Spritverbrauch - Tankvolumen?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Matt Eagle
T2-Meister
Beiträge: 126
Registriert: 21.08.2019 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 152
Wohnort: Aachen

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Matt Eagle » 29.05.2020 10:12

Wo ich das gerade so hier lese, springe ich doch mal auf ... Der Verbinder an der Motorklappe (Teil 15A bei Michael Kampmann) ist bei mir kaputt und notdürftig geflickt. Weiß jemand zufällig, wo es das Teil neu gibt?

Viele Grüße
Bernd
Mit dem Zweiten fährt man besser :D
Bus L, MJ 73, 50 PS (AD)

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2185
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 29.05.2020 13:15

Hallo Bernd,

das Teil heißt T-Verbinder für 5 mm Schlauch. Hat VW nicht selber hergestellt, sondern zugekauft. Findest Du z.B. in der Bucht in vielen Varianten. Ich habe einen aus Messing drinnen, der geht nie wieder kaputt. Die Dinger sollten benzinfest sein, obwohl da nur in sehr seltenen Fällen Benzin ankommt.

Und warte nicht allzu lange, denn aus den Schläuchen kommt vergastes Benzin.

Schöne Grüße

Wolfgang

PS: der gute Mann heißt Knappmann :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5876
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Norbert*848b » 29.05.2020 13:47

Hallo Bernd,
'73er Bus? und das (Plastik?-)Teil 15A passen eigentlich nicht zusammen. Da wurde m.E. nach bei Deinem T-Stück schon einmal improvisiert.
Eigentlich müsste das Gummiteil 15 in Deinem Bus verbaut sein, so ich denn bei dem MJ richtig recherchiert habe.
Mit dieser Teilenummer solltest Du bei den einschlägigen Händlern ein Reproteil finden können.
211 201 405 (2 x 6,2 mm Innenduchmesser, 1 x 4,3 ID zur Luftfilterseite, da dann nur 1 mm Bohrung)
https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... -21010/#15
Original ist der Abgang zum Luftfilter hin mit einer Kapillare versehen, das haben die Reproteile leider nicht.
Sinn und Zweck dieser Konstruktion hatte ich hier einmal beschrieben:
viewtopic.php?f=16&t=25452&p=264297&hil ... er#p264297
Im übrigen habe ich mir auch ein Stück aus Metall angefertigt und das Ganze mit Kraftstoffleitungen zusammen gesteckt. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Matt Eagle
T2-Meister
Beiträge: 126
Registriert: 21.08.2019 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 152
Wohnort: Aachen

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Matt Eagle » 02.06.2020 10:40

Vielen Dank für die Hinweise!

Könnte tatsächlich das Teil 15 sein, ist aber eindeutig Hartplastik und sieht zumindest original aus. Werde es mal ausbauen und genauer in Augenschein nehmen.
070CBD31-6F7B-4C8D-8826-7B078308AB61.jpeg
Mit dem Zweiten fährt man besser :D
Bus L, MJ 73, 50 PS (AD)

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1901
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 02.06.2020 18:38

Matt Eagle hat geschrieben:
02.06.2020 10:40
sieht zumindest original aus.
Sehr original, nur gehört es halt nicht zu diesem Auto...

Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 417
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Toffi » 03.06.2020 02:50

Darf ichmich hier mal anhängen?
Ich hab bei mir den Anschluss an den Ölbadluftfilter selbst hergestellt, da nicht vorhanden. Leider rüttelt sich der Schlauch dort gene von dem Nippel runter. Ein größerer Innendurchmesser des Schläuche würde Abhilfe schaffen, dafür müsste ich ein anderes T-Stück einsetzen.
Nachdem was Norbert schreibt, wäre das aber keine gute Idee.
Lange Rede... Anderer Anschluss an den Luftfilter oder anderes T-Stück?

@Norbert*848b Du schreibst etwas von 1mm-Bohrung. Das habe ich nicht verstanden.

Mit besten Grüßen
Christoph

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

--
74er T2 Westfalia Malaga
1600 AS

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5876
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Norbert*848b » 03.06.2020 03:59

Toffi hat geschrieben:
03.06.2020 02:50
Darf ich mich hier mal anhängen?
Ja Christoph, wieso denn nicht. :D
Toffi hat geschrieben:
03.06.2020 02:50
@Norbert*848b Du schreibst etwas von 1mm-Bohrung. Das habe ich nicht verstanden.
Diese 1 mm Bohrung (1 bis 2 mm lang) als sog "Kapillare" befindet sich an dieser bezeichneten Stelle:
Y_T_P.jpg
Toffi hat geschrieben:
03.06.2020 02:50
… dafür müsste ich ein anderes T-Stück einsetzen.
Da spricht eigentlich nichts dagegen, solange es anschlussmäßig passt. Die Kapillare kann auch gern in Pos 27 gesetzt werden (ein Vollmaterial entsprechend bohren).
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 417
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Toffi » 03.06.2020 16:53

Vielen Dank für die detaillierte Antwort.
Ich habe direkt nachgeschaut, ob mein T-Stück ein solches Loch hat. Hat es nicht und sieht auch nicht original aus. Werde es ersetzen und eine Bohrung ergänzen.
Wenn ich es richtig verstanden habe, sitzt die hinten mittig. Das dort Benzingase austreten ist nicht relevant bei 1 mm?

Mit besten Grüßen
Christoph

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

--
74er T2 Westfalia Malaga
1600 AS

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2185
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 03.06.2020 21:36

Hallo Christoph,

ich habe das mit der Kapillare auch noch nicht verstanden, bin aber ziemlich sicher, dass die nicht nach außen führen darf. An dieser Stelle kommt unter ungünstigen Umständen flüssiges Benzin an, da muss der ganze Strang dicht sein. Außerdem ist einer der Zwecke der Tankbelüftung, dass Benzingase nicht ins Freie treten, sondern im Luftfilter landen und mit verbrannt werden.

Bei mir (Bj. 1978) war übrigens original nur ein normales T-Stück aus weißem Kunststoff mit drei gleichen Anschlüssen verbaut. Ich habe es aus Sicherheitsgründen ausgetauscht, aber ich kann mich da nicht an irgend eine Kapillare erinnern. Oder ich habe sie übersehen :|.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5716
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 03.06.2020 21:53

Hallo zusammen,

ich hab beim Ausbau ('79er) nicht auf "Kapillare" geachtet... aber warum an der Rückseite das zusätzliche Material :oops:
ganz normal sah es nicht aus und stabiler als die ganz einfachen Plaste-T-Stücke bei Händlern

Aber 40 Jahre alte Plaste am Spritschlauch war mir nicht geheuer und hatte es schnell ersetzt bei der Resto.
Müsste es aber noch haben in der Tiefen der Kisten... werd' mal am WE nachschauen...

Bild

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2185
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 03.06.2020 22:05

Hallo Rolf-Stephan,

genau so sah es bei mir auch aus. Dass da eine kleine Öffnung nach außen geht, bezweifele ich massiv.

Wenn ich Norbert richtig verstanden habe, liegt die Kapillare in der Abführung Richtung Luftfilter, nicht als Öffnung nach außen, sondern als Verengung in der Leitung. Aber warum so etwas? Es muss ja irgend einen logischen Grund geben. Oder war das eine Idee von VW, die man in den frühen Modelljahren mal hatte und die irgendwann obsolet geworden ist?

Fragende Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Bullischorsch
T2-Süchtiger
Beiträge: 487
Registriert: 10.09.2016 08:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 927
Wohnort: Herzogenrath, Städteregion Aachen

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Bullischorsch » 03.06.2020 22:14

Ist es denn nicht dieses Teil?
Die Verengung soll, wie Norbert schreibt, das Luftpolster im Tank nur langsam entweichen lassen, damit beim Tanken die Zapfpistole rechtzeitig ausspringt. Dann bleibt genug Platz zur Ausdehnung des Kraftstoffs.
Bild Bild

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 417
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Toffi » 03.06.2020 22:31

Das ist meins.
Es gibt eine Engstelle an dem Abgang zum Luftfilter.
Es scheint aber doch das Original zu sein, wenn ich mir die anderen Bilder hier anschaue...
BildBild

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

--
74er T2 Westfalia Malaga
1600 AS

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 481
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von g_hill » 03.06.2020 23:38

Bullischorsch hat geschrieben:
03.06.2020 22:14
.... das Luftpolster im Tank nur langsam entweichen lassen, damit beim Tanken die Zapfpistole rechtzeitig ausspringt.
Bei mir entweicht die Luft aus dem Tank beim tanken rings um die eingeführte Zapfpistole. Ich kann mir nicht vorstellen das dieser T-Verteilerwinkel beim Tankvorgang eine Funktion hat.

Grüße
Hilmar.
Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5876
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Spritverbrauch - Tankvolumen?

Beitrag von Norbert*848b » 04.06.2020 00:35

Moin zusammen,
oh Mann, ich hab mir so viel Mühe gegeben das zu erläutern und es scheint wohl schwierig zu sein, das nachvollziehen zu können. :?
g_hill hat geschrieben:
03.06.2020 23:38
Ich kann mir nicht vorstellen das dieser T-Verteilerwinkel beim Tankvorgang eine Funktion hat.
Ich meine schon, denn durch die Kapillare kann ja nicht so viel Luft durchströmen und es bleibt somit eine "Luftblase" im Tank vorhanden.
Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
03.06.2020 22:05
Dass da eine kleine Öffnung nach außen geht, bezweifele ich massiv.
Nein, nach außen geht da keine Öffnung, halt nur die Kapillare in Richtung Luftfilter. :D
Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
03.06.2020 22:05
… sondern als Verengung in der Leitung. Aber warum so etwas? Es muss ja irgend einen logischen Grund geben. Oder war das eine Idee von VW, die man in den frühen Modelljahren mal hatte und die irgendwann obsolet geworden ist?
Das "Warum" und den logischen Grund mit der zu verbleibenden Luftblase hatte ich bereits erwähnet. :mrgreen:
Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
03.06.2020 22:05
Oder war das eine Idee von VW, die man in den frühen Modelljahren mal hatte und die irgendwann obsolet geworden ist?
Ja, ab dem '78 Modell gab es ein Plastikteil (15A lt. Ersatzteilkatalog) Da ist mir aber leider nichts Näheres bekannt, was die Durchmesser und eine ggf. vorhandene Kapillare angeht. :?
Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
03.06.2020 22:05
Wenn ich Norbert richtig verstanden habe, liegt die Kapillare in der Abführung Richtung Luftfilter, nicht als Öffnung nach außen, sondern als Verengung in der Leitung.

:yau:
Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
03.06.2020 21:36
… ich habe das mit der Kapillare auch noch nicht verstanden, bin aber ziemlich sicher, dass die nicht nach außen führen darf.
… sollte inzwischen klar geworden sein, oder etwa nicht. :?

Edit: Möglicherweise hat VW ab dem '78er Modell festgestellt, dass eine solche Kapillare so nicht mehr wirklich notwendig ist, so meine Mutmaßung.
… andere mögen es vielleicht besser wissen.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 41 Gäste