Ausstellfenster - Qualität der Repros

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
GaborR
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.2020 22:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 164

Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von GaborR » 22.11.2020 22:57

Moin Moin zusammen,

ich bin gerade dabei meine Türschachtdichtungen und die Türinnenfolie zu wechseln (T2b/76). Jetzt wo ich dabei bin, würde ich gerne auch auf Ausstellfenster umrüsten. Ich möchte eigentlich den Einbau von Repros vermeiden, aber ich finde keine passenden Rahmen zum Einbau der Originalen. Könnt ihr mir etwas zur Qualität der Repros sagen, oder ob es einen großen Unterschied zwischen den Shops gibt? Ich habe bei Kieft&Klok gebrauchte Fenster mit Rahmen gefunden, aber habe keine Ahnung welcher Restaurationsaufwand dabei auf mich zukommt durch den vorhandenen Rost (oder ob es überhaupt möglich ist).

https://kieftenklok.nl/shop/de/front-pa ... cht-detail

Würde mich über eure Einschätzung freuen, weil mir einfach noch komplett die Erfahrung fehlt.

Vielen Dank für eure Hilfe

Gabor

kannsnichlassen
T2-Süchtiger
Beiträge: 232
Registriert: 28.04.2010 20:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 831

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von kannsnichlassen » 23.11.2020 00:12

Hallo Gabor
Ich habe keine Ahnung, wie komplette Repro-Ausstellfenster sind. Da ich mich aber heute mit dem Zusammenbau meiner Türen und damit auch dem Ersatz der Dichtungen beim Ausstellfenster beschäftigt habe, möchte ich zumindest den Hinweis geben, dass ich bei einer Umstellung auf Ausstellfenster unbedingt auf sehr gute gebrauchte achtgeben würde, bei denen die Dichtungen noch in Ordnung sind. Ich habe es nicht hinbekommen, die vordere Dichtung so einzubauen, dass sie auch dort bleibt wo sie hingehört, sobald das Fenster geschlossen wird. Trotz Profilgummikleber sprang sie auch schon vor dem Schließen schon wieder heraus. Morgen versuche ich es mit einem anderen Kleber.
Gruß Helmut

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5723
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 23.11.2020 09:19

@Helmut:
normalerweise wird an Dichtungen nix geklebt...
Da sind die Repro-Dichtungen wahrscheinlich schon Murks.

Benutzeravatar
suomi_bus*818
T2-Süchtiger
Beiträge: 888
Registriert: 25.08.2012 19:59
IG T2 Mitgliedsnummer: 818
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von suomi_bus*818 » 23.11.2020 12:17

GaborR hat geschrieben:
22.11.2020 22:57
, aber ich finde keine passenden Rahmen zum Einbau der Originalen.
Hallo Gabor, die Aussage verstehe ich nicht.
Du hast schon Ausstellfenster aber ohne den äußeren Rahmen?
Zur Qualität der Repros kann ich nichts sagen.
kannsnichlassen hat geschrieben:
23.11.2020 00:12
Ich habe es nicht hinbekommen, die vordere Dichtung so einzubauen, dass sie auch dort bleibt wo sie hingehört, sobald das Fenster geschlossen wird. Trotz Profilgummikleber sprang sie auch schon vor dem Schließen schon wieder heraus.
Das kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen.
Ich habe diese Jahr 4 Fenster überholt und 2 davon eingebaut. Alles mit neuen Dichtungen (ausser der Dichtung direkt um das Glas herum). Ohne Kleber und ohne Probleme. Die Fenster habe ich vorher komplettiert und dann eingebaut.

Erik
Dateianhänge
IMAGE_1600099968670_7657263441191612387.jpg
Bild
Bild

Benutzeravatar
Tomfu
T2-Fan
Beiträge: 36
Registriert: 02.05.2015 17:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 838
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von Tomfu » 23.11.2020 21:00

Ich hab die Repros von Bus OK drin. Seit 1,5 Jahren.
Einbau war problemlos, wobei ich nie Originale gesehen/verbaut habe. Bis jetzt sind sie dicht und funktionieren. Aber ganz ehrlich, so oft hab ich die auch noch nicht aufgemacht.

Viele Grüße
Thomas

kannsnichlassen
T2-Süchtiger
Beiträge: 232
Registriert: 28.04.2010 20:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 831

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von kannsnichlassen » 23.11.2020 21:59

Ich glaube, Rolf-Stephan hat recht, das ist Murks. Ich habe die Top Dichtungen von Bus OK gekauft. Die sind so fett, die bleiben einfach nicht hinter der Wulst im Blechrahmen. Kleben wollte ich auch nicht. Wenn das aber morgen nicht ohne oder mit dem anderen Kleber funktioniert, sende ich die zurück. Alle anderen Dichtungen sind auch der Wahnsinn. Jetzt habe ich mir ein Kilo Vaseline besorgt. War schon sehr hilfreich bei den Zierrahmen, keine Beschädigung am Lack.
Ich könnte mir vorstellen, dass Gabor das mit dem Rahmen geschrieben hat, weil er noch nicht so recht die Vorstellung davon hat, dass es das Ausstellfenster normalerweise immer mit Rahmen gibt und nichts zusätzlich benötigt wird.l

Benutzeravatar
GaborR
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.2020 22:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 164

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von GaborR » 24.11.2020 10:49

Guten Morgen,

vielen Dank erstmal für eure Rückmeldungen. Ich tendiere dann aktuell dazu Repros zu verbauen und hoffe einfach, dass alles passt :-D Und um nochmal meine Frage zum Einbaurahmen zu erläutern:

https://www.bus-ok.de/T2-Ausstellfenste ... 60QAvD_BwE

Das wäre doch nur das Ausstellfenster ohne Einbaurahmen. Also könnte ich mir doch dieses Fenster separat und einen Einbaurahmen separat kaufen, oder? Wie gesagt gibt es diese Einbaurahmen aktuell nirgends zu kaufen.

https://www.bus-ok.de/Ausstellfensterra ... links-orig

Dann hätte ich ein originales Fenster mit Repro Rahmen :-D (natürlich noch die Dichtungen dazu)

Viele Grüße und nochmals Danke!

Gabor

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1441
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von bullijochen » 24.11.2020 11:24

Also ich kenne die gebrauchten nur mit Rahmen da wirst du nirgends einen Rahmen bekommen. Wenn der Repro nicht verfügbar ist, wir dir nichts anderes übrig bleiben und auf die Suche nach guten gebrauchten zu gehen..
Gruß Jochen
Bild

Benutzeravatar
suomi_bus*818
T2-Süchtiger
Beiträge: 888
Registriert: 25.08.2012 19:59
IG T2 Mitgliedsnummer: 818
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von suomi_bus*818 » 24.11.2020 12:57

Hallo Gabor,

das schwierigste an der ganzen Geschichte, zumindest habe ich das so empfunden, ist das Fenster und den Rahmen oben im Gelenk zu vernieten wenn man es denn so nah wie möglich am Original haben möchte. Für den Hohlniet braucht man eigl. ein spezielles Werkzeug.
Wenn du noch gar nichts hast dann kauf dir doch die Fenster komplett.
Erik
Bild
Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5884
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von Norbert*848b » 24.11.2020 14:32

Hallo Gabor,
bullijochen hat geschrieben:
24.11.2020 11:24
Also ich kenne die gebrauchten nur mit Rahmen da wirst du nirgends einen Rahmen bekommen.
Rahmen gab es einmal einzeln beim Engländer "autocraft". Derzeit leider nicht mehr im Programm. :(
Vermutlich von diesem Hersteller: https://www.carparts-fixture.com/produc ... d=1&sid=49
suomi_bus*818 hat geschrieben:
24.11.2020 12:57
Für den Hohlniet braucht man eigl. ein spezielles Werkzeug.
Ja, eine spezielle Nietzange. Die braucht es zwingend, wenn das Drehfenster noch in der Tür eingesetzt ist.
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... 1_9-2.html

Bei ausgebautem Fenster funktionieren Improvisationskünste mit Hammer und Dorn.
Fenster um 180° gedreht so auf einen Schraubstock legen, dass der obere Nietkopf aufliegt.
Dann von oben den Niet, also die untere Seite des Teils, mit angegebenen Werkzeug bearbeiten.
Da einem die dritte Hand fehlt, braucht es halt einen Helfer. Alternativ geht auch eine Hilfskonstruktion, so dass man beide Hände zum Arbeiten frei hat.

Alternative Lösung mittels Gripzange hier nachzulesen: https://www.thesamba.com/vw/forum/viewt ... order=desc
suomi_bus*818 hat geschrieben:
24.11.2020 12:57
Wenn du noch gar nichts hast dann kauf dir doch die Fenster komplett.
… macht Sinn. Eine Bekannte hatte hier die kompletten Drehfenster bestellt:
http://www.autocrafteng.co.uk/shop/bay- ... parts_159/
Eine Fachfirma hat diese dann eingesetzt. Über irgendwelche Probleme konnte mir nichts berichtet werden.
Allerdings konnte ich das Ergebnis noch nicht selbst begutachten.

BTW: Der Workshop sollte in diesem Zusammenhang auch eine hilfreiche Ergänzung darstellen:
https://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=7&t=3001
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

kannsnichlassen
T2-Süchtiger
Beiträge: 232
Registriert: 28.04.2010 20:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 831

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von kannsnichlassen » 24.11.2020 22:27

Ich füge jetzt noch meine weitere Erkenntnis hinzu. Die Dichtung habe ich in einem Fenster inzwischen ordentlich drin, war echt nicht einfach. Der Hinweis mit der exakten und ordentlichen Nietung ist auch richtig. Soweit bin ich jetzt noch nicht, habe das bislang mit einer passenden Schraube gelöst. Allerdings steht so das Fenster oben soweit raus, dass es auf jeden Fall ziehen wird. Morgen übe ich weiter.
Gruß Helmut

Benutzeravatar
GaborR
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.2020 22:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 164

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von GaborR » 25.11.2020 11:35

Wow,

vielen Dank für die super Hinweise. Das Nieten traue ich mir nicht zu und werde mich deshalb nach einem Repro umgucken. Dafür ist der Link sehr hilfreich und die dazugehörige Einschätzung! Für mich ist er Einbau schon Herausforderung genug und da verzichte ich auf auf weitere mögliche Fehlerquellen :-D

Vielen Dank nochmal an alle!

Viele Grüße

Gabor

kannsnichlassen
T2-Süchtiger
Beiträge: 232
Registriert: 28.04.2010 20:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 831

Re: Ausstellfenster - Qualität der Repros

Beitrag von kannsnichlassen » 25.11.2020 20:02

Noch was hinterher: Ich habe auch neue Zierleisten an den Türen eingebaut und neu lackiert ist der Bus auch gerade. Ich habe den Bereich, wo das Fenster eingeschoben wird richtig fett mit Vaseline eingeschmiert. Es ist nirgends ein Kratzer entstanden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bulli71, sabbathstory und 31 Gäste