Seite 1 von 1

Rückwärtsgang geht selten rein

Verfasst: 08.08.2020 11:45
von Henry73
Moin Moin,
Ich fahre einen T2 aus dem Jahr 1973 und habe seit einiger Zeit das Problem, dass sich mein Rückwärtsgang selten einlegen lässt, denn meistens habe ich dann den 2. Ganz zu fassen. Selten geht der Rückwärtsgang ganz einfach rein, so wie es sein soll. Ich musste mich leider schon ein paarmal aus der Parklücke rausschieben lassen :cry:
Die Gänge 1 bis 4 gehen soweit gut rein.
Habt ihr eine Idee, wie ich den Rückwärtsgang wieder zuverlässig einlegen kann?
Vielen Dank im Voraus
Henry

Re: Rückwärtsgang geht selten rein

Verfasst: 08.08.2020 12:19
von g_hill
Hallo Henry,

checke als erstes mal ob deine Kupplung richtig eingestellt ist und korrigiere ggf. die Spannung des Kupplungsseiles. Sollte das nicht helfen ist die Schaltstangenkupplung ein Verdächtiger, oder die Schaltstangenführungen.

Auch hierzu gibt es schon Erfahrungen : viewtopic.php?f=7&t=28011&p=270380&hili ... ng#p270380

Viele Grüße
Hilmar

Re: Rückwärtsgang geht selten rein

Verfasst: 09.08.2020 20:50
von T2b-Bulli
Vergiss die Kupplung.


Guckst Du hier :

viewtopic.php?f=7&t=28011

Eins der beiden 26er Teile ist defekt oder fehlt weil es zerbrochen ist. Ist ein Kunststoffteil mit ein wenig Gummi drum.
Ich habe am Bandschleifer ein neues aus einem Stück eines alten LKW Reifen geschliffen weil ich den Wagen schnell wieder zum Laufen bekommen wollte.
Das Gelenk sitzt ca. 25 cm vorm Getriebe.

Berichte !

Re: Rückwärtsgang geht selten rein

Verfasst: 09.08.2020 21:33
von Henry73
Moin,
danke für die hilfreichen Informationen. Ich denke, den Fehlergefunden zu haben.
Und zwar verläuft das Kupplungsseil im hinteren Bereich in Höhe des Getriebes durch ein Röhrchen. Dieses Röhrchen ist mit einem kleinen Winkel, der sich an einer Biegung Richtung Flügelmutter befindet, an den Unterboden fixiert. Hier ist womöglich durch die jahrelange Zugspannung das Material müde geworden und sowohl das Röhrchen als auch der Winkel ist durchbebrochen. Dadurch gibt es beim kuppeln womöglich zu viel spiel. Ich habe es provisorisch mit zwei Kabelbindern fixiert und siehe da, ich kann wieder einen Rüchwärtsgang einlegen. Auch die anderen Gänge schalten sich jetzt nicht mehr so schwammig.
D.h. jetzt in die Werkstatt und den Winkel wieder anschweißen.
Grüße
Henry

Re: Rückwärtsgang geht selten rein

Verfasst: 09.08.2020 21:40
von Wolfgang T2b *354
Moin Henry,
Henry73 hat geschrieben:
09.08.2020 21:33
Und zwar verläuft das Kupplungsseil im hinteren Bereich in Höhe des Getriebes durch ein Röhrchen. Dieses Röhrchen ist mit einem kleinen Winkel, der sich an einer Biegung Richtung Flügelmutter befindet, an den Unterboden fixiert.
bist Du sicher, dass das so sein muss? Am Unterboden befestigt? Mach doch mal ein Foto von der Ecke. Vielleicht hat da ja mal jemand etwas gebastelt.

Schöne Grüße

Wolfgang