Vorderachse restaurieren

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 170
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: Vorderachse restaurieren

Beitrag von Sytronic1987 » 07.02.2020 16:30

Moin in die Runde,

ich muss das mal wieder hoch holen, weil mein Anliegen hier so gut passt. :D

Da mein Bus beim Lackierer ist, bin ich an meiner gebraucht erworbenen und vorher sandgestrahlten Vorderachse zugange und habe die sandigen Nadellager entfernt, um sie zu ersetzen. Nun habe ich schon drei Mal bei verschiedenen Händlern neue Nadellager bestellt mit dem vollmundigen Versprechen "Originalqualität" und "Top Qualität". Jedes Mal kamen klapprige schrottige Lager mit Kunststoff Lagerring, die besser als Rassel für Kinder geeignet sind, denn als Lager.

Zuletzt habe ich nach langer Suche ein laut Verkaufstext "VW NOS Originalteil" mit der richtigen Teilenummer 211.401.301.B bestellt. Es kam sogar ein Satz VW Original Lager in grandioser Qualität --> Allerdings mit dem Teilenummern Index 1 anstatt B. Also ein Brasilien Teil mit Durchmesser 55mm anstatt 57mm. Wieder ein Flop. Nach erneutem Rücksenden kam gestern dann wieder das bekannte Schrott Lager an, diesmal aber zum Premium NOS Preis.

Hat jemand kürzlich eine Quelle aufgetan, wo das verschickt wird was beworben / verkauft wird? Oder falls ich mich geschlagen geben muss, hat jemand einige Kilometer Erfahrung mit den überall erhältlichen Lagern mit Kunststoff Käfig?

Die Original Lager haben laut Zeichnung eine dynamische Tragzahl von 2320Kg PRO LAGER. Ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, dass die Klapperdinger da annähernd rankommen. :abgelehnt:


Viele Grüße
Marvin

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5684
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Vorderachse restaurieren

Beitrag von Norbert*848b » 07.02.2020 16:59

Hallo Marvin,
… schöner Mist. :?
Sytronic1987 hat geschrieben:
07.02.2020 16:30
Hat jemand kürzlich eine Quelle aufgetan, wo das verschickt wird was beworben / verkauft wird? Oder falls ich mich geschlagen geben muss, hat jemand einige Kilometer Erfahrung mit den überall erhältlichen Lagern mit Kunststoff Käfig?
Ich würde jetzt einmal bei dem Achsenspezialist Eyermann / Danndorf nachfragen, der macht zwar hauptsächlich in aufgearbeiteten Achsen, aber vielleicht ist er auch bereit Tipps weiter zu reichen.
Bei Bedarf könnte ich Dir gern per PN Kontaktinformationen mitteilen.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
T2Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 709
Registriert: 22.02.2009 12:41
Wohnort: 67354

Re: Vorderachse restaurieren

Beitrag von T2Tom » 07.02.2020 17:21

Bei C&C schon probiert?

Grüße aus der Pfalz
Tom
"Niemals hätte ich mir träumen lassen, dass zu meinen Lebzeiten die Mehrzahl der Menschen ihr Gehirn
außerhalb ihres Kopfes in einem kleinen, flachen Etui mit sich herumtragen würde."

(Lutz Zimmermann, Braunschweig)

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 170
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: Vorderachse restaurieren

Beitrag von Sytronic1987 » 28.02.2020 15:21

Moin in die Runde,

erstmal vielen Dank für die Tipps! Ich habe nun beide Hinweise abgearbeitet und zur Probe eines der Schrottlager mit Kunststoff Lagerring eingepresst.

Tja, was soll ich sagen: Der Traghebel ohne Federpaket in meiner alten durchgerosteten Achse hat 0(!) Spiel. Das neue Lager mit Kunststoff Lagerring hat ein Spiel von 0,3mm am Traghebel. :abgelehnt:

Die Firma C&C habe ich per Mail angefragt und er hat sehr nett und ausführlich geantwortet. Er ist extra ins Lager gegangen, um die Lager anzuschauen. Sie sind nicht VW gebrandet, aber sein Lieferant behauptet die seien original von VW und top Qualität. Bei 23€ Versandkosten von der Insel ist mir das zu heiß für einen erneuten Versuch. :roll:

Nun bleibt mir noch die Möglichkeit die guten Lager aus meiner alten durchgerosteten Achse raus zu ziehen. Hat hier jemand im Forum einen von diesen auf den vorigen Seiten beschriebenen tollen Ausziehern, oder einen anderweitig geeigneten, um die Lager zerstörungsfrei raus zu bekommen? :P


Vielen Dank und Grüße
Marvin

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2078
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Vorderachse restaurieren

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 28.02.2020 19:12

Hallo Marvin,
Sytronic1987 hat geschrieben:
28.02.2020 15:21
Nun bleibt mir noch die Möglichkeit die guten Lager aus meiner alten durchgerosteten Achse raus zu ziehen. Hat hier jemand im Forum einen von diesen auf den vorigen Seiten beschriebenen tollen Ausziehern, oder einen anderweitig geeigneten, um die Lager zerstörungsfrei raus zu bekommen? :P
ich habe mir mal so eine Platte, wie sie in den Graphiken dieses Freds in violett dargestellt ist, auf einem Campingplatz gefeilt. Ist kein Ding. Ein Stück 5 mm Stahl und ein behelfsmäßiger Schraubstock. Und natürlich einen Auszieh-Hammer oder eine Gewindestange.

Viel Erfolg

Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 25 Gäste