15:55

Das ist manchmal auch hilfreich...
https://sowirdsgemacht.com/band17-1/VW-Bus.html#!49

Gruß
Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: artiste, Google [Bot] und 13 Gäste