T2b Lenkung hängt beim Einlenken von Geradeaus-Stellung leicht fest

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Noople
T2-Autor
Beiträge: 1
Registriert: 03.08.2020 17:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

T2b Lenkung hängt beim Einlenken von Geradeaus-Stellung leicht fest

Beitrag von Noople » 03.08.2020 17:20

...fühlt sich an, wie wenn die Lenkung in Geradeaus-Stellung einrastet, beim Einlenken leicht ansteht und erst mit genügend Lenkeinschlag freikommt. Danach ist die Übertragung direkt und gleichmässig. Dieses Verhalten stelle ich aber nur fest nach längerem Geradeausfahren an Sommertagen mit 25 Grad plus. Im Stand oder beim Losfahren im Kaltzustand ist die Lenkung einwandfrei. Lenkspiel ist iO, Lenkungsdämpfer, Lenkhebelwellenlager, Lenkbolzen und Dichtungen wurden bereits ersetzt. An was könnte es liegen?

Benutzeravatar
T2B-78
T2-Süchtiger
Beiträge: 476
Registriert: 28.10.2012 19:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Norderstedt

Re: T2b Lenkung hängt beim Einlenken von Geradeaus-Stellung leicht fest

Beitrag von T2B-78 » 04.08.2020 10:32

Hallo Noople,

das Problem mit schwer-gängiger Lenkung liegt häufig an den Traghebelgelenken. Wurde hier schon mehrfach ausführlich diskutiert, bemühe mal die Suchfunktion.

Bei meiner Achse waren es zum einen schwer-gängige Gelenke (von Febi), sowie die falsche Einbauposition der Gelenke, dadurch hatte ich auch den von dir beschriebenen Effekt.

Hier ein Bild vom Gelenk wie es nicht aussehen soll:
20160509_191451.jpg
Die Aussparung am Bund des Gelenkes muss mit der Nase am Traghebel übereinstimmen.

Gruß
Jens

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3745
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: T2b Lenkung hängt beim Einlenken von Geradeaus-Stellung leicht fest

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 04.08.2020 11:21

Hi Thomas,

wie Jens schon schrieb sind Febi Traggelenke immer heiße Kandidaten für schlecht fahrbare Busse.
Wenn du also neue Traggelenke haben solltest ist der Fehler eventuell da zu suchen.

Ansonsten trenn mal die Lenkschubstange vom Lenkstockhebel des Lenkgetriebes.
Und dann dreh mal am Lenkrad ob das irgendwie klemmt.
Das muss sich dann eigentlich ganz einfach hin und her drehen lassen.
In der Geradeausstellung und ca. 180° Lenkradbewegung nach rechts und links sollte auch kein Spiel am Lenkstockhebel spürbar sein.

Dann die Vorderachse aufbocken und mal an den Rädern ohne Schubstange drehen.
Das muss dann auch mit mäßig viel Widerstand und ohne irgendwelche Rastpunkte gehen.

Viele Grüße
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste