Masseleitung am T2a Rücklicht?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Masseleitung am T2a Rücklicht?

Beitrag von JanT2a » 10.05.2009 23:38

Hallo Ihr Bussler, als ziemlicher T2a -Frischling (bzw. der letzte ist so lange her, das er damals noch unter Gebrauchtwagen lief), hab ich gleich mal ne Frage an Euch.
Heute habe ich aus gegebenem Anlass (Blinkerrelais-Flimmern) mal versucht ein wenig meine Elektrik hinterm Tacho zu kämmen. Dabei stieß ich auf etwas, das mir komisch vorkam: (auf vieles, erwartungsgemäss, wenn man nachgerüstete Intervallwischer, Radio und Zigarettenanzunder und Kongrollblinkleuchte für Anhängerbetrieb sein eigen nennen darf, aber eine Sache fand ich besonders komisch)
Ist es normal, das bei den kleinen T2a Rücklichtern hinten an einer der Schrauben, die das Glas hält rückseitig noch ein Massekabel festgefrickelt wird? Das ist ja total bescheuert, wenn man ein Birnchen wechselt, fällt das natürlich ab und wird dann im Zweifelsfall von der Standheizung eingeatmet?
Viele Grüße, Jan
Bild

Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 19:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Masseleitung am T2a Rücklicht?

Beitrag von SebastianT2a » 11.05.2009 12:35

Zitiere mich mal selbst:
klang-architekt hat geschrieben: Hab nen Tip bzgl Masseverbindung:
Das Rückleuchtengehäuse muss ja mit Masse versorgt werden, da zwischen Metall (Karosserie) und Gehäuse eine
Gummidichtung ist bekommt man keine Masse; ich habe nach dem Verschrauben ein Massekabel mit so nem Ösenstecker auf die Schraube gesteckt und mit einer Mutter festgezogen ... Nachteil: Beim Birnenwechsel muss man jetzt erst diese
Mutter lösen und kann dann die Schrauben aufmachen, die den Chromring, Karosse und Rückleuchtengehäuse zusammenhält.
Wenn einem das zu blöd ist kann man auch mit ner kleinen Schraube die Masse direkt ins Gehäuse schrauben ...
Grüße, Sebastian
Viele Grüße, Sebastian
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Masseleitung am T2a Rücklicht?

Beitrag von JanT2a » 11.05.2009 12:56

Alles klar, also doch. Komisch, dass da nicht gleich über den Kabelbaum ein ordentlicher Massekontakt hergestellt wird, gehen doch schließlich genug Strippen und Stecker zu den Rückleuchten hin...

Danke für die Info! :thumb:
Bild

Benutzeravatar
MichaT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 894
Registriert: 26.07.2008 20:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Masseleitung am T2a Rücklicht?

Beitrag von MichaT2a » 11.05.2009 22:35

Ist zwar ne Weile her, daß ich da zuletzt rumgefummelt hab, aber ich erinner mich, daß am Lampengehäuse eine Steckzunge für ne Masseleitung ist. Oder nicht?!

Gruß,

Micha

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 27 Gäste