Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Puchfreak
T2-Kenner
Beiträge: 23
Registriert: 16.03.2015 17:39
Wohnort: Freiburg

Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von Puchfreak » 13.10.2020 19:41

Hallo zusammen,

dieses Jahr habe ich meinem T2b einen neuen Motor verpasst.
Den Typ 1 Rumpfmotor habe ich mir mit 1776cm als Drehmomentmotor auslegen lassen.
Vintage Speed Auspuff und 34 Pict3 (mit 37mm) Zentralvergaser.

Eingefahren habe ich Ihn mit der alten Zündung. Nun is eine 123 Ignition verbaut.
C0 ist eingestellt und der Motor läuft sehr schön.

Wenn ich im 3+4 Gang voll Beschleunige habe ich jedoch ein Klingeln.
Laut Motorenbauer muss ich auf 10Grad vor OT einstellen.
Dafür habe ich mir eine Zündzeitpistole mit Grad Verstellung gekauft.
Mit erhöhter Drehzahl habe ich dann auf den Wert der Eingestellten Zündkurve von der Beschreibung eingestellt.
Es ist aber so nur bedingt besser.
Eingestellt ist derzeit die Kurve B. Andere Kurven sind nicht besser.

Bei welcher Drehzahl sollte ich auf Wieviel Grad abblitzen ? Und ziehe ich wie im Standgas den Schlauch der Unterdruckverstellung ?

Mache ich etwas anderes falsch ?
Mit der alten Zündung ist es bedingt besser.

Gruß Tim
Gruß Tim
T2b 79 Kastenwagen
T3 86 Joker Hochdach

Bild

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 673
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von woita » 13.10.2020 20:46

Hast du schon mal SuperPlus getankt und geschaut ob es dann weg ist?

Gruß woita

Schnabelbus
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 16.05.2010 20:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von Schnabelbus » 13.10.2020 23:35

Hallo Tim,
versuche es mal mit Kurve A, 5 Grad vor OT im Leerlauf mit abgezogenem Schlauch abgeblitzt. Bei Vollgas mußt du jetzt 28 Grad vOT haben. Schlauch wieder drauf und Probefahrt; wenn es dann immer noch klingelt: Schlauch ab, Unterdruckentnahme sicher verschließen und nochmal probieren.
Begründung: Mit max 28 Grad vOT Fliehkraftverstellung bist du zunächst mal auf der sicheren Seite und kannst dich von unten her herantasten. Bei Drosselklappe ganz offen darfst du keine Unterdruckverstellung haben.
Leider lässt die Beschreibung der 123 Ignition Wünsche offen, aber unter Punkt 6.25. VW und Porsche Boxer kann man sehen, dass „10 Grad vOT“ nicht für alle Kurven gelten kann.

https://www.limora.com/pdf/488161.pdf

Ich wünsche viel Erfolg und würde mich über eine Rückmeldung freuen.

Gruß, Johannes

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 444
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von aviator » 14.10.2020 00:28

Ja, leider ist der 123 Verteiler in der nicht-Tune Ausführung nicht ideal für nicht serienmäßige Motoren. 10 Grad früh statisch kann zu viel Frühzündung bei hohen Drehzahlen bedeuten.

Ich würde es auch mal mit maximal 7,5 Grad früh im Leerlauf versuchen und eine Kurve wählen bei der Du dann maximal bei 30 Grad früh (ohne Untredruckvesrtellung) landest. Das müsste mit der Standard VW (one size fits all) Kurve gegeben sein. Und wie schon erwähnt lieber Super Plus tanken.

Besser wäre ein 123 Tune, bei dem Du dann auch 10 Grad früh im LL programmieren kannst ohne automatisch bei über 30 Grad maximaler Frühzündung (drehzahlanhängig) zu landen.

Es kann halt sein dass er mit z.B. nur 5 Grad früh im LL nicht ordentlich läuft. Der nicht-tune Verteiler ist für getunte Motoren eben nur bedingt geeignet. Außer evtl. die 009er Kurve, die aber gar keine Unterdruckverstellung hat, was eher für Doppelvergasermotoren taugt.

Taste Dich halt mal ran und berichte.

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5876
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von Norbert*848b » 14.10.2020 00:59

Hallo Tim.
… noch 'ne Meinung. :D
Bei 3600 U/min solltest Du nicht über 32° vor OT mit dem ZZP kommen dürfen.
Wenn Du dann auf LL gehst, sollten etwa 7,5° vor OT angezeigt werden können.
Unterdruckschlauch abgezogen, sollte den Wert nicht verändern dürfen, ansonsten stimmt die Grundeinstellung für den Vergaser nicht.
Schnabelbus hat geschrieben:
13.10.2020 23:35
versuche es mal mit Kurve A
… nach den mit bekannten Informationen wohl auch gern die Kurve 9. :D
Puchfreak hat geschrieben:
13.10.2020 19:41
Eingestellt ist derzeit die Kurve B.

Die "B" ist eher etwas für den Typ 3 - Motor, weil etwas "schärfer".
… bist Du sicher, dass Dein Vergaser überhaupt die richtige "Grundbedüsung" hat?
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Schnabelbus
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 16.05.2010 20:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von Schnabelbus » 14.10.2020 01:46

Noch eine Bemerkung:
Man kann nicht davon ausgehen, dass ein 1800er Motor mit 37er Vergaser dieselben Unterdruckwerte wie ein 1600er mit 34er liefert. Der kritische Bereich ist hier die Reisegeschwindigkeit um die 110km/h. Wenn du hier schon reichlich Unterdruckverstellung hast, wird es sehr warm.
Ich bin überglücklich, dass der Motor (L200 Einkanal) meine Lernkurve überlebt hat.
Ich halte die 123 bluetooth für ideal, weil ich -auf dem Beifahrersitz (!) - Unterdruck, Drehzahl und Zündverstellung in Echtzeit verfolgen kann und zum aufspielen einer neuen Kurve nicht mal aussteigen muss.

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 444
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von aviator » 14.10.2020 10:56

Den letzten Beitrag von Schnabelbus kann ich so unterschreiben. Wie kürzlich schon in einem anderen Thema geschrieben, können die Serienwerte bei modifizierten Motoren bestenfalls grobe Anhaltspunkte sein. Zum Anpassen braucht es dann eine programmierbare Zündung, gerade was den Unterdruckbereich angeht. Bluetooth ist da sicher besonders bequem. Es geht aber auch während der Fahrt mit einem langen USB Kabel z.B. von der Rückbank aus. Nur für den Fall dass jemand eh die USB Version hat oder günstig bekommen kann.

Benutzeravatar
Puchfreak
T2-Kenner
Beiträge: 23
Registriert: 16.03.2015 17:39
Wohnort: Freiburg

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von Puchfreak » 15.10.2020 11:07

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten. Leider komme ich erst heute Abend dazu die 123 wieder einzubauen und zu testen.

Super Plus habe ich bisher nicht getankt. Ich bin davon ausgegangen das es das Problem eher noch verstärkt. Aber ich werde es testen.

Den Vergaser hat mir Jens Field auf mein Motorkonzept passend vorbedüst.
Da er sauber läuft, die CO Einstellung gut geklappt hat und durch Einbau der123 Zündung das klingeln erst wirklich aufgetreten ist, gehe ich davon aus das es die Zündung ist.

Meine 123 Zündung ist das neue Model, bei der man nicht mehr im Standgas abblitzen kann, da die Markierung 3-5 Grad hin und her springt. Laut Hersteller muss hier mit erhöhter Drehzahl abgeblitzt werden.
Nur finde ich keine Angaben bei welcher Drehzahl ich auf welchen Grad Wert abblitzen muss.

Ich würde jetzt heute Abend die Zündung wieder einbauen, Kurve A einstellen und Ihn laut Tabelle auf Maximal 23° vor OT bei erhöhter Drehzahl Einstellen(und abgezogenem Unterdruckschlauch). Ist das richtig ? Oder wie unten beschrieben 28° ?

Danke für eure Hilfe!

Gruß Tim
Gruß Tim
T2b 79 Kastenwagen
T3 86 Joker Hochdach

Bild

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 444
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von aviator » 15.10.2020 12:28

Ganz wichtig ist wie die Grundeinstellung mit der LED im Verteiler gemacht wird. Die fertigen Kurven im 123 setzen voraus, dass diese Grundeinstellung auf 7,5 Grad vor OT gemacht wird.

23 Grad maximale Frühzündung (vor OT) sind zu wenig. Das sollten wie schon geschrieben ca. 28 bis 32 Grad sein.

Wenn du also statisch mit der LED auf 7 Grad früh grundeinstellst, dann landest du je nach Kurve bei ca. 30 Grad früh, voll ausgeregelt.

Ich rede jetzt hier nur von der drehzahlabhängigen Verstellung.

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 444
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von aviator » 15.10.2020 12:31

Und ja, das mit der dynamischen Schließwinkelkorrektur Idee wie auch immer die das nennen ist vielleicht gut gemeint aber in der Praxis eher hinderlich.

Verkaufe doch deinen 123 an jemanden der einen serienmäßigen Motor hat aber einen neuen Verteiler braucht und kaufe dir die Tune Version. Macht mehr Sinn.

Benutzeravatar
T2Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 741
Registriert: 22.02.2009 12:41
Wohnort: 67354

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von T2Tom » 15.10.2020 12:59

Den Vergaser hat mir Jens Field auf mein Motorkonzept passend vorbedüst.
Da er sauber läuft, die CO Einstellung gut geklappt hat und durch Einbau der123 Zündung das klingeln erst wirklich aufgetreten ist, gehe ich davon aus das es die Zündung ist.

Hallo Tim,

ich fahre seit Jahren einen Solex Vergaser 34 pict-3 (erweitert auf 39 mm Drosselklappe) von Jens Fild auf meinem 1776er im Käfer.
Vergaser und Motor wurden von Jens Fild abgestimmt und eingestellt.
Der Motor läuft astrein im Alltagsverkehr (... ohne Super plus). :gut:

Hast Du Jens schon bzgl. Deines "Problems" angerufen und hat er Dir, die von Dir verwendete 123 Ignition empfohlen?

Grüße aus der Pfalz
Tom
"Niemals hätte ich mir träumen lassen, dass zu meinen Lebzeiten die Mehrzahl der Menschen ihr Gehirn
außerhalb ihres Kopfes in einem kleinen, flachen Etui mit sich herumtragen würde."

(Lutz Zimmermann, Braunschweig)

Benutzeravatar
Randy02
T2-Süchtiger
Beiträge: 208
Registriert: 09.09.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Koblenz

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von Randy02 » 15.10.2020 13:45

Hallo,
wie hoch ist denn die Verdichtung des Motors?
Eine hohe Verdichtung befördert klingeln und dann muss man ganz individuell eine Zündkurve finden.
Super+ senkt die Klingelneigung und eine wirklich passende Bedüsung durch eine Einstellung auf einem Prüfstand auch.

Viel Erfolg
Magnus
Bus Bild perlweißer Westy EZ 6/69 .. Typ3 Bild diamantblauer Variant EZ 7/68 .. Käfer Bild blauer Mex EZ 3/85 selvasgrüner Mex EZ 3/83

Schnabelbus
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 16.05.2010 20:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von Schnabelbus » 15.10.2020 14:19

Hi,
nachdem es hier ganz konkret darum geht, das Klingeln abzustellen: 28 Grad! Optimieren kommt später.
Von 5 Grad vOT statisch im Leerlauf verstellt die Fliehkraft um 23 Grad auf 28 Grad vOT, alles ohne Schlauch. Also auf 28 Grad bei Vollgas abblitzen. Wenn du eine andere Kurve probierst, geht das genauso. Interessant wäre noch der Wert bei 2200 U/min
Zuerst muss die Fliehkraftverstellung ohne Klingeln und Klopfen funktionieren, dann kommt der Unterdruck.
Dann kann man optimieren.

Benutzeravatar
Puchfreak
T2-Kenner
Beiträge: 23
Registriert: 16.03.2015 17:39
Wohnort: Freiburg

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von Puchfreak » 20.10.2020 20:44

Hallo zusammen,

danke für eure Antworten.
Ich habe die Zündung nun auf Kurve A gestellt und bei Vollgas auf 28Grad vor OT gestellt. Bei 2200 waren es 23. Im Stand ca. 7.
Mit Super lief er so gut ohne Klingeln. Ich werde mich mal noch langsam herantasten und auch auch Super Plus probieren.

Vielen Dank schonmal an alle.

Der Motorumbau hat sich wirklich gelohnt. So macht der Bus richtig Spass im Alltag.
Jetzt muss ich nur doch die Vintage Speed Auspuffanlage eingetragen bekommen 8) .

Gruß Tim
Gruß Tim
T2b 79 Kastenwagen
T3 86 Joker Hochdach

Bild

Schnabelbus
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 16.05.2010 20:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ 1 1776 klingelt mit 123 Ignition

Beitrag von Schnabelbus » 21.10.2020 00:41

Hallo Tim,

es freut mich zu lesen, dass der Motor so zufriedenstellend läuft.
Ich glaube aber, dass mit 23 Grad bei 2200 U/min die Möglichkeiten des Herantasten bereits ausgeschöpft sind. Ich halte das schon für das Maximum, 20 wären sicherer. Keinesfalls sollte sich der Motorlauf beim Beschleunigen von unten heraus „rauh“ anfühlen. Behalte in nächster Zeit auch deine Abgastemperatur im Stadtverkehr und bei Reisegeschwindigkeit im Auge; wenn der Auspuff abartig warm wird, könntest du immer noch zuviel Unterdruckverstellung haben.

Nach den spärlichen Angaben in der 123 Anleitung entspricht Kurve 9 der Verteilernummer 211 905 205S, Kurve A
211 905 205Q (mit stillgelegter Unterdruck Spätverstellung). Die Fliehkraftkurven sind praktisch identisch, der Unterschied besteht beim Unterdruck: Bei Kurve A setzt der Verstellung erst bei 140 mmHg ein und verstellt um max. 6 Grad (gegenüber 90 mmHg und 10 Grad). Mehr kannst du mit diesem Verteiler den Unterdruckverhältnissen bei vergrößertem Hubraum nicht entgegenkommen, weißt aber immer noch nicht, ob das für deinen Motor so optimal ist.
Kurven hier: https://www.thesamba.com/vw/forum/viewt ... ?p=7557227

Ich schließe mich aviator an,: 123 mit Unterdruck durch eine 123 Tune ersetzen, falls weitere Optimierung gewünscht ist.

Ich wünsche dir weiterhin viel Spass mit deinem Motor,
Johannes

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 45 Gäste