Schere Aufstelldach verzogen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1487
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von ghiafix » 14.08.2019 13:49

nicht billig, aber sehen vernünftig aus....

https://www.buttysbits.com/product/bb-1 ... op-hinges/


Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 536
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von schrauberger » 14.08.2019 14:22

Und noch eins :D
Dateianhänge
image.jpeg
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 388
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von Toffi » 14.08.2019 14:38

Super, das letzte Foto hilft besonders!


Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

--
74er T2 Westfalia Malaga
1600 AS

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 388
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von Toffi » 14.08.2019 14:47

1. Ist eine Kunststoffscheibe und 2. Eine Metall scheibe, richtig?

Hinsichtlich lasern oder Neuteile:
Habe die Schere jetzt zu einem Schlosser gebracht und hoffe auf einen überschaubaren Aufwand.
Die Neuteile sehen echt top aus! Bild

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

--
74er T2 Westfalia Malaga
1600 AS

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 536
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von schrauberger » 14.08.2019 15:46

Hallo Christoph, richtig. 1 ist Kunststoff, 2 ist Stahl.
Mich wundert nur eins:
Wenn die Kunststoffscheibe rund wäre, müsste sie um sauber auf der Stirnfläche des abgekanteten Blechwinkels zu führen, ja größer als der kleinere Durchmesser der Rolle sein.
Ist sie aber anscheinend nicht. Auf dem Bild ist zu sehen, wie sie in Gleitrichtung der Schiene etwa gleich groß ist, oben und unten aber größer ist und auf der Stirnfläche führt.
Sorry, aber ich will jetzt nicht meine Scheren zerlegen um der Sache auf den Grund zu gehen.
Vielleicht hat jemand die Scheren ausgebaut liegen und kann Dich mit besseren Bildern versorgen.

VG Ralph
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 388
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von Toffi » 14.08.2019 16:27

Was viel interessanter ist:
Deine Schiene ist anders aufgebaut als meine.
Deine Lauffläche ist abgekanntet, daher hast Du eine recht breite Laufbuchse. Meine Lauffläche ist einfach aus dem Metall ausgeschnitten und daher nur wenige mm dick.
Ich kann leider grad kein Foto machen, aber man kann es in den vorhandenen Fotos erkennen.
Vermutlich macht in diesem Fall eine Laufbuchse aus Metall mehr Sinn.
Ich gehe mal auf die Suche.

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

--
74er T2 Westfalia Malaga
1600 AS

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 536
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von schrauberger » 14.08.2019 17:57

Hallo Christoph, ich hab ein 77er Modell. Vielleicht haben die Jungs von Westfalia da was verbessert.
Da Du keine Abkantung in der Führung hast, ist die natürlich um Welten weniger stabil. Dafür ist das Richten für den Schlosser ein wenig einfacher :D
Nach dem Richten ein kleines Knotenblech so ca. 8x3mm bischen länger als der Schlitz eingeschweißt, würde die Stabilität stark erhöhen, da deine Schienen ja schon überstreckt und wieder zurückgebogen sind und deshalb Abstriche in der Festigkeit erlitten haben.
Jedenfalls rentiert sich beim Preis der Neuteile ein wenig Bastelarbeit.

Viel Erfolg und Grüße, Ralph
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 473
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von g_hill » 14.08.2019 18:58

Hallo Christoph,

da der Bulli (T2B, Bj78) gerade vor der Türe steht habe ich auch mal ein paar Fotos von meinen Scheren gemacht.

Bild
Bild
Bild
Bild

Sorry für die schlechte Handy-Fotoqualität.
Ich hätte die Bilder auch gerne mit der Forumssoftware hochgeladen, es hat aber mal wieder nicht funktioniert. ( ...kann die Größe nicht ermitteln, zeigt aber 393kb Größe an?)

Ich hoffe es hilft.
Grüße
Hilmar
Bild

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 388
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von Toffi » 15.08.2019 01:23

Hallo Hilmar,
Vielen Dank für die Bilder.
Es scheint sich um die gleiche Laufschiene wie oben zu handeln.
Auf jeden Fall deutlich robuster als meine Schiebe, da die breitere Laufschiene ein "einfressen" des Lagers verhindert.

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

--
74er T2 Westfalia Malaga
1600 AS

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3542
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 15.08.2019 13:45

Hier auch noch mal ein Bild das ich gefunden habe:
Dachschere.JPG
Toffi hat geschrieben:
14.08.2019 16:27
Deine Schiene ist anders aufgebaut als meine.
Deine Lauffläche ist abgekanntet, daher hast Du eine recht breite Laufbuchse. Meine Lauffläche ist einfach aus dem Metall ausgeschnitten und daher nur wenige mm dick.
Ich habe die Vermutung, das die Scheren ohne breite Laufbuchse die Repros sind, die man für rund 300€ kaufen kann.
Das war mir zumindest bei den Bildern der aktuellen Anbieter aufgefallen.

Viele Grüße
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 388
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Re: Schere Aufstelldach verzogen

Beitrag von Toffi » 15.08.2019 14:05

Ich glaube eher, es gab drei Ausführungen und die Nachbauten orientieren sich an der einfachsten.
https://www.thesamba.com/vw/forum/viewt ... ?p=6629827
Hier zu sehen.

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

--
74er T2 Westfalia Malaga
1600 AS

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bullijochen und 45 Gäste