Es sprözelt aus nicht bekannten Loch

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Tequila
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Es sprözelt aus nicht bekannten Loch

Beitrag von Tequila » 16.01.2020 00:36

Liebe Gemeinde,

Bei meinem Typ 4 CB sprözelt aus dem im Bild oben zu sehenden Gewindeloch Öl, sobald der Motor warm geworden ist.
77CCD657-5EBE-47CA-8492-ED48D7FB938D.jpeg
Wir befinden uns auf dem Bild auf der rechten Motorseite, hinter dem zweiten Zylinder, über dem Öldeckel. Das Bild ist um 180 Grad verdreht hochgeladen (warum? Weiß ich nicht)
Wofür ist das Gewindeloch? Was kommt hier hinein bzw. angebaut? Kann ich das einfach mit einer Schraube verschließen?
Es sind nach dem Wiederzusammenbau eigentlich keine Teile übrig bei mir :o

Beste Grüße
Michael

harr.1981
T2-Fan
Beiträge: 40
Registriert: 19.04.2017 14:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Es sprözelt aus nicht bekannten Loch

Beitrag von harr.1981 » 16.01.2020 00:56

Da müsste die Umlenkrolle vom Bowdenzug für den Thermostat angeschraubt sein.

Tequila
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Es sprözelt aus nicht bekannten Loch

Beitrag von Tequila » 16.01.2020 01:21

Danke! Das Käme schon gut in Betracht, da ich das Thermostat und entsprechend den Bowdenzug weg lasse.
Aber kann es dann sein, dass es sich um ein „durchgehendes“ Loch handelt?

Benutzeravatar
Theo
T2-Süchtiger
Beiträge: 622
Registriert: 23.01.2012 15:07
Wohnort: Darmstadt

Re: Es sprözelt aus nicht bekannten Loch

Beitrag von Theo » 16.01.2020 09:01

Tequila hat geschrieben:
16.01.2020 01:21
Danke! Das Käme schon gut in Betracht, da ich das Thermostat und entsprechend den Bowdenzug weg lasse.
Aber kann es dann sein, dass es sich um ein „durchgehendes“ Loch handelt?
Ja das ist absolut zu erwarten!..so eine motor hatte ich auch einmal wo das gewinde durchgängig war...es gibt solche und solche!
eine schraube mit kupferdichtung schafft abhilfe!
T

Tequila
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Es sprözelt aus nicht bekannten Loch

Beitrag von Tequila » 16.01.2020 11:23

dann danke ich Euch ganz herzlich für die beruhigenden Worte. "Schraube rein und fertig!"
Wenn alles so einfach wäre ... :wink:

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3556
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Es sprözelt aus nicht bekannten Loch

Beitrag von Sgt. Pepper » 17.01.2020 13:58

Moin,

ich hoffe du hast noch die Kühllluftklappen drin. Auf den Thermostat und den Zug kann man ja zur Not verzichten, die Klappen sind aber für die Kühlluftführen Essentiel! Wird dir aber vermtulich bekannt sein. :thumb:

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 464
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: Es sprözelt aus nicht bekannten Loch

Beitrag von BerndDerBus » 22.01.2020 00:24

Beim Kollegen kam da auch Öl. Beim mir kann ich mit keinen noch so dünnen Draht ein Loch finden.
War immer ein Loch da - oder nur abundzu? Trotzdem dicht machen?

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3420
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Es sprözelt aus nicht bekannten Loch

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 23.01.2020 21:16

BerndDerBus hat geschrieben:
22.01.2020 00:24
War immer ein Loch da - oder nur abundzu?
Theo hat geschrieben:
16.01.2020 09:01
..so eine motor hatte ich auch einmal wo das gewinde durchgängig war...es gibt solche und solche!
Hi Bernd,

Theo hatte das schon beantwortet. Es gibt Motoren mit Sackloch und welche mit durchgehendem Loch.
Vermutlich davon abhängig ob der Gewindeschneider früh genug angehalten hat oder nicht.

Wenn es dicht ist, braucht man doch auch nichts machen.

Viele Grüße
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Tequila
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Es sprözelt aus nicht bekannten Loch

Beitrag von Tequila » 24.01.2020 18:41

Sgt. Pepper hat geschrieben:
17.01.2020 13:58
Moin,

ich hoffe du hast noch die Kühllluftklappen drin. Auf den Thermostat und den Zug kann man ja zur Not verzichten, die Klappen sind aber für die Kühlluftführen Essentiel! Wird dir aber vermtulich bekannt sein. :thumb:

Grüße,
Stephan
Hallo Stephan,

Na klar, Klappen laufen einwandfrei und sind in der richtigen Position mit der Feder gehalten
Aber danke der Nachfrage und dafür dass von den Erfahrnen hier „aufgepasst“ wird, dass die Rookies keine vermeidbaren Fehler machen. Das meine ich komplett ernst. Tolles Forum :knuddel:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 18 Gäste