Hochwertige Scheibendichtungen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Bullischorsch
T2-Süchtiger
Beiträge: 472
Registriert: 10.09.2016 08:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 927
Wohnort: Herzogenrath, Städteregion Aachen

Re: Hochwertige Scheibendichtungen

Beitrag von Bullischorsch » 05.01.2020 22:27

Meine Scheibendichtungen sind (angeblich) von Bus-OK, habe sie als Paket privat gekauft.
An der Frontscheibe kommt bei starkem Regen Wasser durch. Das kann an der Reparaturmethode des Scheibenrahmens liegen, da ist etwas "gebastelt" worden. Die könnte aber auch zu knapp sein, der äußere Gummi erscheint mir recht schmal.
Kann ich da von außen irgendwas zum dichten unter den Gummi spritzen?

Georg
Bild Bild

Benutzeravatar
TEH 29920
Wohnt im T2!
Beiträge: 1346
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Hochwertige Scheibendichtungen

Beitrag von TEH 29920 » 05.01.2020 22:48

Bullischorsch hat geschrieben:
05.01.2020 22:27
Kann ich da von außen irgendwas zum dichten unter den Gummi spritzen?
Sika Lastomer 710 Butyl-Dichtstoff

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 506
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: Hochwertige Scheibendichtungen

Beitrag von Bulli-Tom » 06.01.2020 13:03

Sgt. Pepper hat geschrieben:
05.01.2020 19:38
Moin,

Mike hat bei mir noch keine Dichtung angegriffen. Fluidfilm hingegen schon.

Grüße,
Stephan
Interessant + Danke - ich hatte das gerade umgekehrt gedacht/gelesen/im Kopf. Den Falz an der Türunterseite habe ich gerade aus diesem Grund im letzten Jahr mit FF und nicht mit MS behandelt :unbekannt:
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3774
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Hochwertige Scheibendichtungen

Beitrag von Sgt. Pepper » 06.01.2020 13:24

Moin,

ja da muss man mit FF etwas vorsichtig sein. Der Gummi wird sehr weich und Fensterdichtungen fangen dann an an den Rändern Wellen zu schlagen.
Bei mir hat es z.B. die Dichtung der Schiebetür unten etwas erwischt, da ich die Tür mit FF geflutet habe und es an den Entlüftungslöchern an der Unterseite austritt und auf die Dichtung kommt. Der Gummiwulst ist etwas aufgequllen und die Dichtung ist weicher. Hohlraumstopfen (zumindest die originalen) werden auch angegriffen. Sie halten zwar, aber werden weich und lassen sich dadurch schwierig demontieren, da sie sehr schnell ins Loch fallen.

Mit MS habe ich schon viele Stellen manuell mit Pinsel behandelt und aktuell auch Dichtungen damit eingesetzt. Da hat sich bei mir bisher noch nichts getan.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 42 Gäste