Probleme 3 Zylinder

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
Felle
T2-Profi
Beiträge: 54
Registriert: 12.10.2010 14:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 648
Wohnort: Ahlen

Probleme 3 Zylinder

Beitrag von Felle » 06.10.2019 19:04

Hallo,

Mein frisch restaurierter T2b hat gerade ein 3000 km Tour durch Südengland hinter sich, kann ich jedem nur empfehlen, aber das ist ein anderes Thema.
Verbauter Motor ist ein 2 Liter, 70PS mit Vergaser.
Die letzten 500 km ließ die Leistung merklich nach, ich könnte herausfinden das der 3 Zylinder nicht mehr lief. Zündfunke und Sprit ok aber kein Unterschied wenn ich das Zündkabel mal abgezogen habe.
Da der Wagen ja noch halbwegs gut lief bin ich dann auch so bis nach Hause gekommen.
Eine Kompressionsmessung hatte außer am Zylinder 3 gleichmäßige 8,5bar, am 3 0bar, also nix !
Hörbar abpfeifen tut er nicht, so das ich denke das wohl ein Ventil sich verabschiedet hat ohne bisher einen druckverlustprüfung gemacht zu haben.

Nun meine Fragen:

Ist es überhaupt möglich bei eingebautem Motor den Kopf abzubauen?
... und wenn ja, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das es wie vermutet tatsächlich ein Ventil ist ?

Ventildeckel habe ich runter, die kipphebelwelle sitzt richtig und Arbeit soweit ok.
Ich will mich nur nicht quälen den Kopf runter zu bauen und dann doch im Nachhinein den Motor raus zu holen.

Eric

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1136
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Probleme 3 Zylinder

Beitrag von Matthias S. » 07.10.2019 00:03

Hallo,
es ist fast immer das Auslassventil des 3. Zylinder. Oder wie sieht das Ölsieb aus, Metallabrieb ? Klarheit hast Du erst beim Zerlegen.
Quäl dich nicht mit dem Kopfwechsel im Auto, bau den Bau den Motor gleich dafür aus, das ist kein Akt.
Ich würde immer beide Köpfe ersetzen, wenn der Motor eine höhere Laufleistung hat, um wieder gleiche Kompression zu haben.
Ist der Ventilschaden aber nur gering kann man das auch reparieren, wenn der Rest wirklich top ist.
Ähm, Ventilspiel hast Du kontrolliert? Stehen die Ventilschäfte alle gleich weit raus bei abgenommener Kipphebelwelle? Vielleicht noch vorher zur Sicherheit den Nockenhub messen, denn wenn Du schon bei bist...
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3160
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Probleme 3 Zylinder

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 08.10.2019 16:06

Moin Eric,

grundsätzlich ist es schon möglich die Köpfe bei eingebautem Motor zu tauschen.
Ich finde das ehrlich gesagt gar nicht so schlimm.
Dadurch das der Motor die ganze Zeit "fest" im Auto verbaut ist, kann man da auch recht gut dran schrauben.

Aber man muss schon einiges abbauen, so aus dem Kopf:

Auspuff
Öleinfüllrohr
Gebläsekasten samt Lima und Lima Kabelbaum
Vergaser oder Einspritzanlage
Verblechung

Wenn das Auto auf Böcken steht, kann man mit viel Körpereinsatz alles los nehmen.
Der Vorteil ist, das einem nichts abstürzen kann beim Aus- und Einbau.
Das Ganze dauert dann aber trotzdem gut 12 Stunden.

Je nach Ausstattung und Größe der Werkstatt ist arbeiten bei eingebautem Motor unter Umständen einfacher.
Wenn man eine Hebebühne und Platz hat, ist der Motorausbau der schnellere Weg.

Viele Grüße
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3445
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Probleme 3 Zylinder

Beitrag von Sgt. Pepper » 08.10.2019 16:36

Moin,

bevor du jetzt erstmal alles auseinander reißt, mach erstnmal die Basics und prüfe das Ventilspiel am betreffenden Zylinder und ggf. beim kompletten Motor.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Felle
T2-Profi
Beiträge: 54
Registriert: 12.10.2010 14:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 648
Wohnort: Ahlen

Re: Probleme 3 Zylinder

Beitrag von Felle » 08.10.2019 22:47

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Einschätzungen
Die Basics habe ich natürlich alle durchgespielt, Mittlerweile habe ich auch eine Druckverlust Prüfung gemacht, es sieht ganz danach aus dass der dritte Zylinder sein Auslassventil ab geworfen hat.
Ich werde nun den Motor komplett ausbauen und dann in der warmen Garage über den Winter alles wieder fertigstellen, eine längere Rückreise mit drei Zylindern möchte ich mir demnächst ersparen !

Ich werde berichten euch schönen Abend

Eric

Benutzeravatar
Steve
T2-Süchtiger
Beiträge: 625
Registriert: 19.11.2011 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wuppertal

Re: Probleme 3 Zylinder

Beitrag von Steve » 09.10.2019 07:25

Wie war denn die Ventilspielprüfung?
Bei einem Ventilabriss sollte man da ja was bei merken...
Eine Möglichkeit wäre noch ein hübsches Loch im.Kolben wegen Falschluft

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste