Stehe in Galizien und brauche hilfe

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
burning_bully
T2-Süchtiger
Beiträge: 216
Registriert: 24.10.2012 15:21
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Darmstadt

Stehe in Galizien und brauche hilfe

Beitrag von burning_bully » 01.09.2019 11:42

Hallo,
Wir sind mit unserem t2 (2liter CJ) gerade in Galizien gestrandet. Direkt nach dem tanken hat die Kiste angefangen zu ruckeln. Durch Zufall kam gerade ein Mechaniker vorbei der meinte der Motor läuft nur noch auf drei Töpfen. Zylinder drei spielt nicht mehr mit.
Er hat ein paar Sachen ausprobiert und ist zu dem Ergebnis gekommen das es nicht an der Zündkerze liegt, Funken ist vorhanden und die Kompression am dritten Zylinder ist wohl auch da. Er weis nicht weiter.
Meine laienhafte Vermutung...
Ich fahre einen 123-ignition, mir ist aufgefallen das die Verteilerkappe locker ist. Kann es sein das auf Grund der lockeren Kappe Kurzzeitig an Zylinder drei die Zündkerze keinen Funken erzeugt hat und somit im Zylinder soviel Benzin ist das er abgesoffen ist?
Über Tips würde ich mich freuen!!!
...oder vielleicht kennt hier ja jemand wen, stehen in Valdovino, Galizien, Spanien der helfen könnte
Mit freundlichen Grüßen Tim

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5321
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Stehe in Galizien und brauche hilfe

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 01.09.2019 14:31

Hallo Tim,

Dein Motor läuft wahrscheinlich auf weniger als 3 Töpfen... wenn Du von ruckeln sprichst.
Ich bin mit toter Zündkerze und kaputten Ventilschaft noch 100km/h gefahren und ohne Probleme durch Großstadtverkehr.
somit im Zylinder soviel Benzin ist das er abgesoffen ist?
Repro-Benzinpumpe verbaut statt Original? Wie riecht Dein Öl?
Die Repros sperren nicht im Stand und Benzin läuft im ungünstigsten Fall über defekte Schwimmerkammer in Zylinder und Kurbelgehäuse.

Ansonsten alle Gummischläuche und Gummiwinkel überprüfen, ob Risse oder Undichtigkeiten das Gemisch verfälschen.

Zur 123-ignition kann ich nix sagen, halte nix davon, pardon.

Viel Erfolg & Grüße,

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5321
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Stehe in Galizien und brauche hilfe

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 01.09.2019 15:04

PS:
burning_bully hat geschrieben:
01.09.2019 11:42
...oder vielleicht kennt hier ja jemand wen
Nördlich von Madrid: Barry https://aircooledrescue.com/#show/2014 (kenne ich nicht selbst)
Barcelona: Campercar (kenne ich, gute Werkstatt mit vielen VW Luftgekühlten - auch wenn der Name nicht danach klingt - können kein Englisch, telephonische Übersetzungshilfe seinerzeit über ADAC :wink: )

Benutzeravatar
burning_bully
T2-Süchtiger
Beiträge: 216
Registriert: 24.10.2012 15:21
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Darmstadt

Re: Stehe in Galizien und brauche hilfe

Beitrag von burning_bully » 02.09.2019 09:03

Vielen Dank für die Tips... aber es hat sich erledigt. Manchmal kann es so einfach sein.
Der unterdruckschlauch vom Bremskraftverstärker war am rechten Vergaser abgegangen.... jetzt läuft wieder alles und die Reise kann weiter gehen.
:wein:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Avispa66 und 6 Gäste